United States of America · 18 Days · 27 Moments · August 2015

Judith Sch.

Roadtrip USA New York & Boston 2015


4 September 2015

Bald sind wir wieder zu Hause...

3 September 2015

JFK Flughafen New York Gleich startet unser Flieger.... ✈️

2 September 2015

Den letzten Tag in New York haben wir mitten in Manhattan verbracht!Vom riesigen Busbahnhof "Port Authority" ging's erst mal in den Central Park. Vorbei am Strawberry Field, wo die Gedenkstätte für John Lennon liegt, bis zum Metropolitan Museum of Art! Von da ab ging's die 5th Avenue runter, wo wir die riesen Flagship-Stores bewunderten! Nach einem leckeren Abendessen im Bryant Park und einem abschließenden Besuch am Times Square, mit Hebräischer Party Musik, traten wir müde den Weg nach Hause an!

1 September 2015

Am Abend konnten wir dann dank des NY Wassertaxi den Sonnenuntergang von Jersey City aus beobachten...wenn die ganze Stadt anfängt zu glitzern...fantastisch!
In der Stadt waren wir sehr beeindruckt und ergriffen von dem 9/11 Memorial. Als wir das erste Mal in NYC waren, war am Ground Zero noch eine riesige Lücke und Baustelle-jetzt findet man auf den ehemaligen Fundamenten der zerstörten World Trade Türme wunderschöne Wasserpools, die an den Anschlag und dessen Opfer erinnern.
Liberty Island Besonders gefreut haben wir uns heute auf die Lady Liberty-die Freiheitsstatue. Der Besuch auf Liberty Island lohnt sich wirklich - die Bootsfahrt macht Spaß und man hat einen tollen Ausblick auf die Skyline!
🎼If I can make it there I'll make it anywhere It's up to you New York, New York🎶 *F.Sinatra* Heute waren wir in der Stadt unterwegs die niemals schläft: New York! Es gibt wenige Orte, die so deutlich alle Unterschiede aufzeigen wie der Big Apple. Alt-Neu, Arm-Reich, Sauber-total verdreckt.... Aber sobald man hier ankommt wird man auf positive Weise verschluckt. Wir sind durch die Straßen gelaufen und konnten uns nicht satt sehen an den Gegensätzen, den riesigen Hochhäusern und den lebhaften Straßen! Apropos Straßen, es gibt in Amerika keinen Ort an dem wir schon Auto gefahren sind, an dem es so schlechte Straßen gibt, wie in und um New York! In Queens oder der Bronx fährt man über Schlaglöcher, die so tief sind, dass man sich fragt ob da jemand den Gullideckel geklaut hat!

29 August 2015

Unser letzter Tag auf Cape Cod ging gestern zu Ende...heute fahren wir die letzte Etappe: nach NYC🗽

28 August 2015

Nach einem Stadtbummel in Hyannis haben wir uns heute mal sportlich betätigt und sind Kajak gefahren...jede Menge Spaß...und morgen garantiert Muskelkater!!!!

27 August 2015

Gestern haben wir Cape Cod erkundet...bis zum Äußersten Zipfel nach Provincetown. Dort waren wir am Race Point: einem wunderschönen Strand von dem aus man Buckelwale beobachten kann. Auf dem Weg dorthin fährt man an den, für diese Gegend typischen Häusern vorbei, die hier den Charme der Insel ausmachen...

26 August 2015

ENDLICH MEER! Heute sind wir im wunderschönen Cape Cod angekommen und haben unser zuckersüßes Zimmer im Escape Inn bezogen. Die Strände sind hier wunderbar naturbelassen, das Wetter war toll und wir haben es genossen einfach mal am Strand zu sein und ein gutes Buch zu lesen. Mal sehen was der Tag morgen bringt- aber was wir heute gesehen haben gefällt uns schon mal super gut. Schöne kleine Orte, pastellfarbenen Holzhäuser mit weißen Holzläden und einladender Veranda...gute Luft...tolle Strände. Ein Ort zum Glücklichsein!

25 August 2015

Unser Tag gestern hat uns einmal quer durch Boston geführt. Zuerst sind wir mit der U- Bahn nach Camebridge gefahren um dort über den Campus der berühmten Harvard Universität zu schlendern. Dort wurden gerade die Freshman/Erstsemester begrüßt,was wirklich lustig zu beobachten war. Wie man es aus amerikanischen Filmen kennt standen überall Pavillions in denen sich verschiedene Gruppierungen vorgestellt haben und vor den einzelnen Wohnhäusern parkten Eltern mit vollgepackten Autos um ihre Kinder ins Studium zu verabschieden. Zum Mittagessen haben wir uns ein gemütliches Plätzchen an den Quincy Markthallen gesucht um dann den Nachmittag an der Waterfront zu verbringen.

24 August 2015

Heute war es sooo schrecklich schwül...aber wir waren hart wie Stahl und sind trotzdem den ganzen Freedom Trail gelaufen...vorbei an allen historischen Sehenswürdigkeiten in Boston! Tschakka! Im Park in der Innenstadt begegnen einem immer wieder sehr vorwitzige Streifenhörnchen auf der Suche nach Essbarem! Morgen werden wir mal das Wetter abwarten, aber auf jeden Fall wollen wir noch zur Hafenpromenade...ich werde euch berichten!

23 August 2015

Unseren ersten Tag in Boston haben wir im Fenway Park-dem Heimstadion der Red Sox verbracht! Wir hatten Karten für das Spiel Boston Red Sox gegen Kansas City Royals! Wie immer war die Stimmung im Stadion der Hammer-auch wenn Boston im letzten Inning den Sieg verschenkt hat... Der Fenway Park ist eins der ältesten Baseballstadien in denen noch gespielt wird und liegt direkt in der Innenstadt. Trotz Regenwetter hatten wir Riesenspass!

22 August 2015

Am Nachmittag waren wir in Bethel und haben uns das riesige Gelände von Yasgurs Farm angeschaut auf dem 1969 rund 400.000 Musikfans drei Tage lang Musikhistorie geschrieben haben! Im Bethel Woods Museum konnten wir dieses besondere Event in Form einer mitreißenden Ausstellung miterleben. Ein super Tag für uns: wir sagen nur Peace!!
Nachdem wir gestern Strecke gemacht haben und den ganzen Tag mit kleiner Shoppingunterbrechung gefahren sind, stand der heutige Tag unter dem Motto: LOVE - PEACE & ROCK'N ROLL Wir waren in Woodstock und Bethel, wo 1969 das legendäre Musikfestival im Summer of Love stattfand. Ein absolutes Muss für jeden, der sich für Musikgeschichte interessiert.... Woodstock ist ein kleines Örtchen in den Catskills -NY: sehr charmant, gemütlich mit Hippieflair. Überall findet man kleine Boutiquen oder Hippieläden. Viele Musiker der 60er und 70er haben und hatten hier ihr Zuhause. Bei super Wetter haben wir im Sonnenschein Frozen Cappuchino und Cupcakes genossen und sind über den Flohmarkt geschlendert...der ein oder andere Einwohner scheint hier auf sympathische Art in der Hippiezeit hängen geblieben zu sein... Aus manchen Läden riecht es nach Räucherstäbchen und die Mischung aus New Age, guter Musik sowie gutem Essen und Gastfreundlichkeit macht Woodstock zu einem Ort, den man gerne besucht.

21 August 2015

Anschließend sind wir mit der "Hornblower", einem kleinen Boot mitten in die Fälle gefahren..nass waren wir ja jetzt sowieso.... Das war unser Highlight des Tages oder wie der Ami sagen würde Awesome! Man steht inmitten von schäumender Gischt wie im Platzregen, fühlt sich klitzeklein und sieht die gigantischen Wasserfälle aus der Ameisenperspektive. Das schönste: ein wunderschöner Regenbogen begleitet einen während der ganzen Bootsfahrt.

20 August 2015

Gestern begann der Tag für uns mit Regenwetter...deshalb haben wir die Zeit genutzt und mal so richtig gemütlich und ausgiebig in einem unserer Lieblingsrestaurants "Perkins" gefrühstückt. Als gegen Mittag das Wetter besser wurde, haben wir uns auf den Weg zu den Fällen gemacht um dort die Journey behind the Falls zu buchen. Nachdem man mit Regenponchos eingedeckt wird fährt man mit einem Lift unter die Erde und kann durch Tunnels hinter die Niagarafälle gehen! Das Ganze war richtig super aber auch ein bisschen gruselig! Absolut nicht für Menschen mit Platzangst! Von einer Plattform unterhalb des Wasserfalls hat man einen fantastischen Blick-wird aber natürlich nass bis auf die "Unnabux"😄
Nach einer kurzen Verschnaufpause dann auf zur nächste Etappe: 250km nach Kanda! Unser nächstes Ziel sind die Niagarafälle. Wir haben uns schon am Vorabend ein Hotelzimmer reserviert und haben deshalb keine Eile! Die Fahrt entlang am Ufer des Seneca Lake: einfach schön. Wunderschöne amerikanische Holzhäuser mit Ausblick auf den See stehen hier...beneidenswert! Die Einreise nach Kanada war trotz streng blickender Grenzschutzbeamtin ziemlich einfach! Unser erster Spaziergang zu den riesigen Wasserfällen: einfach unbeschreiblich! Und auch hier zaubert die untergehende Abensonne ein tolles Licht! Das bebende Krachen der Wassermassen, die Gischt, die meterhoch in der Luft steht...einfach unbeschreiblich...
Unser Tag gestern startete mit der Fahrt nach Watkins Glen-ein kleiner Ort am Seneca Lake. Unser Ziel der Watkins Glen State Parc - eine lange, schmale und steile Felsschlucht durch die sich ein Wasserlauf zieht! Ein wunderschöner Wanderweg erwartet uns-zwischen moosüberzogenen Stufen und wilden Wasserfällen fühlen wir uns ab und zu wie in einem Märchenfilm- es fehlen nur noch die Kobolde die zwischen den Wurzel uriger Bäume herausblinzel. Hinter jeder Abzweigung ergeben sich neue fantastische Ausblicke und man braucht für die 3km lange Steigung die doppelte Zeit, da man sich nicht satt sehen kann! Eine kühle Dusche unter Wasserfällen kühlt uns ab, es sind 32 Grad in Watkins Glen...

19 August 2015

Watkins Glen State Parc

18 August 2015

Nachdem wir heute Morgen in Newark gestartet sind haben wir ca. 400 km hinter uns gebracht und sind seit heute Mittag in Ithaca - einer kleinen Stadt im Norden von New York. Die Gegend hier nennt sich Finger Lakes und bietet eine traumhaft schöne Natur. Ithaca liegt am unteren Ende vom Cayuga Lake inmitten von Bergen, die mit Bächen und Wasserfällen durchzogen sind! Wir sind heute den Gorge Trail gewandert- immer entlang der Buttermilk Falls...ein Wanderweg wie aus dem Märchen, der einen an 10 wunderschönen Wasserfällen entlang führt. In der Finger Lakes Region gibt es viele schöne State Parcs..mal sehen welchen wir uns morgen aussuchen!

17 August 2015

New York empfängt uns mit schwül heißer Luft und Sonne die sich durch den Dunst der Stadt brennt! Mit unserem Mietwagen starten wir: einmal quer durch Manhattan-unser Ziel ist Newark in New Jersey! Dort übernachten wir um am nächsten Morgen ins Landesinnere zu fahren! In New York werden wir erst die letzte Woche unserer Reise sein... Da es mittlerweile Abend geworden ist geraten wir bei unserer Fahrt nach Newark in die Rushhour...Taxis,Autos,jede Menge Menschen sind in Manhattan unterwegs... Die untergehende Abendsonne taucht alles in ein einladendes Licht und die Stadt hinterlässt wie schon bei unserem ersten Besuch einen spektakulären ersten Eindruck!
Das Wetter in Frankfurt: zum Wegfliegen! Gleich geht's los...New York wir kommen!