Colombia · 26 Days · 29 Moments · May 2017

Serena's Roadtrip nach Colombia


9 June 2017

Kolumbien! Was für ein spannendes zu bereisendes Land! Die Menschen, die Kultur und der geschichtliche Hintergrund lassen uns manchmal ganz sprachlos. Über Karibik, Atlantik, die Bergkette 'los Nevados', die Kaffeeregion, imposante und innovative Städte, Schätze und Perlen wie Cartagena, einer indigenen Kultur wie in Santa Marta, und wunderschöne Städte und Departements wie Bucaramanga und Santander — Kolumbien hat so viel zu bieten und zu zeigen! Wir haben uns hier so wohl gefühlt und würden jederzeit wieder hierherkommen. Hier konnten wir davon profitieren, das Land besser kennen zu lernen, weil wir oft mit Locals unterwegs waren. So konnten wir Tejo lernen, gemeinsam kochen, lachen und lernen. Colombia, du bist wahrhaftig Tierra Querida! Wir lieben dich. Auf geht's nach Ecuador! 🥗🍾🍷🌶🍍🍉🍌💦☀️🌊🌺🌎🌿🌲🦐🐠🦋
Unser letzter Tag in Kolumbien ist bereits angebrochen. Wenn es nach uns gehen würde, würden wir viel länger hier verweilen... Aber es warten noch viele Abenteuer auf uns! Wir profitieren davon, die Kathedrale 'Las Lajas' in Ipiales zu besuchen. Sie befindet sich in der Nähe der Kolumbianisch-Ecuadorianischen Grenze und ist ziemlich imposant. 🕌

8 June 2017

Heute besuchen wir die Isla de la Corota, die direkt auf dem See liegt. Weit und breit sind allerdings keine Touristen zu erkennen, die Insel und das Dörfchen sind wie leergesogen 😅🍃 Wir beobachten Kolibris, was für Kolumbien ziemlich typisch ist.
Die Laguna de la Cocha steht bei vielen Kolumbienreisenden nicht wirklich auf der To-Do Liste. Es gibt auch keine Aktivitäten, die man im kleinen Seedorf nahe Pasto unternehmen könnte. Trotzdem haben wir uns entschieden, diesen süssen Ort zu besuchen. Er erinnert mich irgendwie an zu Hause 🇨🇭. Wir geniessen die Ruhe und entspannen einige Tage, bevor wir die Grenze zu Ecuador passieren. 🍃 Übernachten kostet etwa 3, und Essen (wie typische Trucha) zirka 2 Franken umgerechnet.

7 June 2017

Wir verabschieden uns nach einem kleinen Pittstop von Popayán und fahren in Richtung Pasto — die Laguna de la Cocha ist unser Ziel. Dort warten kleine Häuschen im Swiss-Style auf uns🇨🇭😅

6 June 2017

Diana bringt uns die kolumbianische Küche näher. Zusammen kochen wir in Popayán Maduros (Kochbananen), Pechuga de Pollo mit Papas und Agua Panela — das Nationalgetränk Kolumbiens. 🥔🍳🍌🍃
Gleich einen Katzensprung von Cali entfernt liegt Popayán, la Ciudad Blanca. Auf dem Aussichtspunkt 'El Morro' hat man einem fantastischen Blick auf die wunderschöne Kolonialstadt. Wir verbringen den Aufenthalt mit Diana, einer Kolumbianerin aus Bogotá, und Kristy aus England.

5 June 2017

Nebst Cali hält auch unser Hostel einige süsse Überraschungen für uns bereit: So sind im Pajara Pinta coole It-Pieces im Vintage-Style zu finden. 👩🏻‍🎨

4 June 2017

Wir sind in der Salsastadt Cali angekommen! Die Stadt ist Kolumbien pur, die Menschen strahlen eine bemerkenswerte Lebensfreude aus. Und sie tanzen die ganze Zeit!💃🏽💃🏽💃🏽 Auch wir hatten die Ehre, mit Dolly und ihrem Mann eine Salsa-Lektion zu nehmen. In einer Garage eines Restaurants.

3 June 2017

Wie es sich für eine Kafferegion gehört, besuchen wir die organische Farm 'Las Acacias' in Salento. 🍃☕️ Kolumbien ist weltweit drittgrösster Exporteur von Kaffee, nach Brasilien (1) und überraschenderweise Vietnam (2). Wir lernen die Kaffeekultur von anbeginn kennen: Pflanzen, Pflege, Lese, Trocknen, Rösten und Mahlen. 🍃☕️

2 June 2017

Hikingtag mit Pedro! In Salento zeigt uns unser Amigo Petey das Valle de Cocora. Auf dem Weg lernen wir Yayo, einen Mexikaner kennen, der uns spontan begleitet. Das Valle Cocora ist typisch für seine Wachspalmen, die lustigerweise nur hier wachsen – sie sind eine endemische Pflanze. Jean-Michel und ich konnten sogar eine Wachspalme gemeinsam auf Anweisung von Pedro pflanzen. Später besuchen wir Kolibris und können die Tiere in der freien Wildbahn beobachten. Die Natur ist einfach wunderschön...

1 June 2017

An unserem zweiten Tag in Salento machen wir mal etwas anderes: Heute sind wir Hoch zu Ross mit Diego! 🐎 Dabei durchqueren wir den Fluss Quindío und ruhen uns an einem kleinen Wasserfall aus, bevor wir dann wieder zurücktraben.

31 May 2017

Obleas Colombianas mit Dulce de Leche — ¡rico! 🍽
Salento gehört definitiv auch zu den süssen Ecken Kolumbiens! Das Dorf ist gerade mal winzig klein, und doch hat es einen unglaublichen Charme! Kolumbien erstaunt mich immer wieder, sei es von seiner Natur, den Menschen oder seiner Kultur. Heute gehen wir auf Entdeckungsjagd im Dorfkern. Ich mag Salento bereits jetzt, und es entpuppt sich langsam aber sicher als meine Lieblingsregion in ganz Kolumbien...
Nach einer abenteuerlichen Busreise nach Salento, Quindío, morgens um 2 Uhr, gönnen wir uns zunächst ein feines Powerfrühstk: Eine selbstgemachte Açaï-Bowl, bevor wir die Kaffeeregion Kolumbiens stürmen. 🍃☕️

30 May 2017

Über die dunklen Geheimnisse und Machenschaften des Medellín-Kartells werden wir an der heutigen Pablo Escobar-Tour aufgeklärt. Dabei lernen wir den wichtigen Bezug zur Religion, die Pablo's Sicarios Aufrecht erhalten wollten.
Unsere letzten Tage in Medellín! Nach insgesamt einer Woche ziehen wir weiter. Wir wären sehr gerne noch länger geblieben, aber es gibt noch so viel zu entdecken. ✨🌱 Was nehmen wir von dieser unglaublich tollen Stadt mit? Die Freundlichkeit und der Optimismus der Einwohner, den positiven Zeitgeist, aus der Vergangenheit zu lernen, und unser spanisches antioqueño-Dialekt 😃. Gracias Medellín, fuiste una locura parcero!

28 May 2017

La Ceja ist ein typisches Pendlerdorf; viele Antioqueños leben und wohnen hier, doch besuchen die Uni oder arbeiten in Medellín. Mit unserer Salty Ball Crew und unserer Kollegin Sara besuchen wir ihre Freundin Mari in La Ceja. 🍃🍸 Am gleichen Abend kehren Newsky, JM und ich in die Stadt zurück, um den Clasico Paisa im Stadion live mitzuerleben. Es spielt Independiente Medellín gehen Atlético Nacional. Leider existieren hiervon keine Bilder, denn im Stadion war's ziemlich gefährlich (Ausschreitungen inklusive). Trotzdem ist der Match mein bisheriges Highlight! ⚽️⚽️⚽️

26 May 2017

Nicht weit von Medellín liegt das bezaubernde Dörfchen Guatapé. Typisch für Guatapé sind die bunten Häuschen und die 'Zocalos', welche die süssen, farbigen Wände vor pickenden Hühner und spielenden Kindern schützen soll. 🎨

25 May 2017

Medellín, das noch vor gut 20 Jahren von Terror, Drogenkrieg und als zentrale Hochburg mafiöser Machenschaften des Medellín-Kartells galt, hat sich inzwischen von seiner Vergangenheit erholt. Eine moderne Metrostation, viele avantgardistische Start-ups und Gründer aus ganz Kolumbien, saubere Parks, eine offene und protouristische Kultur — die Einwohner Medellíns haben es verstanden, aus der Geschichte zu lernen und vorwärts zu schauen. Beinahe jeder 2. Kolumbianer war direkt oder indirekt von Pablo Escobar's Machenschaften betroffen, und heute? Die Menschen aus Medellín erinnern sich daran, und haben gelernt, die vergangenen Gräueltaten in Mut und wirtschaftlicher (ehrlicher) Fortschritt zu verwandeln.

23 May 2017

Bucaramanga — die Stadt der Pärke. Eine von Backpackern eher gemiedene Stadt. Wieso? Sie ist absolut sehenswert, wie übrigens das gesamte Departement Santander. 🌵 Genau das, was wir nach 4 anstrengenden Tagen gebraucht hatten: Streetfood, Parks, ein tolles Hostel mit coolen Leuten und richtig geilem Frühstück 😃 Leider sind wir nur als Zwischenstopp hier, es geht schon gleich weiter nach Medellín.

19 May 2017

Nach dem tollen Aufenthalt in Cartagena nehmen wir mit Jesse einen 4-Tages-Hike in der Sierra Nevada in Angriff. 🍃🏋🏽‍♀️ Die Bergkette in Kolumbien ist die höchste, welche einem Weltmeer am nahesten ist. Für uns war der Hike definitiv einer der anstrengendsten Wanderungen bislang — die karibische Hitze und Feuchtigkeit, gepaart mit Blasen an den Füssen und abenteuerlichen Flussüberquerungen lohnen sich jedoch auf jeden Fall, wenn man die alte, verlorene Stadt 'Teyuna' entdecken will. Morgens stehen wir meistens um 5 Uhr in der früh auf, dann folgt in der Regel einen 3 bis 4-Stunden-Hike. Unser Guide, José, ist Indigen und erklärt uns die Usen und Bräuche seiner Kultur.

17 May 2017

Nightlife mit der Crew! Naja, obwohl nicht gerade die tollsten Fotos von mir entstanden sind an diesem Abend, war es doch wirklich eine gelungene Party!🍸🍹🍾 Im übrigen: Salty Balls trifft auf Bocas!!
Abendessen bei Krystel & Newsky 🍍🧀🥖🍳 Newsky zeigt uns dabei seine asiatisch-australischen Kochkünste 😄

16 May 2017

Wir residieren im kreativen Hostel Be Lounge Cartagena, mitten im Centro Historico.

15 May 2017

⛵️⚓️🐠🏄🏽‍♀️🏝🍷
Hola Colombia! 🇨🇴 Wir freuen uns, sehen wir nach 4 Tagen mal wieder Land! Da wir mit einem Segelboot die internationale Wassergrenze zwischen Panamá und Kolumbien in Angriff genommen hatten, mussten wir noch ein Weilchen an Bord der Ave Maria verweilen, bis unser Einreisestempel organisiert war. Wir passierten die Kontinentalgrenze zu Zentral- nach Südamerika irgendwo im karibischen Meer. Die maximale Tiefe erreichten wir nach den San Blas Inseln bei ca. 5'000 Metern.⛵️🌞 Cartagena des Indias ist die grösste (und meiner Ansicht nach die hübscheste) Kolonialstadt des Südamerikanischen Kontinents. Hier einige Impressionen aus der Altstadt — des Centro Historico... Gleich auch auf Entdeckungsjagd mit unserer Salty Ball Crew.
Hola Colombia! 🇨🇴 Wir freuen uns, sehen wir nach 4 Tagen mal wieder Land! Da wir mit einem Segelboot die internationale Wassergrenze zwischen Panamá und Kolumbien in Angriff genommen hatten, mussten wir noch ein Weilchen an Bord der Ave Maria verweilen, bis unser Einreisestempel organisiert war. Wir passierten die Kontinentalgrenze zu Zentral- nach Südamerika irgendwo im karibischen Meer. Die maximale Tiefe erreichten wir nach den San Blas Inseln bei ca. 5'000 Metern.⛵️🌞 Cartagena des Indias ist die grösste (und meiner Ansicht nach die hübscheste) Kolonialstadt des Südamerikanischen Kontinents. Hier einige Impressionen aus der Altstadt — des Centro Historico.

14 May 2017

Colombia — wir kommen!