Germany · 18 Days · 8 Moments · November 2017

Toni's Gedanken Welt


25 November 2017

Ich war gestern Abend noch schnell Abendessen holen. Meine Frau und ich waren schlichtweg zu Faul uns noch was zu kochen. Als ich in den Stadtplatz einfuhr, sah ich wie schön Weihnachtlich er geschmückt ist. Ich war bis jetzt noch kaum bis gar nicht in Vorweihnachststimmung aber seit gestern Abend schon irgendwie. Leider sieht man auf den Bildern nicht den warmen Glanz des Lichtes so gut. Aber bestimmt wisst ihr, was ich meine. Das Golden warme Licht, dass wie Kerzenlicht wirkt und einem irgendwie innerlich auch zum leuchten bringt. Es ist für mich jedes Jahr auf's neue eine Freude, die Lichterpracht vieler Orts zu bestaunen. Eine schöne Abwechslung zum kalten Neonröhrenlicht, was man übers ganze Jahre vor den Augen gesetzt bekommt. Jetzt noch Schnee und Kälte. Das wär's.
Was für eine Woche! Seit Montag hat mich meine Arbeit wieder. Die werden da immer verrückter! Ich muss schon am Eingang meine Stempelkarte ziehen, damit ich überhaupt rein kann. Dann an der Stempeluhr und seit neuestem auch noch am PC. Ich laufe an drei Computern vorbei, darf mich dort aber noch nicht anmelden weil es noch nicht 5.30 Uhr ist. Irre! Noch dazu müssen wir uns jetzt auch bei der Pause abmelden. Ein einziges an und abmelden und das soll die Produktivität steigern. Is scho recht. Hatten am Mittwoch eine Schwergeburt. Die Kuh ist, nun ja recht klein. Produziert aber echte Kalibier von Kälber. Haben den Tierazrt gebraucht. Mords Vieh. Heute ist Samstag, haben noch Vormittags ein paar Kleinigkeiten erledigt und jetzt und den Rest des Wochenendes die Seele baumeln lassen. Anbei ein paar Bilder. Vom Kollos und von den anderen Neuzugänge. Der ohne den hübschen Ohrringen ist der Kollos.

19 November 2017

Die Woche Urlaub ist nun vorbei. Ich habe nix geschrieben. Hatte zu Viel zu tun und die Motivation war allem Anschein auch im Urlaub. Mittwoch bis Freitag war nichts besonderes los. Habe gelesen, auf dem Hof Kleinarbeiten erledigt. Was aber erwähnenswert ist, ist der Samstag. Wir sind ein recht kleiner Hof mit rund 30 Milchkühen. Und zwei mal im Jahr bekommen die Lieben, störchen Tiere ihre Fußmaniküre. Klingt lustig, ist es aber nicht. Also es ist schon lustig, aber halt auch etwas gefährlich. Unsere Kühe leben in einem Anbindestall und haben Hörner. Der Mann, der die Kuhmaniküre durchführt kommt mit seinem Gefährt auf dem Hof, du führst eine Kuh nach der anderen zum Auto und er "bogt" die Kuh auf und legt mit'ner Flex los. Die Klauen werden gekürzt. Es fliegen sprichwörtlich die Fetzten. Habe also 27 Kühe "gassi" geführt. Danach waren wir alle ko. Am Abend waren wir noch mein Jahrestag mit Freunden feiern. Es war schön.

15 November 2017

Der gestrige Einkaufsbummel war sehr schön. Trotz schlechten Wetters war Landshut recht gut besucht. Meine Frau und ich fanden es nur etwas befremdlich, dass man schon den Weihnachtsbaum vor dem Rathaus aufgestellt hatte. Anscheinend musste der riesige Baum einfach weg und bevor er ein Opfer des Ofens wurde, hat man ihn zum Weihnachtsbaum erklärt. Es ist Mitte November und schon werden einem die Weihnachtslieder nur so um die Ohren gehauen. Etwas früh, für meinen Geschmack. Fündig sind wir auch geworden. Ein paar Kleinigkeiten hat jeder erstanden. Am wohlsten fühle ich mich in gut sortierten Buchläden. Leider nix passendes gefunden. Gut das ich noch einige Bücher zum lesen habe.

14 November 2017

Doch da die Nachbarbauern mich dann etwas schief ansehen würden, lassen wir das lieber. Stattdessen schlug meine Frau einen Einkaufsbummel vor. Auch nicht schlecht. Nachmittag will ich mich meinem Krimi widmen.
Den Zahnarztbesuch habe ich überlebt. Jedes mal, Wenn ich so in diesem Stuhl liege, den Mund voller Edelstahlinstrumenten und diesem Absauger, frage ich mich, was Menschen dazu bewegt, Zahnarzt, Zahnärtzin oder Zahnartzhelfer- rin zu werden? Was ist ihre Motivation? Was bewegt einen Menschen dazu zu sagen, dass er diesen Beruf gern ausübt? Ich bin Schreiner. Ich arbeite gern mit Holz. Bearbeite es, baue daraus etwas. Ich kann sogar Maurer, Musiker oder selbst der Steuerberater verstehen, die gern ihren Beruf ausüben. Aber Zahnarzt? Dies wird wohl für mich immer ein Geheimnis bleiben. Ist vielleicht auch besser so, denn dann habe ich wieder was zum Nachdenken wenn ich in einem halben Jahr wieder auf diesen Stuhl sitze. Das Wetter ist drüb, kalt und nebelig. Richtiges Darhtmoor Sherlock Holmes Hund von Baskerville Wetter. Am liebsten würde ich mich warm einpacken, einen Wanderstock und Proviant einpacken und mit einer gut gestopften Pfeife auf Wanderung gehen.

9 November 2017

Heute ist mein erster Urlaubstag. Eine Woche, die ich für mich nutzen möchte. Als angehender Landwirt ist das Jahr über mit einigen Arbeiten versehen und da ich noch Hauptberuflich Arbeiten gehe, und im Sommer so ziemlich alles los ist, außer erholsamer Urlaub, ist der November mein Sommerurlaub. Hoffentlich regnet es! Was würdet ihr an eurem ersten Urlaubstag machen? Ich kann mir einiges vorstellen. Ich geh zum Zahnarzt. Hippy😕 Möchte die Woche dazu nutzen, meinen Krimi fertig zu schreiben. Letztes Jahr habe ich Teil drei um diese Zeit Angefangen und so gut wie fertig gemacht. Es fehlt nur noch das Finale. Nur blöd, dass mir irgendwie die Motivation dafür fehlt. Ich weiß auch, wenn ich nicht in die "Gänge" komme, dass ich mich dann nächste Woche darüber ärgere, die Zeit so ungenutzt verstrichen zu haben. Also los! Auf geht's! (Sich selbst in den Hinter treten ist schwer, aber machbar.) Hier ein weiteres Foto, Fotos meiner Enterprise Sammlung. Es macht echt Spaß, Fotos zu schieße

8 November 2017

Meine Sammlung der bekannten Raumschiffe ist nun komplett. Etwas, was man sich seit Kindheitstagen gewünscht und auch vorgenommen hat. Hier seht ihr die aller aller erste Enterprise. Die NX-01. Wer Star Trek kennt, wird auch dieses Schiff kennen.