Germany, Hungary · 5 Days · 24 Moments · July 2017

Steffi's und Clemens Abenteuer in Budapest


18 July 2017

Landing completed, unseren DOM konnten wir schon aus der Luft erspähen.
Schon geht es wieder nach Hause. Schöne Tage waren es mit Traumwetter und tollen Erlebnissen und guter Erholung.
Hiiiiipppppsssttttaaaaaaa!!!!!
Heute gemütlich durch ein paar Shops gebummelt und noch ein paar Mitbringsel gekauft. Sitzen zum Abschluss noch bei Eiskaffee in einer coolen ruhigen Outdoorlocation, wo man gut und günstig was zu sich nehmen kann. Der Name ist Kőleves Vendéglő.

17 July 2017

Nach dem Synchronschwimmen noch ein paar Bilder am Heldenplatz gemacht und anschließend noch im Lieblingsquartier ein Bier und Cocktail in einer lauschigen Outdoorbar geschlürft.
Am Abend haben wir die Vorausscheidung des Synchronschwimmens der Damen Einzel angeschaut mit Virag und Tszombor. Lieben Dank nochmal euch beiden.
Am Nachmittag haben wir uns den Centralmarkt direkt in der Nähe der Freiheitsbrücke angeschaut. Tolle Architektut und riesige Obst und Gemüseauswahl. Aber auch viele Souvenirstände im Obergeschoss. Merke: Preise im Obergeschoss teilweise 3mal so hoch wie im Untergeschoss.
Besuch eines Innenhofmarkts mit angeblich vielen Handcraftläden. Der Localtip hat sich leider außer der interessanten Architektur nicht gelohnt. Danach haben wir entlang der Vaci utca eine schöne Kirche von innen angeschaut und eine Kerze angezündet.
Noch mehr verrückte Katzenfotos

16 July 2017

Weitere Bilder vom Anschluss an die Street-Art-Tour. Im Drum-Cafe, was direkt vor dem Mural auf dem dritten Bild liegt, gab es gutes Lángos.
Streetart Tour durch Pest. Sehr viele Infos, aber durchaus interessante Infos. So haben wir einiges erfahren über die Murals, die wir gestern Abend schon entdeckt hatten. Zudem viele Tipps für andere Unternehmungen und empfehlenswerte Restaurants etc. Absolut local. Ausklang bei einem Bierchen im angesagtesten Club der alternativen Szene in Budapest: simpla kert. Abends total voll nur mit Schlange stehen. Aber hoch inspirierend. Wie Odonien nur großteils überdacht.
Heute hat sich Pajkos in Steffi verliebt 💓

15 July 2017

Heimweg am Abend
Vorbei an Europas größter Synagoge, vorbei an einem coolen Pub, der für unseren Geschmack zu Unrecht komplett leer war an einem Samstag Abend. Sitzen nun in einer sehr entspannten Bar in bequemen Autositzen und schlürfen noch was Bier und freuen uns auf ne Runde Flipper
Essen im Touritip war nicht so der Hit. Für unseren Geschmack was zu hoitytoity und qualitativ enttäuschend. Cafe Spinoza kann man leider weglassen trotz oder weil in vielen Reisetipps.
Vor dem Essen noch ein wenig durchs jüdische Viertel gestrollt. Sehr coole Gegend mit schöner Streetart und lässigen Kneipen.
Erst mal ein Bierchen. Cooler Laden :)
Eindrücke aus dem jüdischen Viertel mit vielen Bars und Kneipen und Streetart
Burgpalast mit Aussicht über die Donau Teil 2. Als Zwischendurchbelohnung gab es eine Zimtrolle mit Eis gefüllt. Nicht günstig aber saulecker
Burgpalast mit Ausblick über Budapest Teil 1
Da hat sich jemand verliebt... 🐈😂

14 July 2017

Zunächst einmal Zoran heißt Zoltán und ist ein super sympathischer Mensch. Die Anfahrt war aufgrund einer Brückensperrung wegen der Weltmeisterschaft nur mit Taxi möglich. Dann haben wir lange mit Zoltán gequatscht und haben uns noch für das Frühstück eingedeckt. Und ja... die Katze liegt wohl auch schon im Bett. Von daher: gute Nacht :)
21 Uhr: wir sind gut angekommen und schon ein Stück mit dem 200E-Bus Richtung Endhaltestelle der Linie 3 gefahren. Nun sitzen wir drin. Wie schön wenn alles anders aussieht als zu Hause. Gleich noch ein kurzes Stück mit dem Bus und dann sind wir gespannt, wie uns unsere Airbnb-Unterkunft und unser Gastgeber Zoran gefallen.
Oh wow, was für eine Hetze. Aber.... wir sitzen pünktlich im Flieger und müssen jetzt auch nur 30 min warten bis wir starten dürfen 🤔 Dazu gibt es einen Männer-JGA von denen der Oberdepp einen Penis-Hut trägt. Na sooooooo kann ein Urlaub doch starten 😂