France · 5 Days · 6 Moments · July 2018

Paris + Disneyland journi


7 July 2018

Der letzte Tag im Disneyland. Als erstes sind wir zu „Indiana Jones und der Tempel von Peril“ gegangen, einer Achterbahn, die Fahrt ist zwar ziemlich kurz, dafür aber ziemlich gut gemacht. Danach sind wir zu „Pirates of the Carribean“, wo man in einem Boot durch eine nette Szenerie fährt. War tatsächlich eines meiner Highlights. Danach wollten wir den „Big Thunder Mountain“ machen, der wurde aber wieder gesperrt.. also haben wir die für uns fehlenden Attraktionen im Fantasyland gemacht. Das wären „Blanche-Neige et les Sept Nains (Schneewittchen Wald)“ und „Les Voyages des Pinocchio“. Beide ziemlich ähnlich, sollte man aber auch mal gemacht haben. Danach sind wir noch ein Foto mit Mickey Mouse machen gegangen (zu sehen meine Schwester und Ich), um danach vor einem noch immer geschlossenen „Big Thunder Mountain“ zu stehen. Wir haben noch mal die Indiana Jones Attraktion gemacht, und danach sind wir 70min angestanden um mit „Big Thunder Mountain“ zu fahren.

6 July 2018

Ein etwas gemäßigter Tag. Als erstes sind wir nach eine Stunde Wartezeit beim Ticketschalter und einer Stunde Fährt bei der Notre Dame angekommen. Sie sieht wirklich beeindruckend aus, aufgrund der langen Schlange sind wir aber nicht hinein gegangen. Da es schon später Mittag war, sind wir als nächstes zum Hardrock Café, was ja irgendwie dazugehört. Ich habe dort den Chicken Sandwich gegessen. Danach sind wir Mount Panasse gefahren, mit 210m das höchste Hochhaus in Paris. 18€ Eintritt pro Person waren schon heftig, aber die Aussicht war wirklich bezaubernd. Zu guter Letzt sind wir ins Quartier Latin gefahren, das Studentenviertel in Paris, und haben uns dort etwas zu essen gesucht. Es gab sehr viel Auswahl und alles sah sehr gemütlich aus, letztendlich sind wir dann in eine Crêperie gegangen Ich hab mir dort einen mit Apfel und Vanilleeis genommen.

5 July 2018

Diesmal waren wir im Disney Studio Park. Als erstes haben wir den „Twilight Zone Tower of Terror“ gemacht. Der ist etwas gruselig gestaltet und geht schnell auf und ab, war also ziemlich spaßig. Danach waren wir bei der „Tram Studio Tour“ (Foto 2,3,4) dort hat man viele Props und Effekte gesehen. Als nächstes sind wir mit dem „Crush Coaster“ gefahren, eine auf Nemo basierende Achterbahn (Foto 5). Da ist man in einem Schildkröten car und es ist dunkel innen. Bis dahin mein Favorit. Danach wollten wir ins „Armageddon“ eine Spezialeffekte Vorstellung, dort sind wir aber frühzeitig hinaus, weil es zu langweilig war. Im Anschluss sind wir dann mit dem „Rock‘n Roller Coaster“ (Foto 6) gefahren, einer ziemlich coolen Achterbahn, die zwar viel Spaß macht, aber ziemlich kurz ist. Zum Abschluss waren wir dann bei der Ratatouille Atraktion, die zwar nicht so spannend, aber ziemlich gut gemacht war.

4 July 2018

Heute sind wir als erstes zum Eiffelturm gefahren. Es waren überall Baustellen um ihn herum, er war aber doch ziemlich beeindruckend. Danach sind wir in der Nähe Pizza essen gegangen. Als nächstes sind wir zum Invaliden Dom gegangen. Drinnen haben wir uns Napoleons Grab angeschaut. Danach sind wir etwas gegangen, auch über die Alexander Brücke, und sind dann die Champs Élysée hinaufgegangen und haben uns noch den Triumphbogen dort angeschaut. Klingt erstmal nach wenig, hat aber doch den ganzen Tag gedauert.

3 July 2018

Nachdem wir erstmal gefrühstückt haben, sind wir ins Disneyland gefahren. Als erstes sind wir ins Frontierland, wo wir erstmal eine Bootsfahrt im dortigen See gemacht haben. Dann wollten wir noch mit dem „Big Thunder Mountain“ fahren, doch der wurde dann gesperrt. Das „Phantom Manor“ ist zurzeit leider auch gesperrt. Danach sind wir ins Fantasyland gegangen, wo wir „it‘s a small world“ gemacht haben (Foto 1). Als nächstes haben wir erstmal typischen Fastfood gegessen. Im Discoveryland sind wir dann erstmal lange angestanden, um mit dem „Star Wars Hyperspace Mountain“ zu fahren, eine auf Star Wars basierende Achterbahn. Für mich war es klar die Beste Attraktion im Disneyland. Um dann mit Star Wars abzuschließen, haben wir im Anschluss gleich noch „Star Tours: I‘Adventure Continue“ besucht. Dann war der Besuch auch schon fast zu Ende. Wir waren aber noch eine Stunde dort, um uns die Parade anzuschauen (Foto 2). Als Abschluss waren wir noch im Disney Village essen.

2 July 2018

Nachdem unser Flug nach Paris um 1,5h verspätet war, haben wir schnell unsere Koffer im Hotel gelassen und haben es noch gerade zur „Buffalo Bills Wild West Show“ im Disneyland geschafft. Ich fand die Show und das Essen ziemlich schlecht, von mir gibt es also keine Empfehlung, aber es schienen doch genug Leute dort ihren Spaß zu haben. Danach sind wir schnell ins Hotel und waren schlafen.