Sri Lanka · 13 Days · 20 Moments · February 2017

Sybille's Abenteuer in Sri Lanka


24 February 2017

Fazit: Sri Lanka ist eines der schönsten Länder, das ich bisher gesehen habe. Die Landschaft ist so grün und trotzdem so bunt, auch wenn das Bunte oft nur von den Kleidern der Leute stammt. 😄 Die Leute selbst sind extrem freundlich und hilfsbereit. Ich durfte auf dieser Reise viele Einheimische kennen lernen, was eine einmalige Erfahrung war. Man kann Sri Lanka auch alleine gut bereisen - Abends wäre es mir als Frau alleine aber oft nicht ganz so wohl gewesen... Alles in Allem: grandios und jedem zu empfehlen!!
Heute sind wir von Mirissa nach Colombo grfahren. Es ist extrem heiss und feucht - ich mag das grundsätzlich ganz gerne aber heute setzt es mir echt etwas zu... In Colombo gingen wie auf den Basar. Da heute Publuc holiday ist, ist der Basar verhältnismässig ganz ruhig aber eigentlich immernoch total überfüllt. Was auffällt: Colombo misst total den Charme des restlichen Landes und als Frau wird man ständig angequatscht - und zwar ziemlich penetrant. Jetzt steht nur noch folgendes auf dem Programm: Packen, Essen und auf den Flughafem fahren - 5h vor Abflug, da sie am Bauen sind und wohl nicht ales so klappt wie es sollte! 🙈

23 February 2017

Heute war ein eher gemütlicher Tag. Für einige von uns startete der Tag mit einem Wale-watching-Ausflug. Ich hab mich da allerdings ausgeklinkt, da mein Magen nicht ganz so stabil war... stattdessen ging ich in eine Fussreflexzonenmassage, legte mich anschliessend ein bisschen an den Pool und hatte einen gemütlichen Morgen. Am Mittag ging es nach Welligama zu einer Fischerfamilie zum Mittagessen. Es war ausgezeichnet! Vor allem die frischen Krabben... yammiii!! Sogar Tintenfische hab ich gegessen und die waren so lecker! Ansonsten finde ich die Dinger ja eher wie Kaugummi... Danach fuhren wir nach Galle. Echt ein super gemütlicher Ort mit vielen Kaffees und Sozvenirshops - endlich mal mit anderen Dingen! Es war heute aber so mords-heiss... ich bin wie ausgequetscht... war wohl ein bisschen viel Sonne - aber man will sich ja nicht beklagen. 😄 Morgend ist schon der letzte Tag!! Das ging so unglaublich schnell...! Aber es war hammermässig!! 😍

22 February 2017

Heute ging es nach Mirissa ganz im Süden von Sri Lanka. Auf dem Weg haben wir noch bei einer Curd-Factory gestoppt. Das ist eine Art Yoghurt aus Büffelmilch. I don't like ist... 🙊😅 Aber es war süss wie sie es uns in dieser kleinen Miniküche gezeigt hat. Dann ging es weiter zu einer Sri Lanka - Muslimischen Familie zum Mittagessen. Es war super lecker! Von der Familie haben wir jedoch nicht viel gesehen - die Frauen waren zu scheuh um aus der Küche zu kommen. Evtl auch dadurch dass wir Männer in der Gruppe haben und sie nicht verschleiert waren im Haus...? Nun sind wir in einem kuulen Hotel in Mirissa mit einer Hammer-Aussicht von unserem Balkon. Beim Baden im Meer - perfekte Temperatur! - hat es mich in einer Welle ganz schön durchgespühlt 😂😅 Und anschliessend gab es die beste Massage meines Lebens!!

21 February 2017

Heute ging es von Bandarawela wieder den Berg nach Tissamaharama hinunter. Unterwegs machten wir noch einen Halt bei einem kleinen Wasserfall und dort hatte es doch tatsächlich einen Schlangenbeschwörer!! Gruuselig... Unser Hotel, das Oakrey Lake Hotel liegt auch wirklich direkt an diesem See. Unser Zimmer war mal wieder ganz übel... Schiessschartenfenster und im Badezimmer ging der Abfluss nicht uund es lag nach hinten auf die Tucktuck-Gehuupe-Strasse. Einmal mehr hat es sich gelohnt sich zu beschweren- wir haben nun die Familiensuite ganz vorne beim See an der Ecke, alles Fenster rundherum und eine sagenhafte Aussicht. 😄 Aber zuerst mussten sie sicherlich erst tausend Riesen-rote-Ameisen aus dem Weg schaffen... yammi... 😅 Anschliessend ging es in den Yala-Nationalpark. Absolute Touristenfalle und wenn man schon mal auf Safari war, dann ist es eine Enttäuschung. Aber am Schluss sahen wir noch ein Baby-Elefanten, das war schon recht cool. 😄

20 February 2017

Heute ging es um 10Uhr los auf die Teeplantage und Factory. Uns wurde gezeigt wie man Tee herstellt - im Schnelldurchlauf. 😄 also nicht die Teeproduktion aber die Führung 😄🙈 Anschliessend waren wir bei einer Familie eingeladen, die auf der Plantage arbeitet. Also er hat/führt effektiv eine kleine Plantage und die Familie ist lower-middle-class. Das Essen war einfach aber seeehr fein. Und auch wenn man sich dann jeweils nicht versteht, die Leute in diesem Land sind einfach unglaublich freundlich. Jetzt sind wie im Bandarawela-Hotel in Bandarawela. Eigentlich hätten wir wo anders sein sollen, aber das hat wohl nicht geklappt. Aber ich bin froh darüber - dieses Hotel sieht aus wie anno dazumal, als die Briten hier waren und hat eine Badewanne mit Klauenfüssen etc. 😄 und zum Nachtessen gibt es wohl mal wieder ein gutes Stück Fleisch. 🙈🙊🙉😅

19 February 2017

Heute ging es von Kandy nach Haputale mit dem Zug den Berg hinauf. Anfangs war das Wetter noch schön, aber je höher wir kamen desto kälter, nebliger und nässer wurde es. Da wir in der zweiten Klasse sassen, hatten wir reservierte Sitzplätze und schön Platz. Es war nicht so chaotisch wie erwartet. Auch wenn das Wetter hätte besser sein können, war doch die Szenerie unglaublich schön. Unser Hotel heute für eine Nacht ist eine Wucht. Ausser das es eeeeextrem ringhörig ist - wir können mit unseren Kollegen vom Nebenzimmer problemlos durch die Wand hindurch sprechen. 😄😂 Und wenn der Nebel dann mal weg ginge, hätten wir eine sagenhafte Aussicht. Wenn... Naja egal... Heute Abend waren wir wieder bei einer lokalen Familie zum Essen eingeladen. Es war extreem scharf, das war also grenzwertig... aber die sind alle so freundlich und nett! Einfach super!

18 February 2017

Gestern Abend waren wir bei einer Srilanki Familie zum Essen eingeladen. Sie zeigten uns wir man Reismehl macht, dann haben wir zwei Snacks zum Tee zubereitet und dann haben sie uns ein wunderbares Curry gekocht. Das war dann aber ja mal scharf! 🙈😂

17 February 2017

Gestern Abend gingen wir noch in den Tooth-Tempel und sahen uns eine Zeremonie an. Die Flöten und Trommeln, welche einem das Gehör fast sprengte. Es hatte eine Tonne von Menschen und es war echt überwältigend. Anschliessend gingen wir in ein Restaurant - Katastrophe! Kein Ambiente, schlechter Service, kaltes Essen... das war gar nichts! Schade, aber kann ja mal sein... Heute Morgend konnten wir ausschlafen, auf Trampolin-Betten... ahoi Rückenschmerzen... dann ging es auf den Markt in Kandy. Der war echt recht gross und gut - der Geruch ziiiiemlich streng... das Fleisch dort würde ich nicht kaufen. Aber ich hab einige schöne Schäle und Hosen und eine Ledertasche gekauft. Und die handeln da so lustig. Alles ist immer 'local price, madame' 😄 und am Schluss noch 'last offer madame, 300 rupies more, only one CocaCola' 😂🙈 Eine Massage konnten wir tatsächlich nicht finden. Die locals meinten, da müssten wir aus dem Center rausfahren und das würden sie uns nicht empfehlen... tja...
Heute Morgen ging es zu dem Cave-Tempel in Dambulla. Nach der gestrigen Erklimmung des Sigiriya mit all den Treppenstufen hoffte ich, dass ich sobald keine Treppen mehr erklimmen müsste. tja... falsch gedacht... auch dieser Tempel ist auf einem Berg und wieder gab es hunderte von Treppenstufen... ich han langsam echt Muskelkater 😄🙈 Aber die Wandmalereien und Statuen waren schon ziemlich eindrücklich! Auf dem Weg nach unten war plötzlich eine ganze Schule mit uns unterwegs und als sie dann Mangos kauften und weiterliefen- nicht wie empfohlen bei den Ständen - kamen die Affen. Einer sprang zwei Mädchen an und diese liessen kreischend die Mangos fallen - den Affen hats gefreut. 😂 Anschliessend gingen wir in einen Spicegarden, wo wir eine Führung von einem Naturheilarzt hatten. Ebenfalls bekamen wir dort eine Massage und seeehr feines Essen. Jetzt sind wir in Kandy angekommen und heute Abend steht noch eine Zeremonie bei einem weiteren Tempel an.

16 February 2017

Wooohooo!! Rund 1200 Treppenstufen bis ganz nach oben beim Sigiriya! Morgensport - erledigt. Wieder unten haben meine Beine gezittert wie wild, denn die Treppen waren so schmal und steil und nicht wirklich vertrauenserweckend... aber aaalles okay 😄

15 February 2017

Heute Morgen ging es nun wirklich los mit der Tour. Beim Fishmarket in Negombo liefen wir einmal überall durch - es war echt lustig. Es hatte nicht ganz so abartige Sachen wie in Kambodscha 😂🙈 und es lebte auch nichts mehr... aber trotzdem war es eindrücklich und die Leute - eifach soooo herzlich! Wenn man sie was fragt, dann haben die so ein Wackel-Dackel-Kopfschütteln, was dann JA heisst. 😁 Bei der Fischtrocknerei nebenann hats ganz schön gestunken aber es war trotzdem super! Anschliessend fuhren wir nördlich in Richtung Dambulla, besichtigten noch eine Kokosnussfarm, wo sie aus den Kokosschalen-Fasern Schnüre herstellten. Dann bekamen wie dort ein Mittagessen - suuuperfein aber sauscharf! 😅 Jetzt sind wir in Dambulla im Hotel- soweit sogut solange man das Badezimmer nicht anschaut. 🙈🙊
Gestern Abend hab ich meine Reisegruppe kennengelernt. Ein Ehepaar aus Schottland, das aber in England wohnt, eine Engländerin - die verstehe ich kaum 😂 - ein weiteres Ehepaar aus England, ein Ehepaar aus Australien/Indien, eine Polin, die in England lebt, eine Australierin, eine Französin, die aber auch in England lebt und Ina und ich. Es ist glaube ich eine recht lustige Truppe. Gestrn Nachmittag habe ich beobachtet, wie ein Mitarbeiter des Hotels den Rasen getrimmt hat mit so einem lauten Teil. Dann hat er an der Hauswand ein Kabel erwischt - das quiitschte und zischte... aber er tat nichts dergleichen. Am Abend ging dann unser TV und unsere Klimaanlage nicht mehr. Wir erfuhren dann auch warum... 🙈 es war eine heeeeeisse Nacht...

14 February 2017

Heute Morgen gab es erstmals wieder ein Curry 😄 soooo gut! Die Nacht war hingegen nicht so toll - die Klimaanlage war kaputt und hat entweder auf gefühlte Minustemperaturen gekühlt oder gar nicht... Am Strand gibt es tonnenweise kleine Fliegen und der Sand is mit kleinen schwarzen Partikeln versehe, die einem die Füsse schwärzen. Also hab ich mich an den Pool verkrochen und dabei meine Zimmerkollegin Ina kennengelernt. Das ist eine total sympathische Person und ich bin froh kenne ich jetzt schon mal eine Mitreisende. 😄😅 Nach einem kurzen Regenschauer ist es nun wieder strahlend blau und unglaublich heiss. Wir suchen uns am Nachmittag noch eine Massage und am Abend treffen wir dann den Rest der Truppe.

13 February 2017

Phuu endlich im Hotel angekommen. Das Visum hat nicht ganz so funktioniert wie geplant, aber am Schluss liessen sie mich doch einreisen 😄 Die Suche nach meinem Fahrer in all den Leuten mit den Namensschildern war lustig 🙈 aber auch das klappte. Nun im Hotel bin ich etwas 'gestrandet'... Hunger hab ich keinen... Leute kenne ich auch noch keine... Also habe ich mich an die Bar gesetzt und ein Bier bestellt und den Barkeeper Akila kennengelernt 😂🍺 also Prost!
Erstes Bier in Sri Lanka
Haha also der Flughafen von Muskat ist richtig süss, vergleicht man ihn z.B. mit Dubai. 😄 Flugzeuge andocken? Nix da - einmal mit dem Büssli quer durch. Aber es hat ein Kaffee und das ist die Hauptsache nach der ersten Etappe. Ich hatte ein älteres - wohl indisches Ehepaar im Flugzeug neben mir. Und da er ein kaputtes Knie hatte, baten sie mich den Sitzplatz zu wechseln - somit hatte ich doch noch ein Fensterplatz! 🎉 ich richtete mich möglichst bequem ein und schlief die nächsten Stunden. Nun ist ein ca. 4h Aufenthalt in Muskat geplant und dann weiter nach Colombo!

12 February 2017

Jetzt geht es los - nach der obligaten Stichprobe bei der Gepäckkontrolle auf Sprengstoff. 🙈 Das ist schon fast kein Zufallsprinzip mehr bei mir sondern ein Normalzustand 😄 aber war ein lustiges Gespräch mit dem Angestellten... jetzt gehts ab ins Flugzeug und dann... werden wir sehen 😁

11 February 2017

Morgen ist es so weit und ich fliege ab nach Colombo, Sri Lanka. Ich bin etwas nervös, war ich vor einer Reise schon lange nicht mehr. Aber ich weiss nicht recht worauf ich mich einlasse, da ich das erste Mal in einer Organisierten Reisegruppe unterwegs sein werde. Ich weiss nich wer dabei sein wird... alles eine grosse Überraschung. Heute wollte ich Einchecken... das ging leider nicht so einfach wie sonst, mein vorgebuchter Sitzplatz von Zürich nach Muskat war nicht gebucht und ich musste iiirgend ein Platz nehmen. Mobile-tickets seien nicht vorhanden hiess es in der E-Mail und es war ein PDF-Anhang dabei mit den Tickets, die man dann ausdrucken musste. 😄🙈 State of the art... Ich hoffe die Reise geht nicht in dieser Art und Weise weiter, sonst wird das eine wilde Ansammlung von Pleiten, Pech und Pannen 😄