Germany, Austria · 9 Days · 38 Moments · July 2018

Lienzer Dolomiten - Hüttentour mit Abenteuer!


25 July 2018

Flink und geschickt wie Gämse, machten wir uns auf den Weg ins Tal. Auf der Kerschbaum Alm stärkten wir uns mit Suppen und füllten unsere Wasservorräte auf. Endspurt nach zwei Stunden Pause. Unterwegs retteten wir einen Bergsalamanda, welcher mitten auf dem Weg saß und konnten, ohne sparsam sein zu müssen, 'Zur Qelle Hirschbrunn' trinken und erneut die Wasserflaschen auffüllen.
Tschüß Linder Hütte.
Sonnenaufgang '...und ich habe nichts mit meinen Haaren genannt...'

24 July 2018

Sonnenuntergang
Wir hatten alles was wir brauchten: uns, eine urige Hütte, sogar einen Donnerbalken hatten wir ;) , eine exponierte, spektakuläre und aussergewöhnliche Aussicht.
...nur schnell die Rucksäcke in der Hütte abgestellt und weiter ging's über den zweiten Teil des Klettersteigs hoch zum Spitzkofel (2717 m). Maja war als erste oben und fing auch gleich an in's Gipfelbuch zu schreiben.
Die letzten Höhenmeter bis zur Linder Hütte ging's über den ersten Teil des Spitzkofel Klettersteigs steil bergan.
Das Hallebach Törl passiert, bot sich uns der beeindruckende Weg hoch und wir erspähten die Linder Hütte samt Spitzkofel und dessen Gipfelkreuz.
Am nächsten Morgen machten wir uns, bei bestem Wetter - es war eigentlich schon fast zu warm -, auf den Weg ins Abenteuer zur Linder Hütte (2683 m). Auf der Alm kurz vorm Hallebach Törl noch mal eben Schafe füttern und streicheln...

23 July 2018

Almaussicht
WIR!
Nach Begutachtung des 'Room with a View' wurde die Umgebung ausgiebig betobt, bespielt und ausgekundschaftet. Ein Kinderhighlight war die Seilbahn und im trockenen Bachbett wurde fleißig für einen 'Gast (Marta)' gekocht.
In der Früh ging es am nächsten Tag durch's Kerschbaumer Törl zur Kerschbaum Alm. In einem Hochsitz haben wir unser Mittagessen genossen. Mei was iss datt schee!

22 July 2018

Mit getrockneten Sachen geht es hoch zum Gedenkkreuz. Erkennt ihr auch das Tier?
Der 'Wet Foot' Klettersteig direkt am Hüttensee machte seinem Namen alle Ehre... Noch einen Tag zuvor - im Tal - waren wir uns alle sicher, dass wir wenigstens einmal - und sei es nur als Mutprobe - in den Bergsee hüpfen werden. Oben angekommen überlegten wir uns dies aber doch sehr schnell. Bibber. Bibber. Maja wollte es dann letztendlich auf dem Rückweg im Klettersteig doch wissen und tunkte beim Überschreiten der großen Spalte, nicht nur beide Füße, sondern auch kurz den Boppes in den See. :) Somit geht Maja eindeutig als Gewinnerin hervor, denn sie war als einzige im See! :)

21 July 2018

kuschelige Geschwisterliebe
Ina-Maja-Suchbild
Jetzt erstmal Umgebung erkunden...
Endlich wieder vereint, erreichten wir nach etwa 4 Stunden unser Ziel die Karlsbader Hütte 2260 m
...derweil beim Papa...
Erstmal ohne Papa ging es vom Parkplatz der Dolomiten Hütte auf zur Karlsbader Hütte, wo wir die nächsten zwei Nächte übernachten würden. Richard fuhr unser Auto noch zum Zielparkplatz und sprintete uns nach. In den knapp 2 Stunden, die wir alleine waren, erforschten wir eine Höhle, sahen einen Alpensalamander, gingen zu einem kleinen, verwunschenen Bergsee und Ina & Maja läuteten die Glocke einer kleinen Gottesbude. Ein Pfeil aus Stein sollte dem folgenden Papa den Weg wissen, den wir gegangen sind.

20 July 2018

Überraschend frisch auf 1600m:) Wie gut das Papas Jacke so groß ist.
Schotter ist Lava!
Zum entspannten ankommen in den Alpen: Galitzenklamm Besichtigung
Was für ein riesen Tier! Wir nannten es Wespen-Bienen-Hummel-Hornisse.
03:10 Uhr Wir sitzen im Auto. Lizenz wir kommen!

19 July 2018

...dennoch haben wir uns auf einen kleinen Spaziergang zum Bismarkturm aufgemacht. Wir kommen ja schlecht ganze 2,5 Tage nur auf dem Campingplatz sein ohne auch nur einen Schritt vor die Schranke gemacht zu haben. Dies haben sogar die Wassernixen eingesehen :)
...ein weiterer Tag am See. Wenn es nach unseren zwei Wasserratten gegangen wäre, hätte es nicht mehr gebraucht.
Eskimorolle... Nicht!

18 July 2018

Nach einem ganzen Tag Power-Plansching, haben wir neue Frisuren und die Mädels sind glücklich und müde
Hmmm... Der feine Schmuuusie!

17 July 2018

Zum ersten Zwischenstopp in der Pfalz. Immer ein Highlight in den See zu hüpfen.
Vollgepackt geht es los in Richtung Süden.