Germany, Sweden · 3 Days · 10 Moments · September 2017

Göteborg


13 September 2017

Und zum Schluss noch Göteborger Street Art.
Unweit vom Hauptbahnhof liegt der wunderschöne Trägårdsföreningen Park. Der Hauptbahnhof ist übrigens einer der schönsten alten Bahnhöfe, die ich je gesehen habe. Und das moderne Nils Ericsson Busterminal, das sich gleich an den Bahnhof anschließt, ist so praktisch und dabei auch so schön. Schweden wissen einfach wie "schön" geht.
Hier jetzt noch ein paar Impressionen von Göteborg und seinen vielen Facetten ... 1-3 - Gothia Towers 4 - Liseberg 5-7 Kungsportsavenyn mit Konzerthaus, Theater und Bibliothek 8 - Domkyrkan
Der Hafen von Göteborg ist das Herzstück der Stadt ... Er ist bunt, laut, schmutzig und schön zu gleich.

12 September 2017

3. Spaziergang Durch Göteborg führen vom Hafen der Rosenlundskanalen und der Stora Hamnkanalen. Grachten, die aus den Zeiten des niederländischen Einflusses geblieben sind. Am Rosenlundskanalen liegt die Feskekörkan (Fischhalle), die Saluhall (Markthalle) am Kungsportsplatsen, das Stora Teatern und die Synagoge. Und am Stora Hamnkanalen befinden sich die Prachtbauten der Stadt. Das Göteborg Stadmuseet, die Christina Kyrka (bis heute Heimstatt einer deutschen Gemeinde) und das Gerichtsgebäude etc.
2. Spaziergang Einer der ältesten Stadtteile von Göteborg ist Haga. Hier findet man noch die typischen Holzhäuser bzw. Häuser mit Holzverkleidung. Außerdem alte Fabrikgebäude und Stiftshäuser. Über Haga thront dann im Skansparken ein alter Wehrturm. Von dort hat man wieder einen unglaublichen Ausblick ...
Göteborg ist die zweitgrößte Stadt Schwedens. 1619 von Gustav II. Adolf gegründet. Mit ihrem Hafen ist sie schnell zur Handels- und Industriemetropole aufgestiegen, mit hauptsächlich dänischen, deutschen, niederländischen und englischen Einflüssen. Es war und ist eine Stadt der Gegensätze - Industrie und Kultur, Studenten und Hafenarbeiter, Altstadt und Trabantenstadt ... Das macht die Stadt sympathisch, interessant und offen. 1. Spaziergang Das älteste noch stehende Göteborger Haus ist das Kronhuset (1643-1655). Alle anderen Häuser waren meist aus Holz gebaut und sind damit in Stadtbränden zerstört worden. Ursprünglich war es ein Zeughaus, wurde aber auch als Garnisonskirche oder sogar Reichstagssaal genutzt. Überall in Göteborg findet man höher gelegen Reste der alten Stadtbefestigung. Von dort hat man teilweise atemberaubende Ausblicke über die Stadt.
God Morgon, Göteborg! Die Einfahrt in den Hafen von Göteborg war definitiv cool ... Die Stadt erstreckt sich links und rechts die Hügel hoch an der Flussmündung des Göta älv. Man sieht sofort, was man bekommt.

11 September 2017

Stena Line Nachtfähre Kiel - Göteborg Meine 1. Fährfahrt und ich bin ein bisschen aufgeregt, wie das wohl sein wird auf so einem Koloss in Schneckentempo die Ostsee Richtung Göteborg zu überqueren ... Und ich habe mir noch nicht mal Gedanken darüber gemacht, ob ich überhaupt seetauglich bin. Wir werden sehen :-| 1 - Mein Ticket 2 - Schwedenkai, die Brummis fahren ins schwimmende Parkhaus 3 - Tschüss Kiel ... Hej Göteborg! 4 - Blick auf die Kieler Förde und die Ostsee 5 - Sonne, Wind und Meer 6 - Ohne Worte ;-) 7 - Es wird langsam dunkel ... 8 - Gute Nacht, Ostsee