Germany, Sweden · 28 Days · 73 Moments · July 2018

UgH (Urlaub gegen Hand) -Schweden Sommer 2018


3 August 2018

Welcome Back to Germany.. TACK Sweden 4 this wonderful time! This won't be the last time.. 4 sure!!

2 August 2018

Zum Glück finde ich kurz vor Fährenaufstieg um 23uhr doch noch eine schöne, besinnliche Stelle der Ostsee.. und kann so einige aufgebrachte Gemüter über meinen whatsApp-Status beruhigen ;) Ich genieße U verabschiede mich mental von den letzten Wochen.. sowohl mit einem lächelnden als auch weinenden Auge.....
Weiterer Zwischenstopp.. eigentlich eher als Überlebensmaßnahme - denn ich wurde im Auto schon wieder gestochen (bei der Abschiedsfeier mit nackten Füßen übern Rasen auch schon) Nur diesmal nicht von einer Wespe, sondern einer Biene - *autsch* dieser Schmerz (auch im Nachgang) ist nicht wünschenswert.. dafür sterben Bienen wenigstens auch gleich, weil sie sich mit Stachel den gesamten Unterleib mit rausreißen - haste auch verdient, du Drecksvieh.. so und damit mir jmd im Falle einer allergischen Reaktion weiterhelfen kann, bleibe ich mal hier auf der bank sitzen..
Weiterer Zwischenstopp an der Ostsee.. und hinter der Düne kommt auch schon die bittere Enttäuschung, welches mein Bild der Ostsee bzw jeglicher sogenannter Paradiesstrände dieser Welt wieder einmal verschärft. Elend länger Strand mit Menschenmassen *kotz* *würg* *Gänsehaut* Es gibt so viel Natur (gerade in Schweden) - warum tut man sich so etwas an?? Schnell noch ein riesiges Frusteis für 3€ und dann bloß schnell weg hier
Bei der Hälfte der Strecke mal eben kurz die Füße vertreten auf der Suche nach meinem Namensvetter-Örtchen.. kurz Füße vertreten wird ein 12km-Marsch mit ziemlich starken Muskelschmerzen im Hinternbereich zum Schluss.. aber hat sich gelohnt ;)
Abreisetag :( tschüß Martins Natur...

1 August 2018

Abends ein letztes Mal meine verrückten ausgewanderten Lieblings-Mannheimer zu Besuch.. im Schlepptau mit einem Huhn und einem Hahn *haha* sind sie der Meinung, Martin wäre nach 4 Wochen zu einsam ohne mich..?!?!? *looooool* Naja, viel Geschwatze, ein paar vorbereitete Salata a la moi, Wein, Starkbier U ein letzter gemeinsamer Toilettengang heißt Verabschiedung mit einem zuckenden Auge, dafür aber wieder mal neue Freunde fürs Herz irgendwo am "A der Welt" - I miss them!!!!
Finally. I made it!! 25km (Wasser war bereits nach 5k's aus) Mission Seenentdeckung stellte sich heraus als Martin-har-doch-den-schönsten-gepflegtesten-überhauptBegehbaren-See-vor-der-Tür-und-es-war-einfach-nur-ein-krasser-bikeAusflug
Au shit, meine Selbsterstellung Route hat ein Problem - es gibt keinen Weg von Punkt X zu Y.. aber wieder alles zurück ist ja boooooring! Also mit Bike und mir ca 500m durch das versicherte Unterholz. GPS sagt, dort sei wieder ein Waldweg.. naja, ihr kennt mich ja ;)
..Berg-und-Talfahrt in Schweden bei 35 Grad.. ähm wo war hier nochmal das Flachland??
Ausflugtag mitm bike - loooool gehts!

31 July 2018

Goofing around - it's time for people in Berlin again!!! *laaaaaangweilig*
Nach 3 Wochen Schufterei (und natürlich auch tollen Erlebnissen) entführt mich die liebe Venus viel zu früh (6.30h klingelts - ich sollte mir das frühe Aufstehen wieder antrainieren -- *ohoh*) in ihr Kosmetikstudio und missbraucht mich als Modell für ihre Website (u.a. Mani-/ Pediküre) - quasi alles umsonst.. 5h dauert der Spaß.. bei meinem Asiaten des Vertrauens sind es vlt 1 1/2h *lol* ..aber wir haben natürlich auch viel Gossip, Wein U nebenbei die Kundschaft zu betreuen..

30 July 2018

Woooooooooork day.. the last one!!! Fenster sind echt anstrengend! Bei über 30 Grad - es ist sogar so warm, dass Martin plötzlich in Unterhose auf der Leiter steht *haha*

29 July 2018

Gewitter vorbei.. noch schnell zu Venus und Marcelli auf ein Weinchen.. klein Rosi erbt meine Leidenschaft U knipst drauf los ;)
Vormittags Fenster.. Dann ab nachmittags ist Land unter bei sooooooo viel Regen, Blitz und Donner, dass man denkt, die Schule kracht zusammen.. chilling.. Strom gibt's auch nicht - völlig normaler Zustand, dass die Haushalte in Schweden nen Dauerkurzschluss haben bei Regen ;)
Angriff der riesen Grashüpfer mitten in der Nacht.. ich bin beinahe vom Dachboden gekullert, weil ich dachte eine Maus greift mich an *haha*.. lange Nacht, denn er tut es noch zweimal mir ins Gesicht, auf die Beine oder den Arm zu hüpfen während ich versuche zu schlafen.. aber anstatt sich retten zu lassen, spielt er lieber verstecken.. *lol* d.h. kein wirklicher Schlaf

28 July 2018

Flohmarkt! - 2 alte Stühle für zusammen 4€.. unmöglich in Berlin Anyways, die Flohmarkthalle ist geil - Multifunktionalität: Kino, Kletterhalle, Cafe, Veranstaltungen in einem ;) Dann wehmütiger Abschied von Franzi u dem kleinen Friedrich.. ABER natürlich nicht ohne eine letzte Aktion von unserem Troublemaker: Friedrich stürzt die Treppen hoch zu(!) u hat sofort ne riesige fette blau Beule auf der Stirn. schnell Pommeskühlpackung rauf u drücken :( ..wenig später muss "Teffi" den "Friederich" trösten und gemeinsam kuscheln aufm Arm.. Abschied fällt schwer!!! :( Nachmittags erster Regen seit 3 Wochen.. ich nutze die Zeit für meinen Laptop und Schulkrams.. die Realität naht ja doch und das macht mich ganz schön depressiv den restlichen Tag. Außerdem vermiss ich den kleinen Friedrich jetzt schon, die liebe Franzi; Venus hat full house u auch keine Zeit; ich will kuscheln; kurz Heimweh!!! :( Martin heitert mich mit Bier, einem tiefgründigen Gespräch u Karten auf. Sonne ist auch wieder da

27 July 2018

Wir geben nicht auf und fahren 15km bergauf bergab (ja, möglich in Schweden!) Zwdurch nehmen wir noch den Sonnenuntergang an einem See mit - um 22.30h ca Gesucht und gefunden: mitten im Nirgendwo sehen wir die wunderbare Erscheinungen: Mond und klein Mars! (ich fühle mich an das Spektakel vor 3 Jahren im australischen Süden mitten in der Nullabor Wüste zurückversetzt *träum*) Mitternacht: Wieder zu Hause angekommen, schauen wir uns das restliche Spektakel beim Likörchen an.. dort wo wir den Mond auch ursprünglich vermutet haben... Unsere Theorie (die uns ja dennoch einen mordlustigen Abend erbracht hat): es war einfach zu hell für die eigentliche Mondfinsternis - um 22.30/ 23h ist die Sonne hier halt erst komplett erloschen..
Es wird groß aufgetischt: Martin macht Kaiserschmarrn, ich Mousse Au Chocolate und Chokladbollar, Franzi sammelt Beeren mit Freideich U kümmert sich um die Vanillesauce.. das Buffet steht... UND Venus und Marcel sagen uns kurzfeistig ab (sie sind den Kinderstress nicht mehr gewöhnt U sind müde *haha*) Umso mehr futtern dann eben wir! V.a. dem Friedrich schmeckt es!! 21.45h - sollten wir nicht die Mondfinsternis langsam mal sehen.. wir überlegen und denken, der Mond geht heute (laut Internet) ganz tief am Horizont unter und packen den übermüdeten Friedrich (ist Urlaub, da muss er jetzt durch.. schlafen kann er auch morgen) ein u planen eine Nachtwanderung (bei hellem Tageslicht) auf den 1km entfernten Hügel - keine Sicht von Mond oder Dunkelheit *mmmhhh*... der nächste Plan muss her!
Mittagsruhe.. wieder nur Fenster Fenster Fenster tagsüber.. die Ausflugtage müssen wieder herausgeholt werden!

26 July 2018

Highlight des Abends: ein Elch rennt uns aufm Heimweg vorm Auto umher, versteckt sich dann aber im Dunkeln. Die leuchtenden Augen verraten es dennoch - die weiblichen Autoinsassen sind ganz aufgeregt, die Männer nehmen's lässig
Ein abendlicher Abstecher zum Schweizer Fabian, welchen wir auf der Schweden-single-Party kennengelernt haben.. gemeinsames Abendbrot, etwas Stänkern mit den Wasserpistolen, dann traumhafter Sonnenuntergang inkl Erfrischung nachts um 10 am Badesee.. Friedrich planscht im Wasser..
Norra Kvill Nationalpark bei 30 Grad *traumhaft*
Kvilleken - Eine 900-1000 Jahre Eiche, die älteste Europas *faszinierend*
Ausflugtag!!!
Frühstück und dann die provisorischen 3h Schuften im Schatten - dort ist gerade so aushaltbar..

25 July 2018

Friedrich schläft.. wir halten zum Sonnenuntergang aufm Weg nach Hause.. <3
Kurzer Zwischenstopp mit Blick auf das wunderschöne Dörfchen Björkfors
Der Martin ist nach Linköppin Marcels Family abholen (die Kids waren ja in Dtl zu Besuch bei den Eltern die letzten 2 wochen U kommen jetzt inkl Schwester, weiteren 3 Kindern und Oma) Franzi, Friedrich und ich fahren zur Insel Valö - ein Traum zum Baden, relaxen, essen, kleiner Partybühne.. erinnert mich irgendwie an Dirty Dancing *traumhaft* Kindheitserinnerungen werden zur Realität!?
Instagram macht's möglich - der Christian (mein alter Schulkumpel ist mit seiner Family nicht weit von mir entfernt) - ein Treffen am See.. 2h Pläuschen.. Coole Action!

24 July 2018

Vormittags: woooooooooork bei 30 grad Nachmittags mal bissl Auszeit - mitm Auto und 1h lauter Musik geht's ab nach Vimmerby.. Venus von Arbeit abholen in der winzig süßen mega kleinen Altstadt, Kaffee trinken, gürls-talk und Shopping (a little 2nd hand UND normales (Stark-) Bier und dt. Wein im Likörstore -- Feststellung: die Schweden sind ganz schön amerikanisierr: Alkohol in Spezialläden, Flaggen an Häusern, fahren ab 15/16 Jahren, free refill, schlecht gewürzter Käse.. mmh??) Dann geht's wieder heeme, weil die Venus und der Marcelli leider schon für den Abend verplant sind :( Dann besuchen wir doch mal wen anders: und zwar unser in der Dunkelheit rumorendes, quietschendes Vogelhäuschen - eine Fledermausfamilie <3

23 July 2018

In Västervik selbst gibt es ein leckeres Softeis mit Lakritze - die Schweden lieben Lakritze - so wie ich ;) noch etwas Altstadt-sightseeing.. dann Großeinkauf, weil bei uns gibt's ja nix.. achja und wir gönnen uns Döner/ Falafel zum Abendbrot - jeweils 8€!!! :o
Die Ostsee von der schöneren Seite.. im Naturreservat Gränsvö.. immer dabei Friedrich im Gepäck - ich will auch so nen praktischen Rucksack.. nur halt ich da drin *haha*!!!
Vormittags schuften Nachmittags los nach Västervik.. 1h Fahrt.. zum Glaser, die neuen Fenster mit den zerbrochenen im Haus zu ersetzen.. Baumärkte abklappern.. was man halt für so ne Hausrenovierung immer wieder braucht.. Dann kommt der nette Teil: zur schwedischen Ostsee - die Strände ganz anders als bei uns!! Viel schöner, weniger Touris, weil sich alles mehr in Buchten/ fast fjordenmäßig verläuft. Mit dabei Franzi und klein Friedrich ;)

22 July 2018

Heimweg, da Martin noch dt. Besuch von Franzi mit ihrem Baby erwartet (kein UgH, wirklich Bekannte ;) ).. Joooaaaa, zu Hause angekommen gucken wir uns beide verbittert und mit grünen Gesichtern an.. war es wirklich eine gute Idee, 1h vorher den nicht gekühlten Milchreis zu essen, welcher den ganzen Tag im warmen Auto lag??? Die Antwort habe ich einige Minuten später als mich nach einem Verdauungsschnaps mit der Toilette anfreunde :( Eine Runde Powernapp, Kamillentee und leichter Gemüsebrühe holen uns wieder zurück ins Leben, damit wir für den Besuch erträglich aussehen..
Ein kleiner Insidertipp der alten Omi: Baden im Nationalpark.. u.a. stehen hier auch Linden, die jedes Jahr radikal zurückgeschnitten werden, da das Holz für Zäune, Futter, zum Befeuern verwendet wird (leider kein Foto, weil zu sehr verquatscht)
Ein Schulmuseum. Eine alte Omi wohnt in dem Haus und hat aber den Klassenraum im originalen Zustand gelassen.. Schule war bis Mitte der 50er noch in Betrieb - selbes Prinzip wie bei Martins Haus/ ehemaliger Schule: die kleinen Dorfschulen wurden zu diesem Zeitraum in größere Stadtschulen umgesiedelt - noch kleines Pläuschen im schwedisch-deutsch-Mix - ach, war die Omi putzig!
Kaffee-Kuchen-chokladbollar-Pause aufm Weg inkl süßen Laden PS: erkennt ihr das Prinzip des Löcher-Martins nun?? *lol*
Mittagspause
Exploring the Åsunden-lake (siehe Karte!!!!)
Fahrradtour.. Abfahrt vor 2h ;) Mist, der Platten lässt sich nicht beheben.. Plan B,C,D,E,F.. X folgt - wir erkunden andere Seen etwas außerhalb der ursprünglichen Umgebungsroute mitm Auto. Abfahrt!

21 July 2018

Draußen geschlafen.. Martin flüchtet noch vor Mitternacht.. ich bin dagegen putzmunter ausgeschlafen um kurz nach 5e.. und als ich unter meiner schützenden Decke hervorluge, ist es schon blitzhell.. ein Kaffee aufsetzen und ab zum See: quality-Selbstphilosophie-time.. Zurück hochmotiviert weiterzumachen. Schon zwei Fenster gestrichen als der Martin wach wird.. Halbtags schleifen.. Nachm Mittag zum See - Splitterfarbe abwaschen U auf auf auf zu unseren Lieblingsauswanderdeutschen Venus und Marcelli (he hates this name ;) ).. die Mädels philosophieren weiter beim Blumen sammeln u Kranzbasteln, die Männer bauen das Gewächshaus weiter - Fazit: es steht, aber hat Luftlöcher - Depristimmung heute bei allen!?! Wo ist das Gras??? Back Home: Ich kapituliere, Martin pennt in meiner outdoor-Wohnung

20 July 2018

Naturherz 4 breakfast.. Sklavenarbeit *haha* geht weiter bei 30 Grad! Erstes Fenster fertig.. naja für ca 5 Minuten.. dann hat der Martin es zerstört UND seinen Fuß auch ;) Erstmal süßes, fruchtiges Frustessen. Dann motiviertes Kreieren meines outdoor-Wohn-/ Schlafzimmers. Martin lacht nur und lässt mich machen (Wehe, der kommt auf die Idee, bei mir einzuziehen :p ).. Moskitonetz und Tücher folgen!!! Skype-Date mitm besten Weltreisenden!!!! <3 Ramontisch mit Kerzen meine outdoor-Wohnung betrinken.. ich bin gespannt ;) Martin macht mit und spielt den Werwolfverteidiger in der Hängematte (naja gut, ist ja seine Hängematte *lol*)

19 July 2018

Guten Morgen Vogel auf meinem Bett unterm Dachboden. Leider ist er nach meinem erschrocken Aufwachen durch das ganze Haus geflattert.. ;) Ganz ehrlich - ich kann diese Fenster nicht mehr sehen!! Habe sie einfach mal ganz weit weg in den Holzschuppen gestellt vor lauter Frust :p Naja eigentlich sollte heute der erhoffte Regen nach viel zu langer Trockenheit kommen (einige Dörfer wurden schon evakuiert, weil zu viele Waldbrände in Schweden) - leider kam er nicht :( Dafür Erfrischung im See, ein leckeres Abendbrot mit anschließender Dartrunde u einem wunderschönen abendlichen Wolkenbild. Neue Inspiration: wir bauen uns ein Bett unterm freien Himmel (viel zu viele Fenster-Ablenkungs-Verschönerungs-Ideen für das Traumgrundstück) - also ab zu Ikea kommende Woche für das Moskitonetz.. <3

18 July 2018

Vormittags ackern bei Martin, dann schnelle Dusche im See und auf zu Venus/ Martin *jippieh* Die Männer begeben sich der Mission Gewächshaus-Aufbau Die Frauen widmen sich der wichtigen Dinge: Augenbrauenfärben, Klamottentauschen, Wein trinken, Männerstories, Wein, Spätzle kochen (M+Vs Heimatgericht), Rosi bespaßen (achja, die anderen 2 Kids sind bei Oma in Dtl)) und ähm WEIN!! ;) Irgendwann abends erlauben wir den Männern sich zu uns zu gesellen ;)

17 July 2018

Heute mal mit etwas mehr Wind.. da hält auch nicht der self-made-Knoten..
Jeden Tag ein anderes leckeres selfmade-Eis vom Martin ;)
Langsam keen Bock mehr!! 30 Grad, kein Schatten und viel zu viele Fenster.......

16 July 2018

Work work WORK.. mit spontanen Kaffee-Besuch von Venus U Marcel.. nachmittags/ abends Belohnung aufm Wasser

15 July 2018

BBQ auf Venus und Marcels schwedischer Alm
Vormittags: Torsten vom Vorabend steht auf der Matte - war ZUFÄLLIG in der Nähe.. ganz schön flirty der Bursche, aber nen Lieber.. U wenn er schon 3h da ist, dann hat er wenigstens hilfreiche Tipps ;) Grundstücksbesichtigung für Martins Mutter und ihren 2-monatigen-Neufreund (63 und 70 Jahre): 1/2 ha,mitten im Wald (im Winter ist man eingeschneit - ramontisch ;) ) wieder mal viele kleine Häuschen, ca 50.000€, leider kein Strom und Wasser - aber soooooooooooo süß - Steffi ist verliebt und will haben! Achja, Partner-Plumpsklos stehen hier absolut im Trend *haha*

14 July 2018

Singleparty für ausgewanderte Deutsche in Schweden.. Facebook macht's möglich ;) von ca 200 Interessierten schaffen es ganze 5 Singles zu Torsten (51, seit 5 Jahren ausgewandert) in sein Reich.. trotzdem witzig: eigener Schuppen-Loppis (Flohmarkt), BBQ, Kicker, Kubb in 2 Spielvarianten und Leichtbier wird bis 23.30h die Stimmung am Laufen gehalten.. 1h Heimfahrt
Bier in Schweden. - gibt's auch in 2,8%-version ;)
Markt in Horn mit Venus und Marcel.. big attraction für die Dorfis im Umkreis von 50km.. Menschenauflauf bei 30 Grad, null Schatten.. Venus und Marcel kennen natürlich das ganze Dorf Dann noch auf nach Vimmerby: Shopping, second hand.. joa und alles andere auf unserer to-do-Liste hat leider schon zu (Samstag) - wenn wir schon mal in der großen weiten Welt sind, dann auf zum Astrid Lindgren Museum - STOP, 17€ Eintritt - zum Glück sind wir geizig U machen los zur Singleparty auf Torstens Anwesen ;)

13 July 2018

Man nehme Einzelteile aus Martins und Ullas Schuppen, eine Anleitung aus dem Internet, etwas Improvisationstalent, da das Bord schon assbachuralt ist --> tadaaaaa <3
UgHler weg ohne tschüß zu sagen. Fette, ungebildete Leute!!! Sie wollen ein anderes UgH-Projekt in Norwegen probieren - so ne Schmarotzer!!! Es.sollten eine Warnknopf bei Facebook geben!!!!!!!

12 July 2018

Veranda fertig - wir brauchen ein neues Projekt: FENSTER!! Noch(!) hochmotiviert nehmen wir die Dinger ab.. Die neuen UGHler nerven!!! Mutter und Kids kommen gar nicht aus dem Haus (Dachboden - bestimmt 50grad da *lol* aber angeblich sei es ja so schrecklich hier - was erwarten sie vom Prinzip UgH?? - Luxusurlaub für lau?!?), Vater hilft aber.. Verweigerung jeglicher gemeinsamer Mahlzeiten - Martin tut mir leid! Nachmittags flüchten wir zur Nachbarin Ulla (60/70 Jahre??, vor 20 Jahren aus Dtl ausgewandert, 5 ha großes Anwesen direkt am See mit eigenem Steg - alles richtig gemacht!!)

11 July 2018

Projekt Veranda ist geglückt - 3 Tage, viel Farbe, Steffie Dekoideen - wundergemütlich!! Abends gegen 22.30h Ankunft der neuen UgH-Familie - mmh merkwürdig irgendwie.. also jedenfalls Mutter und die 2 Teeniekids.. naja abwarten, vlt sind sie ja nur müde/ ko von der Autofahrt..

10 July 2018

Bike-Ausflug (auch Premiere für Martin in diesem Teil seiner neuen Heimat) nach dem Abendbrot 1) zum See und 2) zu den 5km entfernten Nachbarn Venus und Marcel, einem dt. ausgewanderten, flippigen Pärchen Ende 30 (3 Kinder: 11, 7, 2) - *WOW* was für ein Anwesen!!! Sogar noch größer als bei Martin (kanpp 4ha), direkt am Wald auf einer Erhöhung und Blick ins Tal - man hat das Gefühl, man sei mitten auf Schwedens Alm (Fotos folgen, denn das war sicherlich nicht der letzte Besuch) Preis ca 80.000€ (*haha* die Preise hier - der Hammer!! - in Schweden leben nur ca 10 Mio. Menschen; viel zu wenig für so ein großes Land; keiner will hierher, weil kalter, länger, dunkler Winter.. also "verschenken" die Schweden ihre riesigen Grundstücke/ teilweise möbliert für einen Spottpreis - Investition, Miss Brandy!?!?!?!)
Powernap
GOD MORGON! Breakfast-time -- bei diesem wundervollen Ausblick aus den alten riesigen Fenstern bereitet man auch mal gerne anti-vegetarisch für den Gastgeber zu ;)

9 July 2018

Feinarbeiten mit ruhiger Hand sind halt nur was für Frauen
Projekt Veranda kann beginnen.. inkl Selbstverschönerung.. zwdurch Käffchen und Nap in meinem Hängesessel <3

8 July 2018

Ausgiebiges Frühstück bei Sonnenschein <3 schöner Start in Martins Life! Es ist Wochenende, d.h. kein Arbeitsmodus bei Martin: morgens Kirschen pflücken und entkernen, dann kleine Blaubeer-pflück-wanderung durch den Wald inkl schwedischem Schnack mit dem Nachbarn (Martin spricht fließend).. kleine Verschnaufpause am kleinen See *totallyIdyllisch* Zurück gibt's Mittag, ein Powernapp in der Hängematte. Anschließend Blaubeeren von Grünzeug befreien - tolle Aufgabe ;) Nachmittags: 300m Spaziergang zum nächsten wunderschönen See für uns allein Zum späten Nachmittag ab zum nächsten See --> es ist soooooo schön!!! - Aussage Martin: "überlaufen" - *haha* weniger als 10 Leute waren da.. Abends Spielchen Schweden-?? Erst aufm Campplatz von Horn (tote Hose), dann weiter zum Public Viewing aufm Sportplatz (Mist, kein Alkoholverlauf so gut wie überall, weil Schweden krasse Lizenzen verlangt) anyway, Spiel verloren. Die Schweden nehmens locker, weil seit Ewigkeiten nicht mehr so weit gekommen ;)
UgH - "Urlaub gegen Hand", eine Community auf Facebook. Woofing-Prinzip.. nur quasi umsonst.. und ohne 10.000e Bewerbungen zu schreiben. In kurz: man bietet seine Arbeit für wenige Stunden am Tag gegen kostenfreie Logis (und manchmal auch Kost) an. Nachdem ich dies tat, hatte ich viel zu viele Möglichkeiten kostenfrei Urlaub zu machen (und auch haufenweise Männer kennenzulernen).. Nepal, Südamerika, Ballearen, Alpen, Deutschland... housesitting, pettsitting, Bauernhof, Ökohof, Surfschule.. und und und.. MEINE Qual der Wahl fiel auf Martin in Schweden. Warum??? Bauchgefühl, netter Typ beim Schreiben, geduldig... Außerdem wohnt er in einer alten Schule (Schicksal), Flug wollte ich nicht aus finanziellen Gründen, alle wollen immer in den Süden (hier ist grad der Jahrhundertsommer seit 22 Jahren).. Martin, 37, pausierter Professor/ Wissenschaftler, aus München-Gegend, seit Jahren hin U wieder in Schweden gewohnt/ geforacht. Sein Schulhaus: 1ha, ca 100.000€, seit September Eigentümer

7 July 2018

10h geschlafen.. trotz Gruselfaktor mitten allein im Wald! (gemütlich war es ja!!) Auf der Suche nach Frühstück und Internet scheitere ich; außerdem setzt der Regen ein - ich scheiße auf meine 20€ U reise weiter zum nächsten Abenteuer UgH/ Martin.. weiß eh nicht, was ich hier machen soll bei dem Wetter und ohne meine Wanderapp (Memo an mich selbst: lade immer die Karten VORHER herunter und sei nicht soooooo extrem spontan gerade auf Alleinreisen)

6 July 2018

7h morgens Abfahrt Sbhf-Lichtenberg mit Sven (nach Malmö) und Sonja (nach Sassnitz).. 13h Sassnitz: Abfahrt Fähre nach Trelleborg (105€ (zu Fuß nur 15€!)) - 4h Zeit zum Philosophieren mit Sven (38, 2x verheiratet, viele offene Beziehungen, auf alle Fälle viele Parallelen zum Ideal einer Beziehung.. als auch zum Reisen - WICHTIGER Bestandteil einer Beziehung; mal Christ, mal Moslem, aktuell auf Mediation-Ashram-Kurs u.a. in Schweden) 17h Ankunft Trelleborg: Sondereinkauf in Malmö bei Biltema (weiße Außenfarbe, weil beim UgHler ausverkauft).. 19h Ablieferung von Sven bei nem alten Schulkumpel irgendwo im Nirgendwo (mein AirBnB liegt witzigerweise nur 30 Minuten entfernt); Verabschiedung fällt schwer - witzig: vor 12h kannten wir uns noch nicht mal - definitiv Wiedersehen Back in Berlin! Weiter geht's mit der Hardcore-Suche nach meiner AirBNB-Waldhütte ohne Adresse. Nach Erkundung jedes Waldwinkels u einem Telefonat dann doch dank der Koordinaten gefunden - *ramontisch-gruselig*