France, Spain, Germany · 89 Days · 92 Moments · January 2018

Winterreise 2018 nach Cadiz mit Vito


15 April 2018

Sonntag, 15. April 2014, leicht bewölkt bei 14° bei der Abfahrt um 11:00,wir beschließen die 750 km ohne Zwischenstopp durchzufahren. Das Wetter ist gut, Richtung Osten wird es bis zu 20° warm. Kleiner Zwangsaufenthalt bei einen Tankstop in der Nähe von Langres, die Zapfsäulen drei und acht sind gesperrt und werden lange nicht freigegeben, so dass wir zur nächsten Autobahntankstelle weiterfahren müssen. Der Mann an der Kasse erzählt, dass die Pumpen erst freigegeben werden können, wenn bezahlt wurde. Scheint ein Problem zu sein. Siehe Foto Tankbeleg nächste Tankstelle. Ankunft in Saarbrücken Berlin 17:30 Uhr. entladen unser Auto, gegen 19:00 Uhr essen wir am Sankt Johanner Markt in der Galleria eine Pizza, danach treffen wir Jacques und Foufa im Restaurant Zahm zu einem Glas Wein.

14 April 2018

Samstag, 14. April 2000,10° in Santa Julia, die Nacht war angenehm, unsere Suite ist wirklich ruhig und komfortabel. Bei leichtem Regen reisen wir ab 11:00 Uhr,über Girona, die Pyrenäen, Richtung Avignon. Ankunft in ST Laurent des Arbres um 15:30 Uhr, wir beziehen zuerst unser Hotel, das wir auch schon im Januar 2018 bei der Reise nach Cadiz gebucht hatten. Wir sind wohl die einzigen Gäste. Kurz nach der Ankunft machen wir uns auf den Weg nach Uzès , dieser mittelalterlichen provencalischen Stadt, die im Kern touristisch verkommen ist. Bei dem regnerischen Wetter von heute sind allerdings ganz wenige Touristen unterwegs. Die Fahrt von unserem Hotel nach Uzès ist 30 km nicht ungefährliche Landstraße, daher beschließen wir, in der Nähe unseres Hotels zu Abend zu essen. Unser Hotelier bucht uns einen Tisch in dem Restaurant Louisia in der Nähe des Ortes. Dieses ist nicht schlecht besucht, aber das Essen ist schlecht und teuer. Die Bude stinkt nach Fisch, es ist ja ein Fischrestaurant 🤔?

13 April 2018

Freitag, 13. April 2018, sonnig und 20°am Mittelmeer, wir fahren um 11:00 Uhr los Richtung Tarragona, 50 km weiter verlassen wir die Mittelmeer-Autobahn Richtung Hinterland, um den großen Verkehr um Barcelona zu umgehen. Unser wunderschönes kleines 3 *** Hotel ist in St Julia de Vilatorta, einer Sommerfrische der Reichen aus Barcelona im letzten Jahrhundert. Ankunft 16:00 Uhr, wir haben die Suite gebucht, ein sehr schön auf alt gehaltenes Zimmer (Nr8) mit drei Balkonen in einem bunt gestrichenen alten Herrenhaus. 18:30 Uhr fahren wir nach VIC, einer mittelgroßen, alten, gut renovierten, zu einer anderen Jahreszeit wohl sehr touristischen Stadt in 7 km Entfernung. Sehr schön, sauber, viele Geschäfte und Restaurants. Wir finden zum Abendessen ganz in der Nähe der Plaza Major das Restaurant Divicnus, Wo wir ganz ausgezeichnet fünf verschiedene Gänge, eine Flasche Alberi new –Wein genießen zu einem sehr akzeptablen Preis (90 €/Gesamt) Ein Ort, an dem man noch einmal vorbeischauen sollte.

12 April 2018

Donnerstag, 16. April 2018,6° und regnerisch in Almagro, im Frühstücksraum trinken wir eine Tasse Kaffee und Essen ein Croissant, Heute geht es weiter in einer kurzen Etappe von 360 km an die Mittelmeerküste in Cullera Ankunft 16:00 Uhr im Hotel Santamaria, anschließend erkunden wir die Gegend Albufera , der belebteste Ort heißt El Palmar, viele Restaurants und vollkommen touristisch. Mitten im Naturschutzgebiet Albufera, wenn man dort essen gehen will, muss man auch dort ein Bett finden. Ziel danach, weiter im Süden, eine Lagune, die zu Cullera gehört. Dort ist es auch das Restaurant Casa Salvador, in dem wir 21:00 Uhr zu Abend essen 🥘 . Das Restaurant nennt sich die Kathedrale der Paella, aber seine beste Zeit ist vorbei. Im Sommer wird das Restaurant sicher immer voll sein, aber heute sind wir die einzigen Gäste. Die Paella ist nicht schlecht, aber an anderen Orten gibt es auch sehr gute Paellas. Ist einfach keine Reise mehr wert.

11 April 2018

Mittwoch, 15. April 2018, leicht bewölkt bei 18°,Abreise Cádiz 14:00 Uhr Über Sevilla und Cordoba in unser Parador in Almagro. Länge der Tour etwa 450 km. Optimales Reisewetter, leicht bewölkt, kein Regen, am Ziel ist es allerdings nur 10° und stürmisch, so dass man die Temperatur am Nullpunkt spürt. Ankunft 18:30 Uhr, kleiner Spaziergang durch die touristisch entwickelte kleine Stadt; die von uns ausgesuchten Restaurants sind beide heute geschlossen, daher nehmen wir das Abendessen im Parador ein— recht ordentlich zum fairen Preis. Um 22:30 Uhr sind wir, ungewohnt früh, bereits in unserem Hotelzimmer.

10 April 2018

Dienstag 10. April 2018, regnerisch bis 16°, in ganz Spanien ist der Winter wieder zurück, 14:30 Uhr verabredet mit den Morenos zum Abschieds – Tapas – Essen in der neuen Pizzeria. Ignacio trickst mich mal wieder aus beim Bezahlen, er übernimmt die Rechnung in der Pizzeria, außerdem erhalten wir noch Abschiedsgeschenke

9 April 2018

Montag, 9. April 2018, Sonnig bei 16-18°, unser vorletzter Tag in Cadiz, einige Abreise Vorbereitungen getroffen. 11:30 Uhr Meeting mit Louis und Domingo wegen Ancha11 (Fortgang der Arbeiten) Alfonso gebeten, die auf dem angehängten Foto rot eingerahmten Sachen zu entsorgen (bei Gelegenheit)

8 April 2018

Sonntag 8. April 2018, zu Hause Thunfisch – Steaks erster Qualität von Paco Tigre gegessen, vor und nach dem Essen ausgedehnte Spaziergänge. U.a.Besuch der Fotoausstellung in der Baluarte Candelaria.

7 April 2018

Samstag, 7. April 2018, sonnig bis 17°, aber das Frühjahr will nicht kommen. Abends um 21:00 Uhr mit Jaime in die neue Pizzeria Confuzione, sehr gutes Essen.

6 April 2018

Freitag, leicht bewölkt 18°, wir fahren heute um 11:00 Uhr los nach Zahara de la Sierra um dort frisches natives Olivenöl zu kaufen. 14:00 Uhr zurück, zum Mittagessen gehen wir in die neue Pizzeria „Confuzione“ in der C/ Buenos Aires, eine neue Empfehlung unserer Nachbarn Anna und MarK. Das Restaurant ist wirklich sehr gut, betrieben von 2 jungen Köchen, einer davon hat vorher in dem Sterne-Restaurant Aponiente in El Puerto de Santa Maria gekocht.

5 April 2018

Donnerstag, 5. April 2018,22°, fast sommerlich, wir sind heute etwas angeschlagen und unternehmen wenig

4 April 2018

Mittwoch, 4. April 2018 sonnig heute bis 18°, mit den Morenos zum Mittagessen an der Plaza Candelaria in dem Restaurant „Barcode“ – –sehr gut, es war unsere Einladung, der Preis wie gewöhnlich etwa 45 € pro Person, das Beste waren die Vorspeisen und das Schokoladen-Dessert Abends Eigentümerversammlung Ancha 21 um 20:00 Uhr in Cadiz bei der Verwalterin. Mark und Anna kennengelernt, unsere neuen Nachbarn aus dem Turm , Nach der Eigentümerversammlung bei uns gemeinsam noch ein Fläschchen Weißwein getrunken. Anna und Mark sind Professoren in London.

3 April 2018

Dienstag, 2. April 2018, es wird langsam wärmer bis zu 17°,

2 April 2018

Ostermontag, 2.4.2018, hier kein Feiertag, es ist wärmer geworden, bis 16° bei leichter Bewölkung,

1 April 2018

Oster-Sonntag, 1. April 2018, sonnig bis 19°, wir fahren und die Mittagszeit nach El Palmar in das Restaurant Casa Francisco, Essen dort ganz vorzüglich: Sardinen Ausbau Barbate, roten Thunfisch mit Algen, Parmesan, Ingwer und Trüffel danach noch ein paar Gambas vom Grill, Alles ganz hervorragend! Dazu ein Fläschchen Alberiño (Mar de Frades) Wir sind sehr zufrieden. 17:00 Uhr zurück in Cadiz, hier gibt es noch ein Gläschen Weißwein zum Abschluss des Mittagessens Nach der Siesta 😴 noch ein Abendspaziergang entlang des Park Genoves

30 March 2018

Samstag, 31.3.2018, wieder zurück in Cadiz, sonnig bei bis zu 16°, diverse Ostergrüße verschickt, Abend Spaziergang in die Neustadt, das war’s
RÜCKFAHRT NACH CADIZ Karfreitag, 30. März 2018, leicht bewölkt in Madrid bei 12° und kühlem Wind. Ab 12.0 h noch durch die Stadt spaziert, Sandwiches zum Essen im Zug gekauft. Heute 16:15 Uhr Abreise nach Cadiz, Ankunft 20:15 Uhr. RESÜMEE: Madrid ist wirklich sehr angenehm, gemütlich, die Leute äußerst freundlich, die Küche hervorragend, die Preise 50% von Paris WIR KOMMEN WIEDER!!

29 March 2018

Donnerstag, 29. März, es hat wieder abgekühlt, Temperaturen bei vorwiegend Sonne heute bis maximal 13°, gegen 11:30 Uhr das Hotel verlassen, durch das Viertel Universidad und Malasana gelaufen bis zur Plaza Espagna, dann weiter bis zur Plaza del Oriente. Milchkaffee getrunken, dann mit der Metro ins Hotel, den Rezeptionistin nach einem guten Paella-Restaurant gefragt: la Baracca (leider schon ausgebucht), Paella de la Reina: für 15:00 Uhr Tisch bestellt. Das Restaurant ist valencianidch, gutbürgerlich, moderate Preise, wir essen eine Paella mit Meeresfrüchten und trinken eine Flasche Weißwein dazu. Danach zur Siesta ins Hotel

28 March 2018

Mittwoch 28.3.2018, für heute ist wieder viel Sonne angesagt Das Wohnen in Madrid erscheint uns sehr angenehm, wir wollen das für ein paar Jahre in Betracht ziehen; allerdings muss Paris dann fallen gelassen werden, now fällt das sehr schwer Um 11:30 Uhr machen wir uns auf den Weg ins Dichterviertel Cortes, für uns jenseits der Gran via, wir sind total überrascht mitten im Touristen-Getümmel zu landen. An der Plaza Santa Ana, Mitten im Trubel, ist das 4 Sterne Hotel von Melia, für Stadt Erkundungen auch exzellent gelegen. Wir essen ganz in der Nähe im Café Central das Mittags Menü für 13 €, recht ordentlich, dann spazieren wir noch weiter an die Plaza Oriente. Am Abend einen Spaziergang gemacht in das Viertel Cortes, den weniger touristischen Teil. In der Taberna Dolores ein paar Tapas gegessen, dann zu Fuß Richtung Hotel in der C/Libertad in dem neuen Restaurant Propaganda noch ein Weinchen getrunken. Die Speisen in diesem kleinen Restaurant sind vorwiegend Italienisch.

27 March 2018

Dienstag, 27. März, wir sind beide etwas magenkrank, vermutlich von dem gestrigen Essen in dem Mercado San Anton. Heute soll es über 20° warm werden, um 11:00 Uhr ist es noch nicht soweit, wir sind gespannt: es wird sonnig und warm bis 21°, wir lassen das Mittagessen ausfallen wegen der Magenkrämpfe, Essen im Hotelzimmer ein selbst gemachtes Sandwich. Ab 17:00 Uhr weiter auf Erkundungstour durch die zentralen Viertel von Madrid. Wegen der Magen –Darm Probleme Abendessen in der Nähe des Hotels in der Pizzeria Pulcinella, nicht besonders gut, aber auch nicht schlecht. Früh im Hotel, so gegen 22:30 Uhr, weil uns auf die Beine schmerzen.

26 March 2018

Montag, 26.3.2018,Sonnig in Madrid bei bis zu 13°, das Frühstück im Hotel ist à la carte, Danach machen wir uns auf den Weg in das Viertel Salamanca, durchstreifen es und gehen weiter in das Viertel Goya--Weniger interessant Dann wieder ins Salamanca, wo wir in der Pizzeria –Ristorante Ornella sehr gut italienisch essen. Dann ins Hotel zur Siesta. 18.00h wieder in den Straßen zur weiteren Erkundung der Stadt- Chueca, Justitia, Almagro, Zum Abendessen in den Mercado de San Anton— nicht gut

25 March 2018

Journi App abonniert ein Monat, 4,99 €
Sonntag 25.3.2018, bewölkt bis regnerisch bei 14°, heute geht es mit dem IVE nach Madrid um 13:30h Ankunft in unserem Hotel Only You kurz nach 18:00 Uhr, der beste vier Sterne Schuppen in Madrid, voll mit Schickimicki und DJ und Palaver, Unser Zimmer 208 bis zu einem kleinen Innenhof mit großer Abluftanlage, daher verlangen wir ein ruhigeres Zimmer: wir bekommen Nummer 336 in Suite – Größe. Das Publikum in diesem Hotel sagt uns nicht zu. Zum Abendessen gehen wir nach Chueca in das von Werner Hary empfohlene Restaurant: Riveira do Mino — sehr gut 😊 Meeresfrüchterestaurant wie früher in Frankreich 🇫🇷

24 March 2018

Samstag, 24.3.2018, bewölkt 15°, Wir treffen Vorbereitungen für die morgige Reise nach Madrid.

23 March 2018

Freitag, 23.3.2018, Tilith Geburtstag, bewölkt 16° 9:00 Uhr mit Luis beim Schreiner,die Schreinerarbeiten sind recht weit fortgeschritten, siehe Fotos Wir suchen das Paket für die zweite Ebene im Schlaf Zimmer aus. Anschließend fahren wir mit Luis in unserem BMW zur vier verschiedenen Marmoristas um uns Kunst – Marmor von unterschiedlichen Herstellern anzusehen. In Madrid gesehene Produkt der Firma Compac scheidet aus, weil die Oberfläche zu empfindlich ist. Es verbleibt noch das von Luis vorgeschlagene Produkt Aura der Firma Dekton sowie ein keramisches Produkt der italienischen Firma Lamina. Hier wäre der Vorteil, dass es diese Fliese auch gespiegelt gibt, man könnte dann die Kücheninsel symmetrisch aufbauen. 14:30 Uhr sind wir dann bei den Morenos zum Mittagessen eingeladen, Jaime und Valeria sind auch da. 17:00 Uhr sind wir zu Hause und machen Siesta. 20:00 Uhr Eigentümerversammlung in der Ancha11.

22 March 2018

Donnerstag, 22. März 2018, sonnig bis 15, einkaufen auf dem Markt, anschließend Tapas essen bei Chicucu. Dann zuviel Wein getrunken. Abends zu Hause

21 March 2018

Mittwoch, 21. März 2018, sonnig bis 17°, 10:00 Uhr Termin mit Jaime zum Finanzamt zu gehen wegen Nachbelastung für zu spät gezahlte Steuer.

20 March 2018

Dienstag, 20. März 2018, sonnig bis 16°, Morgens trifft eine E-Mail einer Makler –Agentur von Paris ein, die einen Besichtigungstermin in unserer Wohnung vereinbaren möchte. Mau ist in allerhöchster Alarmbereitschaft, da unsere Mietwohnung auf der Website dieser Agentur zum Kauf angeboten wird. Ich kontaktiere Anne-Marie, unsere Vermieterin, die das ganze als Irrtum abtut. Am Abend scheint das Problem gelöst. Mittags nach Novo Sancti Petri gefahren, um im Restaurant La Sarten gut zu Mittag zu essen. Anschließend noch ein Gläschen Rotwein zu Hause, das war’s dann für heute. Die letzten drei Wochen waren sehr regnerisch, das Gute daran auf dem angefügten Schaubild

19 March 2018

Montag, 19. März 2018, bis 18°, bewölkt, Regen , auf dem Bahnhof in Cadiz die Zugtickets für unsere nächste Tour nach Madrid gekauft, zum Mittagessen nach Sanlucar gefahren, Vorher kurz noch die bisher unbekannten Strände von El Puerto besucht, El Redes, wenig spektakulär. In Sanlucar essen wir Tapas und Tortillitas de Camarones.

18 March 2018

Sonntag 18. März 2018, der Sommer will nicht kommen, es regnet und ist nur bis 15° warm, Wir haben unsere Rückreisepläne nach Saarbrücken wieder geändert: Wegen der stockenden Arbeiten in der Ancha11 wollten wir früher zurück, Abreise circa 26. März, aber jetzt sind die Wettervorhersagen für Deutschland Anfang April miserabel winterlich mit nachts -3° und +3° am Tag. Das wollen wir uns nicht antun. Wir verschieben die Rückreise bis wir besseres Wetter in Frankreich und Deutschland haben werden. Als Entschädigung für das viele schlechte Wetter hier wollen wir uns noch ein paar Tage bei Sonne (?) In Madrid können, voraussichtlich vom 25. bis 30. März Abend-Spaziergang in Richtung Puerto del las Americas, sehr farbenfroher Sonnenuntergang

17 March 2018

Samstag 17.3.2018, für heute ist Regen gemeldet bei bis zu 18°, um 11:00 Uhr ist es sonnig 🌞 ein bisschen später setzt der Regen ein und hält sich auch gganz gut. Wir fahren nach El Puerto de Santa Maria in dem uns dort die Sturmschäden an den Stränden anzusehen: in Santa Catalina ist der Strand verschwunden und das Chiringuito muss abgerissen werden. Dann fahren wir nach Vista Hermosa und essen ein paar Tapas im Restaurant Plato del Centro. Muy rico! Dann geht es wieder zurück nach Cadiz. Abends zu Hause, es regnet stark und stürmt

16 March 2018

Freitag, 16.3.2018, sonnig bis 17°, Mittagessen In der Pizzeria am Mercado(Autentico) Luis Fotos und ein kurzes Video von unserem Bad in der Ancha 21 geschickt, damit er dieses weiterleiten kann

15 March 2018

Donnerstag 15.3.2018, teilweise sonnig, bis 15°, 12:00 Uhr Termin bei Louis im Studio, Besprechung diverser Themen betreffend Renovierung Ancha11, bis 14:00 Uhr. Anschließend fahren wir an den Barrosa-Strand, wo wir im Restaurant Los Pescadores ein paar Tapas essen. 18:00 Uhr Termin mit Jaime wegen Eigentümer-Versammlung in der Ancha11 am 23. März.

14 March 2018

Mittwoch, 14. März 2018 bis 18°, bewölkt aber wenig Regen, Heute bin ich beschäftigt mit der Bezahlung offen stehender Stromrechnungen aus dem November 2017 (hat die Deutsche Bank verbockt), die Bezahlung ist nicht möglich bei meiner Bank, nur bei der Unicaja, und da nur in der C/San Francisco, wo immer lange Warteschlangen sind. Man kommt sich vor wie bei der Essensausgabe bei der Tafel. Nach dem dritten Versuch (immer nur Ticket gezogen, dann die Warteschlange verlassen und nach 1 Stunde wiedergekommen) sind die 84,93 € bezahlt. Desweiteren muss ich noch vorbereiten vor unserer Abreise: – Weil ich die Deutsche Bank – Konten schließen will, müssen alle Versicherer informiert werden, dass sie demnächst bei der BankInter abbuchen müssen.

13 March 2018

Dienstag, 13. März 2018 17°, Aprilwetter, d.h. Sonne mit häufigem Regen, 12:30 Uhr Termin mit Begoña wegen der Umstellung meiner Bankbewegungen, weg von der Deutschen Bank, hin zur Bankinter. Später soll dann das Konto bei der Deutschen Bank gekündigt werden. Die Arbeiten in der Ancha11 sind weitergegangen, die Träger über der Eingangstür für das Hauptschlafzimmer sind eingezogen. siehe Fotos Abends Spaziergang durch den Park Genovés.

12 March 2018

Montag, 12. März, sonnig bis leicht bewölkt bei 17°, Besuch bei der Deutschen Bank in Cadiz wegen Unstimmigkeiten bei den Kontobewegungen (im November 2017 wurden alle Einzugsermächtigungen nicht bedient), Die Bedienung durch das Personal ist so miserabel, dass ich sehr verärgert die Räume der Bank verlasse. Dann besuche ich Ignacio und Jaime, die für mich einen Termin bei Bankinter machen. Ich will alle Bankgeschäfte von der Deutschen Bank wegnehmen. Wegen Ancha11: Ich sende Luis eine Aufgabenliste und Bilder von der beschädigten Mauer hinter dem Bidet des Gästebades. Der Antiquitätenhändler an der Plaza Nina ruft einen Preis von 2000 € aus auf dem Foto gezeigten Kronleuchter .

11 March 2018

Sonntag, 11. März 2018 bis 16°, Dauerregen, wir bleiben den ganzen Tag zu Hause und trinken zu der tollen, von Mau selbst bereiteten Paella, zweieinhalb leckere Flaschen Godello. Nachdem ich zusammen mit Ignacio bereits am Freitag die Buchungen für die kleine Rundreise im Veneto gemacht hatte, buche ich heute für uns die Anreise über Salzburg und Südtirol.

10 March 2018

Samstag, 10. März, regnerisch den ganzen Tag, bis 16°. Wir verlassen das Haus nur für Einkäufe.

9 March 2018

Freitag, 9. März, bis 16°, 17:30 Uhr, kurzer Besuch in der Ancha11, um die Arbeiten des Tages zu begutachten. Siehe Fotos 18:00 Uhr kommt Ignacio bei uns vorbei, wir buchen gemeinsam die 6 –Tages Reise in das Veneto für Oktober 2018. Anschließend gehen wir noch zu einer Geschäftseröffnung, Boutique Capsula. Jaime trägt dort seine Balladen vor, er begleitet sich mit akustischer Gitarre. Anschließend gehen wir noch mit Ignacio, Mariangeles, Manolo und Marisa in die Bar Los Camino. Wir essen dort eine Kleinigkeit und trinken ein paar Glas Rotwein. Dann gehen wir nach Hause, vorher kehren wir noch in unserer Straße im „Le Jardin “ ein, um ein vorletztes Glas Rotwein zu trinken.

8 March 2018

Donnerstag, 8. März, bis 18° mit Regenschauern, gegen Abend Spaziergang um die Altstadt, Schäden an den statt Befestigungen fotografiert, auf dem Rückweg auf dem Platz vor der Kathedrale noch ein kleines Bierchen getrunken. Demonstration in der Stadt, M15 Bewegung, Me-too Bewegung und Rentner haben sich wohl zusammen getan, viele 1000 laufen singend und lachend durch die Stadt. Außerdem ist Tag der Frau, 5 Millionen Spanierinnen gehen auf die Straße. Die Arbeiter in der Ancha11 sind weiter fleißig, der Klempner hat weiter Wasserleitungen montiert, die Maurer haben im hinteren Schlafzimmer Träger in der Wand angebracht, weil die neuen Türen höher werden als die alten Durchlässe

7 March 2018

Mittwoch, 7. März 2018, etwas kühler als gestern, bis 15°, Heute wollen wir als Katastrophen-Touristen unterwegs sein: wir schauen uns die Schäden an den Stränden von Cadiz an: Playa Victoria, Playa Barrosa, El Palmar, Mittagessen im Restaurant Francisco Fontanilla in Conil: nicht schlecht, aber mittlerweile sehr touristisch, die Speisekarte ist neu und auf Deutsch

6 March 2018

6. März 2018, Dienstag, sonnig bis bewölkt, bis 17°, Morgens Einkäufe auf dem Fischmarkt, heute wird es Rape (Seeteufel) geben. Köstliches Essen zu 🏠. 18:00 Uhr Verabredung mit den Morinos im CCafé Royalty: die geplante Italienreise für Oktober 2018 will von MariAngeles nicht finanziert werden. Da ist sicherlich das letzte Wort noch nicht gesprochen.

5 March 2018

Montag 5. März 2018, sonnig bis 17° aber windig, wieder zurück in Cadiz, aber angeschlagen von dem leckeren Wein aus Teneriffa von gestern Abend. Nachmittags Besichtigung der Baustelle Ancha11, Elektriker, Klempner und Maurer waren die vergangene Woche fleißig.

3 March 2018

Sonntag 4. März 2018, sonnig 🌞 bis 16:00h, Temperatur um 10* leider ist heute schon Rückreisetag. Kleines Resümee über Madrid: Eine Stadt, in der noch viel zu entdecken ist, die sehr lebenswert erscheint, die gut funktioniert, gut organisiert ist, von freundlichen Menschen bewohnt. Die Nazis und Tattoos aus Berlin sind hier nicht. Die Metros fahren recht gemütlich, so wie in Berlin, aber die Reisenden sind nicht so mit Abschaum durchsetzt wie dort. Wir machen noch einen letzten Spaziergang, entdecken schöne Ecken von La Latina, überall sind die Straßen voll, auch das Barrio Cortes hat sehr schöne Straßen. Zum kleinen Essen vor der Abreise gehen wir nochmal in das Café de Oriente, wo wir zusammen einen Sandwich verspeisen. 17:00 holen wir unser Gepäck im Hotel und fahren mit dem Taxi zum Atocha-Bahnhof Abfahrt unseres Zuges ist 18:35 Ankunft in Katis um 22:45 Uhr, wir laufen mit dem Gepäck nach Hause, haben wir keinen großen mehr, aber Lust auf Rotwein 🍷🍷🍷🍷🍷🍷
Samstag, 3. März 2018, bis 12°, erster morgen regenfrei Heute neues Stadtviertel erkundet, Arguëlles, finden wir nicht so prickelnd, wir fahren mit der Metro wieder zurück bis zur Oper, von dort gehen wir an die Plaza de Oriente. Finden dort ein wunderschönes Café-Restaurant, in dem wir das 5-Gang Mittagsmenü für 25 € essen. Einfach super!!👍 Danach sind wir müde und gehen zum Hotel um Siesta zu machen. Gegen 20:00 Uhr begeben wir uns wieder auf die Gassen, entdecken oberhalb des Tapasviertels eine sehr dörfliche Gegend, die uns gefällt und noch näher zu erkunden wäre. Das ganze ist auch in der Nähe des Mercado San Miguel und der Plaza Mayor. Auf der Plaza Mayor trinken wir noch ein Bier, dann gegen 10:30 Uhr machen wir uns auf den Weg ins Hotel. Abendessen entfällt, wir sind nicht hungrig nach dem wunderbaren Mahl von heute Mittag.

2 March 2018

Freitag, weiter Dauerregen bei 9° in Madrid, der Witterung zum Trotz machen wir wie bisher jeden Tag auf den Weg durch die Gassen der Stadt, heute das Viertel Chueca rund um die C/ Almirante. Lebendig, mit vielen kleinen Geschäften, interessant zum Wohnen, genauso wie Salamanca. Der Sturm Emma wütet weiter an der andalusischen Küste, Cadiz ist wiederum stark betroffen. Nachrichten über die Verwüstungen in allen spanischen Medien. Abend Spaziergang in die Viertel Chamberi und Trafalgar. Es regnet, wie die ganze Zeit, in der C/ Ponzano gibt es mindestens 50 Kneipen/Restaurants, wir wollen etwas essen, aber, was uns gefällt, ist voll/reserviert. So spazieren wir zurück ins Hotel, wo wir in der Nähe in der Pizzeria Tagliatelle recht ordentlich für kleines Geld etwas essen und eine Flasche Wein für 12 Euro dazu trinken

1 March 2018

Donnerstag, 1. März, bis 12°, Regenzeit in Madrid wir nur einmal in 1000 Jahren, wir spazieren trotzdem mit nassen Füßen durch die verschiedenen Stadtviertel. Salamanca hat es uns besonders angetan, dort kaufe ich mir auch ein paar Schuhe 👞 mit Kreppsohle, damit ich trockenen Fußes und gesund durch die Regenzeit komme. Aus Cadiz erfahren wir, dass der Sturm Emma mit Macht an den Stränden rüttelt und die Straßen überflutet. Ganz Europa leidet unter extremen Wetterbedingungen, Deutschland und Frankreich Eiseskälte und Schnee, Spanien Regen und Sturm. Von den Stürmen ist Andalusien besonders betroffen. Am Abend noch ein Spaziergang ohne Regen in das Viertel La Latina, das uns sehr touristisch vorkommt: vor den Tapas –Restaurants stehen Schlepper. Wir kehren nicht ein.

28 February 2018

Madrid, Mittwoch, 28.2.2018, Dauerregen bis 12°, wir laufen Morgen durch die Stadt Richtung Salamanca, oberhalb des Retiro-Parks, wo wir in Renée‚s Lieblings –Boutique Boxcalf für Sie eine dünne graue Lederjacke kaufen, dann finden wir auch noch in einer kleinen Schuh-Boutique ein paar nette schwarze Halbschuhe für sie. Danach fahren wir mit dem Taxi zurück – es regnet ohne Unterlass und es fällt uns schwer, die guten Wege zurück zum Hotel zu finden. Mittagessen in der Nähe des Hotels in einem kleinen, von der Rezeptionistin empfohlenen Restaurant, Lambuzo, siehe Foto Andalusische Küche, angenehm, jung. Dann machen wir Siesta im Hotel. 18:30 Uhr neuer Erkundung –Spaziergang in andere Stadtviertel: Es gießt in Strömen ohne Unterlass, wir brechen die Tour ab, weil wir komplett durchnässt sind. Wir trocknen uns im Hotel, nach 21:00 Uhr machen wir uns auf dem Weg zu einem Italiener, nicht allzu weit vom Hotel: nicht schlecht das Essen, aber teuer und schlecht der italienische Wein.

27 February 2018

Dienstag, 27. Februar 2018, heute geht es um 13:33 Uhr mit dem Zug nach Madrid, Rückkehr wird am Sonntag sein. Die Wettervorhersage für die nächsten Tage sowohl in Cadiz als auch in Madrid ist nicht berauschend, siehe Fotos Der AVIA Tren macht 6 oder 7 Stops, es ist überall bewölkt, Ankunft 17:50 im Atocha Bahnhof Unser Hotel für die nächsten 5 Nächte heißt Preciados**** Der Taxifahrer lässt uns an der falschen Ecke (weil Fußgängerzone) der Straße heraus, in der unser Hotel Ist. So suchen wir im Regen für einige Zeit etwas genervt nach unserem Hotel. Am Abend gehen wir zum essen in ein galizisches Restaurant “ Casa Gallega“ , von der Hotel-Rezeption empfohlen, recht ordentlich.

26 February 2018

Montag, am Nachmittag kommt Bewölkung auf, es ist relativ warm bis 19°, am späten Nachmittag beginnt starker Regen. Die Arbeiten in der Ancha11 gehen weiter voran, heute hat der Klempner mit der Verlegung von Wasserrohren begonnen. Kleiner Abendspaziergang im Regen ☔️

25 February 2018

Sonntag, bis 16°, sonnig, Besichtigung der Arbeiten in der Ancha11, der Elektriker war fleißig, bezüglich der zweiten Ebene in unserem schlaf Zimmer habe ich noch eine Idee: Bodensteckdose Edelstahl Ich sende Luis eine WhatsApp mit dieser Idee 💡

24 February 2018

Samstag, teilweise bewölkt, bis 16°, aber der Wind hat aufgefrischt. Zum Mittagessen nach Chiclana, zu Maya und Rafael in ihr Restaurant Mis Paella 🥘. Maya und Rafael wollen mit Ihrem Restaurant eine Franchise Kette gründen. Abends zu Hause 🏡

22 February 2018

Freitag, sonnig 16°, 12:00 Uhr bei Ignacio im Büro, über die nächste Reise nach Italien ins Veneto gesprochen: zur Zeit von der Chefin aus Geldgründen abgelehnt.👎🏿 Ignacio will nachverhandeln. Mittagessen in der Neustadt im Chiringito Bebo los Ventos, schön warm in der Sonne, zum ersten Mal Fideos gegessen mit Meeresfrüchten auf gaditanische Art, recht ordentlich. Abendessen zu Hause
Donnerstag, sonnig bis 20°, Morgen, 23. Februar, wird die Beerdigung von Koko sein. Wir ordern noch ein Bouquet für 100 € mit einer Schleife und der Aufschrift: Reni, Mike und Kinder, in stiller Trauer, beim Beerdigungsinstitut Schweitzer in Scheidt 12:00 Uhr Termin mit Jaime im Büro: Ignacio und Jaime teilen wir mit, dass in der Ancha 3 eine weitere Wohnung von Carolina zum Verkauf steht–Dritte Etage, 135.000 € Ich antworte, dass ich zur Zeit keine weiteren Immobilien mehr kaufen möchte, weil mein Budget aufgebraucht ist. Aber ich will versuchen, Freunde dafür zu interessieren. Mit Ignacio rede ich noch über die Reiseplanung für September-Oktober 2018 nach Venetien und in die Emilia Romana. Er wird mir nach dem Wochenende grünes Licht für erste Buchungen geben.

21 February 2018

Mittwoch, sonnig bis 20°, um 10:00 Uhr fahren wir nach Sevilla, einfach so, spontan, 11:20 Uhr Ankunft im Parkhaus Roma, leicht zu finden, in der Nähe des goldenen Turms. Parkhaus ist zentral, interessante Viertel sind von dort gut erreichbar. Wir flanieren durch die Stadt und landen schließlich in einer neuen Region, Plaza Pescaderia, und essen dort in einem sehr netten Restaurant/Tapas Bar auf der Terrasse leckere Langgustinen und Schweinebäckchen. Siehe Fotos Rückfahrt in der Siesta-zeit. 17:30 Uhr zurück in Cadiz. Besichtigung der Ancha11: Elektriker war fleißig, der Klimaanlagenbauer auch.

20 February 2018

Dienstag, nur sonnig bis 20°, Vormittags ins Parkhaus San Antonio um Parkticket um einen Monat zu verlängern, ich treffe auf Elias, den Verantwortlichen für das Parkhaus, der mir ein Abonnement für Residenten für 102 € im Monat beschafft. Mittags fahren wir an den Barrosa Strand, machen einen Spaziergang bei Ebbe und essen anschließend im Restaurant La Sarten. Abends noch ein kleiner Spaziergang und Begutachtung der Arbeiten in der Ancha11: Elektriker und Klimaanlagen-Bauer haben fleißig weitergearbeitet.

19 February 2018

Montag, leicht bewölkt, bis 17°, am Nachmittag laufen wir zum Bahnhof, um die Tickets Cadiz – Madrid zu kaufen (226 € hin und zurück für zwei Personen mit der Goldkarte für Senioren), danach machen wir einen Spaziergang entlang des Meeres, die Temperaturen sind bei 17-18°, der wirklich kühle Winter scheint überstanden. 18:00 Uhr Besichtigung der Baustelle Ancha11: Der Elektriker hat angefangen die Rohre für die Verkabelung zu legen, der Klimaanlagenmonteur hat mit der Anbringung der Lüftungsschächte begonnen, das Klimagerät oberhalb des Gäste Schlafzimmers ist montiert

18 February 2018

Sonntag, bis 17°, leicht bewölkt, die Straßen sind voller Narren, heute glücklicherweise letzter Tag. Zwei besonnen Spaziergänge gemacht, Mittagessen zu Hause: Spaghetti Vongole und dazu ein leichter Rotwein aus Teneriffa

17 February 2018

Samstag, leicht bewölkt bis 17°, mittags einkaufen auf dem Fischmarkt, anschließend auf der Plaza Candelaria im Barcode-Restaurant hängen geblieben, bis 17:00 Uhr dort hervorragend Thunfisch und Wildschwein-Filet auf sauerem Rotkraut gegessen. Vorspeise Pulpo, eingelegt, mit leckeren Sößchen, Abends zu Hause geblieben, die Altstadt ist voller Narren

16 February 2018

Freitag, bis 19°, sonnig, morgens auf dem Fischmarkt, zum Mittagessen an den Barrosa-Strand gefahren in das Restaurant La Sarten (in El Palmar war das Restaurant Casa Francisco noch in Renovierung begriffen) Mau isst eine hervorragendes Filetsteak vom Kalb (Retinto), Ich esse einen Reis mit Meeresfrüchten. Anschließend machen wir unseren ersten Strand-Spaziergang, in der Sonne ist es richtig schön warm, eine Temperatur, auf die wir lange (mehr als drei Wochen) gewartet haben

15 February 2018

Donnerstag bis 19°, sonnig, 9:00 Uhr Termin mit Domingo in der Ancha11 zusammen mit Alfonso, dem Bauunternehmer Jose-Manuel, dem Elektriker, dem Klempner, dem Klima Anlagen-Installateur, zwei Bauarbeitern Verschiedene vorbereitende Besprechungen 12:30 Uhr verabredet mit Ignacio und Familie am Immobilien-Büro, um mit den Fünfen mit der Fähre nach El Puerto in das Restaurant El Faro zu fahren. Die Fähre geht um 13:05 Uhr , um 18:00 Uhr werden wir wieder zurückfahren wollen. Wunderbar gegessen im El Faro, der Preis für sieben Personen 354 €, dafür gibt es in SB nur komfortabel Pizza

14 February 2018

Mittwoch, Fasching ist noch nicht vorüber, bis 15° und leicht bewölkt, langsam kommt der Winter von Cadiz so wie wir ihn kennen.

13 February 2018

Dienstag, bis 14°, Sonne 🌞, es wird langsam wärmer Hotel Preciados in Madrid gebucht vom 27. Februar bis 4. März,
Montag, bis 13°, wieder sonnig, heute sollen die Arbeiten in der Ancha11 weitergehen. 13:00 Uhr: Yves ruft an, nachdem wir ihn gestern Abend über den Tod von Coco informiert hatten. Die sind mit den zwei Kindern total überfordert, es gibt keine Zeit mehr für nichts, die Post kann nicht geöffnet werden, das Telefon nicht beantwortet… Algernon hat jetzt eine Tagesmutter 17:30 Uhr Treff mit Domingo in der A11, Details der demnächst auszuführenden Arbeiten werden besprochen. Die Bauarbeiter haben heute nach den Zeichnungen des Elektrikers das Schlitzen der Wände begonnen

12 February 2018

Sonntag, bewölkt bis 15°, 14:30 Uhr bei den Morenos zum Mittag essen eingeladen, Ignacio Junior ist auch dabei, 18:00 Uhr zurück In der Altstadt von Cadiz ist volles Faschings treiben, es ist ja Rosenmontag! Abends zu Hause.

11 February 2018

Sonntag bis 13°, sonnig, 11:30 Uhr Treffen mit den Moreno an der Alameda, um das Auslaufen des Segelschulschiff El Elcano zusammen zu betrachten draußen im Hafen. 14:30 Uhr mit den Morenos im Casino essen, Ignacio Junior ist mit dabei, Es ist eine Einladung der Morenos

10 February 2018

Samstag, heute soll es bis 14° warm werden, die Nachttemperatur war immer noch sehr niedrig. Nach dem sehr guten Paellaessen zu Hause einen Spaziergang Richtung Neustadt gemacht, die Sonne ausgenutzt. Viele Busse parken entlang des Paseo Maritimo, Sie haben vorwiegend junge Leute aus ganz Andalusien gebracht, die hier in Cadiz Karneval mit feiern 🎊 In Dropbox Korrespondenz mit Luis eröffnet https://www.dropbox.com/sh/6n9ng018ltsdeyf/AACQL04VZNJdl4FEoiCN9z1wa?dl=0

9 February 2018

Freitag, weiterhin kalt mit bis zu 12°, nachts nur 4-6°, zum Mittagessen gibt’s Schinkennudeln, dazu zwei Flaschen Rotwein, damit ist der Tag gelaufen

8 February 2018

Donnerstag, unverändert frisch mit maximal 12°, Vormittags Termin mit Domingo von Luis, dem Elektriker und José Manuel, dem Bauunternehmer. Nächsten Dienstag sollen die Arbeiten weitergehen. Nachmittags fahren wir die Küste entlang bis Chipiona, abends wie gewöhnlich zu Hause Heute beginnt der Karneval von Cadiz

7 February 2018

Mittwoch, keine Wetteränderung, sonnig bei 12° am Mittag, nachts sehr kühl bei 4-6°, Morgens langer Spaziergang in der Sonne, nachmittags zum einkaufen nach Jerez, abends zu Hause

6 February 2018

Dienstag, bis 13* und sonnig, Spazierfahrt mit dem X5 nach Conil und El Palmar, aber die Restaurants sind alle geschlossen. Jürgen Hector ruft an und vermeldet den Tod von Coco (nach langem Leiden endlich erlöst),dem armen Kind Wir gehen dann Ins Balandro und lassen uns dort 2 Rinderfilets munden

5 February 2018

Montag, immer noch sehr kühl, maximal 12+, wir sitzen in der Mittaggssonne auf der Plaza San Antonio zusammen mit Luisa und ihren Freundinnen und trinken Canasta. Danach sind wir platt und müssen bis 20:00h schlafen

4 February 2018

Sonntag, leicht bewölkt, bis 12°, leichte Besserung bei Mau, Fernseher in Ancha 3.1 ist defekt, wird ersetzt durch das Ersatzgerät aus Ancha 21, In Ancha 21 nutzen wir wieder die größere Loewe-Kiste von Luis Mittags gibt’s Spaghetti, was bedeutet, dass es uns wieder besser geht

3 February 2018

Samstag sonnig und frisch bis 13°, Mau ist immer noch nicht fit, Magenkrämpfe, Durchfall und leichte Depressionen, Nachts wird es in der Stadt sehr kalt, unser Heizsystem ist leicht überfordert Zum Abendessen gibt es ein ganzes Huhn aus Lauras Bioladen, 3 kg bestes Hühnerfleisch Dann wieder früh zu Bett

2 February 2018

Freitag, sonnig bis 13°, kalter Wind, 10:00 Uhr Jaime kommt mit Techniker von der Firma Vodafone um Glasfaser-Internet hier zu installieren. 1 Stunde später funktioniert alles. Mau ist immer noch komplett lädiert von der Grippe, sie hat jetzt Magenkrämpfe. Wir bleiben zu Hause, gehen um 10:00 Uhr zu Bett.

1 February 2018

Donnerstag, sonnig bis 14°, heute ist der erste Tag, an dem wir nicht vollkommen lädiert von der Grippe aus dem Bett steigen. Wir fahren mit dem X5 nach Chiclana, an den Barrosa-Strand. Im Restaurant Los Pescatores essen wir Meeresfrüchte. Danach sind wir ziemlich kaputt, fahren wieder nach Hause.

31 January 2018

Mittwoch, bis 17 *, sonnig , wir sind beide immer noch grippale mitgenommen, erster gemeinsamer Marktbesuch seit einer Woche, 10:00 h Termin bei Jaime um einen Internetanschluss bei Vodafone zu beantragen Abends treffen wir Luis in seinem Studio: Morgen sollen in der Wohnung die Elektroanschlüsse angezeichnet werden, ab Montag soll volle Kanne von mehreren Gewerken in der Ancha 11 weitergearbeitet werden.

30 January 2018

Dienstag, bis 16°, bewölkt, auch bei Mau scheint langsam Linderung sich einzustellen bei den Grippesymptomen 12:45 Uhr Termin mit Jaime um meine kleinen Probleme zu lösen

29 January 2018

Montag, 16°, bewölkt, leichte Linderung bei meinen Grippebeschwerden, mache erste Einkäufe, Mau hängt noch voll drin.

28 January 2018

Sonntag, bis 14° und sonnig, nachts nur 6-7°, die Grippe hat uns weiterhin fest im Griff, wir verlassen die Wohnung nicht

27 January 2018

Samstag, sonnig bis 14°, die Grippe hat uns fest im Griff, nur in der Wohnung

26 January 2018

Freitag, sonnig bis 14°, die letzte Nacht war stürmisch, der Wind ist frisch, wir sind beide noch erkältet etc. 12:00 Uhr Termin bei Luis im Studio von uns wegen Grippe abgesagt.

25 January 2018

Donnerstag, sonnig bis 14°, wir sind immer noch grippal infiziert und nicht in der Lage, die Wohnung zu verlassen

24 January 2018

Heute hängen wir in den Seilen trotz 15° und Sonnenschein verlassen wir die Wohnung nicht. Renée und ich sind total geschwächt, Mit dem Internetzugang gibt es immer noch ein Problem, die Dropbox synchronisiert nicht trotz Deinstallation und Neu –Installation. Ich habe jetzt die Zugangsgeschwindigkeit des Routers im Verdacht. Sobald ich wieder besser auf den Beinen bin, werde ich versuchen, das Problem mit Jaime zu lösen.

23 January 2018

Dienstag, sonnig, 15-16°, 11:00 Uhr besuche ich Jaime im Büro, damit er mir beim Internetzugang hilft. Grund für die im Internet Ausfall ist eine unbezahlte Rechnung aus dem November (warum auch immer), die Jaime für mich über das Telefon mit meiner Kreditkarte bezahlt. Er macht auch für mich Kontakt mit Mercedes, die einen Boten vorbei schickt, um meine Unterlagen für die Steuererklärung 2017 abzuholen. Die Arbeiten in der Wohnung C/Ancha11 sind auf einem frühen Stand stehengeblieben. Heute mache ich zum zweiten Mal Kontakt mit Luis über WhatsApp. Mittagessen in der Pizzeria am Markt, Autentico, anschließend Siesta 😴.

22 January 2018

Montag, 15-16° Maximal-Temperatur, sonnig 😎 Heute gibt’s zur Belohnung für die lange Reise hausgemachte Spaghetti (das Übliche) Wir treffen Jaime und Valeria in ihrer Wohnung in der C/Ancha11. Ignacio und Mariangeles sind für diese Woche nach Madrid gefahren. Nachmittags spüren wir beide, dass uns die Freck erwischt hat. Und zu allem Überfluss ist das Internet nicht zugänglich.

21 January 2018

Sonntag, sommerlich sonnig bis 24°, Abreise um 11:00 Uhr, kleiner Mittagessensstopp hinter Granada, dann weiter bis ans Ziel, wo ist nicht so warm ist wie am Mittelmeer

20 January 2018

Samstag, sonnig bis 20°, nach dem Frühstück im Hotel geht es weiter nach Alicante in das uns bekannte Hotel Porta Maris am Hafen, wir freuen uns schon auf das gute Abendessen. Abfahrt 10:30 Uhr, die Autobahnen sind leer, ohne größeren Stopp durchgefahren, Ankunft 17:00 Uhr im Hotel in Alicante. Wir machen einen Spaziergang entlang der Promenade und in der Altstadt wo wir neue interessante Fress-Ecken entdecken. In unserem Lieblingsrestaurant La Taberna del Gourmet reservieren wir einen Tisch für 20:00 Uhr. Wir treffen pünktlich dort ein und essen ganz hervorragend und trinken einen wunderbaren Rioja. Wir können uns vorstellen, auch mehr als einen Tag in Alicante zu verweilen. Mit dem Wetter hatten wir ganz viel Glück, am Nachmittag war es 21°, auch am Abend ist es angenehm warm.

19 January 2018

Freitag, sonnig, es soll heute bis 14° warm werden. Das Auto bleibt heute in der Tiefgarage. Wir machen uns um 10:30 Uhr auf dem Weg, über die Rambla Richtung Avenida Diagonal. Wir essen Tapas in der Tapas Bar El Pepita, das Essen gut, das Ambiente im Lokal jung und schon touristisch. Auf dem Rückweg ein bisschen Shopping gemacht. Abendessen in einem Restaurant ganz in der Nähe des Hotels –la Fonda-recht ordentlich und fairer Preis

18 January 2018

Donnerstag, 6°, sonnig, Abreise gegen 10:00 Uhr, Verkehr auf der Autobahn moderat, 60 km vor Barcelona fahren wir zur Küste, um uns die dortige Urlaubsregion anzuschauen: nicht schön, nicht interessant. Ankunft im Hotel 16:30 Uhr, Vito in Tiefgarage gebracht, dann Spaziergang durch die Altstadt. Es ist 15° warm und sonnig ☀️ Abendessen in einer Pizzeria an der Plaza Real, auf der Terrasse unter einem Heizpilz. Die Pizza und die Spaghetti sind überraschend ordentlich.

17 January 2018

Mittwoch , Regen, 2°, Abreise in Saarbrücken um 10:00 Uhr am Morgen, über Metz, Nancy durch Schneeregen Richtung Lyon, hinter Lyon an der Rhone wird es zunehmend sonnig, Temperaturen bis 11° Ankunft in unserem Hotel in Saint Laurent des Arbres um 17:10 Uhr, der Ort ist ganz schön, es gibt sogar 2 Restaurants, die in dieser Zeit nicht geschlossen sind. Eine Bar oder ein Bistro, in dem man einen kleinen Aperitif trinken könnte, gibt es aber nicht: kein Bedarf bei 3000 Einwohnern. Das kleine Hotel ist ganz nett, die Zimmer sind überdekoriert , sieht nach schwul aus.