Chile, Argentina · 16 Days · 30 Moments · August 2017

Serena's Urlaub in Chile


28 August 2017

Über den Argentinischen Anden ☁️✈️

27 August 2017

Ziemlich genau vor einem Jahr wurde uns die tolle Möglichkeit eines unbezahlten Urlaubes angeboten. Seither haben wir unsere Lateinamerikareise nach unseren Vorstellungen und Wünschen gestaltet. Das sie heute zu Ende geht, ist für uns noch nicht wirklich realistisch. Es waren 7 Länder insgesamt, eines wunderbarer und unterschiedlicher als das andere, gespickt mit vielen unvergesslichen Highlights. Die Menschen haben ein unglaublich grosses Herz (und Feuer!🔥)— die Musik, die Landschaft, das Essen, die Sprache und die Leidenschaft machen diesen tollen Kontinent aus. Wir verabschieden uns von Lateinamerika, und werden sicher wieder zurückkommen. Bis es soweit ist, warten aber weitere neue und unbekannte Abenteuer auf uns. Muchas gracias — it was a hell of a ride!
ADIOS CHILE, ADIOS LATINOAMERICA! 🇨🇱 Chile ist ein unglaublich tolles Land, vor allem wenn es um kulinarische Aspekte geht. Das Land hat überall Meereszugang zum Südpazifik — und frische Fische und Meeresfrüchte sind in den Märkten überall vorzufinden. Die Leute sind auch hier super freundlich, vieles erinnert an Europa. Ganz anders als Bolivien, Peru und Co. ist Chile deutlich westlicher geprägt. Viele europäische Auswanderer leben hier, was wiederum dazu führt, dass das chilenische Spanisch mit vielen Eigenheiten gespickt ist (und man versteht dann wirklich auch Bahnhof, ¿cachay?) Der chilenische Winter führte dazu, dass wir an den abgelegeneren Städten wohl die einzigen Touristen waren. Das Reisen im Süden ist durch die aktuelle Situation quasi nicht möglich. Landschaftstechnisch hat auch Chile einiges zu bieten: Wüste, Strand, Kolonialstädte und vor allem eine erlesene Weinkultur mitten in den Anden. Chile und Lateinamerika: Wir kommen wieder! 🇨🇱🍣🍚🍷🏝💦👠👙🐠🐟🐡🦈
Chile ist unglaublich toll, wenn es um Meeresfrüchte geht. Das bedeutet, dass auch der Sushi lecker ist. 🍜🍣🍚 In den meisten sogenannten Sushi-Bars kosten die Rollen nicht mehr als 0.30 Cents (zum Vergleich: im Yoojis am Berner Hauptbahnhof bezahlt man für 4 Rollen CHF 9.90 und aufwärts. Das sind 2.5x so viel). An unserem allerletzten Abend liessen wir es in unserem Apartment, welches wir uns für 5 Tage hier in Santiago gemietet hatten, recht gut gehen. Cheers auf 5 wunderbare Monate! 🍷

24 August 2017

Heute besuchten wir die Weinreben der Kellerei Cousiño Macul und konnten einige ganz erlesene chilenische Weine degustieren. 🍷🍷🍷 Vor allem Cabernet Sauvignon, Merlot und Chardonnay sind sehr lecker, und einige Weine (wie zum Beispiel der Lota) wurde erst kürzlich international ausgezeichnet. Na dann, santé!

23 August 2017

Das Hostel Muffin hat 4 ganz tolle Mitarbeiter: da wären zunächst das Häschen Rabito, und 3 knuddelige Kätzchen (hier auf dem Abschiedsfoto allerdings nur eines zu sehen). Süss!😄😍

22 August 2017

Die Gegend rund um Cerro Alegre gehört für mich zu den spannendsten Vierteln in Valparaíso — wenn nicht in ganz Chile. Hier befinden sich viele süsse Cafés und richtig kreative Food-Plätzchen. Die verwogenen Gassen ziehen sich über den gesamten Cerro hindurch und verleiten zum Spazieren und Geniessen ein. Dass das Wetter nicht glänzt, ist dabei völlig nebensächlich.
Nachmittags-Spaziergang im Cerro Alegre in Valparaíso.
Grafitti-Tour in Valparaíso
Grafitti-Tour in Valparaíso

21 August 2017

VALPARA(D)ÍSO! Mit Kathrin verbringen wir einen ganz tollen Abend am Pier — der Himmel zeigt sich von seiner schönsten Seite! 🌞🔥
Wir dinieren im absolut leckeren El Peral. Ein Tagesmenu gibt es nicht — die Köche besuchen den lokalen Markt am Morgen und entscheiden dann spontan, was tagsüber serviert wird. Eine ganz spannende kulinarische Idee, und die Aussicht passt auch. 🥙🍍🥗 In den letzten Backpack-Tagen gönnen wir uns ein bisschen Luxus, das Menu aber bekommt man bereits für 7'500 CLP. 🇨🇱
Einige Impressionen aus Valparaíso. In Chile ist es nicht verboten, fremde Hauswände mit einem Spruch oder gar fragwürdigen Grafittis zu besprayen. Deswegen geben die Hauseigentümer vielen Künstlern den Auftrag, die Fassaden frei zu gestalten — obwohl sich nicht alle an diese Regelung halten, kann sich das Resultat definitiv zeigen lassen! 🎊

20 August 2017

Nach dem Abenteuer La Serena ziehen wir weiter nach Valparaíso, unserem zweitletzten Stopp unserer Reise. Von La Serena aus dauerte die Anreise zirka 7 Stunden — also wieder ein ziemlicher Streich... Chile ist ein unglaublich grosses Land, die Distanzen werden so häufig (auch von uns) unterschätzt! Nicht zu vegessen, dass der südliche Teil des Landes aktuell wegen Schneefall und Kälte unzugänglich ist... Wir geniessen trotz alledem den Sonnenuntergang in Begleitung von Seelöwen und Pelikanen. Einfach toll, sich diesem Moment hinzugeben. 🌞🏝⚓️

19 August 2017

In La Serena findet an diesem Weekend ein Bier-Open-Air statt! Genau heute geht auch das Open-Air in Gampel über der Bühne. Damit wir ein kleines Festival-Feeling auch diesen Sommer bekommen, kaufen wir uns gleich einen Eintritt für umgerechnet CHF 9.-. Ein Novum allemal! Es ist endlich mal ganz tolles und sonniges Wetter! Somit senden wir liebe Grüsse an alle Festivalgänger in Gampel! 💦🏝🍻🌊🌞
Wir besuchen das benachbarte Dörfchen Coquimbo nahe La Serena. Das Dorf erinnert an die Comuna 13 von Medellín und ist auch von einer gewissen karibischen Kultur geprägt. So erklimmen wir den Dorfhügel, um eine 360-Grad-Sicht von Coquimbo zu geniessen. Später dinieren wir am Strand feinen Fisch und Seafood und beweisen, dass man auch in Chile günstig durch den Tag kommen kann (Mittagsmenu inklusive 2 Bier pro Person: CHF 7.50.-). 🐠🏝🍻

18 August 2017

Auf der Isla de las Damas findet man 18 endemische Pflanzen. Wir erkundschaften die kleine Insel und staunen über die ganz tolle Landschaft. 💦🐠 Wir sind nun irgendwo im nirgendwo in mitten des Südpazifiks. ⚓️
... Und da sind sie, die Humboldt-Pinguine auf der Isla Choros! Sie sind gerade mal 50 cm klein, und unterscheiden sich deutlich von ihren grösseren Kumpels — den Magellan-Pinguinen. Beispielsweise weisen sie nur einen weissen Streifen am Kopf auf. 🐧 Im Winter verweilen sie hauptsächlich auf grösseren Gesteinsbrocken, um sich vor ihren Feinden zu schützen. Diese kleine Gruppe scheint wohl von der mutigeren Natur zu sein — wir sagen Merci!
Von weitem konnten wir ebenfalls Seelöwen beobachten. Auch diese knuddeligen Kerlchen trafen wir seit den Galápagos nicht mehr an — umso toller, hat's jetzt auch in Chile wieder geklappt. ⛵️💦🏝
Auf einem höhergelegenen Hügel und immer zu zweit sind die Piqueros Lilas anzutreffen. 🐦
Von unterwegs aus hatten wir das grosse Glück, Delfine zu sichten. Seit den Galápagos konnten wir keine mehr sehen, umso grösser war die Freude (bei mir natürlich!), als wir welche im südlicheren Teil des Pazifiks erblickten konnten. 🐬
Am heutigen Tagesausflug besuchten wir die Isla de las Damas und die Isla Choros, um Humboldt-Pinguine zu beobachten. 🐧💦🏝 Mit einem Colectivo fahren wir von La Serena bis Punta de Choros. Wir freuen uns, heute die Fauna und Flora von Chile etwas besser kennen zu lernen!

17 August 2017

Hohe Wellen aber kalte Temperaturen laden leider nicht zum Surfen ein. Einen Strandspaziergang lassen wir uns dennoch nicht nehmen! 🌊🏄🏽‍♀️
Wir sind gestern spät in La Serena angekommen — wir konnten uns das herzige Kolonialstädtchen einfach nicht entgehen lassen! 🐠⚓️ Die Bus-Distanzen in Chile sind von einer ganz anderen Dimension, so fuhren wir von San Pedro nach Caldera zirka 12 Stunden, und von Caldera bis nach La Serena benötigten wir 6 Stunden. In La Serena gibt es viele Kirchen und die Bauten erinnern stark an Popayán oder auch Cuenca. Die Stadt ist direkt am Pazifik gelegen. Leider spielt das Wetter gerade nicht wirklich mit, bis 14 Uhr ist es meistens stark bewölkt, dafür blinzelt dann die Sonne am Nachmittag aus den fiesen Wolken hervor 🌞. La Serena ist auch durch launischem Wetter ein ganz schönes Städtchen und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Nur schon wegen des Namens 😊

16 August 2017

Impressionen aus Caldera. Ein herziges Dörfchen am Pazifik, nur ist im Winter nicht wirklich etwas los. 🐚🏝💦

15 August 2017

Bahia Inglesa — oder wie man im Winter trotz Kälte im Pazifik baden gehen kann💦🏊🏼
Wir sind in Bahia Inglesa — an dem Ort, wo sich angeblich Britische Piraten versteckt haben sollen. 🏝💦 Na dann, machen wir uns mal auf die Schatzzsuche.

13 August 2017

Das Valle de la Muerte in San Pedro de Atacama. Wir beobachten den Sonnenuntergang, welcher hier in Chile erst um 19 Uhr stattfindet. Schön! 🌞
Gleich um die Ecke zu Boliviens Grenze liegt die Wüste von Atacama. Wir verbringen einen Tag im Valle de la Luna, welches von unberührten Sanddünen und marsähnlichen Gesteinen umringt ist. Da gibt's meiner Meinung nach nicht viel zu erzählen, nur zum Staunen...

12 August 2017

¡HOLA CHILE! 🇨🇱 Der semiaktive Vulkan Licancabur heisst uns in Chile willkommen! Es herrschen eiseskalte Temperaturen — hoffen wir, dass das Quecksilber in unserem ersten Stopp in San Pedro de Atacama wieder etwas steigt 😅🌋 Chile ist das letzte Land auf unserer Lateinamerikareise. Aufgrund dessen ziehen wir mit einem gemischten Gefühl über die Grenze. Bald geht es wieder ab nach Hause, doch bis es wirklich soweit ist, geniessen wir die Wärme der Südamerikaner ausgiebig! Ach so — Bei über 4'000 M.ü.M. mussten wir 2 Stunden an der chilenischen Grenze verweilen...❄️