Panama, Costa Rica · 13 Days · 8 Moments · May 2017

Sarah's Abenteuer in Panama


29 May 2017

Gestern war unser letzter tag in Panama. Den haben wir nochmal am Red frog beach verbracht, weil es uns dort einfach mit am besten gefallen hat. Ein studienkollege von Gina war auch dabei. Er hat vorher Costa Rica gemacht und in Bocas hat es sich jetzt quasi überschnitten! Wie klein die Welt doch ist. Am Abend haben wir dann mal nicht selbst gekocht, sondern haben uns ein Essen auswärts gegönnt. Typische empanadas und chicken. Nach dem letzten pancake Frühstück hieß es dann byebye Panama. -> next stop: Costa Rica

27 May 2017

Jeden Tag ein anderer beach. Life could be worse 😎 gestern sind wir mit dem Bus zu Playa Estrella gefahren. Dort sieht man große Seesterne direkt am Strand. Und das Meer hat ein super schönes türkis. Heute haben wir uns Fahrräder geliehen und sind zum Playa Bluff gefahren. Erst war es etwas bewölkt aber dann hatten wir perfektes Wetter für einen weiteren Tag am Strand. Schwimmen im Meer war allerdings nicht wirklich drin. Die Wellen dort sind super hoch. Sind paar mal in den Schleudergang geraten 😂 da merkte man sofort was das Wasser für eine Kraft hat. Übrigens, ich hätte jetzt gern so ein Hollandrad! Das macht so Spaß damit zu fahren 😁

25 May 2017

Heute haben wir eine super coole Tour gemacht. Um 10 heute morgen ging es mit dem Boot los. Erster Halt: dolphin bay. Dort konnten wir Delfine beobachten 😍 leider habe ich kein gutes Foto hingekommen. Danach ging es weiter zu einem corallen Riff wo wir dann schnorcheln konnten. Das war echt super. Nächster halt: zapatilla Island. Gehört zu den schönsten stranden Panamas und gilt als Nationalpark. Daher muss man dort auch 5$ Eintritt zahlen. Auf dem Rückweg sind wir an der sloths Island vorbei gefahren. Sloths sind Faultiere! Ich hoffe ihr könnt es auf dem Bild erkennen wie es im Baum hängt. Außerdem sind wir noch an eine Stelle gefahren an der man Seesterne sehen konnte. Danach ging es wieder zurück. Die Tour hat sich echt gelohnt.

24 May 2017

Oh wie schön ist Panama!!! Bocas del Toro ist echt ein Traum. Es gibt hier so viel zu sehen. Das Wetter ist perfekt - über 33 Grad und Sonne satt. Auch abends noch super warm. Heute waren wir am Red frog beach, benannt nach den kleinen roten Fröschen, die es da zu finden gibt. Man erreicht es nur mit dem wassertaxi. Haben den ganzen Tag dort verbracht und die hohen Wellen genossen. Wie geplant haben wir heute das hostel gewechselt. Das mamallena ist das beste hostel in dem ich je war. Nach dem Frühstück kann man quasi direkt vom Dock ins Türkise Wasser springen. Hier hält man es definitiv länger aus 😎

23 May 2017

Endlich nochmal karibisches Meer. Heute sind wir in Bocas del Toro angekommen. Das ist eine Insel, von der aus man die schönsten beaches von Panama entdecken kann. Mit den langen Busfahrten kann ich mich schon mal an das lange sitzen im Büro gewöhnen 😂 Über 30 Grad und eine unfassbare Luftfeuchtigkeit herrscht hier. Und das Meer so warm das es nicht wirklich als Abkühlung dient 😁 die erste Nacht verbringen wir im twin fin hostel. Das wurde uns in boquete empfohlen. Allerdings waren wir am Abend in einem anderen hostel, in dem happy hour war und welches direkt am Meer liegt und haben uns entschieden, morgen in dieses hostel zu wechseln. Und dann geht's los die vielen verschiedenen Strände hier zu entdecken 🏊🌞

22 May 2017

Erstaunlicher Weise habe ich kaum muskelkater in den Beinen vom wandern. Aber damit das so bleibt, sind wir zu den Hot springs gefahren. Von der Haltestelle aus musste man ca 1 Stunde laufen. Ist ja lächerlich im Vergleich zum Vortag 😂 Bei den Hot springs gab es auch einen Fluss. Der dient zum abkühlen. Die Hot springs haben nämlich bis zu 40 Grad. Im 5 Minuten Takt haben wir dann zwischen heiß und kalt gewechselt. Für uns kalte musste ich mich zwar immer extrem überwinden 😁 aber es tat echt gut! Morgen geht es weiter nach Bocas del Toro. Endlich nochmal Strand!

21 May 2017

Heute war der mit Abstand anstrengendste Tag bisher. In boquete gibt es den Volcan baru. Er ist inaktiv aber man kann bis zur Spitze hinauf steigen. Dort steht man am höchsten Punkt Panamas und man gleichzeitig einmalig die Chance sowohl auf den Pazifik zu gucken, als auch aufs karibische Meer. Um Mitternacht ging es los. Ja, mitten im dunklen sind wir los gezogen. Ziel war es, um 6:10 zum Sonnenaufgang oben zu sein. Waren insgesamt eine Gruppe von 9 Leuten. Die Wege sind teilweise super steil und sehr steinig. Das macht es nicht gerade leicht. Und dann noch sie Höhenmeter. Es geht rauf auf knapp 3500m. 13km läuft man dafür bergauf. Und zwar nur bergauf! Gestartet sind wir bei 1300m ca. Oben angekommen hatten wir einen tollen Blick. Nur den Sonnenaufgang konnte man leider nicht sehen, da es so bewölkt war. Außerdem ist es da oben super kalt. Hoch kam ich recht gut, aber runter fand ich super anstrengend. Meine Knie tun weh, das könnt ihr euch nicht vorstellen 😂

17 May 2017

Bienvenidos a Panama :-) Gestern haben wir Jamaika verlassen. Wir hatten super schöne Tage dort. Auch wenn es am letzten wieder geregnet hat. Dafür ging es los nach Panama. Panama City ist echt ne super schöne Stadt und eine ganz andere Welt wie Jamaika. Viel viel moderner natürlich. Und es ist unfassbar warm. Unser hostel liegt direkt im schönsten viertel von Panama City, Casco Viejo. Mit ein paar Leuten aus dem hostel ging es abends noch zu einer rooftop Party mit bester Aussicht auf die skyline. Hatte leider kein Handy dabei um Bilder zu machen. Heute ging der erste Gang zu einem Sony store. Denn mein Handy hat mich verlassen. Es geht nicht mehr an. Reparieren lassen ging auch nicht mehr, daher habe ich mir für 150$ ein neues kaufen müssen.... Ohne geht's halt doch nicht 😒 Danach waren wir am Panama Kanal. Schön es mal gesehen zu haben, aber das wars auch 😂 muss man nicht unending machen. Morgen ziehen wir weiter nach boquete. 8 Stunden Busfahrt stehen bevor...