Japan · 20 Days · 43 Moments · September 2017

5 October 2017

🐡 Fugu - Kugelfisch: Das letzte Abendmahl 😱 Wir haben es uns nicht nehmen lassen und ein waschechtes Sushi Restaurant aufgesucht welches ausschließlich Kugelfisch anbietet😅 War nicht ganz einfach so ein Restaurant zu finden und anschließend war auch die Bestellung bei dem nicht englisch sprechenden Personal etwas schwierig... Was Hände, Füsse und eine gut bebilderte Karte alles erreichen können 😂 Am Ende haben wir das bekommen was wir wollten und waren überaus positiv überrascht über den Geschmack des giftigen Fisches 😋 Nicht ganz billig aber kulinarisch auf jeden Fall eine neue Erfahrung ☺🖒 Auf dem letzten Bild sieht man einen Kaufhaus-Roboter 🤖 der einen anspricht wenn man orientierungslos aussieht 😲 Er bewegt seinen Körper und spricht mit einem. Terminator lässt grüßen 😎
Letzter Tag😢: Yokohama 🛳 Waren am Hafen von Yokohama mit schöner Skyline und tollem Sonnenuntergang 🌇 Die letzten 3 Bilder sind direkt vor dem Yokohama Baseball ⚾ Stadion entstanden. Baseball ist tatsächlich noch vor Sumo der absolute Lieblingssport der Japaner ☝️😮

4 October 2017

🎢Fuji Highlandpark🎡 Kapitel 2: Waren in einem "Vergnügungspark" den man auch in den "Warte-Park" umbenennen könnte! 45 € Eintritt (pro Person versteht sich) Um niemanden auf die Folter zu spannen: Wir sind in den 7 Stunden die wir im Park waren, sage und schreibe 2 (in Worten: ZWEI) Achterbahnen gefahren 😡 Diese 2 Achterbahnen waren echt klasse! Eine hält sogar den Weltrekord für den steilsten Fall (Bild 1) und die andere zählt zu den schnellsten weltweit mit 180 kmh (Bild 4-6)😲. Allerdings hat es sich für uns weder zeitlich, finanziell noch gesundheitlich gelohnt😔 Für eine 60 sekündige Fahrt 2 bis 3 Stunden anzustehen 👎 Während die Japaner Perfektionisten im Bahnverkehr sind, könnte man meinen in dem Park arbeiten ehemalige Deutsche Bahn Mitarbeiter🤔 Die sind so langsam & gleichzeitig völlig überfordert dass wir uns gefragt haben wie es da abläuft/aussieht bei: - gutem Wetter 😱 - Wochenende 😱😱 - einem vollen Park 😱😱😱 Fazit: Größte Enttäuschung des Urlaubs 🇯🇵
🎢Fuji Highlandpark🎡 Kapitel 1: Neon Genesis Evangelion Die erste Attraktion💈 die wie in den Park besucht haben war auch gleichzeitig das Highlight des Parks (was wir allerdings zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten😒): Neon Genesis Evangelion 😄 Eine Mischung aus Museum und Attraktion. Bei Neon Genesis Evangelion handelt es sich um eine ca. 20 Jahre alte Anime Kult-Serie und Filme in der öfter deutsche Wörter benutzt werden 🇩🇪

3 October 2017

⛰ DA IST ER: Der Fuji-san 👍🏼😀🎉 Nach einer doch recht langen und beschwerlichen Reise sind wir endlich da: Am Mount Fuji 😗. Und wir werden auch belohnt mit einer freien Sicht ⛰ Wir sind mega glücklich dass sich der sonst so schüchterne Berg gezeigt hat 😍 Wir sind mit mehreren Zügen gefahren unter anderem den berühmten Shinkansen🚄 (Foto 2) und mit dem Fuji Express🚞 (Bild 3). Auf den Bildern 7 bis 9 seht ihr ein Onsen Bad (Heiße Quelle 🔥💧). Auf dem letzten Bild seht ihr eine absolute Rarität: einen leeren Bahnhof 😲

2 October 2017

🏯Pagode, Abendessen🍥 und Abreise 😢 Die gleiche Pagode bei Tag und Nacht 🙂 Abendessen erneut zubereitet und aufs Zimmer gebracht von den Mönchen 😍 Abends haben wir uns auch ein Fläschchen Sake🍶 gegönnt 😬 Obwohl wieder das komplette Essen vegetarisch war war es sehr lecker und sättigend ☺ Highlight waren die im Honig und Sake gekochten Bohnen und Tempura (frittiertes Gemüse🍤). Selbst hier in den Bergen haben wir einen alten bekannten Freund getroffen 😍

1 October 2017

Okunoin - Der berühmte Friedhof von Koyasan Entlang eines 2 km langen Pfades läuft man über den Friedhof😱 bis hin zum Mausoleum von Kobo Daishi (Kukai der Begründer des japanischen Shingon Buddhismus😄). Der Legende nach ist Kukai in seinem Mausoleum physisch immer noch anwesend. Der Ort ist so heilig das strenge Regeln gelten ( no Photos📵). Aus Respekt haben wir uns (ausnahmsweise) daran gehalten 😏. Auf dem Friedhof befinden sich ca 200 000 Gräber. Am interessantesten sind die Grabsteine die in Form, Farbe und Größe variieren (siehe Foto 4). Auf dem letzten Bild versucht Paul das Paradies zu hören 👂... stattdessen wird er von einer Mücke gestochen 😒
🍚Frühstück und Kechien Kanjo ⛩ Nach einer kurzen Nacht ging es um 6:30 Uhr zum Morgengebet 🙏 Um 7:00 Uhr ging es zum Frühstück welches von den Mönchen zubereitet und serviert wurde. Im Tempel wird ausschließlich vegetarisch gegessen 🌶🍆🍄🍚🍠 Auf Bild acht hatte Sarah ein kurzes nettes Gespräch mit einem japanischen alten Herren 👴 Wir hatten an diesem Sonntag die große Ehre an einer der wichtigsten Zeremonien des Buddhismus teilhaben zu dürfen. Das Kechien Kanjo findet lediglich zweimal im Jahr statt und ist eine Zeremonie bei welcher die Teilnehmer eine direkte Verbindung zu Buddha aufbauen 😊 Während der knapp dreistündigen Zeremonie werden bestimmte Rituale durchgeführt. Unter anderem wird man von einem der höchsten Priester des Buddhismus gesegnet 🤗 Anschließend bekommt man sogar ein Zertifikat🀄: Wir sind jetzt Buddha und er beschützt uns 🎎🎐

30 September 2017

🍃Koyasan 🌸💮 Die Reise dorthin alleine war schon ein Erlebnis für sich🚂🚃🚃 Umso weiter wir in die Berge fuhren, umso schöner wurde die Aussicht 😊 Das letzte Stück war zu steil für die Bahn und wir mussten in die Cablecar (eine Art Seilbahn) umsteigen 🚠 Übernachtet haben wir in einem Shukubo (einem Tempel). Geschlafen haben wir ihn klassischen Futons auf dem Boden und das überraschend sehr gut 😌 das vorletzte Bild zeigt den Speisesaal 🥗🍠🍥 Koyasan ist das wichtigste Zentrum des Shingon Buddhismus ☝️😮

29 September 2017

🌳Abstieg Mount Misen 🌲 Die letzten Momente auf der Insel bevor es wieder zurück nach Hiroshima ging. Die Rehe🦌 laufen dort einfach frei herum 😄 und sind alles andere als scheu 😂
⛰Mount Misen 🏞 Leider geben die Bilder unsere Eindrücke und die Aussicht nicht annähernd wieder😋 Mijajima heißt die Götterinsel da sie mit ein bisschen Fantasie die Silhouette eines Buddha hat (Siehe Bild 7) 😊
Itsukushima-Schrein auf der Insel Miyajima ⛩ Nach dem traditionellen japanischen Frühstück🍚🍠🍥, ging es für uns erst zum Schrein und danach in die Berge ⛰ Zu unserem Glück war gerade Ebbe, so dass wir bis unters Tor laufen konnten 🤗 SUPER COOL!!!

28 September 2017

Miyajima wir kommen!!! ⛰⛩ Endlich sind wir auf der Götterinsel angekommen ! Wir waren von den Landschaften, Eindrücken und auch von dem Ryokan (Hotel) begeistert. Zum Abendessen wurden uns klassische japanische Gerichte serviert 🍣🍢🍠🍥🍤 Sake inklusive 🍶😍
Hiroshima und das Peace Memorial Museum Ein Ort an dem man Gänsehaut bekommt😔. Auf den Bildern seht ihr den Peace Park welcher an der Stelle errichtet wurde an der die Atombombe vor über 70 Jahren detoniert ist. Auf dem ersten Bild sieht man den A Bomb Dome, eines der ganz wenigen Gebäude das nicht dem Erdboden gleichgemacht wurde und das heute noch dort steht. Danach sieht man den Kenotaph und die Friedensflamme🔥. Die Flamme brennt immer und soll erst erlischen wenn alle Atomwaffen von der Welt verschwunden sind. Auf den letzten Bildern seht ihr Kleidung und Gegenstände die der Atombombe ausgesetzt waren 🙁 Trotz dieser Gräueltaten ist Hiroshima heute eine schöne und grüne Stadt. Man merkt auch das den Japanern viel daran liegt dass so etwas nie wieder passiert🤔

27 September 2017

🚦Osaka Namba/ Shinsaibashi🚥🚨 Dieses Viertel gilt als klein Akihabara (Tokio)🌃, aber wir finden dass Osaka sich vor Tokio nicht verstecken braucht. Wir hatten sogar das Gefühl das noch mehr Leuchtreklame an den Häusern klebt 🤣
Osaka Castle 🏯 Heute ging unsere Reise weiter nach Osaka 🎋 Als Ziel unserer Sightseeing Reise haben wir uns heute die Burg🏰 in Osaka ausgewählt. Zu unserer Verteidigung bitten wir etwas Rücksicht zu nehmen dass einige Bilder nicht so schön geworden sind. Innerhalb der Burg war Fotografieren verboten 😅 Hinzu kommt noch dass es bewölkt und leicht regnerisch war, aber insgesamt doch sehr schön 😊

26 September 2017

Fushimi Inari-Taisha ⛩ Am Ende des Tages haben wir uns noch den Fushimi Inari Taisha Schrein angesehen und wurden mit einem wunderschönen Sonnenuntergang🌆 und Mückenstichen belohnt 😊😂 Zum Abendessen gab es gute Hausmannskost 🍤🍥🍣
📽Toei Kyoto Studio Park🎬 Episode 3 Mit dieser Episode endet diese Geschichte und die Trilogie ist komplett 😋
📽Toei Kyoto Studio Park🎬 Episode 2 Weitere Bilder von den Shows und Sets 📸
📽Toei Kyoto Studio Park 🎬 Episode 1 Heute waren wir im Kyoto Film Park Studio und haben uns im Filmstudio eine sehr unterhaltsame Ninja Show angeguckt 🏹 Anschließend wurde Paul in die Geheimnisse des Schwertkampfes eingeweiht 🗡 Die Schauspieler waren begeistert mal einen Europäer am Set zu haben ✌🏼😁

25 September 2017

Ginkaku-ji Tempel 🏯 War schön und sehr gepflegt, aber doch schon recht auf Touristen ausgelegt. Einmal angucken reicht 🤔 Unsem Freund Totoro sind wir auch in Kyoto begegnet🎉 Ein ganzer Laden der nur Ghibli Dinge verkauft 😍 Wir haben gefühlt 100 Menschen in Kimonos gekleidet gesehen, hier einige Schnappschüsse 📸
Nanzen-ji Tempel 🏯 Der etwas abgelegene Tempel liegt in den Hügeln von Kyoto🌸. Wir sind einfach mal losgelaufen und haben eine kleine Wanderung durch den Wald🌳 unternommen. Gefunden haben wir weiter oben einen schönen ruhigen Schrein 😏🖒 Belohnt wurden wir mit einer musikalischen Vorführung eines älteren Herrn mit einer Riesenmuschel😊
Kiyomizu-dera 🏯 Einer der größten Tempel in Kyoto, daher war der Andrang sehr sehr groß😑 Trotzdem ein Muss auf der To-Do-Liste von Kyoto ☝️🙂

24 September 2017

To-ji Tempel🏯 und Bambuswald🌄 Im To-ji Tempel gab es die bekannte und nicht minder beeindruckende Pagode und einen schönen Garten. Am Ende des langen und anstrengenden Tages gab es natürlich wieder leckeres Sushi 🍱🍣 und für Sarah Wraps 🌯 zum verspeisen 😋
Hier seht ihr den Nishi Honganji Temple sowie einen 700 Jahre alten Bonsai Baum🌳 und eine Geisha 👘 In jedem guten Reiseführer steht, dass man Geisha's wenn man ihnen begegnet nicht ansprechen und respektvollen Abstand wahren soll ☝️🙂 Was macht Paul? Geht zu ihr hin und fragt ob er ein Foto machen darf 🤣😂
Am heutigen Tag war Sightseeing angesagt 🙂 Auf dem Plan standen der Imperial Palace, Burg Nijo, der Nishi Honganji Tempel, Toji Temple und der berühmte Bambuswald. Die ersten Bilder 📷 sind vom Imperial Palace und der Burg Nijo 🏰. Es kann sein dass die Bilder von von diesem und dem darauffolgenden Tag etwas eintönig😅 für euch sein werden da sie überwiegend Gebäude und Menschen zeigen. Für uns war es allerdings sehr beeindruckend 😊

23 September 2017

🗨💥Manga Museum 💭 Kapitel 2: Wir hatten das Privileg von einem Künstler als Anime Figuren gezeichnet zu werden 😍 Dieser ist ein Student der Universität in Kyoto. In der Main Hall befinden sich die Highlights nach Jahrgang sortiert (1945-2012) von denen selbst in Deutschland einiges bekannt ist. Draußen befindet sich ein großer Platz wo man in Ruhe lesen kann 📖
🗨💥Manga Museum 💭 Kapitel 1: Wer ins Land der aufgehenden Sonne reist, kommt nicht drumherum sich mit einem der Top Kulturgüter auseinanderzusetzen: Mangas 👯 Mangas gehören zum Alltag der Japaner wie in Deutschland Kaffee und Zeitung zum Frühstück! Sie werden in Bus und Bahn gelesen, im Café oder auch in der Mittagspause und in jedem Supermarkt stehen sie im Regal. Das Museum war noch bis Mitte der 90er Jahre eine Grundschule 💁 Das zweite Bild zeigt einen Abdruck des Zeichners und Erfinders von Valerian ☝️ Das ganze Museum ist vollgestopft mit allen erdenklichen Manga Serien welche man sich nehmen und in einer Ecke lesen darf. Es gibt sogar einige Exemplare in deutscher, türkischer und polnischer Sprache 🤗

22 September 2017

🏮🏮🏮Laternenfest🏮🏮🏮 Ein kleines Straßenfest am Seimei Shinto-Schrein ⛩ An den Ständen wurden Schlemmereien🍢🍘 und Spiele🤹 geboten: Für Groß und Klein 😁 Gegen Ende wurde es spiritueller 🎎 Beten für Anfänger🙏: Man wirft eine Münze in den Spendenkasten, verbeugt sich, klatscht zweimal in die Hände, nimmt die Hände vor der Brust zusammen und betet. Zum Abschluss klatscht man abermals in die Hände und verbeugt sich. Sehr respektvoll und schön anzusehen😌
Sayonara Tokio 😢 Konnichi wa Kyoto 🤗 Nach etwas mehr als 2,5 Stunden Fahrt sind wir in der Stadt der Tempel🏯 und Schreine⛩ angekommen. Mit dem Shinkansen🚄 fühlt sich Bahn fahren wie fliegen an 👍🏼😮 2 Yukata lagen auf unseren Betten bereit für das erste Baden in einem Onsen Bad 🛀

21 September 2017

Tokio-Tower + Aussicht bei Nacht 🗼🌃 Der Baseball⚾ wurde bei Wartungsarbeiten an oberster Spitze des Tokio-Tower's gefunden🤤 Man weiß bis heute nicht wie er dahin gekommen ist 🤔👽
🏮Tokio Asakusa Teil 2 ⛩ Bevor man den Tempel betritt reinigt man sich zuerst mit Rauch und Wasser💦. Man wedelt sich Rauch zu, wäscht die Hände und spült sich den Mund aus und betritt anschließend den Tempel 🏯 Wenn man möchte kann man eine Botschaft von den Göttern mitnehmen. Dafür muss man 100 💴 einwerfen, sich eine Metallose mit Stäbchen schnappen, diese durchschütteln und dabei beten🙏. Anschließend zieht man ein Stäbchen aus der Dose heraus auf dem sich eine Zahl🈵🈺㊙ befindet. Man öffnet die Schublade mit seiner gezogenen Zahl 🈯🉐🈹 und entnimmt dieser seine Botschaft📃. bei Bedarf kann das Prozedere so oft wiederholt werden bis man mit der Meinung der Götter einverstanden ist😉
🏮Tokia Asakusa Teil 1 Eines der ältesten Viertel von Tokio. Wir haben den wunderschön Senso-ji Tempel🏯 besucht. Wir waren beeindruckt wie viele Menschen in traditionellen Gewändern dort vertreten waren 🎎 Viele Verkaufsstände mit Kimonos, traditionellen Gewändern und noch mehr zu essen 🍢🍙🍘
Tsukiji Fischmarkt Wir haben uns ins legendäre Gewimmel des Fischmarktes🐟🐡 getraut und wurden mit dem besten Sushi aller Zeiten belohnt 🍣🍱 Ist man nicht schnell genug zur Seite gesprungen, kommt man schnell unter die Räder ⛟ Hier wird nicht auf den Touristen geachtet sondern dieser muss auf sich selbst aufpassen 🤤

20 September 2017

Ghibli: Totoro ist überall 🤗☔ Auch im Bereich Totoro gibt es nichts was es nicht gibt! Unsere Lieblings-Ghibli Figur ist auch nach 30 Jahren immer noch sehr präsent in Japan 😍
Akihabara - The electric town Teil 2: Innenleben 👽🤖👾 Es gibt nichts was es hier nicht gibt. Jede Ecke, jede Pore ist mit irgendwas kaufbaren und sammelbaren gefüllt. Spielautomat 🕹 stehen neben Spielautomaten🎮 und dazwischen befinden sich Automaten zum Geldwechselautomaten 💱 Schulkinder und Anzugträger zocken hingebungsvoll und stehen sich in nichts nach💪🏼
Akihabara - The electric town Teil 1: Draußen 🏢🏣🏬 Ein Mekka für alle Fans von Mangas, Animes, Games 🕹🎮 und Bastler. Das Eldorado für Jäger und Sammler 😊 Es ist schrill, laut und grell! Hier entflieht der Japaner seinem stressigen Alltag ✌🏼😁🖒 Auf dem vorletzten Bild sieht man eine Schlange von Japanern die scheinbar auf etwas oder jemanden warten (wir haben leider nicht herausgefunden ob was 🤔). Das letzte Bild zeigt ein reales Mario Kart Rennen 😍🤗

19 September 2017

Metropolitan Government Building 🏙 Auf dem Weg dorthin kann man sich auch als Einheimischer mühelos verlaufen 😒 Die Ausschilderung ist stellenweise echt wirsch und widersprüchlich. Ist man es erst mal aus dem Bahnhof raus geschafft, kann man das 202 m hohe Gebäude nicht übersehen 😉 Auf dem Weg dorthin begegnen wir Godzilla 🤗 Im 45. Stock haben wir DIE perfekte Aussicht über's nächtliche Tokio 😍 Auf dem 7. Bild erkennt man den Tokyo Dome und in der Ferne den neuen Skytree. Dort oben gibt es allerhand an Souvenirs und Schnickschnack (leuchtende Laserschwerter = Essstäbchen🙃) zu kaufen inkl. einem Restaurant in der Ecke. Allerdings entscheiden wir uns für ein klassisches japanisches Lokal mit traditionellen japanischen Speisen 🍲
Sumoturnier in Ryogoku 7 Stunden lang fast nackten dicken Männern beim Ringen zugesehen und es war echt super 🎐🎎 Zu einem guten japanischen Sportevent gehört natürlich auch Sushi dazu 🍱🍣 Dazu gab es Pfannekuchen in Form eines Sumoringers gefüllt mit roter Bohnenpaste (Sehr sehr geil😍) Erst gab es Amateurkämpfe, dann die zweite Liga und anschließend die Profis. Mit jedem fortgeschrittenem Kampf wurde die Zeremonie drumherum länger und ausgiebiger zelebriert. Es wurde immer wieder unterbrochen, mit Salz in den Ring geworfen (dient der Reinigung) und die Gegner provoziert. Die Kämpfe selbst haben meist nur wenige Sekunden gedauert und endeten manchmal recht unsanft😱 Die Japaner lieben Sumo, sind mit Herz und Seele dabei und feuern ihre Favoriten lautstark an. Nach dem letzten Kampf flogen sämtliche Sitzpolster Richtung Ring ! 🎉🤼💪🏼 Draußen hatten wir das Glück und die Ehre ein Foto mit dem Champion machen zu dürfen ✌🏼😁

18 September 2017

Shibuya bei Nacht 🌃🤳 Trotz fortgeschrittener Stunde laufen immer wieder noch hunderte Menschen über die legendäre Kreuzung 👫🕺👭🕺👫 An jeder Ecke stehen Künstler und Musiker die versuchen die Menge für sich zu gewinnen. Auf dem Weg zur Kreuzung haben wir sie noch getroffen: Eine feine Dame in einem echten Kimono 👘
Auf dem Weg durch Tokio begegnen uns an jeder Ecke Getränkeautomaten von denen wir stündlich gebrauch gemacht haben 🏜 Auf dem Foto durch den großen Beat Takeshi (Castle) Kitano beworben 😍 Die Tokioter Innenstadt wird beherrscht durch die ganzen Wolkenkratzer 🌇 Der Hauptbahnhof 🚉 ist noch ein Überbleibsel aus dem alten Tokio Im Ueno Park haben wir auf einem traditionellen Kulturfest "Shaved Joghurteis" (Erdbeere & grüner Tee) gegessen🍧 Sehr Sehr geil 😍 Nachher haben wir mehrere Tempel und Schreine angesehen 🏯 Die Kanei-ji Pogade (7) und der Familientempel des Tokugawa Clans (8). Der Benten-Do 🏮 Tempel ist der Göttin für Reichtum, Künste und Liebespaaren gewidmet (vorletztes Bild) Auf dem letzten Bild sehen wir den Kiyomizu Kannondo Tempel
Nach unserem 12 stündigen Schlaf, unterbrochen durch Sarahs Fehleinschätzung einen "Atomalarm" 🚨gehört zu haben (war eine Polizeisirene😑), sind wir um 5:30 Uhr aufgebrochen Richtung Zentrum Tokios Am Imperial East Garden🏯 haben wir erst einmal gefrühstückt und anschließend wurden wir "for free" von einem angehenden Tourguide etwas über die Umgebung/Geschichte informiert 🎎 Den öffentlichen Teil des kaiserlichen Gartens🎍 haben wir auf eigene Faust erkundet. Der ältere Herr auf dem Fahrrad ist Polizist und begegnete uns mehrfach im Park 😊 In einem der Teiche schwammen sogar mehrere Kois 🐟

16 September 2017

Mit 1 stündiger Verspätung starteten wir nach 11 Uhr deutscher Zeit unsere 18 stündige Reise ins von Godzilla favorisierte Land: Japan 🇯🇵 Das Essen im Flugzeug war überraschend gut, besser als manches Kantinenessen 🤣 Der erste Tag in Tokio war sehr feucht, natürlich hat es wie aus Eimern gegossen als wir vollgepackt mit unseren Backpackern+ Rucksäcken durch Tokio gelaufen sind und unser Hotel 🏨 gesucht haben 😅 Erstes Highlight: Die Hightech-Toilette 🚽 ☡ Toilettenpapier ist was für Anfänger hier wird der Allerwerteste geduscht (leider nicht geföhnt) 😂 Zum Abschluss des Tages gab es das erste 🍱 Sushi 🍣 aus dem Supermarkt für umgerechnet 2,50 € Fazit: Super lecker und frisch🖒