Sweden · 4 Days · 32 Moments · May 2013

Andreas Roettl

Frühlingsbeginn in Stockholm


3 June 2013

Von T-Centralen mit dem Bus zurück nach Arlanda Wir haben vor der Abfahrt in Cityterminalen nochmals eine Tunnbrödsrulle gegessen und sind dann mit dem Gepäck zur "Terminalslingan". Hierbei ist es wichtig den Richtigen Terminal zu erwischen. Der Bus nach Arlanda hat bei uns auf Terminal 3 gehalten. Die Rückfahrt mit W-Lan war gleich unkompliziert wie die Hinfahrt. Das Ticket hatten wir ja bereits gebucht.

2 June 2013

Bakfickan - The Hip Pocket - Restaurant Das Bakfickan, ein hippes Restaurant das direkt an die Opera Bar angrenzt, bietet nur Platz für 28 Gäste an der großen Bar oder an den kleinen Tischen. Sie setzen auf traditionell schwedische Küche und bieten tolle Qualität zu angemessenen Preis, wobei ein Restaurantbesuch in Stockholm generell nicht mit heimischen Preisen verglichen werden kann. Für die berühmten Köttbullar zahlt man hier 160SEK, für ausgefallenere Speisen wie Lachs mit Dill und Kartoffeln 190SEK. In der Sommerzeit gibt es auch Sitzplätze im Freien! Absolut empfehlenswert!
Östermalms Saluhall Ein Muss bei jedem Stockholmbesuch! Die Saluhall ist eine Art Feinschmeckermarkt, ein Tempel des feinen Essens! Ein Mix aus Architektur der 80er (rotes Backsteingebäude mit herrlichen Eisengerüsten von Isak Gustav Clason) mit herrlichen Düften und heimischen Delikatessen gepaart. Öffnungszeiten: Monday-Thursday: 9:30-18:00, Friday: 9:30-19:00, Sunday: 9:30-16:00 Achtung! Feiertags geschlossen, deshalb hatten wir leider Pech
Aussicht vom Skansen Wenn man sich eher im linken oberen Eck des Skansen befindet, hat man eine tolle Aussicht nach Östermalm und hin zum Nordischen Museum. Wir sind nach dem Skansen Besuch mit der Tram Linie 7 beim Nordischen Museum (beeindruckend!) und beim Vasa Museum vorbeigefahren.
Tiere im Skansen Von der großen grauen Eule über den Wolf, den Braunbär, Roben bis hin zum Elch und Schafen ist hier alles vertreten. Die meisten Tiere kann man ohne weitere Bezahlung sehen und beobachten. Möchte man z.B. IN das Gehege der Lemuren, bezahlt man extra. Die Gehege sind sehr groß angelegt und Tiere wirken sehr glücklich meines Erachtens :)
Skansen Freilichtmuseum Was soll ich über das Skansen Freilichtmuseum schreiben, außer das es hier total schön war! Trotz Feiertag haben sich die vielen Menschen im Park gut aufgeteilt. Das Skansen ist das erste Freilichtmuseum der Welt. Es ist eine Mischung aus Naturwanderwegen, einem Zoo, typisch schwedischen Bauten und Akteuren in traditioneller Kleidung, welche Aktivitäten des Lebens von Früher durchführen. Man kann einem Glaser zusehen oder der Bauersfrau beim Stricken. Die ganze Atmosphäre war gelassen und entspannt. Leute haben in der Wiese gelegen und jeder hat sich wohlgefühlt als würde man wirklich dort wohnen! Ein tolles Erlebnis! Eintritt: 110 SEK für Erwachsene, keine Studententickets. Es gibt auch viele Attraktionen für Kinder im Skansen für welche gesondert bezahlt werden muss.
Fähre: Slussen - Skeppsholmen - Djurgården Mit der Djurgårdsfärjan geht es von der Fähr-Station Slussen hinüber zur grünen Lunge von Stockholm, Djurgården! Es gubt auch einen Zwischenstopp auf Skeppsholmen. Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich die Fährfahrt empfehlen kann. Sie dauert nicht lange und kostet dafür viel und leider hatten wir keine Bewegungsfreiheit wegen der vielen Menschen am Feiertag. Nächstes Mal würde ich mit der Tram Linie 7 fahren! Preis für Erwachsene: ca. 50SEK
Bistro Fotografiska Geniale Aussicht aus dem Kaffee im 2.Stock! Es gibt sehr gutes Essen, da wir aber noch nicht hungrig waren haben wir wieder zur traditionellen fika eine unglaublich gute Zimtschnecke (angeblich die besten der Stadt) und einen Kaffee gehabt. Preise: 30SEK (Zimtschnecke) 35SEK (Cappuccino)
Fotografiska Museum Das Fotografische Museum ist in gewisser Weise ein Insidertipp denn es ist bestimmt kein typisches Touristenziel! Als Liebhaber der Fotografie ist man hier sehr gut aufgehoben! Wir hatten das Glück und es gab eine tolle Ausstellung über Ruud Van Empel. Die aktuellen Aussteller kann man sich vorher über die Website ansehen. Der Eintritt: 90SEK für Studenten und 120SEK für Erwachsene.
Toller Aussichtspunkt über die Stadt und Richtung Djurgården In der Früh gingen wir wieder zu Fuß die Hornsgatan entlang bis Slussen. Danach sind wir hinunter zum Meer und am Hafen entlang gegangen. Kurz vor dem Fotografiska gibt es ein paar Bänke von denen aus man eine tolle Aussicht hat! Perfekt für ein Panoramabild der Stadt! (Gehzeit: ca. 20min)

1 June 2013

Shopping in Götgatsbacken Die Einkausstrasse des Hipster-Viertel Södermalm ist sehr belebt. Götgatsbacken ist der nördlichste Teil der Götgatan. In der Fußgängerzone findet man rechts und links Shops wie Monki, American Apparel, Twist&Tango für coole Kleidung oder Designtorget oder Granit für Wohnaccessoires und Design.
Urban Outfitters Ein Highlight! Stockholms UO ist in einem früheren Mouline Rouge untergebracht. Die Luster von früher zieren immer noch die Verkaufsflächen und auch die Bühne mit den schweren roten Samtvorhängen und hölzernen Stiegen gibt es noch! Absolut einen Besuch wert nicht nur wegen der coolen Kleidung ;)
Nordiska Kompaniet (NK) NK ist ein "department store" der allerfeinsten Klasse. Empfangen wird man in einer goldbesetzten Eingangshalle mit Blick auf alle Stockwerke! Von Haushaltswaren über Damen/Herrenmode bis hin zu Essen gibt es hier alles. Es gibt eine famtastische Uhren-Ausstellerfläche und natürlich tausend andere Dinge die bemerkenswert sind. Das teure und edle NK - zumindest einen kurzen Blick in die Eingangshalle werfen ;) Danach kann man immer noch linkerhand H&M, der ja bekannterweise in Schweden geboren ist, einen Besuch abstatten!
Kungsträdgården Vorbei an der Oper und der St Jakobs Kyrka kommen wir zum Kungsträdgården, der von der omnipräsenten NK Werbetafel überwacht wird. Ein herrlich kitschiger Park der sich an großer Beliebtheit nicht nur bei Touristen erfreut. Der Kunstrasen lädt zum Hinlegen ein und dahinter erblühten rund 100 Bäume in prachtvollem Rosa, die den Frühling und uns willkommen hießen. Alle Leute entlang der Allee machten Bilder und Portraits und freuten sich so wie wir! Eine Szene wie im Film! Im Winter erfreut man sich hier über einen Eislaufplatz!
Riksbron Eine absolut fantastische Aussicht auf beide Seiten um ein paar Bilder zu schießen! Hier ist unser Postkartenmotiv entstanden, das wir über die Österreichische Postkarten App versendet haben! Den was die Daheimgebliebenen am meisten freut, ist immer ein Foto! :)
Durch Helgeandsholmen spazieren Von Gamla Stan ausgehend sind wir über die Riksgatan gegangen und durch Helgeandsholmen hindurch. Hier befindet sich das heutige Parlaments Gebäude. Es gibt auch eine 1stündige englische Tour (SA und SO) durch das "Riksdagshuset" wobei der Eintritt frei ist. Mehr Info dazu über die Website.
Gamla Stan - Spaziergang in der Altstadt Die zwei bekanntesten Straßen Västerlånggatan und Stora Nygatan sind sehr touristisch, aber trotzdem wunderschön. Geht man etwas fernab der Hauptwege findet man einen Altstadtkern der seit dem Mittelalter unberührt erscheint. Entlang der touristischen Wege finden sich viele Shops mit Souvenirs und kleinen Läden.
Kaffee "Kaffekoppen" am Stortorget-Platz Unbedingt hier einkehren! Das typische "fika" - eine schwedische Gewohnheit eine Getränk mit einer Kleinigkeit zum Essen - kann typischerweise Kaffee und Kuchen sein, aber auch ein leckeres Sandwich mit heißer Schokolade wie wir es bestellt haben! Die Preise: ~60SKR (sandwiches) und 34SKR (cappuccino) Total lecker! Unbedingt vor 12:30 damit man noch in der Sonne sitzen kann!
Wachablöse beim Königspalast Ich bin kein großer Fan von Wachablösen, aber wer so etwas noch nie gesehen hat, sollte es sich trotzdem ansehen. Die schwedischen Uniformen sind sehr schön :) - blitzblau mit goldenem Helm! Das Spektakel findet jeden Tag um 12'15 statt im "Yttre Borggården". Begleitet werden die Wachen von Musikkorps! Wir sind zufällig dazu gestoßen, als wir uns den königlichen Palast "Kungliga slottet" von Außen angesehen haben. Dieser wird nicht mehr bewohnt, deshalb können auch Teile davon besichtigt werden. Das Schloss ist angeblich eines der bemerkenswertesten Barockbauten in Skandinavien. Die königliche Familie wohnt in Schloss Drottningholm (etwas außerhalb Stockholms).
Spaziergang am Hafen Bevor wir uns Gamla Stan von "Innen" ansehen, sind wir von Slussen aus am Kai Skeppsbrokajen entlang spaziert. Dieser führt einen direkt hin zur Straße Slottsbacken, die neben dem Royal Palace verläuft und an der man hoch spazieren kann bis zum "Yttre Borggården".
Aussichtsplatz Durch Zufall haben wir diesen Aussichtsplatz entdeckt bei unserem morgendlichen Spaziergang in die Stadt. Wir sind dem Weg "Monteliusvägen" gefolgt und zu einer Platform gekommen, von der aus man eine nette Aussicht hat. Wer in der Nähe wohnt, sollte auf jedenfall vorbei sehen!

31 May 2013

typisch schwedische belegte Brote Man nehme: für jeden ca. 2 Eier und koche sie. Die hart gekochten Eier werden geschält und in Scheiben oder Spalten geschnitten. Das weiche Knäckebrot wird mit Butter bestrichen und danach kommt der Shrimps-Käse darüber. Die Eier oben auf und fertig ist das typische Brot. Alternativ: mit Lachs oder Kaviar kombinieren!
Hemköp Mariahallen Um Stockholm wie ein Einheimischer zu erleben, sollte man auch unbedingt einmal etwas Einkaufen gehen und kochen. Wir waren begeistert von Hemköp, einem zweistöckigen Supermarkt mit allem, was das Herz begehrt. Von der Brotabteilung, über die netten Süßigkeitenständer bis hin zum frischen Fisch. Besonders interessant: die Vielfalt an "Tubenessen". Auf unserer Einkaufsliste: Shrimps-Käse (der gelbe RökOst), weiches Knäckebrot, Eier, Lachs, Kaviar und Butter. Fürs das Frühstück: Joghurt und Obst.
Platz bei der "Stadsbibliotek" Die Stadtbibliothek "Stadsbibliotek" wurde von Gunnar Asplund entworfen und ab 1924 umgesetzt. Es ist eines der Gebäude, das als schwedisches Meisterwerk betitelt wird im Stil des Neo Klassizismus. Im zylindrischen Teil ergibt sich ein wunderschönes Panorama an Büchern! Der Eintritt kostet 50SEK pro Erwachsenen. Der Platz vor der Stadsbibliotek ist auch sehr schön! Ein kleiner Park mit Spazierwegen auf einem Hügel zum Observatorium. Unten befindet sich ein Bassin der eigentlich mit Wasser gefüllt ist. Viele Leute tummeln sich dort.
Ein Kaffee bei Jacobs Coffee Eine Kaffeepause vor der Stadtbibliothek! Auch wenn ich vom schwedischen Cappuccino nicht begeistert bin, da er eher ein Latte als ein Cappuccino ist, kann ich trotzdem empfehlen hier für ein Getränk Pause zu machen. Der Cappuccino kostet 35SKR. Man kann draußen sitzen und die Sonne genießen.
Bik Bok Wir sind zufällig an diesem netten Laden vorbei gekommen und ich konnte nicht anders, als mir die netten Kleider und alle andere Sachen anzusehen. Es gibt wirklich tolle Accessoires, ausgefallene Tops, Jacken, Jeans etc etc. zu normalen Preisen (ähnlich H&M). Bik Bok ist eine Kette, denn ich habe noch viele andere Läden entdeckt in Stockholm. Ein Besuch wert für jede modebewusste junge Dame ;)
Humlegården - ein toller Park Wir haben zwei Stunden in diesem Park verbracht. Der kleiner als gedachte grüne Fleck mit wunderschönen Bäumen und vielen Bänken lädt zum Entspannen und genießen ein, sofern das Wetter stimmt. Auf den Spielplätzen tummeln sich Schulkinder und alle Leute sonnen sich in der Wiese :) Es gibt auch ein Lokal im Garten welches sich Debaser nennt.
Wo wohnen in Stockholm? Wir hatten das Glück und konnten im freien Apartment einer Freundin übernachten. Hätten wir jedoch nicht diese Möglichkeit gehabt, hätten wir bestimmt ein Apartment auf Airbnb gebucht. Ich habe hier eines ausgesucht, bei dem ich auf jeden Fall angefragt hätte. Es liegt in der Nähe von unserer Unterkunft und sieht sehr schön aus. Die Bewertungen sind sehr gut und auch die Nähe zur U-Bahn und zu Geschäften ist sehr gut! Die Wohnung von Samir (Vater von zwei Kindern) ist 70m2 groß und bietet Platz für bis zu 4 Personen. Generell ist Södermalm ein sehr guter Ausgangspunkt um die Stadt zu besichtigen! Wir sind auch einmal zu Fuß nach Gamla Stan gegangen, da Stockholm nicht zu groß ist für solche Distanzen. Die Sicht von Södermalm (das teilweise sehr erhöht liegt und hügelig ist) in Richtung Altstadt ist sagenhaft!
Tunnbrödsrulle - ein Klassiker bei "Svenska Klassiker" Gleich angekommen sind wir in die Cityterminalen gegangen in denen sich eine Art Foodcourt befindet im unteren Geschoss! Insider Tipp: bei Svenska Klassiker ein Tunnbrödsrulle essen, ganz wie die Einheimischen! Mit Getränk um 60 SKR! Einfach Unglaublich gut!! Eine Art Palatschinke umhüllt eine gebratene Wurst mit Salat, Tomaten, Zwiebel und genialem Kartoffelpüree!
Öffi Karte access Mit der Access card von SL kann man alle Öffis benutzen. Es gibt verschiedene Variaten wie beispielsweise 24 Std (100SKR) /72 Std (200SKR) /7 Tage (260SKR) oder 30 Tage (690SKR). Wir haben uns jedoch für das normale Aufladen der Karte entschieden, damit wir Einzeltickets buchen können. Einzeltickets gelten 1 Std und kosten ca. 36SKR. Die Stadt ist recht klein, also kann auch viel zu Fuß besichtigt werden! Einfach eine Nummer ziehen, abwarten und beim Schalter eine Karte (20SKR) kaufen und aufladen! (nicht vergessen vor dem Anstellen eine Nummer beim Automaten zu ziehen!)
Vorbereitung - Busticket nach Stockholm buchen Um günstig vom Flughafen Arlanda in das Stadtzentrum zu kommen, haben wir den Tipp bekommen den Bus "Flygbussarna" im Vorhinein zu buchen. Es ist günstiger, ein Hin und Zurück Ticket bereits übers Internet zu buchen. Es gibt Erwachsenen-, Jugend- (16-25 Jahre) und Pensionisten-Tickets. Das "Adult Return" kostet 198 SEK, das "Youth Return" und "Senior Return" kostet 158 SEK. Es kann mit Kreditkarte bezahlt werden und das ausgedruckte Ticket nimmt man ganz einfach mit!
Info - Stadt und Umgebung Auf 14 Inseln ist Stockholm erbaut und wird durch 57 Brücken verbunden. Schon der Landeanflug war absolut schön mit Blick auf das zum Meer hin auslaufende "Archipelago" mit rund 24,000 Inseln! Der Kern der Stadt ist Gamla Stan. Das Hippe Viertel ist laut Einheimischen Södermalm und Langholmen! Djurgarden ist der weltweit erste Urbane Nationalpark und die grüne Lunge der Stadt! Normalm ist geprägt von Nachkriegsbauten - Östermalm hingegen beheimatet Reich und Schön mit den besten Häusern Stockholms!