Austria, Thailand · 17 Days · 66 Moments · March 2019

Lisa*2 in T-Hailand


22 March 2019

Jetzt ist auch der letzte Flug überstanden und wir landen gegen 6 Uhr morgens in Wien - bei -1 °C Azßentemperatur... wo sind die 30 °C 😭 Nach einem kurzen Einsatz mit dem Enteisungsspray geht es schließlich zurück nach Hause 🏡

20 March 2019

An unserem letzten Abend bietet uns Thailand zum krönenden Abschluss noch einen atemberaubenden Sonnenuntergang 🌅
Der vorletzte Tag in Thailand ist angebrochen 😭 Jetzt heißt es noch einmal das Meer genießen 🏝

19 March 2019

Schließlich schaffen wir es doch noch sicher zur Unterkunft. Da der Pool leider schon um 19.00 schließt, gehen wir einfach noch etwas im Dunkeln im Meer baden 😁🏊‍♀️ Danach werden Mal die geschwollenen Füße hochgelagert... so ganz unbeschadet haben wir die schweißgebadeten Stunden im Bus wohl doch nicht überstanden 🤦🏼‍♀️😂
Wenn "Ausstieg Phuket Airport" einfach mal heißt, dass der Bus am Rand von einer stark befahrenen 4-spurigen Straße stehen bleibt, 5 km vom Flughafen entfernt, wo 1 älter Mann mit TuckTuck wartet, der alle Leute paarweise und mit den Koffern zum Flughafen bringt 🤦🏼‍♀️😂 Da wir aber ja eigentlich zu einem Hotel müssen, lassen wir den anderen den Vortritt, die einen Flug zu erwischen haben, und machen's uns erst Mal auf der Wartebank gemütlich 😅
Viel zu schnell ist es wieder Zeit die Rückreise anzutreten und unsere letzte Busfahrt nach Phuket anzutreten 😱
Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir noch eine Runde raus mit dem Kajak. Unseres hat seine besten Tage zwar schon hinter sich, aber nach einer Weile haben wir den Dreh raus und schaffen eine morgendliche Runde im See 🛶
Rechtzeitig zum Sonnenaufgang heißt es raus aus den Federn, weil wir mit dem Boot rausfahren um einen Blick auf ein paar Wildtiere zu erhaschen. Neben ein paar Wildschweinen entdecken wir tatsächlich eine Gruppe wilder Gibbons 🐒

18 March 2019

Den Abend verbringen wir nach einem erneuten Bad im See (Achtung Live Jacket diaper style) beim Abendessen mit unserer Reisegruppe. Mit einem Pärchen aus Quebec und 2 Freundinnen aus Luxemburg sitzen wir noch bis 23 Uhr beisammen und erhalten uns nett 😊
Am Nachmittag steigen wir einen Berg im Dschungel hinauf und klettern das letzte Stück zum Aussichtspunkt über spitze Steinbrocken hinauf. Wäre wahrscheinlich so in Österreich ohne Sicherung auf keinen Fall drin, aber nach unserer impromptu Klettertour am Wasserfall sind wir schon bestens vorbereitet und haben dieses Mal sogar die richtigen Schuhe an 😄👟 Die Aussicht ist den schweißtreibenden Aufstieg 100 Mal wert 😍
Unsere Unterkunft für diese Nacht sind die Klong Ka Raft Houses, also kleine Hütten aus Bambus, die direkt auf dem See schwimmen. Glmaping vom Feinsten 💙 Hier ist es so idyllisch, dass man gar nicht mehr weg möchte. Zum Glück haben wir kurz etwas Freizeit um gleich im See zu baden. Auf jeden Fall wärmer als erwartet. Bei schätzungsweise 30 Grad fühlt man sich mehr wie in der Therme 😁
Auf dem Weg zur Unterkunft machen wir noch halt beim berühmten Gui Lin Viewpoint, wo man Kalkgestein-Gebirge bestaunen kann ⛰
Morgens werden wir von unserem Guide beim Hotel abgeholt und fahren dann zum Hafen direkt in den Nationalpark. Von dort beginnt unsere Tour über den Cheowlan See. Mit dem Longtail Boot fahren wir den beeindruckenden See zwischen den kleinen bergigen Inseln entlang 🚣‍♂️

17 March 2019

In der verbleibenden Zeit gehen wir noch alle 3 kurzen Naturwege, die unser Hotel angezeichnet hat, und anschließend Abendessen im nahe gelegenen Dorf 🍝 Da wir unser letztes Hotel leider etwas voreilig gebucht hatten und Koh Phi Phi in der kurzen Zeit gar nicht mehr rechtzeitig erreichen können, heißt es noch ein neues Hotel für Phuket zu finden, das viel näher an Kaoh Sok liegt und von wo wir auch unsere Heimreise antreten werden 🙊 Zum Glück ist die Sache schnell erledigt und nach einem kurzen Telefonat erklärt sich unser Hotel in Koh Phi Phi bereit uns die kompletten Stornierungskosten entfallen zu lassen 🙏 Auf diese guten Nachrichten hin gönnen wir uns noch einen Cocktail 🍹
Nach einer (gefühlt) ewig langen Fahrt im Bus ohne Klimaanlage kommen wir endlich an unserer Unterkunft für diese Nacht im Nationalpark an ⛰ Unser Baumhaus ist das Rambutan Baumhaus und sieht super aus 😍 Wir werden jedoch eindringlich vor Mosquitos und klauenden Äffchen gewarnt 😅 Fast wäre ich schon versucht absichtlich etwas Obst in unserem Baumhaus liegen zu lassen um ein paar Affen anzulocken 🙊
Kurz vor 10 legen wir im Hafen von Donsak City an und dann geht es mit dem Bus weiter ins Zentrum von Surat Thani 🚌
Heute heißt es früh raus, weil uns der Transfer zum Nationalpark schon um 6 Uhr morgens abholt 😴 Zum Glück war unser Hotel so nett und hat uns Lunch Pakete für die Bootsfahrt vorbereitet, weil wir das Frühstück verpassen 🥞😋 Auf geht's in den Dschungel 😊

16 March 2019

Für unseren letzten Tag in Koh Samui nehmen wir uns nichts vor, sondern genießen einfach den (vorerst) letzten Tag am Meer 🏖😎

15 March 2019

Am Abend bekommen wie quasi eine private Feuershow und dürfen dann auch selbst unser Glück versuchen. Die thailändischen Jungs haben sichtlich Spaß an der Sache 😄
Mittag machen wir halt in einem kleinen Seafood Restaurant entlang der Strecke, mit direktem Blick aufs Meer 😎 Danach geht's weiter die Ringstraße um die Insel entlang und wir halten zum Baden an einem ziemlich einsamen Strand an. Der Besitzer des Strandabsatzes und Restaurants nebenbei bringt uns sofort Matten für die Holzliegen und frische Getränke. Hier geht's uns gut 😊 Nach etwas entspannen und lesen am Strand beschließen wir die Ruhe und Kulisse zu nutzen und gönnen uns eine Thai Massage. Tatsächlich fühlt es sich mehr an als ein Besuch beim Chiropraktiker wenn die Damen mehr oder weniger auf uns herumklettern 😂 Sie verstehen aber offensichtlich ihr Handwerk und ich fühl mich danach wie neu geboren 💆🏼‍♀️
Unser erster Halt ist ein Wasserfall in der Mitte von Koh Samui. Das letzte Stück des Aufstiegs kann man schon fast als klettern bezeichnen, worauf wir in unseren Sandalen natürlich total vorbereitet waren 😅 Aber davon lassen wir uns nicht aufhalten und langsam aber sicher kämpfen wir uns nach oben. Die Aussicht, die uns als Belohnung erwartet war die Mühe definitiv wert und außerdem bekommt der Ausflug so etwas abenteuerliches 😉 Zur Abkühlung gehen wir noch Baden in einem der Becken des Wasserfalls, bevor wir den Abstieg angehen 💧
Heute ist Adventure Time. Wir leihen uns ein Moped aus und erkunden die Insel auf eigene Faust 🛵

14 March 2019

Mittag machen wie auf einer zeimlichen kleinen Insel, auf der kaum Leute sind und ein Haufen Schweine und Ferkel leben, die sich sogar gerne streicheln lassen. Ein Paradies 😍 Danach geht's mit dem Boot zurück zum Pier und anschließend ins Hotel. Den Abend lassen wir gemütlich beim Abendessen Chaweng ausklingen.
Heute geht's raus mit dem Boot auf eine Speed Boat Tour, die unser Hotel mit uns das erste Mal durchführt. Wir halten in der Nähe von Koh Tao zum Schnorcheln an 😍

13 March 2019

Endlich am Meer. One True Love 🌊💕

12 March 2019

Ich daheim: "Ok Lisa, du lässt di ned in Thailand tättowiern!" Ich in Thailand: "Ah scheiß drauf."
Zum Abendessen besuchen wir wieder den Podoen Ruedee Night Market, wegen der großen Auswahl und der tollen Live Musik 🎵 Für mich gibt's Spicy Tom Yam Chicken Noodle Soup 🍜 Danach eine Runde von unserem liebgewonnen Chang Bier 🍻
Nach unserer Tour und einem kurzen Stopp im Hotel gehen wir noch ins Art in Paradise Museum, wo es um optische Täuschungen geht. Hier wird auch viel mit Virtual Reality gearbeitet 🧐
Unser letzter Stopp auf der Tour ist der Wachirathan Wasserfall. Ein traumhafter Anblick 😍🌊
Nach dem Mittagessen fahren wir zu den Mae Klang Luang Karen Villages, ein Volk das vor ein paar Hundert Jahren aus China eingewandert ist und jetzt hier im Nationalpark lebt. Inzwischen haben die Bewohner hier sogar Satellitenfernsehen und WLAN, sind also eng mit der Außenwelt verbunden. Sie leben aber nach wie vor zum Großteil vom Eigenanbau und bauen ihre Häuser aus den Bambusbäumen, die im Park wachsen. Wir bekommen hier selbst hergestellten Arabica Kaffee, der wahnsinnig gut schmeckt 👌 Der Kaffeeanbau ist noch relativ neu für das Volk, da diese früher hauptsächlich vom Opium-Anbau und -verkauf gelebt haben. Da dies nun natürlich illegal ist in Thailand, wurde mit Hilfe eines Projekts des Königs ein Ersatzprodukt gesucht, dass den Dörflern ein Einkommen ermöglicht. Nach und nach wird Chiang Mai daher auch immer berühmter für seinen Kaffee. In der Stadt gibt es bereits über 500 Coffee Shops, die teilweise sogar 24h geöffnet haben. ☕
Mittagessen bekommen wir im Royal Project's Restaurant und es ist nicht nur unglaublich lecker, sondern bietet auch einen tollen Ausblick 🍛🍜 Auf unsere Anfrage hin bekommen wir sogar eine richtig scharfe Soße zum Kosten... Puh ganz schön viel Chilis... aber lecker 😁🌶
Vor dem Mittagessen geht es noch zum Hmong Market, wo eines der alten Völker, dass im Nationalpark lebt, frisches Obst und Trockenfrüchte verkauft. Hier müssen wir nach einigen Kostproben zuschlagen und decken uns mit getrockneten Mangos, Süßkartoffeln, Mandeln und Erdbeeren ein 🍓
Auf dem Berg befindet sich auch ein Tempel zum Andenken an den 60. Geburtstags der ehemaligen Königin und des ehemaligen Königs von Chiang Mai. Besonders der Tempel der Königin ist mit dem großen Blumengarten ein schöner Anblick 🌺🌳
An unserem leider schon wieder letzten Tag in Chiang Mai machen wir eine Tour zum Nationalpark Doi Inthananon. Unser erster Halt is der höchste Punkt Thailands, mit knapp 2.500 Metern. Auch wenn man es mit unseren Bergen nicht vergleichen kann ein super Ausblick und die Luft is hier oben schon merklich kühler.

11 March 2019

Den Rest des Abends verbringen wir im Nachtmarkt von Chiang Mai, der Ploen Ruedee. Hier gibt es Live Musik, Getränke- und Essensstände und eine tolle Beleuchtung. Ein Hipster Treffpunkt wie ich selten einen gesehen habe - also ein absoluter Traum für mich 😄 Bei einem Bier und einer leckeren Nachspeise lassen wie hier den Abend ausklingen 🍻
Der Tag im Elefantenpark geht viel zu schnell vorbei und als Trost gibt es erst einmal leckeres Rotes Curry und Süß-Sauer zum Abendessen.
Nach einem ausgiebigen Mittagsbuffet gibt es auch für die Elefanten etwas zu essen. Hier kommen jeweils die Familien zusammen und essen gemeinsam. Heute gibt es Mais 🌽 Danach wird gebadet und damit haben besonders die jungen Elefanten ihre Freude 😊 Jeder Elefant im Park hat seinen eigenen Betreuer, der auf ihn aufpasst und mit ihm trainiert. Hier geht es vor allem darum den Elefante beizubringen ihnen zu folgen, damit sie sie zur Fütterung, zum Tierarzt oder in den Schlafbereich bringen können. Konditioniert wird mit Hilfe von Leckerlis 🍉🍌 Man merkt, dass besonders zwischen den Jungtieren und den Pflegern ein vertrautes Verhältnis herrscht, da diese auch immer wieder ihre Nähe aufsuchen. Vielleicht wollen sie aber auch nur Leckerlis 😉
Am Vormittag erfahren wir einiges über den Park und die Elefanten, die hier leben. Fast alle Elefanten wurden aus schlimmen Situationen gerettet, sei es Touristenreiten, Zirkus oder vom Leben als Arbeitstier. Im Park werden diese Elefanten wieder gesund gepflegt und finden neue Freunde/Familie. Alle jungen Elefanten, die als Waisen in den Park kommen werden von älteren Elefantinnen adoptiert. Elefanten schließen sogar lebenslange Freundschaften. Die älteste Elefantin im Park ist 102 Jahre alt. Grundsätzlich heißt es Sicherheitsabstand zu den Tieren halten (vor allem von den jungen Tieren - "they are very naughty" 😄), aber wir kommen bei einer älteren sehr ruhigen Elefantendame vorbei, die wir auch kurz streicheln dürfen 💕
Unseren zweiten Tag in Chiang Mai verbringen wir im Elefanten-Park, und ich kann jetzt schon sagen, dass es eines der Highlights des Urlaubs ist 🐘 Der Tag beginnt direkt mit der Elefantenfütterung und ich bin positiv überrascht, dass sich auch gerettete Katzen und vor allem viele gerettete Hunde im Park befinden 🐶🐱

10 March 2019

Unseren ersten Abend in Chiang Mai verbringen wir am Sunday Night Market, wo wir ein bisschen shoppen und danach essen gehen. Scharfes Khao Soi - Meine beste Mahlzeit bis jetzt 😍
Bevor wir auf den Night Market gehen, sehen wir uns noch den Tempel Wat Phra Singh an, welcher einen gemütlichen Park dabei hat und beruhigende Meditationsmusik spielt. Hier machen wir kurz Pause und meditieren quasi (= trinken Wasser und tratschen 😄).
Unsere Reise geht heute weiter nach Chiang Mai. Unser Hotel hat eine interessante Badezimmer-Option mit offener Front, wenn man das Rollo nicht runter lässt 🤔😂

9 March 2019

Unser letzter Ausflug in Bangkok führt uns nach China Town. Es erinnert mich etwas an den Time Square in New York. Weniger Touristen Attraktionen, aber mindestens so viele Leute auf einem Fleck 🙊 Trotz der Menschenmassen aber auf jeden Fall einen Besuch wert und meine Mühen werden mit leckeren Dumplings belohnt 😋
Zurück geht's mit dem Wassertaxi 🚤 Durch die Wasserstraße hat man einen tollen Ausblick 😍 Nachdem unserem Fahrer geflüstert wird, dass die Wasserpolizei unterwegs ist, werden spontan noch die Schwimmwesten angeworfen 👌😂
Nach der langen Nacht wird heute erst etwas später gefrühstückt und gegen Mittag geht es auf einen kleinen Floating Market 🛶

8 March 2019

Am Abend fahren wir zur Khao San Road. Hier tummelt es sich von Essens- und Kleidungsständen, Masseuren, Bars und sogar Stände an denen Lachgas verkauft wird. Dem Lachgas trauen wir nicht so ganz (ist das nicht doch nur Luft in Schlagobers Dosen 🤔😂) aber Essen und Bier sind super lecker 😋 Besonders die Frühlingsrollen sind ein Traum 😍 Nachdem wir uns gestärkt haben gehen wir zuerst in eine Bar und trinken dort gemütlich noch eine Halbe "Chang". Hier unterhalten wir uns auch mit 3 Israelis, die auf das Lachgas schwören ("it's a little bit like Cocaine" ... Yeah right :D Placebo much? 😂). Danach gehen wir ins The One, eine Bar mit eigenem DJ, der die halbe Straße beschallt. Hier wird getanzt bis zur Sperrstunde mit 3 Burschen aus Holland und 3 Mädls aus Pakistan, die von der Party gar nicht genug bekommen können und uns gleich einladen doch einmal Pakistan zu besuchen ("See you're making connections with the Middle East" 😄) Trotz der fast unerträglichen Hitze eine tolle Nacht! 😊
Da es heute gefühlt 45 °C in Bangkok hat (und auch in Echt über 30) gönnen wir uns eine etwas längere Mittagspause im Hotelpool ☀️
Unser nächster Halt is der Wat Arun, einer der bekanntesten Tempfel Thailands. Auch hier sind wieder die detailreichen Verzierungen faszinierend 😮
Nach dem Besuch im Tempel schauen wir noch in den Garten nebenan, in dem es einen Schildkröten-Teich gibt 🐢
Unsere erste Station heute ist der weiße buddhistische Tempel "Wat Prayunwongsawat". Oben im Turm sind die Wände mit Goldplättchen beklebt. Der Ausgang ist offenbar nur für kleine Leute gemacht 😉

7 March 2019

Verständlicherweise können wir uns auch bei Nacht nicht von dem Anblick wegreißen 🌠 Darum lassen wir den Abend gemütlich mit einem Cocktail und der besten Aussicht Bangkoks ausklingen 😊
Vor allem die Glasplattorm im 77. Stock auf ca 314 Metern Höhe ist ein einzgartiges Erlebnis. Zum Glück haben wir beide keine Höhenangst 😄
Nach dem Abendessen erwischen wir gerade rechtzeitig den Sonnenuntergang auf dem höchsten Gebäude Thailands: King Power MahaNakhon. Atemberaubend 😍
Jetzt brauchen wir erst Mal Abkühlung. Zum Glück sind wir dafür im richtigen Hotel 😍
Nach wie vor begeistert von unseren neuen Outfits 👌😂
Für den Rückweg zum Pier leisten wir uns ein TuckTuck, da sich die 35 Grad Plus schön langsam bemerkbar machen 😉
Nach einer kurzen Trinkpause beim frischen Granatapfel-Stand geht es gestärkt weiter zur liegenden Buddha Statue im Wat Pho. Und die ist rießig 😱 Auch diese Tempelanlage ist atemberaubend und eindrucksvoll verziert mit viel Liebe zum Detail 🌺
Weitere Eindrücke vom Königspalast "Wat Phra Keo" 👑
Unsere erste Station ist der Grand Palace, den wir leider in unseren kurzen Hosen gar nicht betreten dürfen. Also wird kurz noch das erste Souvernier (= lange luftige Hosen) gekauft und dann steht dem Besuch nichts mehr im Wege. Der Palast ist sehr eindrucksvoll und wir treffen auch auf ein paar Thailänder während des Gebetes. Sie wirken fast etwas fehl am Platz ansichts der Touristen-Massen, die sich bei über 30 °C durch die Anlage bewegen, lassen sich davon jedoch keineswegs beirren 😉
Heute geht's mit dem Boot zum alten Teil Bangkoks 😊

6 March 2019

Später am Abend machen wir noch einen Spaziergang durch die Nachbarschaft und erhalten erste Eindrücke von Bangkok.
Als erstes erkunden wir gleich mal den hoteleigenen Pool und genehmigen uns einen Begrüßungscocktail. Mit atemberaubender Aussicht 🤩
Unser Hotel (Eastin Grand Hotel) ist einfach ein Traum, besonders der Ausblick aus unserem Zimmer im 22. Stock 😍
Der Flug war recht kurzweilig, weil ich ausnahmsweise viel schlafen konnte. Vom Flughafen holt uns dann ein Fahrer des Hotels ab. Bei der Autofahrt sehen wir schon erste eindrucksvolle Gebäude und erhalten einen Einblick in den Verkehr in Bangkok - schnell und einfach ist man hier auf den Straßen sicher nicht unterwegs 😅
Los geht's 😊