Germany, India · 12 Days · 23 Moments · September 2017

Transhimalaya 04-15.09.17


15 September 2017

DEL - MUC Wieder im gelobten Land Vorfreude auf Weiße und Weißbier

13 September 2017

Gestern unsere letzte Reise mit den Royal Endfield 500Bullet. Wir sind um 7:30 in Keylong bei aufgehender Sonne gestartet. Unsere Tour geht von Keylong bis nach Manali über den Rohtang Pass, auch der Leichenberg genannt. Nach einer anscheinend niemals endenden Überquerung des Rohtang kommen wir schließlich in old Manali an. Hier lassen wir unsere Klamotten putzen und machen uns selbst frisch für das Abschluss Essen. Das Essen wird Traditionell mit einer Indischen Tracht vollbracht. Nach dem Essen geht es für uns Peter, Vadder und Bua direkt zum Busbahnhof wo wir den Nachtbus nach Delhi nehmen. Nach ca. 14 Stunden und gefühlten 100 nassen Hosen kommen wir in der Metropole an. (schlimmste nah Tot Erfahrung ever)😊 Gerade mit dem Frühstück fertig geworden und jetzt ab an den Pool und die Restlichen Stunden genießen bis dann der Flug um 01:00Uhr uns wieder in die Realität zurück bringt. Bis morgen 😉😉😉😁

12 September 2017

Tagesetappe 4850m auf den Baralachala Pass absolviert. Und dass ganze auf einem Frisch geteerten Pass mir fehlen die Worte. Dannach zu Fuß auf 5000m weiter. Ja leck mich am Arsch wo ist den bitte der Sauerstoff da oben??😂😂 Der Pa war heute mit der neuen Royal Endfield Himalayan unterwegs. Nüchternes Urteil: Offroad Top Straße Flop Leistung ja ä nicht vorhanden. Von Claus unserem verunglückten haben wir auch Nachricht erhalten. Er liegt im Krankenhaus in Kuluh wird dort soweit behandelt bis er Flug tauglich ist. Nachtrag: Er ist ab heute dem 14.09.17 in Delhi und wartet hier auf seine Airambulance die Ihn heute oder morgen nach Deutschland bringen wird. Morgen haben wir noch eine harte Tour vor uns. Ca. 100km durch Knöchel hohen Schlamm bis nach Manali. Dann bis morgen 😎😎

11 September 2017

Anhang zu dem besagten Unfall. Claus unser Fotograf und Film Produzent. Unser Aprilia RSV, BMW RR und Bandit Fahrer. Hatte heute den bisher schwersten Unfall. Bei schlechter Sicht und schlechten Straßenverhältnissen verliert er die Kontrolle über seine Endfield. Claus wird von einer Bodenwelle überrascht der Lenker stellt sich quer und er wird von Ihr abgeworfen. Claus fliegt mit der rechten Schulter, bei ca 50kmh, volle Röhre auf den Schotter Boden auf. Nach kurzer Bewusstlosigkeit kommen die Schmerzen in dem Schulter bzw. Rippen Bereich. Klarheit dann im Krankenhaus in Keylong Schulter zertrümmert 6 gebrochen Rippen und Wasser Ablagerung zwischen Rippen Hiund Rippenhaut. Die Lunge ist kollabiert und wurde in Keylong Not operiert. Er muss in eine spezielle Klinik hinter Manali. (Ca 150km) Claus auf diesem Wege gute Besserung wir vermissen dich.
Tag 8 mit den Bikes. Nach der gestrigen Hardcore Tour beschlossen wir für heute eine "gemütlichere Tour" zu fahren. Die ca 100km Schotterpiste, frischen Asphalt und lockere Steine mit Sand vermischt für uns bereit hält. Die Reise führt uns durch das Heimat Dorf unseres Guides bis hin nach Udaipur. Das wir pünktlich zum Mittagessen erreichen. Die Heimreise wird leider durch einen Folgen schweren Unfall geprägt. Dazu später mehr.

10 September 2017

Früher Start um 7:45 von Kaza nach Keylong durch einige Dörfer des Spiti Valley. Dannach geht es auf reiner Schotterpiste, Fluss Durchfahrten bis hin zu Schlamm über die Königsdisziplin. Der bisher schwierigste Tag mit 190 km davon 150km Offroad. Wir bezwingen die 4590m Grenze auf einem der anspruchvollsten Pässe der Welt. Das Wetter hält von Sonnenschein bis Regen alles für uns bereit. Dennoch kommen uns Busse und LKWs entgegen. Nach einer Tour die gefühlt niemals ein Ende haben wird erreichen Um 17:00uhr Keylong. Total erschöpft aber dennoch Glücklich diese Tour bestanden zuhaben. Zusammenfassung: Scheinwerfer durchgeschlagen von herumliegenden Steinen, Rahmenbruch beim Vadder Fußrastenanlage und Seitenständer sind als Komplette Einheit vom Rahmen raus gebrochen. Haben wir kurzer Hand mit Kabelbinder wieder fixiert und er konnte beschwert die Reise fortsetzen. Einfach der absolute Wahnsinn.

9 September 2017

Abend Runde Ziel erreicht. 4110m Kibber unser bis Jetzt höchster Tee. Ein wunderschönes Bergdorf. Wir beschenken Kinder mit Kuscheltieren und lassen den Abend ausklingen. Auf der Heimreise werden wir von einem der schönsten Sonnenuntergänge der Welt beschenkt.
Ein neuer wunderschöner Tag in Indien beginnt bei reinem Sonnenschein und der Besichtigung des ältesten Budistischen Tempel der Welt erbaut im Jahr 996. Heute vonTapo nach Kaza über zwei Pässe die sich jeder Motorrad Fahrer in seinen Künsten Träumen nicht vorstellen kann. Gleich nach den ersten Paar Minuten ein Schreckmoment Alex alias Jokkel blinkt links bleibt stehen lässt mich vorbei ziehen jedoch zieht er ohne jegliche Vorwarnung nach rechts und rammt an Vadder von der Straße. Er stürzt dennoch keine Verletzung Auf den jeweils höchsten Punkt 3579m und 3970m haben wir Budistische Tempel besichtigt. Durch das Spiti Valley gefahren und rein bis Kaza an einem Türkis farbenen Fluss entlang. Um ca. 13 Uhr im Hotel eingecheckt das bisher das schönste ist. Lunch hervorragend gespeist von Penne Arrabiata bis Pizza und Indischen Spezialitäten alles dabei. Jetzt halten wir eine Siesta bis ca. 16:30 und dan geht es nochmals los auf einen abgefahrenen Pass zu einem weiteren Tempel

8 September 2017

Abschluss des Tages Abfahrt von dem Berg Richtung Tapo Spiti Valley mit einer Malerischen Kulisse 😎☺☺☺
Nach der Tee Pause wurden wir für ca. 1 1/2 Stunden von Straßenbauarbeiten aufgehalten. Die warte Zeit haben wir damit verbracht einem Inder seine Ducati zu richten, ZZtop und acdc zuhören. Er war heil froh und machte uns Kaffee auf einem kleinen Mini Hockerkocher und einer italienischen Kaffee Maschine 😂😂😉 Anschließend ging es mit Vollgas auf die 3650m Hohe Mahlzeit
Impressionen von Kalpa nach Tapo mit einem Lunch auf 3650m und einem Blick wie wie im Märchen 😎😎😎

7 September 2017

Heute von Shimla nach Kalpa auf atemraubende Straßen und einer faszinierenden Landschaft. Den ersten Sturz hatte heute ein Kollege (Tobias). Er wurde von einem Kleinen Jeep abgedrängt er musste in den Graben ausweichen und stürzte somit. Aber ohne nennenswerte Verletzung 😉😉 So everyone ist fine😎😎😎 Nach einem leckeren Lunch mit tikimasala Lamm, Reis und Mais Brot. Ein zwei bierchen bei der Sichtung der ersten Videos. Und pünktlich zur Ankunft im Hotel beginnt der Regen. Perfektes timing 😉😉

6 September 2017

Nach einer wahnsinnig heftigen Anreise.... Schotter Straße bei einer Steigung von 12% und Steinen so groß wie Kinder Köpfe sowie Schlamm​ und Wasser Durchfahrten war heute alles dabei. Sind glücklich und trocken im Hotel angekommen. Chillen jetzt bei einem Thunderbolt extra stronge Beer auf dem Balkon und genießen das Gewitter vor dem wir geflohen sind. Freuen uns jetzt auf das Abendessen, dass sich überraschend in ein Candle Light Dinner verwandelt da durch das Gewitter der Strom ausgefallen ist. Bis morgen du geilstets Gebirge der Welt 😂 😉😉😉 Achja für Rechtschreibung usw. Kein Haftung. PS: Wechstabenverbuchsler 😂😂😂😂
Seit 08:00 Uhr unterwegs Bikes laufen gut brutaler Sound. Gerade bei der Mittagspause angekommen mit einem schönen Essen.
Nach einer aufregenden Nacht mit Affen vor dem Fenster und Extremer Aufregung geht es heute endlich mit den Bikes los. Die Mechaniker lassen die Royal Endfield seit 7:00uhr warm laufen. Wir sind startklar bei einem wunderschönen Sonnenaufgang 😍😀😀 @Shimla

5 September 2017

Heutiger Trip mit der Regional Bahn 5Stunden dann Umstieg auf den ToyTrain (Mini Zug der sich durch die Berge schlängelt) 4Stunden nach Shimla. Eindrücke von heute: Extrem verarmt sehr schmutzig extrem höfliche Menschen. Verarmt deswegen da auf jeder Straße die Menschen liegen und schlafen. Im Rand Bezirk der Stadt Delhi Slums Die in ihrem eigenen Müll ersticken. Menschen hingegen sind extrem höfliche und zuvorkommend Bewohner Ihres wunderbar dreckigen Landes. In dem ToyTrain ein Beispiel. Wir die Gruppe werden in zwei Abteile aufgeteilt. Die einen haben alle Plätze. Wir der Restder Gruppe steht im Zug. In unserem Abteil ist ein Famielen Ausflug. Opa Oma alle sind dabei. Die genannten zwei kümmern sich sofort um uns. Mit fragen wie, wollen sie sich setzten? Haben sie Durst? Wollen sie von meiner Brotzeit etwas anhaben. Diese Menschen haben wir heute das erstmal gesehen. Wahnsinn!!!!! Oh Indien was bist du nur für ein Land wir freuen uns auf dich
Abfahrt nach Shimla mit Bus und Bahn

4 September 2017

MUC-DEH Abflug in München mit dem obligatorischen Weißbier.
Vadda sei erster Flug noch lacht er😂😁