Germany, Thailand · 15 Days · 35 Moments · September 2017

27 September 2017

Ich glaube ich verfolge gerade im klo am Flughafen ein Vorstellungsgesprächswettrennen. Hier gejn die ganze Zeit Normalothais rein und kommen als Anzugträger wieder raus. "suit up" dann gucken sie sich noch ganz schnell im Spiegel an, damit alles schön sitzt, beäugeln ihre scheinbaren Rivalen argwöhnisch und laufen schnell Richtung Taxistand 🙃
Das wars dann wohl Bangkok. Ich bin jetzt auf meiner letzten Etappe meiner Reise. Der Rückweg. 😢 ein letztes mal mim Taxi durch den überfüllten Highway mit viel zu vielen Mautgebühren. Ein letztes mal den pünktlich um 6 erscheinenden Sonnenuntergang bestaunen. Und ab zum Flughafen!

26 September 2017

Gestern warn wir noch in nem Wasserpark. Der war ein bisschen so aufgebaut wie 'takeshis castle'. War echt richtig schon nochmal n bisschen rumzuplanschen. Dafür hab ich jetzt nen ziemlichen muskelkater im Hals 🙃. Keine Ahnung wieso. Abends warn wir dann noch schön was essen und dann gings schnell ab ins Bett für die Flüge heute. Ich sitze grad in chiang mai im Flughafen und warze auf den Flug nach Bangkok. Da werd och dann noch 10 Stunden rumgammeln können bis es dann zurück nach Deutschland geht. Bis bald und tschö.

25 September 2017

Heute war n scheiß Tag. Wir mussten früh raus, da es wieder von Pai nach chiang mei ging. Das sind 762 Kurven durch den bergigen Dschungel. 4 Stunden rauf und runter in nem volllen Minibus 😵. Ich konnte weder schlafen noch Musik hören noch sonst irgendwas. Ich musste meine Aufmerksamkeit 100% darauf richten, dass ich nicht kotze... Dann kamen nich die Ohrenschmerzen dazu, die einfach nur höllisch waren bei jedem auf und ab... Thema Kochen. Naja. Wir sind immerhin dann irgendwann angekommen und es ging weiter mit einem Kochkurs für die thailändische Küche. War eigentlich ganz nett. Ich hoffe nur, ich hab meine Shrimps gut genug durchgebraten 😅... Heut abend bleib ich lieber im Zimmer und kurier mich ein wenig aus. Bis bald und Tschö

24 September 2017

Gegen 6-6.20 Uhr geht die Sonne unter. Das konnten wir uns auf nem Canyon anschauen. Viel zu sagen gibt's da eigentlich nicht zu. Tschö
So, da ich lang nix mehr geschrieben hab, kommen jetzt n paar hintereinander 😇. Thema Höhle. Wir waren in der größten Höhle Thailands. Man musste mit nem kleinen Bamusboot reinfahren und hatte als Lichtquelle eine alte Frau mit alter Gaslampe (leider kein Bild vorhanden). Die Höhlendecke war Gott sei Dank unbeleuchtet, sonst hätte man die Millionen Fledermäuse gesehn, die man sonst nur gehört hatte. Die Stalagtiten (die von oben) und Stalagniten (die von unten) waren die größten, die ich bisher gesehn habe und es muss Jahrhunderte gedauert haben, bis die so riesig werden konnten. Also für den Geologen ein Muss!! Danach gabs lecker Nudelsuppe 🙃 Dann gings zu dem heißen Quellen, die eher nur warm waren und ne Quelle war auch keine zu sehn. Unspektakulär... Außer dass ich mir da wohl ne Ohrenentzündung geholt haben muss... 😑. Subba Sach... Wenn man bald fliegen muss. Tschö

22 September 2017

Direkt nach dem Elefantenbad ging es auch schon weiter von chiang mai nach Pai. Dafür mussten wir für nur 150km knapp 4 Stunden fahren... Und zwar nen Berg rauf und wieder runter. Ohne Tunnel mit gaanz vielen Serpentinen 😵😷🙇. Ich war kurz davor zu kotzen und dachte mir nur: So kriegt man es also hin nen geilen Tag mit Elefanten zu nichte zu machen... Pai jst eine kleine Stadt mit gerade mal 3000 Einwohnern. Sie ist die wohl nördlichste Stadt und liegt mitten im Dschungel nur 60km von Myanmar entfernt. Einfach nur wunderschön! Da sie sehr viel Wert auf öko legt, ist sie wohl zu ner kleinen Hippiestadt mutiert. Uns sind auf jeden Fall eine Menge entgegen gekommen. Man kann es sich hier bestimmt richtig gut gehn lassen. Morgen kann ich endlich mal wieder ausschlafen. Dann guck ich mir die Stadt mal genauer an. Bis dann und tschö
Elefanten. Auf Thai: Chang. Einfach nur krass. Heute waren wir bei einer Familie die seit 150 Jahren Elefanten züchten. Einer von der Familie hat uns dann erstmal erklärt, wie man die Medizin zubereitet, die den Elefanten eine gute Verdauung ermöglichen. Salz, damit sie viel Wasser trinken, irgendwelche Bohnen, die abführend wirken und eine Banane. Zusammen gemixt in eine leere Bananenschale geben, weil das Auge ja bekanntlich mit isst. Die Fakebanane gab es dann als erstes und als Belohnung ein Haufen Bananen. They love it. Sie brauchen ung. 350kg am Tag zu essen... Was richtig cool war, war, dass sie Nachwuchs hatten. Ein einjähriges Elefantenbaby war auch dabei und hat die ganze Zeit nur mit dem Züchter spielen wollen 😆. Nach der Fütterung gings ab in den Matsch, wo wir alle ganz schön dreckig wurden. Da hat man richtig gesehen, wie viel Spaß die Elefanten hatten. Dann gings in den Fluss zum sauber machen 😄 war einfach nur ein klasse Tag. Jetzt geht's weiter. Bis dann und Tschö🙃

21 September 2017

Puh, bin ich platt... Heute war zip lining angesagt. Dafür mussten wir erstmal wieder in den Dschungel und zwar ganz weit hoch... Die Straßen wurden immer enger und einsamer, der Fahrer musste ständig Hupen, um uns in der nächsten engen Kurve anzukündigen. Dann kam noch ein um gestürzter Baum dazu, der erstmal weggehackt werden musste. Das Zip lining war ziemlich cool. 50 Meter - Bäume lässt dann doch nochmal jeden kletterpark in Deutschland kalt aussehen. Mit meiner Höhenangst war auch alles im Griff, nur ist mir schon den ganzen Tag übel (Sodbrennen...) hoffe das wird morgen wieder. Weil morgen baden wir mit Elefanten 😱. Das wars auch schon heute. Bis dann und tschö
Zu dem Bamboorafting habe ich heute leider kein Bild für euch 🤔. War zu nass und so. Aber dafür noch ein paar Bilder zum Wasserfall und Reisfeldern 😉. Der Fluss, in dem wir durch 'geraftet' sind, konnte man sich ung. so vorstellen wie bei der Dschungelbuchszene, wo Mogli auf Balu durch den Fluss schippert. Elefanten haben gebadet, kleine Schildkröten schnell weggehuscht und sogar ne Schlange war dabei😓. Danach sind wir wieder nach Chiang Mai gefahren. Abends waren eir noch auf dem Nightmarket und sind n bisschen feiern gegangen. Und da muss man echt sagen, manche Ladyboys können ziemlich aufdringlich sein... Tschö
Teil Zwei Dorf. Aaber, es war nicht für jeden was. Die Eine (20 jährige Engländerin) war nach der ersten halnem Stunde wandern im Arsch. Musste mit nem Roller abgeholt werden und konnte somit keinen einzigen wasserfall sehn. Die Andere hatte nen ziemlich krassen Kulturschock und konnte mit der Lage der Dorfbewohner nicht umgehen. Wieder eine hatte weder gegessen noch ist sie aufs Klo gegangen, weils ihr zu dreckig war (hat einfach 20 Stunden nicht gepinkelt 🙄) naja. Ich fands cool 😁 ich hab lediglich die Kälte in der Nacht unterschätzt. Ist von 35 Grad auf 8 Grad runtergekühlt 😓 jetzt hab ich nem leichten Schnupfen... Das Essen war auch super lecker. Reis mit zeugs von Jorvis (unser Dschungelguide) gekocht. Am nächsten Morgen, nach der kalten Nacht auf nem Sandsack 😴) gings dann schon gleich weiter. Wir mussten ja auch wieder raus ausm Dschungel 😅. Nächstes Ziel war nächster Wasserfall und danach Bamboorafting. Tschö
Also. Zurück zum Dorf 🙆. Für mich wars einfach nur goil. Wir sind, nachdem wir an nem großen Wasserfall schwimmen waren in das Dorf gekommen, in dem wir übernachteten. Die Kinder sind gleich angekommen und haben Armbänder für ihre Schulsachen verkauft, die Hunde und Katzen habem gleich was zu fressen gewittert und die Hühner haben rumgegackert. Bei den Dorfbewohnern handelt es sich allerdings nicht um übliche thais. Diese gehören nämlich den Bergvölkern an umd sprechen eine ganz andere Sprache (karean oder so ähnlich). Um halb 7 wurde es dann auch schon dunkel und hier hane ich so viele Sterne gesehen, wie noch nie zuvor. Die Milchstraße war ganz klar zu sehen und Sternschnuppen konnte man sich auch genügend anschauen. Die Dörfler haben, während wir am erzählen waren, ihren eigenen Spaß. Die haben nämlich Herkuleskäfer gefangen. (siehe Bild) Sind für die ne Delikatesse und für mich das größte bisher gesehene Insekt. Wieder 1000 Worte... Tschö

19 September 2017

Ich schreib hierzu erstmal nichts. Bin zu müde 🙈. Morgen erzähl ich dann vom Dorf 👍. Tschö
Heute wars einfach nur krass. Wir sind heute morgen um 9 Uhr aufgebrochen. Mit kleinem Rucksack, wo nur das wichtigste rein sollte. Wasser, Schlafsack, Trekkingschuhe, Insektenspray, etc... Dann gings mim "bus" in den Dschungel. Für 6 Stunden waren wir unterwegs. Über Stock und über Stein, über Flüsse und über Reisfelder. Am ersten Reisfeld angekommen, gab es dann eine Mittagspause. Das Essen (Reis mit Ei, super lecker) war in großen Blättern eingewickelt. Wie in Herr der Ringe, wo Frodo und Sam ihr Lembasbrot eingewickelt hatten 😊. Der erste Wasserfall war auch einfach atemberaubend. (siehe Bilder) Es richtig zu beschreiben fällt mir echt schwer. Nass, laut, stark, aber an den Füßen angekommen leicht. 🤔. Gleich geht's weiter. Tschö.

18 September 2017

Weil ich gestern so müde wegen dem nighttrain war, hab ich nix mehr geschrieben... Also Nachtrag für Gestern: ehrlich gesagt war nicht viel passiert. Wir sind in chiang mai angekommen, haben zu Frühstück gegessen und am Nachmittag sind wir mit nem "bus" nen Berg Serpentinen hoch gefahren... Der Bus war hinten offen, und man hat sich gegenüber gesessen. Vll komm ich da später noch zu 😑. Oben auf dem Berg (Hügel) war, oh Wunder, ein Tempel. Da mussten wir erstmal die Treppen hoch 😕 (waren 210 Stufen... Ja ich habs gezählt) also der Tempel war schon schön. Aber an sich wie jeder andere. Schuhe aus, Mönch sitzt in der Ecke rum und verteilt Glücksbänder. Aaber, was neu war, waren die Glocken, die am Eingang hingen. Kurz: Symbol für die Verbreitung von Buddhismus. Ging wohl von dem Tempel aus. In der Mitte konnte man dreimal um den goldenen Turm laufen, einmal für Buddha, einmal für dich und einmal für Andere (weiß aber nicht ob das stimmt 😅 ich habs mal so gemacht) ... 1000 Worte. Tschö

17 September 2017

Ayutthaya. Die alte Hauptstadt von Thailand ist voll von Tempeln und Tempelruinen. 500 Stück oder so. Mim Fahrrad konnten wor uns drei Davon anschaun und eine Segnung von nem Mönch bekommen. Der hat uns (also nur den Männern, weil die keine Frauen berühren dürfen) ein Band ums Handgelenk geschnürt, was dir Glück bringen soll. Yess. Endlich Glück! Die Suche nach dem Glück ist endlich beendet! 🙌 ... Also wenn man dran glaubt 🤔. Dann gings auch schon Richtung Bahnhof. Wir fahren nämlich heute Nachtzug für 12. Also nicht wir, sondern der Zugführer 😉. Und zwar nach Chiang Mai. Die größte Stadt im Norden Thailands. Von da geht's dann weiter. Ich versuch dann mal zu schlafen 😴 Tschö.
Ayutthaya. Die alte Hauptstadt von Thailand ist voll von Tempeln und Tempelruinen. 500 Stück oder so. Mim Fahrrad konnten wor uns drei Davon anschaun und eine Segnung von nem Mönch bekommen. Der hat uns (also nur den Männern, weil die keine Frauen berühren dürfen) ein Band ums Handgelenk geschnürt, was dir Glück bringen soll. Yess. Endlich Glück! Die Suche nach dem Glück ist endlich beendet! 🙌 ... Also wenn man dran glaubt 🤔. Dann gings auch schon Richtung Bahnhof. Wir fahren nämlich heute Nachtzug für 12. Also nicht wir, sondern der Zugführer 😉. Und zwar nach Chiang Mai. Die größte Stadt im Norden Thailands. Von da geht's dann weiter. Ich versuch dann mal zu schlafen 😴 Tschö.
Eine kleine Abhandlung über die Straßen Thailands. Das Erste, was man denkt ist einfach nur Chaos. Auf dem Highway werden die Standstreifen als dritte Spur benutzt, Zebrastreifen werden vollkommen ignoriert und jeder zwängt sich überall durch. Heute sind wir auch mittendrin gewesen. Und zwar mit Fahrrädern 🙈... Tatsächlich aber erkennt man erst dann die Ordnung in diesem Chaos ohne Regeln. Es wird nie gehupt. Wenn gehupt wird, dann nur aus "ich bin da" - gründen und nicht aus Ärger. Jeder begegnet sich mit Respekt. Wir, als Fahrradfahrer, hatten immer Vorfahrt. Ich hab mich einfach sicherer gefühlt als in Deutschland, wo man meisten hinter dir nen wütenden Autofahrer spürst, der dich schleunigst überholen will. Also, obwohl es keine Regeln gibt funktioniert es. Weil jeder einen gewissen Respekt zeigt. Sogar wenn Hunde auf der Straße liegen, werden die einfach gechillt umfahren 😅. So, das wars mit meiner kurzinfo über den Thai-Verkehr. Tschö

16 September 2017

Ab in den Dschungel und baden gehn. Gestern war ich im Erawan Nationalpark (oder so ähnlich). Es gab 7 kleine Wasserfälle. Also 7 Ebenen, wo man schwimmen konnte. Und wir sind ganz hoch zum 7. gewandert. Waren zwar nur 2 Km dafür wars steil unf verdammt heiß. So sehr geschwitzt hab ich glaube noch nie... Dafür hats sich aber gelohnt. Oben angekommen konnte man schon schnell unter den Wasserfall und sich abkühlen. Gleichzeitig wurde man von den ganzen Fischen am Fuß gebissen (Oder eher angelutscht). Bilder hab ich jetzt eher weniger, aber die werden nachgereicht 👍. Abends war dann karaoke und Billard angesagt und darauf Pardyy. Im karaoke haben wir deutsche den anderen ein wenig deutsche Kultur näher gebracht mit "Skandal". So jetzt geht's weiter. Tschö

15 September 2017

Danach gings weiter zu nem Weltkriegsfriedhof, bzw. zuerst zu nem alten Weltkriegsgefangenenlager der Japaner. Aber da man das ja alles schon wie oft im Leben durchgekaut hat, war das eher weniger interessant und nichts neues. Die Eisenbahnbrücke, die im übrigen noch Intakt ist, war voll von Touristen. Wenn der Zug kam, musste man schnell runter von der Brücke :P auf der anderen Seite konnte man dann auch mal nen chinesischen Buddhatempel besuchen (also der Fette, den man wohl am besten kennt) an sich ganz nett, hat aber weniger mit dem indischen Buddha zu tun, den auch die Thais verehren. Das war dann auch der letzte Teil unseres Tagestrips. Heute Abend waren wir dann auch noch richtig schön Essen und ließen uns währenddessen von vielen Mücken stechen. Tschö
Erster Halt war der Tempel in der Höhle. Nach dem Boot gings mit nem ziemlich coolen Moped weiter, was an suuper vielen Hundrn und Katzen und Kühen vorbeigefahren ist Richtung Höhle. In der Höhle, die im übrigen für 1.90m große Menschen echt nich geeignet ist, war auch gleichzeitig ein Buddhatempel. Hier könnt ihr den liegenden Buddha sehn, also kurz bevor er starb. Was ich auch immer sehr lustig und interessant finde sind die Fanta-/Cola-/Sonstige Marken-Flaschen, neben den Buddhas. Diese gelten praktisch als opfergabe. Hier lässt es ihn ziemlich gechillt aussehn 😎. Was ich allerdings neues gelernt hab ist zum einen, dass Fledermauskot (Batpoo) wie Gras (Weed) riecht (war ne super lustige Unterhaltung) und zum anderen, dass es ziemlich viele Fledermäuse in der Höhle gab und die keine lauten Geräusche mögen 😅. Und noch eins... Man sollte nie seinen Rucksack in einer Höhle vergessen, und auffallen sollte es einem auch direkt 😑... Bekommen hab ich ihn wieder... Cave out.
Nachdem wir im neuen Hostel angekommen sind, gings auch gleich weiter. Und zwar mit dem speedboat 🙌 (woopwoop). Unsere nächsten Trips waren alle mim Boot zu erreichen und die Gegend ist einfach nur sau schön. Momentan lieg ich im bett und hör im Hintergrund ein Gezirpe und Gequarke, mit einer leichten Untermalung meiner Zimmerklimaanlage 😇. Zurück zum Boot. Naja eigentlich wars das schon :P ist halt schnell und es hilft einen von Punkt A zu Punkt B zu kommen 🙈
Die schwimmenden Märkte. Schon seit 120 Jahren ist es hier Brauch mim Boot einzukaufen. Ich muss aber sagen, dass es ziemlich touristisch war. Jeder Stand hatte das Gleiche angeboten. Buddhas, Elefanten und Nudeln. Danach sind wir auf zum nächsten Hostel. Während der Dreistündigen Fahrt hatten wir dann auch plötzlich kein Benzin mehr 🙈 glücklicherweise sind die thais alle sehr hilfsbereit und haben unserm Fahrer nen Roller geliehen bis zu nächsten Tankstelle 👍 das letzte Bild ist meine momentane Aussicht aus meinem Zimmer.

14 September 2017

Gestern Abend.ich hab mir erstmal ne komisvhe Suppe gegönnt. War solala. Danach sind wir in ner Reggaebar gewesen und eine von uns hat sich tatsächlich an die Skorpione gewagt 🙄 allein vom nebendransitzen hat mir das an Erfahrung gereicht... Sehr knackig. Inmendrin sah es schleimig aus und der Geschmack soll sehr salzig gewesen sein. Ob es so vitaminreich ist, wie Timon und Pumba meinen, mag ich zu bezweifeln... Dann hatts angefangen zu regnen. Und wenn es in Thailand anfängt zu regnen, dann heißt es erstmal nassnassnassnass. Es schüttet für ungefähr 1 Stunde in Strömen. Wir konnten uns von ner oma durch ewiges, aber super lustiges hin und her - Feilschen 4 Regenmäntel für 100 Baht (~2.50€) ergattern. Und den Hut hab ich auch noch bekommen 😁 links in pink ist Jade aus Oxford. Jetzt sitze ich im Bus auf dem Weg zu den Schwimmenden Märkten. Tschö
Heut mittag war ich mir erstmal ein wenig Kultur anschaun. 95% Prozent aller Thais sind Buddhistisch und 5% muslimisch. Noch mehr als Buddha verehren sie aber ihren König. Letztes Jahr ist der alte König mit 90 gestorben und bis nächsten Monat dürfen die thais trauern. Dann ist die Beerdigungszeremonie, was das größte Event für die thais sein wird seid immer. Man darf auch nichts gegen den König sagen, ist strafbar und kann nur vom König selbst begnadigt werden. Heut abend geh ich mit meiner Gruppe Bangkok bei Nacht besuchen. Das wars erstmal mit Kultur 🙌

13 September 2017

Habe mich letztendlich für pad thai entschieden. Bisher nur mäßige Bauchschmerzen 🙆 es gab noch zur Auswahl: Skorpion, Spinne oder Maden. Aber dazu vielleicht morgen was.
Jetzt erstmal was zu essen finden... Und davon am besten kein Durchfall bekommen...
Ich bin da. 18h Reise. Thailand, Bangkok. Hier verdecken die Taxifahrer den Zähler, und verhandeln dann mit dir über den Preis. Hier gibt es keine Rettungsgassen. Wer zuerst kommt mahlt zuerst. 1€=40Baht. Es gibt sehr viele Thaimassagen und noch mehr Anzugshops. Mal sehen, was ich heute alles noch so seh. Bin aber erstmal ziemlich müde und brauch ne Dusche. Wuhu bin da 😁
Da schläft man mal kurz ein und schon ist es hell! Von oben sehen Wolken noch viel wolkiger aus

12 September 2017

Also... Nach anderthalb Stunden Verspätung, weil das Klo defekt war, fliegen wir endlich. Mein erster Eindruck: draußen ist es dunkel und drinnen ist es laut. Man sieht am Boden versprenkelt Lichterinseln, die alle mit Lichterketten verbunden sind. Die kleineren Inseln versammeln sich um größere. Und eine Insel war Landau 🙄 jetzt komm ich mir ziemlich klein vor. Oder eher groß? Immerhin passt ihr grad alle auf meine Fingerkuppel 😀
So, hier noch ein bild von der Küche. Ich flieg dann mal weg. Bis in 11 Stunden 🙋
Ich sitze auf dem letzten platz 🙌 ist das jetzt gut oder schlecht, wenn das Flugzeug abstürzt?🤔 So langsam begreife ich, dass ich ziemlich weit weg fliege und ziemlich lang... 11 Stunden unterwegs. Und kalt isses auch noch... Typisch deutsch. Sich über alles beschweren!
Knapp zwei Stunden noch. Dann bin ich weg. Jetzt erstmal warten... Gut, dass ich so viel zum lesen hab. Jmd runde lol? 😴
Ich teste gerade die ganzen Sachen, die ich mit der app machen kann. Ist irgendwie komisch seine Gedanken aufzuschreiben... Hier ein Bild von meinem Schuh...
Sooo. Jetzt geht's also los. Meine erste Reise allein 😨. Bin gerade mim Zug unterwegs nach Frankfurt und habs immer noch nicht so ganz gecheckt, dass es jetzt losgeht. So muss jetzt umsteigen 👍