Germany, Kazakhstan · 13 Days · 11 Moments · July 2017

Schorse's Tour durch Kazakhstan


20 July 2017

8:30 Fahrt in "kasachische Schweiz" Autobahn A1 235 km für 200 Tenge, Fahrer fährt teilweise 140 km/h und ist ganz stolz Naturpark Eintritt Gedenkstätte Ablai Khan 1711 bis 81, 12 Frauen 30 Jungen, 40 Mädchen, 25. Nachfahre von Dschingis Khan. An dieser Stelle hat er drei Stämme vereinigt. Er wird sehr verehrt. Es steht ein Stein im Wald, sein Thron. Alle Leute gehen 7 mal darum herum (7 ist heilige Zahl für Kasachen) die Wünsche der Mutter für die Kinder sollen sich erfüllen. Über eigene Probleme soll ma Klarheit bekommen. Tretbootfahren zu einem Felsen im See (Shubatas = Steinrätsel), der von beiden Seiten anders aussieht, junger Bursche, alte Frau. 2 Nichten von der Seite ihres Mannes begleiten uns. Die eine ist Lehrerin und bereits 28 Jahre und nicht verheiratet, was in Kasachstan unüblich ist. 17:15 Rückfahrt. 1 Eimer Wilderdbeeren gekauft 5 kg für 2500 Tenge. An einer Autobahnauffahrt dann nochmal für 500 günstiger. Frau Magrifa: mahripa@mail.ru Ankunft um 20 Uhr
Nachtaufnahmen Innenstadt, falscher Bus. Als ich in Google-Maps sehe, dass wir immer weiter vom Hotel wegkommen, steige ich aus und laufe noch 4 km bis zum Hotel. Mein Fitness-Programm damit geschafft!
9:30 Uhr Fahrt zum Nationalmuseum, 2014 eröffnet, vor Museum 4 kasachische Reiter in den 4 Himmelsrichtungen. Innen große Eingangshalle mit goldenen Vogel. Weil eine litauische Regierungsdelegation da ist, fliegt er schon um kurz nach 10 Uhr und wir müssen nicht auf den normalen Termin um 12 warten. Rundgang mit Führerin, verschiedene Hallen: Alte Geschichte, Unabhängigkeit, Astana, Weltraum mit Raketennachbildung 1:2, Gold mit Ausgrabungsfunden, goldener Mann, Pferd. Installation goldener Baum. Video Seidenstraße. 2 Etagen mit Sonderausstellungen. Digitale Bücher mit Umblätterfunktion. Nuzarbajew überall. Anschließend Ozeanarium Nach Essen Präsidentenpalast, dann wg. Regen zur Expo (England, Installation Jurte aus 200 Plastikstäben die bei Berührung leuchten, "Wir sind Energie", Interaktion mit dahinterliegender Landschaft, die digital konstruiert ist. Graphen-Lampen mit geringerem Energieverbrauch als LED, lassen sich anfassen, sind nicht heiß. )

18 July 2017

Wir trinken noch einen Kaffee, mein Pass wird noch kopiert, und Aleksander, unser Fahrer, zeigt mir noch seine tollen Bilder. Er arbeitet als Wissenschaftler am Zentrum für 55000 Tenge, entwickelt noch Projekte nebenbei. Hat früher Autos von Deutschland nach Kasachstan gefahren. Kommen 19:45 im Hotel an. Der Fahrer bringt mich noch zum Culture Club Konzert. Nach der dritten koreanischen Boy Group verlasse ich das Velodrom.
Fahrt zum Korgalzhyn Naturreservat, 150 km von Astana entfernt. Straßen deutlich schlechter 1968 gegründet, etwas heruntergekommen. Wir haben uns auf dem Hinweg verfahren und standen plötzlich vor einem Fluss. Im Besucherzentrum erfuhren wir, dass wir mit unserem Auto gar nicht ins Reservat fahren können. Ein Jeep kostet 10000 Tenge. Die Reiseleiterin telefoniert mit der Agentur und bekommt das OK. Es fängt an zu regnen und wir gehen zunächst Essen: Bosz (russische Gemüsesuppe und dann "Kotelett", ein Klops mit Kartoffelbrei). Anschließend fahren wir fast 2 Stunden über immer schlechter werdende Straßen, schließlich Feldwege und zuletzt querfeldein zu einem See. In dem befinden sich ca 50 Flamingos, die wir nur mit einem Fernrohr erkennen können. Wir kommen nicht näher ran, so dass wir kurze Zeit später, als es anfängt zu regnen die Rückfahrt antreten. Wir müssen dabei wieder einen eingetrockneten Fluss durchqueren, was uns erst im dritten Anlauf gelingt.
Bootsfahrt auf Ishim bis Präsidentenpalast. Leider sehr viel los, daher nicht um den Palast herumgefahren. Essen: Plov Für das beliebte Gericht Plov wird Hammelfleisch genommen, geraspelte Steckrüben und Reis. Es zählt zu den Nationalgerichten verschiedener zentralasiatischer Länder und erfreut sich auch in Kasachstan besonderer Beliebtheit.
Alzhir Gedenkkomplex für die Opfer politischer Repression und des Totalitarismus ALZHlR (Akronym für "Akmolinsker Lager für Frauen von Vaterlandsverrätern") wurde am 31. Mai 2007 im Gebiet Akmola eröffnet (ca. 30 km von Astana). Die Eröffnung fiel zusammen mit dem 10. Jahrestag des Präsidialerlasses über die Einführung des Tages des Gedenkens an die Opfer politischer Repressionen am 31. Mai, 70 Jahre nach den politischen Massenrepressionen unter Stalin. 18 000 Frauen inhaftiert. 16 Stunden Arbeit am Tag, viele Repressionen, 1500 Kinder wurden geboren, Kinder bis 3 Jahren bei Müttern dann in Waisenhaus andere Namen, schwarzer Punkt im Pass der Zugang zu Studium und anderen Vorteilen verwehrte. Temperatur von -50 bis + 50 Grad Der heutige Museumskomplex besteht aus „Stalin-Waggon", „Bogen des Schmerzes", Gedenksteinen, Skulpturenkomposition, Wachturm mit Resten der Absperranlagen, Stele „Tränen“, Baracke, Mauer des Gedenkens, Park „Alasch“ und Museum. WWW.kasachstan.diplo.de

9 July 2017

Grundrente 25000 Tenge, Männer mit 63, Frauen mit 60 ab nächstes Jahr auch 63. Wenn man mehr eingezahlt hat bis zu 80000 Tenge. Keine Krankenversicherung bisher ab 1. Juli 10 % vom Lohn und dann ab 1.1.18 freie Behandlung. Bisher nur Grundversorgung kostenlos (Diagnose) und bestimmte Quoten für Operationen, die kostenlos erfolgen. Um in die Quote zu kommen, muss man schmieren. Korruption ist Hauptproblem in Kasachstan (Polizei, Behörden, Gesundheitssystem). Geschäfte alle Tage auf. Manche Märkte Montag geschlossen. 6. Juli Feiertag (Astana Feiertag und Geb.tag Präsident), danach Tage frei. Weil am Samstag vorher gearbeitet wurde, ist der Freitag nach dem Donnerstag frei. Temp. am Canyon-Plateau 42 Grad, unten im Canyon 44 Grad. 200 km von Almaty, 2,7 km Fußweg Platz der Unabhängigkeit mit Unabhängigkeitsdenkmal (Mann auf Schneeleopard). Gebäude früher ZK Gebäude der Kommunistischen Partei, heute Sitz des Oberbürgermeisters. 2,7 Kinder pro Frau Abbai, der Goethe Kasachstan
Fahrt auf ehemaliger Seidenstraße zum Charyn (=Esche) Canyon, erst seit 2004 erschlossen. 150 km lang, mündet In Offizielle Arbeitslosenstatistik (= 5 %) stimmt nicht, liegt bei 20% Fußball ist sehr populär, gehört dabei zu Europa Ab 2025 soll lateinische Schrift verwendet werden. Erster Versuch 2002 stieß auf großen Widerstand. Jetzt Situation anders. Computer haben lateinisches Alphabet, Englisch wird mehr verwendet. Andere Länder haben Umstellung vollzogen (Turkmenistan). Von 1926 bis 44 gab es schon mal lateinisches Alphabet. Kasachische-kyrillisches Alphabet hat 42 Buchstaben, russisch-kyrillisch 32. Autobahn 10 Millarden Dollar von China finanziert, 2700 km in Kasachstan. Autobahn soll bis nach Europa gehen. Es fehlt nur noch wenig. 4 Jahre Bauzeit bisher. Nach russischer Zeit wurde die Kolchosen aufgelöst und das Land mit Vorkaufsrecht zum Verkauf angeboten. Wenn es 2 Jahre nicht bewirtschaftet wurde fälltes an den Staat zurück. 18 Millionen Hektar unbewirtschaftetes Land

8 July 2017

Alma bedeutet Apfel, Ata = Großvater Straßenbahn wird zurzeit abgebaut, seit 10 Jahren Metro mit 1 Linie 9 Stationen 70 Moscheen in Almaty 2500 in Kasachstan, zur Russischen Zeit nur 68 Kathedrale 1907 gebaut aus Holz 56 m hoch 2 höchster Sakralbau aus Holz höchster in Japan (70 m) Russische Kirchen sind geostet Ikonenraum vor Altarraum, 3 Türen Ehrenmal in Form der russischen Karte Museum für folkloristische Musikinstrumente Grüner Markt 1887 großes Erdbeben, Holzhäuser haben das besser überstanden, daher viele Holzhäuser Shymbulak Ski Resort bis 3200 m 3 Gondeln Eisstadion Medeu, höchstgelegenes Eisstadion der Erde Panorama Berg Kobe, mit Fernsehturm, Riesenrad und Apfel Denkmal 19:15 Uhr Abendessen Hochzeit, 2 Wodka

7 July 2017