Germany, Sweden · 5 Days · 9 Moments · April 2018

Valborg 2018


30 April 2018

Der Geund warum ich unbedingt dieses Wochenende nach Schweden musste? Natürlich: Valborg. Dieses Mal in Örebro mit dem Uni Chor, einem richtigen Valborg Feuer UND Feuerwerk. Ein gelungener Abschluss (trotz Regen) für einen so schönen Schweden Kurztrip. Und alles nur mit der Bahn! :D wobei die Rückfahrt in Kopenhagen ein kurzes Abenteuer auftat ;) ("sänk ju vor träweling wis deutsche bahn" sag ich da nur 😉 )
Was man an Valborg macht, wenn man nicht in Uppsala ist? Ganz einfach: ausschlafen, frühstücken, souvenirs shoppen, spazieren gehen, fika... 😊

29 April 2018

Sonntag habe ich mich mit meiner Pia in Enköping zur Reunion getroffen. Back to the roots where it all began! Es war zum glück super sonnig und warm. Mit der Jacke unterm Arm sind wir einmal durch Enköping getourt, haben ein paar Parks mitgenommen (durch den langen Winter ist der Frühling etwas versetzt, sodass nun überall Frühjahrsblüher zu sehen waren) und sind zur Fika ins Café Magnifik eingekehrt. Unser heiß geliebtes Café Tant Gredelin hatte nämlich leider zu -,- Nachdem wir auch Pias Gastfamilie einen Besuch abgestattet hatten sind wir mit Bus und Bahn zu ihr nach Örebro gefahren.

28 April 2018

Sonnenuntergang von der Terrasse aus 😊
Samstag war ein richtig schöner Tag. Super sonniger Morgen, der Jüngste hat mir Havregrynsgröt zum Frühstück gekocht und danach gings zur FIKA in den Stall. Dort habe ich eine Freundin von früher getroffen und die Frühjahrsfohlen bestaunt 🤗 so enorm süß. Nachmittags wurde es leider etwas verregnet. Wir haben es teotzdem geschafft im Gemüsebeet Möhren und Salat auszusäen und später zu Farmor. Mit leckerster Blåbärscréme. Und Abends (weil es ja noch nicht genug zu essen gab für mich) haben wir Stromboli selbst gemacht. Ziemlich lecker. Ich durfte bei Sixten im Zimmer übernachten, weil er das unbedingt wollte (er hat mittlerweile ein Hochbett!!). Sehr cool.

27 April 2018

Freitag Mittag bin ich dann (natürlich mit Verspätung) von Stockholm nach Enköping gefahren. Wurde da von meinem Gastpapa abgeholt. Ein paar Veränderungen gab es schon (mein Zimmer war nicht mehr da, neues Auto, die Kids etwas größer...) aber im Prinzip alles beim Alten geblieben. Abends ging es dann zum Dinner in meine ehemalige Uni-Stadt Västerås.
Über Nacht bin ich in einem Top Hostel untergekommen um morgens noch einen ausgiebigen Spaziergang durch die schönste Stadt der Welt zu machen 🤗

26 April 2018

Weil man als junger Mensch ja noch mobil ist und als Student ja unendlich viel Freizeit hat (oder auch nicht) setzt man sich auch gerne mal einen Tag lang in den Zug um Freunde in Schweden zu besuchen. Meine Reise ist also am Donnerstag in Lübeck gestartet, führte mich per Fähre weiter nach Dänemark und von Kopenhagen mit dem Snabbtåg bis Stockholm. Feinstes Wetter bei der Anreise. 😎