Malaysia · 1 Days · 2 Moments · September 2016

25 September 2016

Auf nach Kuala Lumpur! Wir machten einen kurzen Zwischenstopp in Kuala Lumpur und nahmen noch ein bisschen Malaysia mit auf unsere Reise. Nachdem wir in Kuala Lumour mit sehr sehr viel Hunger ankamen a√üen wir am Flughafen sehr gute Reisgerichte. Leider war Linas so scharf das sie fast gar nichts von ihrem Gericht essen konnte und an ihrer Sprite nuckelte ūü§ź Schon am Flughafen vielen uns die unglaublich g√ľnstigen Preise f√ľr essen auf. Wir organisierten uns mithilfe der Beschreibung unseres Hostels einen Busplatzt und fuhren zun√§chst eineinhalb Stunden durch die Stadt. Der erste Eindruck von Kuala Lumpur war, dass in dieser Stadt viel versucht wird in der Struktur amerikanische St√§dte nachzuahmen. Auf dem Weg in die Innenstadt kamen wir an vielen weitl√§ufigen Wohnsiedlungen und H√§usern vorbei die sowohl vom Stil, als auch von der Lage an die Suburbs erinnerten. Au√üerdem fiel uns auf, dass der Islam hier sehr den Alltag der Menschen pr√§gt.
Wir kamen nach eineinhalbstunden Busfahrt und einem kleinen Fu√üweg am Hostel an. Wie waren direkt von der unglaublich famili√§ren und freundlichen Stimmung in dem Hostel √ľberrascht. Das Hostel lag in einer schmuddeligen Seitenstra√üe und als wir ankamen war gerade ein Stromausfall. Alle Backpacker und Personal sa√üen auf einer kleinen Couch dem Boden und Sitzs√§cken und unterhielten sich. Wir wurden so ein bezogen als w√ľrden wir jeden kennen und es war einfach so so so witzig. Jeder hier hat gefragt ob man mitkommen m√∂chte in die Skybar essen und und und. Leider waren Lina und ich zu sp√§t dran, um mit der Rezepzionistin des Hostels essen zu gehen deswegen erkundeten wir Chinatown auf eigenen Faust. Ich liebe Chinatown! Dieser Mix aus engen St√§nden mit interessanten Sachen und dem Geruch von essen ist super. Ein Obstverk√§ufer lie√ü mich eine Mangostean probieren. Sehr lecker die Teile und die Litschis sehen hier auch total anders aus. Leider stinkt es hier an jeder Ecke ein wenig...