Austria · 232 Days · 15 Moments · January 2018

Freunde 2018


5 days ago

Von Mödling nach Baden, ein Spätsommer Spaziergang. Gemütlich und informativ.

8 September 2018

Marlies und Anton singen das Wälder-Liebeslied beim traditionellen Treffen im Spätsommer bei Gerhard und Eva.

23 August 2018

Gutes Essen, freundliche Leute, kleine Musikeinlage! Schlechtwetter mit Schneefall ist angesagt, wir gehen von der Eisseehütte direkt ins Tal und kommen nach vielen Kehren zu einer besonders schiachen Haltestelle, wo wir unsere Waschungen vornehmen.
Genusswanderung in steilen Wiesen über kleine Scharten, ein wenig auf und ab bis zur sympathischen Eisseehütte. Dann noch ein Spaziergang zum Eissee mit einem kleinen Bad. Alles easy ohne große Anstrengungen.

22 August 2018

Von der Badener Hütte zur Bonn-Matreier Hütte. Herrliche Wanderung flach auf einer steilen Wiese. Dann steil hinauf. Wir können uns nicht vorstellen, wo man da gehen kann hinauf zur Galtenscharte. Anstrengend aber mit schöner Aussicht. Gerda meint: Scheisse, warum tut man sich das n. Wolfgang näht am höchsten Punkt seine angezogene Hose. Über Platten tänzeln wir hinunter zur Hütte.

21 August 2018

Viiiiel zu essen in der Badener Hütte und Weine aus der Badener Gegend.
Venediger Haus mit coolem Wandschmuck. Die Seehöhe tut mir nicht gut. Kopfweh und schlaflos in der Nacht. Dann eine Mordstour zur Badener Hütte. Ich fühlte mich wie Reinhold Messner am Mount Everest ohne Sauerstoff. Yeti hab ich keinen gesehen.

2 July 2018

Jodeln im Chorhaus. Windstill, warm und herrliches Essen.

17 June 2018

16 June 2018

Eisenerzer Reichenstein. Nebel, Nebel, Nebel, Wind, kalt, kalt, kalt. Nebel, Nebel. Sonnwendfeuer als Sperr- und Giftmüllverbrennung. Tarock, Mäxchen (Thomas will das verstehen). Sohlendrama von Leo, zum Glück erst am Schluss. Abstieg über Krumpalm und Hirnalm bis nach Vordernberg.

7 June 2018

Jodeln bei Judith.

3 February 2018

2Tage Schneefall verwandeln die Landschaft und wir stapfen und laufen durch die tief verschneite Tilliacher Landschaft. Schön wars im Weilerhof. Salatkunstwerk und Kastenmuster. Im Gästebuch aus den 50er Jahren waren noch KünstlerInnen unterwegs. Susanne muss den Zug in Tassenbach aufhalten, denn es gab ein Taximissverständnis: Opa und Papa von David und Kurt Langbein helfen uns aus der Patsche. Der Lokführer hat ein Einsehen.

30 January 2018

Höhenloipe. Christine mit Schiefer. Ratrak hinauf, die Mädls mit Skidoo runter. Es war nicht die Patrizia bei der Messnerhittn. Dann die Forststrasse hinunter. Wer den Pflug beherrscht ist klar im Vorteil. Hansis Hüfte war beleidigt. Das Panorama war überschäumend genau wie am nächsten Tag bei der Schneeschuhwanderung auf den Golzentipp mit Daniel, dem Juniorchefinpartner und Jungvater (David1). Die Rodelfahrt ins Tal war sehr lustig, die Bahn im allerbesten Zustand. Die Beine hochzuhalten war allerdings schwierig.

29 January 2018

Maria Luggau. Bäurin Helene. Basilika minor. Heiß/kalt (am Bach entlang). Mittagspause mit herrlichem Kaiserschmarren auf der sonnigen Terasse. Sanna macht schon wieder einen Dorfspaziergang. Vally musste früher abreisen, Ernstl geht es nicht gut.

27 January 2018

Mit dem Zug gemütlich nach Tassenbach. Dort wurde der Peakfinder ausprobiert. Der Bus bringt uns zum Gasthaus Weiler. Wir werden sehr freundlich empfangen. Wie hält man diese Megafreundlichkeit die ganze Saison durch? Die Kuchen warten schon auf uns. Sanna wird leider zusehends krank und bleibt den ganzen ersten Tag im Bett. Die Nacht ist eher unruhig ups. Neues Spiel von Christine gelernt: Hanabi. Kartitsch hat den Halbmond.