United States of America · 18 Days · 18 Moments · April 2018

USA - Westküste und New York


16 May 2018

Letzter voller Tag in NY 😳 da es heute über 30 Grad waren, haben wir uns nicht ganz so viel vorgenommen. Morgens ging es los mit einer Führung im Madison Square Garden. Danach fuhren wir mit Rädern durch den grünen Central Park. Das war echt heiß, also machten wir zwischenzeitlich einen halt im Schatten, um uns etwas zu erholen 🌞 einmal drum herum haben wir es am Ende aber geschafft👍 zur Belohnung gab es Eistee und Hot Dog 🌭 eigentlich wollten wir zum Entspannen noch ins Hofbräuhaus, doch das hatte bis 9 geschlossen... also ab in den nächsten irischen Pub. Hier haben wir mal einen richtigen NY Feierabend mitbekommen 🍻 während draußen die Welt unterging, ließen wir es uns gut gehen. Nachdem es wieder trocken war draußen, stand das letzte Highlight auf dem Plan - Empire State Building im Dunkeln 😍 Hammer, Wahnsinn, toll! Ein paar Wolken flogen noch vorbei, aber der Blick war überwiegend klar 🌃 Zum Ausklang zog es uns dann doch noch mal ins Hofbräuhaus 🍻

14 May 2018

Am gestrigen Tag hatten wir sehr viel auf dem Plan, weshalb es abends nicht mehr für eine Journey gereicht hat 😪 Los ging es auf dem Top of the Rock noch im leichten Morgennebel. Trotzdem konnte man schon die ganze Stadt überblicken 😍 anschließend machten wir eine kleine Rundfahrt mit dem Schiff auf dem Hudson River, vorbei an den Brücken, der Skyline und auch der Freiheitsstatur. Auch hier wieder: Hammer Ausblick! Und Sonnenschein 🌞 NY kann es also doch! Weiter zum One World Trade Center - wieder wahnsinnige Aussicht mit vollkommen klarem Blick. 9/11 Memorial bestaunt und im Museum noch einmal an diesen unfassbaren Tag zurückerinnert. Und dann so spät, dass kein Bus mehr fuhr 😲 also ab in die Subway. Kurze Verwirrung, aber dann die Erkenntnis - ist doch alles ganz logisch 😎 Zum Abschluss noch eine Busrundfahrt bei Nacht durch Manhattan und auch Brooklyn. Dabei so einen mega Ausblick auf die beleuchtete Skyline bekommen 😍 um halb 11 noch gegessen und ab ins Bett!

13 May 2018

Neue Chance für NY uns zu überzeugen. Mit einer viel zu hohen Regenwahrscheinlichkeit allerdings keine besonders guten Voraussetzungen...also entschieden wir uns für eine Route mit vielen Dächern 😅 Los ging es in Madame Tussaunds mit einigen bekannten Gesichtern. Weiter fuhren wir dann Touri gerecht mit einem Doppeldecker Bus zum Museum of American History. Auf dem Weg kamen wir am Central Park vorbei, in dem es schon ordentlich zu blühen schien 🌸 im Museum suchten wir dann fleißig nach Ausstellungsstücken aus nachts im Museum. Aber irgendwie sieht da alles anders aus 🤔 Den Rest der Tour wurden wir tüchtig nass, da nur noch Platz oben auf dem Deck war. Also schnell wieder aufwärmen bei der NFL Experience. Für jeden Football Fan definitiv empfehlenswert! Nach einer Runde im Pub ging es am Abend im trockenen noch mal auf Tour mit The Ride. Tolle Unterhaltung und noch ein paar interessante Infos über die Stadt, in der es anscheinend gerne regnet ☔

12 May 2018

Um 4 Uhr in der Nacht machten wir uns auf den Weg zum Flughafen. Es war an der Zeit Las Vegas auf Wiedersehen zu sagen und New York zu begrüßen 🎉 Allerdings ließ der Flug uns schon befürchten, dass die Ostküste sich nicht von der besten Seite zeigen würde. Viele Turbulenzen schaukelten uns ganz schön durch und wir waren froh, als wir endlich wieder festen Boden unter den Füßen hatten. Den Verkehr im Taxi bekamen wir auch direkt in der Rush Hour mit. Aber so blieb wenigstens genug Zeit die Skyline zu betrachten. 😂 Sobald es zu Fuß los ging, um nach etwas Essbaren zu suchen wurde es ordentlich grau und es begann zu regnen 😤 nachdem wir uns gestärkt hatten, liefen wir trotzdem noch eine Runde auf den Times Square und um den Block. Nun reicht es auch mit dem Regen, morgen dann bitte trocken, damit wir alles erledigen können, was wir uns vorgenommen haben 😎

11 May 2018

Letzter Tag Las Vegas - das mit dem Jackpot hat leider immer noch nicht geklappt, aber es war trotzdem toll 😍 Den Tag haben wir sehr windig am Pool begonnen. Wind bedeutete aber trotzdem ziemlich viel Kraft von der Sonne 🌞 also machten wir uns gegen späten Nachmittag auf den Weg zum Sign. Dort waren viel zu viele Menschen, sodass es nur für ein schnelles Foto unter dem Stress reichte. Aber wir waren da🤣 Danach schauten wir im MGM vorbei und aßen im Hooters. Dort wurde auch endlich richtig Black Jack gespielt, bei den einen mit mehr, bei den anderen mit weniger Erfolg 💸😂 Anschließend liefen wir noch mal den Strip zurück und bekamen am New York New York einen Vorgeschmack auf unsere nächste und letzte Station 🎉
Nach einer sehr entspannten Nacht in unserem riesen Bett gab es Frühstück bei McDonald's 🤣 anschließend zog es uns an den Pool, wo wir den Tag bei 36 Grad auch verbrachten. Zum Abend führte uns der Weg in die Vergangenheit, also in das alte Las Vegas. Ich dachte der Strip hätte mich geflasht, aber die Leinwand als Überdachung war der Wahnsinn! 😍 überall leuchtet, glitzert und bewegt es sich. Das kann man gar nicht richtig wahrnehmen... die Casinos dort sind jedoch nicht ganz so schön wie auf dem Strip, sodass wir noch mal im Ceasars Palace und Belaggio vorbeischauten, bevor es zurück ins Aria ging. Dort noch mal ein bisschen Geld verzockt - das mit dem Gewinn will einfach nicht werden 😂 und dann ist morgen schon der letzte Tag in dieser bunten Stadt 😳

10 May 2018

Heute war wieder mal zeitig aufstehen angesagt, um pünktlich nach Las Vegas zu kommen. Nach einem kurzen Zwischenstopp am Hooverdam erreichten wir unser Ziel. Der Ausflug ins Outlet hielt sich in Grenzen, da die Temperaturen einfach nur der Wahnsinn waren. 39 Grad sagte das Handy 😳 da blieb nur ein kurzer Blick ins Zimmer und ab in den Pool! Der ist übrigens ganze 90 cm tief, damit auch ja keiner untergehen kann. Trotzdem sitzen 3 Life Guards am Rand 😂 verrückte Welt hier. Zu einem Schnapperpreis gab es hier auch den ersten Daiquiri 💸 danach zog es uns auf den Strip. Auch hier wusste man kaum, wo man zuerst hinschauen sollte. Überall Lichter, Reklame und verrückte Menschen 🙊 also wieder ab ins Casino und in die Welt des Glücksspiels eingelebt 🍻

8 May 2018

Nach einem ordentlichen Frühstück mit Rührei ging es Richtung Grand Canyon 🏔 das Wetter meinte es gut mit uns bei ca. 30 Grad. Gut eingecremt und mit ordentlich Wasser machten wir uns auf den weiten Weg. Die Eindrücke sind der Wahnsinn - als hätte jemand eine riesige bemalte Wand aufgestellt. So unbegreiflich, wie die Natur so etwas faszinierendes schaffen kann! Fast an jedem Abhang mussten wir stoppen, damit Sebastian seinen Kletterbedürfnissen nachkommen konnte😂 zum Abschluss bekamen wir sogar noch einige Tiere zu sehen 🐂 Fast hätten wir es bis zum Sonnenuntergang geschafft, doch der Hunger trieb uns ins nahegelegene Hotel. Dort ging es noch schnell eine Runde in den Whirlpool, bevor es eine Runde Pizza und Bier auf dem Zimmer gab 🍕

7 May 2018

Nach dem Frühstück stand heute ein "Gewaltritt", wie Kathrin sagen würde, an. Fast 7 Stunden bis nach Prescott, um dem Grand Canyon schon mal etwas näher zu kommen. Der Weg war recht steinig, sandig, windig und einsam. Unterwegs sahen wir einige Windrosen und knackten die 100 Fahrenheit. Doch das Highlight war definitiv die Grenzkontrolle, obwohl wir schon einige Meter von Mexiko entfernt waren. Die großen Vorhersagen, was man alles bei einer Kontrolle machen könnte (etwas ganz schnell aus dem Rucksack ziehen zum Beispiel) waren schnell vergessen und so blieb nur ein nettes Lächeln für den Herren, der uns eine gute Fahrt wünschte 😅 Im Hotel angekommen ging es direkt an den Pool, den wir ganz für uns alleine hatten. Die Sonne war jedoch schnell hinter den Bäumen verschwunden, sodass wir unseren Hunger befriedigen mussten. In einem netten kleinen Restaurant gab es Steak, Fleisch und Burger zu sehr netten Preisen und zum Nachtisch KUCHEN 😍 der jedoch erst mal im Kühlschrank landete 🤰

6 May 2018

Im Zentrum von San Diego führte uns der erste Weg auf ein altes Kriegsschiff namens Midway. Hier durften wir einige großartige Einblicke erhalten, wie das Leben früher so abgelaufen sein muss. Sogar alte Veteranen waren vor Ort und erzählten von ihren Erfahrungen! Danach mussten wir uns erst mal stärken, was wir in Little Italy taten. Dieser Teil von SD war das genaue Gegenteil zu dem Schiff: hübsch und schnuckelig 😍 ebenso das Gaslamp Quarter, durch das wir beim Schlendern kamen! Der Trip zum Football Stadion war eher unspektakulär, also machten wir noch einen Abstecher in den Balboa Park. Dieser war wieder wundervoll anzusehen und voller einzigartiger Menschen 😊 Zurück ging es dann auf gleiche Art und Weise, wie es morgens hin ging: lyft. Beide Male hatten wir sehr nette Fahrer, die uns darin bestärkten: zwei Tage San Diego waren bei weitem nicht ausreichend, um alle tollen Ecken zu erkunden. Wir müssen also wiederkommen 😎

5 May 2018

Aufregend ging es heute Morgen ganz früh mit dem vorletzten Spieltag der Bundesliga los. Der war zum Glück beendet, als wir uns auf den Weg zum leckeren Frühstück mit richtigem Aufstrich und Richtung Carlsberg zu den Outlets machten. Leider war heute sehr viel auf den Straßen los, sodass es einige Zeit und Umwege in Anspruch nahm, bevor wir unser Ziel erreichten. Dafür sahen wir aber tolle Orte wie Huntington Beach und Newport. Dort hätten wir am liebsten auch Halt gemacht, doch ein Shoppingrausch und der Sonnenuntergang in San Diego warteten auf uns. Nur 14 Minuten zu Fuß laut Sebis Aussage der Frau an der Rezeption zum Ocean Beach. Am Ende waren es dann doch eher 40 🙈 aber der Ausblick war wirklich toll 😍 Morgen versuchen wir dann noch mal den Rest von San Diego zu erkunden, um wieder ein paar mehr Fotos machen zu können 😀

4 May 2018

Ganz ohne Stau kamen wir heute in unserem Hotel am Rand von LA an und machten uns direkt auf den Weg in die UNIVERSAL STUDIOS 😍 Diese ganzen Eindrücke sind einfach unbeschreiblich und die 10 Fotos hier bei weitem nicht ausreichend! Das Wetter meinte es sehr gut mit uns, aber heute waren wir mit ordentlich Sonnencreme ausgestattet 🌞 Los ging es in Hogsmeade und einem "Emergency" in der Bahn, sodass wir direkt noch mal ohne Anstehen fahren durften. Das ging so schnell nacheinander ganz schön auf den Körper 🤢 aber wir blieben stark und machten direkt bei den Simpsons weiter. Von dort aus eine Studiotour, bei der wir viele tolle Sets zu sehen bekamen. Eine Abkühlung gab es dann bei Jurasic Park und getrocknet sind wir wieder bei der Mumie. Eines der Highlights war anschließend definitiv Transformers 😍 Sehr toll auch die Minions mit Gru und den Mädchen ♥️ eher so lala The Walking Dead und die "Effekte Show". Die Wasserwelt war leider gesperrt, aber so haben wir alles geschafft👏

3 May 2018

Endlich wachten wir heute Morgen mit Sonne auf😍 das wurde direkt für einen Ausflug zum Santa Monica und Venice Beach ausgenutzt 🌞 unterwegs fuhren wir in Malibu an vielen teuren Häusern vorbei und verfielen in Gedanken an ein Leben im Luxus. Aufgrund der letzten wolkigen Tage hatten wir natürlich die Sonnencreme vergessen, was wir am Ende des Tages ordentlich bereuten. Für Strand und Bikini war es etwas zu windig, weshalb wir zu Fuß an der Promenade entlang liefen. Zwischendurch gönnten wir uns ein Ben & Jerreys und ein kühles Getränk in Strandliegen mit Blick auf einige Beachvolleyballfelder. Doch die richtigen Sportler ließen sich leider nicht blicken 🙈 Auf dem Rückweg zog es uns zu einem Outlet Center. Das war einfach nur riesig und völlig überwältigend. Zum Glück hatten wir nur noch 2 Stunden Zeit und so beschränkten wir uns auf das wichtigste 😎 Zum Abschluss des Tages ging es noch eine Runde in den Jacuzzi, um fit für den morgigen Besuch in den Universal Studios zu sein 😍

2 May 2018

Heute ging es weiter nach Santa Barbara, doch zuvor mussten wir noch einen kleinen Stop in San Simion einlegen. Dort warteten so viele süße und riesige Seeelephanten auf uns 😍 und endlich ließ sich auch die Sonne mal wieder blicken 🌞 Unterwegs war der Ausblick wieder so unglaublich, dass wir auch hier einen kurzen Augenblick anhalten und Fotos machen mussten, auch wenn es den richtigen Eindruck nicht annähernd widerspiegeln kann! Endlich angekommen, war die Sonne wieder hinter Wolken verschwunden ⛅ aber das hielt uns nicht davon ab, die Stadt zu erkunden. Es ging an den Strand und auf den Pier, auf dem und ein paar größere Vögel begegneten - Pelikane! Anschließend kehrten wir in eine tolle Bar ein und nutzten die Happy Hour voll aus. Der Kellner war super nett und gab uns fleißig Insider Tipps. Mal schauen, ob wir die alle in der kurzen Zeit umsetzen können. Zum krönenden Abschluss gönnten wir uns eine Runde im Jacuzzi, wenn das Meer noch zu kalt ist 🙈😍

1 May 2018

Nach einem typischen amerikanischen Frühstück führte uns der Highway zum Big Sur. Auf dem Weg mussten wir jedoch erst noch mal eine Runde am Meer halten, auch wenn die Sonne sich hinter den Wolken versteckt hielt. Die Jungs hatten ihren Spaß auf Felsen zu klettern und vor dem Wasser davon zu laufen 🤣 Im Park angekommen dauert es erst einmal eine Weile, bis wir den richtigen Pfad gefunden hatten. Leider waren die Wasserfälle gesperrt und so stiegen wir einen anderen Berg hinauf. Das war anstrengend und faszinierend zugleich. Als wir endlich wieder unten waren, war klar: heute Abend haben wir uns etwas großes verdient!🍻🍔 Einen kleinen Abstecher zu dem "Wasserfall" am Strand wurde dann auch noch mit eingebaut. Allerdings war das türkise Wasser fast noch beeindruckender als der doch recht kleine Strahl aus dem Felsen 🙊 Nun lag ein etwas längerer Ritt vor uns, den aber alle gut überstanden haben, sodass wir in Pismo Beach eine romantische Runde an den Strand gehen konnten + ESSEN 😍

30 April 2018

Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten mit dem Offline Navi kamen wir heute dann doch recht zeitig aus dem wundervollen SF und machten uns auf den Weg nach Monterey. Die Strecke auf dem Highway 1 direkt am Meer war so vielfältig, dass man gar nicht wusste, wohin man zuerst schauen sollte. Ein kurzer Stop in Santa Cruz in einem Vergnügungspark direkt am Strand war zwar schön anzusehen, aber ansonsten eher unspektakulär. Also direkt ins Hotel eingecheckt und Monterey erkundet. Zuerst auch hier ein Blick auf den Hafen. Hier sahen wir Otter, Robben und jede Menge Möwen. Der nächste Stop war dann am Lovers Point. Hier konnten wir unsere Kletterfähigkeiten unter Beweis stellen und zum Vergnügen der Herren ein paar tolle Fotos machen. Vom Meer kann man einfach nie genug sehen😍 Zum Schluss ließen wir uns in Sachen Häuser ein bisschen auf dem 17 Mile Drive inspirieren, bevor wir uns im kleinen Örtchen Carmel ein wenig treiben ließen. Abendessen gab es dann auf dem Fußboden im Hotelzimmer 🍻🍞😅

29 April 2018

Früh waren wir heute wach, zum Essen gab es Pizzareste von gestern 😂 das Wetter war toll und so ging es direkt zum Fisherman's Wharf, um uns ein paar Räder zu leihen. Mit denen fuhren wir dann zur und über die Golden Gate Bridge. Der Wind hat uns dabei ordentlich die Haare verweht, aber für den Ausblick war es das definitiv wert! Auf dem Rückweg hatten wir dann Rückenwind 👏 Trotzdem entschieden wir uns danach erst mal für eine entspannte Runde in den Cable Cars. Das Auf und Ab ist fast wie Achterbahn fahren 🎢 Zurück ging es dann zu Fuß durch China Town und das italienische Viertel. Dort gab es auch das erste Bier des Tages 🍻 Zum Abschluss mussten alle bei den Seelöwen verweilen. Denen könnte man den ganzen Tag beim Sonnen und Schwimmen zuschauen, wenn sie nicht so riechen würden 🙊 Ein paar Bonbons gab es noch in einem sehr süßen kleinen Laden und zum Abendbrot eine große Portion Burger und Pommes. Nun wird entspannt und sich seelisch auf die erste Autofahrt morgen eingestellt!

28 April 2018

07:05 Uhr Abflug in Hamburg. Nach leichten Check-In Problemen dann um kurz vor 7 auch mal beim Gate, aber "alle kommen mit!" In London dann erst mal Bier auf den Schreck und promt folgt der nächste: Flug nach San Francisco - Gate closing. Nach einem Sprinteinsatz waren wir aber noch pünktlich da, sodass der Flieger auch hier mit uns PÜNKTLICH abflog :) Dort dann statt Baileys eine Runde Amarula bekommen - auch okay! In San Francisco dann erst mal 2 Stunden an der Passkontrolle gewartet... aber dafür nette Männer am Schalter gehabt und Koffer haben auch schon auf uns gewartet. Also flott mit dem Taxi zum Hotel, aus den alten Sachen raus und in die neuen rein. Auf ging es eine erste Runde von San Francisco erkunden: Fishermans Warf, Cable Cars, hügelige Straßen und Alcatraz und die Golden Gate Bridge von weitem bestaunt. Schnell noch eine Pizza gegessen und dann ab ins Bett und versuchen an die Zeitumstellung zu gewöhnen nach 24 Stunden auf Achse!