Germany, Sweden, Finland · 35 Days · 44 Moments · January 2017

Toby's Winterreise Lappland (23.1.-26.2.17)


26 February 2017

Die Fehmarnsundbrücke. Sie bedeutet, dass ich bald zu Hause bin😢 und Ellen sich schon freut😅, dass ich bald zu Hause bin. Na ja, eine Reise muss zu Ende gehen, sonst kann die nächste nicht beginnen😋. Nach 5787 km, einem durchschnittlichen Verbrauch von 12,5 L/100km, 73 km/h mittlere Geschwindigkeit und 78:35 Std. am Steuer ist eine erlebnisreiche Fahrt nach 5 Wochen vorbei.🤗 Was kommt als nächstes?🤔

24 February 2017

Heute starte ich die Rückreise mit einem tränenden Auge 😰- mit viel Neuschnee zeigt sich hier Finnland nochmal richtig winterlich - und einem lachenden Auge 😅 - die Familie freut sich wenn ich wieder zu Hause bin ( hoffe ich😉). 2500 km in den nächsten 2 1/2 Tagen. Sonntagabend ist angepeilt. In Rovaniemi habe ich im Santa Claus Village noch dem alten Herrn Tschüss gesagt und an der zugefrorenen Ostsee den Eisanglern die Daumen gedrückt, begleitet von blauem Himmel und heute nachmittag leider auch von heftigen Schneestürmen, die mich für heute zur Pause in der Nähe von Jönköping/Schweden bewegen. Aber 1700km sind geschafft. 😋😅 Morgen den Rest?🙄❄️❄️🙄Klar!👍

23 February 2017

In Salla, dem 3. größten Skigebiet, geht es gleich auf die Skipiste, um den schönen Neuschnee zu genießen. Aber der Wind ist eisig. Trotzdem versuche ich noch ein paar Fotos mit klammen Fingern.🤒❄️⛄ Und natürlich gehört das Grillen der selbst mitgebrachten Würstchen wieder dazu🌭🔥.
Die Nacht hat es weiter geschneit. Schöön! Weiße einsame Strassen. Bis auf die Holzlaster, die mit unglaublichem Tempo einem begegnen. Ich fahre respektvoll gaaanz rechts😰.

22 February 2017

Im Schatten und vielleicht der Obhut 😇der erstaunlich grossen Kirche des kleinen Ortes Pelkosenniemi 🙄 habe ich für heute Halt gemacht. Noch 100km bis Salla, die ich lieber bei Tageslicht genießen will😀.
Mein heutiges Vorhaben weiter nach Salla zu ziehen war gut gewählt, denn nach anfänglich gutem Wetter kamen Wolken auf und es begann zu schneien. Die Fahrt auf den meistens vereisten oder verschneiten Strassen wurde dadurch zwar schwieriger, aber sie war dennoch unglaublich schön. In dieser östlichen Region Finnlands in Richtung zur russischen Grenze scheint niemand mehr zu wohnen🤔. Man ist oder besser fährt für sich☺️.

20 February 2017

Ein paar Impressionen zum heutigen Skitag...😆 bei sichtbar frostigen Temperaturen😖
Das Skilaufen ließ sich heute sehr frostig an. Alles was besonders gut warm hält war heut angesagt. Die vielen Feuerstellen entlang den Pisten ermöglichen aber immer wieder sich aufzuwärmen und laden zum grillen ein, vorausgesetzt man hat was mitgebracht😉. Eine gelungene Einrichtung der Finnen😁.

19 February 2017

Den heutigen Tag hab ich für Langlauf vorgesehen, da Sonntag ist und die Pisten etwas voller sind. In der Nähe liegt ein sehr abgelegenes Loipenrevier. Frustrierend die profihaften Finnen, die einen ständig im Eilschritt überholen😳. Ein gemütliches Kahvila (Café) entschädigt bei Schoko und frischem Gebäck😏

18 February 2017

Mein neuer Stellplatz ist gleich unterhalb der Liftanlagen mit Blick über das Hinterland. Meine Hoffnung, von hier einen guten Blick auf eventuelle Polarlichter zu bekommen, hat sich mehr als erfüllt. Das Beste, was ich bisher fotografieren konnte. Auch wenn mir fast die Finger abgefroren wären😅. Einfach toll🤓. Manchmal muss man auch Glück haben😉 und Geduld😋
Batterien haben durchgehalten. Hätte noch einen Tag ohne Landstrom bleiben können. 👍 Ich freue mich aber auf das Skigebiet am Yllästunturi, das 2. grösste Skigebiet.⛄ Schnee gibt es jedenfalls genug am Yllästunturi.🎿

17 February 2017

Heute also Skilaufen🎿 in Levi. Wetter sieht gut aus. Temperaturen bei -5C. Der Schnee ist fantastisch. Mittag habe ich am Holzfeuer in einer der vielen Holzhäuschen eingeplant und darum Grillwürstchen mitgenommen. Inzwischen kenn ich mich ja aus😉. Wenn jetzt noch die Batterien bis morgen durchhalten ist alles perfekt. Sieht aber bisher gut aus. Abendessen bei Gaslaterne ist gemütlich und macht auch Spass😀

16 February 2017

Nachdem alle Tanks gefüllt bzw. geleert sind und alles auf Vordemann gebracht ist, bin ich heute weiter nach Levis/Sirkka gefahren, dem grössten Skigebiet in Finnland. Schließlich will ich ja auch noch skifahren. ⛷🎿 Da der hiesige Campingplatz 44€ kosten soll, stehe ich ohne Landstrom direkt an den Skiliften und hoffe, dass meine Batterien durchhalten. Zur Zeit sind gemäßigte -6C. Der Ort ist modern und chick und hat durchaus etwas von schweizer Skiorten😋.

15 February 2017

Zum Abend dann das Treffen mit Jan. Immerhin 2500km von der Heimat entfernt. Schön, dass das geklappt hat. Jan war ein netter Gesprächspartner und wir hatten einen unterhaltsamen Abend. Das angeblich tolle Büffet war allerdings nur mäßig. Na ja😏. Zu später Stunde hatten wir noch das Glück, vom Fluss aus ein paar schöne Bilder vom Polarlicht machen zu können.👍Und ein Eisbad wär auch noch fast drin gewesen😖
Den folgenden Tag habe ich mit einer Wanderung auf dem Grenzfluss nach Muonio verbracht, Schweden dabei immer im Blick🤓. Auf diesem Fluss fährt alles: Einheimische mit ihren Snowmobilen und Audi mit seinen Test- und Trainingswagen🤔😋. Und die Trolle haben alles im Blick🙃

14 February 2017

Trotz schwieriger Strassenverhältnisse habe ich mich heute auf den Weg nach Muonio/Finnland gemacht. Die Fahrt verlief aber ganz gut . Es schien als ob ich alleine unterwegs wäre. Eigentlich eine sehr schöne Fahrt. Und dann bin ich meiner ersten großen Rentierherde begegnet, die frei umherzog. Kennt man eigentlich nur aus den Fernsehen😊 Erst in Finnland gab es wieder ein paar mehr Autos. Ich war froh, als ich in Muonio auf meinem Stellplatz am Hotel Harriniva war. Die Tauphase zeigt aber auch hier die gleichen Spuren wie in Kiruna: Eis, Eis, Eis und überall glatt.❄️❄️❄️ Auf diesem Platz war ich übrigens bereits im letzten Jahr im April auf meiner 1. größeren Skandinavienreise. Als erstes habe ich nun versucht mit Jan Melching Kontakt aufzunehmen, der hier in Muonio im Testzentrum von Audi Turbolader von Audis testet. Wir haben uns für den nächsten Abend zum Essen verabredet.

13 February 2017

Seit gestern ist die Temperatur innerhalb eines Tages von -25C auf +4C gestiegen. Alles ist zu einer gefährlichen Rutschbahn geworden. Dazu gesellt sich noch ein Sturm bis zu 10 Bft. Leider hat mich das die Isolierung der Frontscheibe gekostet. Auf und davon. Mist!🤢 Meinen Trip nach Abisko habe ich wegen der riskanten Gebirgsstrassen gestrichen. 😥 Habe dafür heute Kiruna noch einen Besuch abgestattet. Ist aber nicht besonders aufregend. Highlights sind die immer wieder tollen Schnee-und Eisskulpturen. So wie diese Kunderrutsche aus blankem Eis. Nach längerer Stilllegung wird heute wieder Erz abgebaut. Morgen hoffe ich Richtung Muonio/Finland fahren zu können. Wenn die Strassenverhältnisse es zulassen🤔😥

12 February 2017

Die letzten Tage habe ich für Ausflüge in die Umgebung genutzt. Vereisungen in und am Wohnmobil mussten entfernt werden. Und ein wenig relaxen ist auch mal ganz schön 😅.

10 February 2017

Um 9h werden ich und ein französisches Paar abgeholt und zur Huskyfarm gefahren. Jedoch nicht ohne die entsprechende Versorgung mit angemessener Kleidung, die uns vor den noch immer vorhandenen -28C schützen soll.❄️❄️ Die Farm ist von mittlerer Größe mit ca. 34 Hunden, die wir alle kennenlernen.😏 Dann werden wir in den Umgang mit Huskys und Schlitten eingewiesen. Wie lenkt man, wie bremst man und wie werden Schlittenhunde eingespannt. Der Umgang mit diesen Tieren macht immer wieder Spass. Wild und ausgelassen und trotzdem zutraulich und anhänglich. Auf Tour brauchen sie viel Zuwendung und Streicheleinheiten. Zum Abschluss der Tour gibt es noch eine warme Suppe und Fladenbrot am Lagerfeuer, nachdem die Hunde von uns mit Rentierfleisch versorgt wurden. Ein schöner Tag😄. Auch diesen Abend gab es wieder Polarlichter zu bestaunen😉.

9 February 2017

Heute starte ich zur Snowmobiltour nach Jukkasjärvi. Bei -28C ist richtige Kleidung angesagt❄️. Merino Unterwäsche und kanadische Kamik Winterstiefel sind schon nicht schlecht😅. Nach einer flotten Tour über zugefrorene Seen und durch tief verschneite Wälder gab es noch das Icehotel in Jukkasjärvi. Sehr spektakulär😏. Für Morgen freu ich mich auf die Huskytour🐕

8 February 2017

Das Wetter ist vom Feinsten. Klar und sonnig. Ein schöner Ausblick beim Frühstück. Allerdings: Temperatur ist auf -28C gefallen und soll auch in den nächsten Tagen so bleiben. ⛄ Ich erkundige mit Schneeschuhen die Gegend. Winterlandschaft ist was wirklich schönes❄️❄️ Abends gab es noch ein schönes Polarlicht👍

7 February 2017

Und abends gab es bereits die ersten Polarlichter😃
Mehr durch Zufall bin ich auf CampAlta gestossen, ein Hüttenanlage mit Stellplatzmöglichkeit, gelegen am Altajärvi, ein kleiner See kurz vor Kiruna. Ein traumhafter Ort mit vielen Möglichkeiten für winterliche Aktivitäten. Ich bleibe😋. Die Leute hier sind ausgesprochen nett und hilfsbereit😄
Mein nächstes Ziel ist Kiruna. Eine winterliche Fahrt...

6 February 2017

Zwischenstop in Porjus. Bekannt für schöne Polarlichter (siehe Coverbild) und eines der größten Wasserkraftwerke von Vattenfall. Ausserdem ein schöner Stellplatz👍

4 February 2017

Und schließlich freut man sich über einfach nur stimmungsvolle Bilder...😊
Aber das urtümlichste sind die Aufwärmmöglichkeiten an den verschiedenen Lagerfeuern. Auch weil man hier mit den verschiedensten Menschen ins Gespräch kommt🔥🔥

3 February 2017

Köstlichkeiten gibts lokal und international😋 und auch mit langen Schlangen😏

2 February 2017

Die Rentierrennen waren zum totlachen...😅
...und mit einer Pelzmütze fühlt man sich schon fast als Teil von ihnen🤓
Nachdem nun die 3Tage des Wintermarktes vorbei sind hier ein paar nachträgliche Eindrücke. Man hat das Gefühl, Lappland rückt auf ein paar Tage eng zusammen. Handwerk, Kunst, Musik, endlos bunte Stände, lustige Veranstaltungen, gute und freundliche Stimmung und immer wieder Lagerfeuer 🔥 und zum aufwärmen heisse Getränke.

1 February 2017

Heute wird der Markt feierlich eröffnet mit viel samischer Lyrik. Verstanden hab ich nicht viel, besser gesagt gar nichts. Aber es war sehr stimmungsvoll.🙄😊

29 January 2017

Der erste selbstgemachte Burger gehört auch dazu😋

28 January 2017

In den Tagen vor dem Beginn des Wintermarktes-er startet immer am ersten Donnerstag im Februar- findet immer ein umfangreiches Programm mit Ausstellungen, Einblicken ins heimische Handwerk, künstlerischen und musikalischen Darbietungen statt. Überall sind die Einwohner eifrig mit dem Aufbau und den Vorbereitungen des Wintermarkte beschäftigt. Jokkmokk präsentiert sich. Was aus der Schneeskulptur geworden ist, sieht man später🤔
Nach 2300 km war nun etwas relaxen angesagt. Ausschlafen, ausgiebig frühstücken, in Ruhe die Gegend erkunden und die ersten lappländischen Eindrücke wahrnehmen.

27 January 2017

Um 16h steh ich auf meinem Platz. Ich bin noch allein. Aber froh, die lange Strecke in 3 Tagen problemlos bewältigt zu haben. Jetzt freu ich mich auf eine schöne Woche und den Wintermarkt. Temperatur aussen: -15Grad, innen +20Grad. Alles bestens, der Rotwein schmeckt 👍🍷⛄
Fr., 27.1.17 Noch 230 km bis Jokkmokk. Die Strassenverhältnisse verändern sich. Ab Luleå geht es landeinwärts. Die Strassen sind verschneit und vereist. Die Fahrt geht nun langsamer voran. Dafür ist die Landschaft einmalig schön - und einsam😊. 14km vor Jokkmokk passier ich den Polarkreis.⛄

26 January 2017

Do., 26.1.17 Die Fahrt geht heute weitere 662km entlang der Ostsee bis Jävre. Es wird kühler und die Schneedecke wird dicker. Die Strassen sind aber weiterhin schneefrei. Gott sei Dank!🙄 So komme ich gut voran. Am nächsten Morgrn ein kleiner Schock. Bei einem kurzen Fotostop verriegelt sich die Fahrertür. Schlüssel im Zündschloss😱. Schweissperlen auf der Stirn😰. Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit habe ich aber die Aufbautür nicht verriegelt. Schwein gehabt!🐖 Heute buche ich zur Vorsicht einen Campingplatz in Jokkmokk per Mail. Es war der letzte freie Platz. Es scheint voll zu werden auf dem Wintermarkt in Jokkmokk.

25 January 2017

Mi., 25.1.17 Da ich bis Freitag in Jokkmokk sein möchte, wähle ich die schnelle Route über Stockholm. Übernachtung in Gävle nördlich Stockholm (780km). Strassen sind noch schneefrei, Temperaturen eher mild.

24 January 2017

Di., 24.1.17 Abfahrt 14h. Heutiges Ziel: Malmö, 540km. Nach einer ruhigen Überfahrt (Puttgarden-Rødby), einer netten Unterhaltung mit dem dänischen Zöllner (er wollte wohl mal sehen, ob ich auch gut eingerichtet bin🙄) und später mit dem schwedischen Zöllner (er wollte genau wissen, was ich alles besuchen will und wie lange), Ankunft am Stellplatz Malmö gegen 22h.

23 January 2017

Leider zeigen sich kurz vor Abreise 2 technische Probleme. Also, cool bleiben. Abfahrt 1Tag später. Ellen freut sich😉
1.Etappe: Jokkmokk/Schweden, ca. 2300km
Mo.,23.1.17 Heute sollte es eigentlich los gehen. Das Wetter ist eisig und stimmt mich auf Lappland ein.