Italy · 8 Days · 26 Moments · June 2016

30 June 2016

Und schon ist der Abreisetag gekommen. Das geht immer alles viel zu schnell vorbei. Aber Neapel hat sich auf jedenfall gelohnt! Tschüss bis zur nächsten Reise 🙋🏻.

28 June 2016

Heute legen wir einen Faulenztag ein und schonen die Füße nur der täglichen Espresso muss sein. Außerdem haben wir uns eine neapolitanische Hochzeit angesehen. Mit Männern in Uniform - einfach nur heiß! Zumindest für uns Frauen... 😉

27 June 2016

Was gibt es schöneres: Leckeren Wein, Pizza, ein gutes Fußballspiel und alles bei Sonnenschein.
Mit der Seilbahn von der via Toledo in die Oberstadt. (4,50 €) Tagesticket.

26 June 2016

Mädelspause mit Cosmopolitan und Prosecco.
Spaziergang entlang der Küste von Neapel.

25 June 2016

Galeria Umberto
Teil zwei der grünen Tour durch die Oberstadt von Neapel.
Alle guten Dinge sind drei. Zum Schluss kommt die grüne Route.
Kleine Auszeit mit Espresso und Bruschette al pomodoro.
Auf geht's zum Test der roten Route.
Die blaue Linie ist sehr empfehlenswert. Man bekommt einen schönen Eindruck von der Küste Neapels.
Jetzt machen wir mal richtig ein auf Touristen und fahren mit den Hop on/off Bussen. Zu erst testen wir die blaue Route.

24 June 2016

Am Ende des Tages haben wir uns eine leckere Pizza verdient.
Impressionen des heutigen Tages - Teil 2.
Impressionen des heutigen Tages.
Das schöne Wetter auf der Terrasse des Hotels genießen und ein bisschen in den Büchern schmökern. Herrlich!
Jetzt haben wir auch mal einen Blick in die Kirche von Carpodimonte geworfen. Hier laufen gerade wieder die Vorbereitungen für eine Hochzeit mit wunderschöner Blumendeko.
Gerade in den Genuss von typisch neapolitanischem Frühstück gekommen. Für Kinder mit Sicherheit eine ware Freude morgens schon Kuchen und Gebäck essen zu dürfen. Für Personen mit Fructoseintoleranz nicht so einfach etwas ohne Zucker zu finden. 😉
Guten Morgen Sonnenschein! Das Foto zeigt den Blick aus unserem Fenster. Was das für ein Gebäude ist, müssen wir noch herausfinden.

23 June 2016

Wir haben am ersten Tag schon viel gesehen. Jetzt geht es erst mal ins Bett. Grand Hotel Carpodimonte. Gute Nacht!
Großartige Pasta gegessen, leckeren Wein getrunken und dann auch noch einen Limoncello als Dessert bekommen.
Castel Nuovo direkt gegenüber dem Hafen
Und schon sind wir in Neapel. Mit dem Taxi fix vom Flughafen bis zum Hotel. Ein sehr netter Taxifahrer, der allerdings auch erst mal 5 Euro Trinkgeld für sich einbehalten hat. Na ja. Andere Länder andere Sitten.
Auf geht's Richtung Düsseldorf Flughafen. Deutschland zeigt sich zum Abschied von seiner sonnigen Seite.
7 Uhr ging der Wecker. Viel zu früh! Mein Kopf weiß noch nicht, dass er im Urlaub ist und die ersten Gedanken drehen sich um den Job. Aber stop! Ich habe Urlaub... So langsam fällt der Groschen. Bis ich aber im totalen Urlaubsmodus bin wird es noch ein paar Tage dauern.