Egypt · 7 Days · 32 Moments · May 2016

Margrit Zimper

Tauchen im Roten Meer


28 May 2016

Tolles Geographiepausenfüllerspiel entdeckt. "Wo liegt das?". Weiß einer, wo Dschibuti liegt? Oder Lesotho oder Guinea-Bisseau oder Burkina Faso? Niger, Nigeria oder Liberia? Nee? Ich aber. Und es fühlt sich guuut an

27 May 2016

Revier 11: Tobia arba (7 Säulen) Am Ende wird alles gut
Revier 10: Tobia Island Bin an Deck geblieben. Schlafen
Revier 9: Ras Abu Soma Makrele gesehen oder Thunfisch oder was das war. Und Drift Dive wonn weh (one Way) mit Zodiac. Hochgeschossen von 19m auf 6m. Von Gruppe getrennt. Alle stinkig. Desaster
Early morning diving. 4 Uhr aufstehen. Grummel

26 May 2016

Revier 8: Shaab Sheer Ost 67min. Großen Adlerrochen gesehen. Toller Korallengarten. Top!
Revier 7: Shaab Sheer West Die uns bis hier gefolgten Delfine waren unter Wasser leider nicht mehr wiederzufinden. War ziemlich langweilig
Delfine!!

25 May 2016

Hier wurde Volkers Haar (nicht zu verwechseln mit volles Haar) in würdevollem Rahmen seebestattet. Ruhet in Frieden, ihr dünnen Lohden!
Revier 6: Panorama Ost Conny und ich haben lieber das Deck gehütet. Wir haben verpasst: Thunfisch, Meeresschildkröte, Barrakuda, Glasfisch usw.
Bupp, ab sindse
Taucher sind ein eigenes Volk. Kurz vor dem Tauchgang herrscht helle Aufregung. Jeder fährt seinen eigenen, hektischen Film während er sich in die Ausrüstung quält. Unter Wasser dann die völlige Stille. Das mag ich sehr - nicht reden können. Ist auch gar nicht nötig. Oben dann die absolute Euphorie, obwohl sich mit letzter Kraft auf's Deck gehievt wird. Alle plappern wild, als müssten sie die knappe Stunde Schweigen nachholen. Jeder hat dies und das gesehen und einigen hat's hier und da gedrückt. Diese Euphorie ist fast unheimlich. Ich denke ja, das hat mit der unnatürlichen Atmung aus der Flasche zu tun. Druff! Und dann kommt der beste Teil: Gruppenchillen auf dem Sonnendeck, meist wieder ähnlich schweigsam wie unter Wasser. Was ein Egotrip. Taucher haben Savoir vivre. Besonders attraktiv sind sie allerdings nicht.
Revier 5: Panorama Süd Conny und ich schnorcheln nur. Wenn überhaupt edit: nix schnorcheln
Ist der dritte Tag mit starkem Wind. Heute mit bislang stärkstem Seegang. Conny und Peggy hat's schon zerledert. Und ich hab auch schon nach dem nächstgelegenen Mülleimer gesucht

24 May 2016

Endlich
Rückfahrt
Revier 4: Tobia Kebir (großer Tobias) Viele Fische gesehen, die ich allerdings nicht benennen kann
Diesmal meine Mission: ich esse alles. Rohes Gemüse und Obst, Pasten, Süßkram, Salate, Eis. Alles! Und Zähne putzen mit Leitungswasser. RocknRoll!!!
Essen gibt's natürlich auch. Selbstgemacht in der Bordküche von flinken Äjüpterhänden
Revier 3: Gamul Soraya (kleines Kamel) Hat ja mal gar nichts geklappt. Andere Maske probiert. Unter Wasser gemerkt is undicht. Ganz fest gezogen. Kopfschmerzen gekriegt. Aber unten geblieben. Wieder Maulsperre gekriegt. Gefroren. Pissen gemusst. Die ganze Zeit nur hoch gewollt. Aber durchgehalten. Nich so toll
Dat schreckliche Leben - eine Farce
Schönen Gruß zurück <3
Find ich irgendwie gut mit dem Spiegel so

23 May 2016

Revier 2: Tobia Soraya (kleiner Tobias) Hier waren wir auch vor 2 Jahren, erinnere ich. Tausende Fische
Revier 1: Abu Soma Garden (Papa Soma Garten) 23m, verschiedene Fische gesehen
Mann, sind die am Arsch 🙁

22 May 2016

Krasse Hood
Die Onda ist ready for Departure
Ekelhaft hier
Von der Servicewüste Deutschland in die einfach nur Wüste
Leinen los. Wär gut, wenn wirs überleben.