1 Days · 5 Moments · December 2017

Weihnachten auf der anderen Seite der Welt ↔️


24 December 2017

Weihnachten im Sommer. Vorweg sei gesagt: So richtige Weihnachtsstimmung kommt da nicht auf. Stellt euch einen schönen Sommerurlaub vor. In Deutschland waren es 12 Grad, bei uns kommen 22 Grad und mehr eher hin. ☀️ Wir sind mit Nico und Kiki nach Coromandel gefahren. Das ist eine Halbinsel. Wenn ihr die Halbinsel auf einer Karte seht, müsst ihr noch fast ganz in den Norden und ein bisschen weiter östlich schauen. Dort ist Stoney Bay, wo wir für drei Tage übernachtet haben. Das reinste Paradies! 😍 Ich bin es ja nicht gewohnt im Sommerurlaub irgendwo hinzufliegen. Mit unserem Wohnmobil düsen wir immer durch unsere Anrainerstaaten, was auch sehr schön ist. Dennoch war das einer der Gründe, weshalb mich Stoney Bay noch mehr beeindruckt hat. Wir hatten einen Strand direkt vor unserem Stellplatz. Fast alles Steinstrand aber wir hatten auch einen kleinen Teil mit Sand wo man super sitzen und liegen konnte. Das Wasser war schlicht weg strahlend blau! Die Bucht war einfach wunderschön!
Zoey hatte sich zuvor im Warehouse eine Harpune gekauft. Die hat er gleich mal ausprobiert und auch tatsächlich einen Kahawai gefangen. Der wurde gleich zu unserem Weihnachtsessen hinzugefügt. Beim Schnorcheln hat er sogar einen Stachelrochen gesehen. Ich habe die Zeit am Strand genossen und tatsächlich innerhalb von drei Tagen ein Buch durchgelesen. Wir haben über zwei Tage Weihnachten gefeiert. An Heiligabend gab es Wraps mit allerlei Leckereien gefüllt. Danach haben wir auch unsere Geschenke verteilt. Mimmi hat mir zum Geburtstag und zu Weihnachten Green Stone Ohrringe geschenkt und ich ihr mit Zoey zusammen eine Green Stone Kette. ✨ Am 25. morgens bin ich um sieben aufgestanden um mit meiner Familie zu telefonieren. Mein Plan war es sie zu überraschen und auf dem Festnetz anzurufen. Der erste Anruf hat jedoch nicht ganz geklappt. Beim zweiten hörte ich dann, dass sie sich schon gedacht hatten, dass ich es war. 😅💕
Nach zwanzig Minuten sind wir auf den Video Call umgestiegen. Da hatte ich dann ein richtiges Weihnachtsgefühl. Ich war sehr glücklich alle wieder zu sehen. Oma und Opa konnten es gar nicht so recht glauben, dass sie mich auf der anderen Seite der Welt gerade sehen können. 💕 Die beiden zu sehen, hat mich am meisten glücklich gemacht. Sie haben kein Internet zuhause, weshalb ich sie weniger hören oder sehen kann. Aber natürlich auch Mama, Papa, Gela und Manfred zu hören und zu sehen war sehr, sehr schön! Durch Papa habe ich sogar ein Teil der Bescherung mitbekommen und war live dabei. 🎁 Bevor ich angerufen hatte, wurden zuhause natürlich Weihnachtslieder gesungen. Selbst dabei wurde ich durch Memos von Mama und Papa mit einbezogen. Total schön! 😊 So konnte ich auf der anderen Seite der Welt trotzdem ein wenig bei meiner Familie sein und Weihnachten mit seinen Traditionen genießen. ✨
Da in Neuseeland am 25. Dezember Weihnachten gefeiert wird, haben wir uns, nachdem alle fertig mit telefonieren waren, ein leckeres Frühstück gemacht. Es gab Rührei und später sogar Milchreis. Abends haben wir auf unserem Campingplatz noch Aale gesehen. Dabei haben wir den Besitzer des Campingplatzes getroffen. Ein älterer Herr mit großartigem Humor und super lieben Charakter. Es waren ganz andere, aber sehr schöne Weihnachten. Dennoch... Ich freue mich jetzt schon sehr darauf, nächste Weihnachten wieder zuhause mit der ganzen Familie zu feiern! 💕