Europe, Africa · 21 Days · 41 Moments · December 2018

Safari in Kenia & Tansania


9 January 2019

Was ist denn das für ein Wetter 😬😨😳? Das kann man doch keinem heimkehrenden Urlauber antun! Ich will zurück oder 25°! Sofort!
Mit 15 min Verspätung geht es von Paris los, "bon fromage" wie wir Franzosen zu sagen pflegen 😉. In Frankfurt unseren Zug bekommen, rappelvoll. Keine zusammenhängenden Sitzplätze bekommen, aber erstes Hefeweizen 😋🍺!

8 January 2019

In den letzten zwei Jahren war ich schon 4x in Nairobi, dieses Jahr bereits zum dritten mal 🤔😉🤣. Jaa, das warten im Flughafen setzt seltsame Gedanken frei ... 😉. (Wer aufmerksam mitgelesen hat, kennt die Lösung) ... noch eine Stunde bis zum Check in 😟😕😴😱. Sitzen im Flieger und es geht nicht los 🤔. Klimaanlage defekt, Techniker👨‍🔧 versuchen das Problem zu lösen. Hauptsache wir müssen nicht wieder raus 🙄. Zum Glück Problem gelöst 🙆‍♂️🙆‍♀️🙆‍♂️, mit einer Stunde Verspätung starten wir 🛫. Aus unseren 3 Stunden ⏳ in Paris sind nun 2 geworden .
Bei der Ausfahrt aus dem Park dann noch das Highlight: ein Nashorn in Nahaufnahme! 📸📸📸📸📸. Damit haben wir auch in Kenia die "big five"🖐 komplettiert 🤩🤩🤩😎🤗🤓👍👍👍 Rückfahrt ging schneller als erwartet, so konnten wir noch im Karen Blixen Cafe dinieren 🍖🥩🍗🥂 Durch den Stau zum Flughafen gequält und nun ist warten angesagt. Kwaheri, Kenia!
Was haben wir denn alles gesehen? 🦏 Nashörner ✔✔ 🐆 Leoparden ✔✔ 🐆 Geparden ✔✔ 🦁 Löwen ✔✔✔ 🐃 Büffel ✔✔✔✔✔✔ 🦒 Giraffen ✔✔✔ 🦓 Zebras ✔✔✔✔ 🐘 Elefanten ✔✔✔✔✔ 🐒 Affen ✔✔ 🐗 Warzenschweine ✔✔ 🐧Pinguine ❌

7 January 2019

Früh geweckt von herrlichem Vogelgezwitzscher, starten wir nach einem guten Frühstück zur Safari. Wir sind bis zum Mara-Fluss gefahren, haben ein Rudel Hyänen gesehen welche gewartet haben, das ein Rudel Löwen mit Essen fertig wird und waren an der Grenze zu Tansania. Auch Leoparden haben wir gefunden, dabei gingen aber 2 Jeeps verlustig (hatten sich festgefahren). Alles in allem habe ich hier mehr Tiere erwartet, insgesamt aber bin ich mit der (Foto-)Ausbeute sehr zufrieden 🤗. Heute Abend wird der Fotoapparat mit zum Essen genommen, damit die Hippos 🐮 ordentlich in's Bild kommen 📸. Morgen geht es dann langsam nach Nairobi zurück.

6 January 2019

Upgrade auf die Mara Simba Lodge, liegt direkt im Park🤗🤩😎! Abend-Safari mit allen möglichen Tieren und ... einem Löwenrudel 🦁🦁🦁! Abends zum Dinner liefen 3 🐮🐮🐮 Hippos an uns vorbei, leidet wider nur Handy dabei, morgen aber nehme ich die Kamera mit! Morgen dann wieder Ganztagssafari in der Massai Mara, mal sehen, wer sich alles so blicken lässt. 🐆 Leopard und 🦏 Nashorn wäre ganz schick ...
Bootsfahrt über den Lake Naivasha, mit Hippos, Pelikanen, Kormoranen und vielen weiteren Tieren. Seeadler mit Fisch angefüttert 😎. Weiter geht es zur 200 km entfernten Massai-Mara, unserer letzten Station.
Früh morgens leises Getrappel, die Zebraherden geht an unserem Bungalow vorbei. Mit 2 übermütigen Fohlen die immer durch die Gegend tollen.

5 January 2019

Die Lodge ist wieder Superklasse 😎😍🤩🤓! Direkt am See, sehr weitläufig, mit Tieren darin. Affen, Zebras, Gazellen und Giraffen laufen hier durch die Anlage, Touristen natürlich auch 🤨🚶‍♂️🚶‍♀️🤔. Update: abends (von 7-7) darf man nicht ohne Wachmann durch die Anlage gehen, wegen der wilden Tiere, vor allem wegen der Hippos, die nachts zum Fressen an Land kommen; ja ja 😏🙄😉. Wir gehen also brav mit Wachmann vom Essen zurück, leuchtet der ein Stück weiter ins dunkle und da stehen - zwei Hippos 🤩🤓! Leider hatte ich nur das Handy dabei 🤔.
Abschied von Hightower, unserm Massai-Wächter, der Kilimanjaro lässt sich zum Abschied auch nochmal blicken. Die A109 von Mombasa nach Nairobi ist eine vielbefahrene Verbindungsstraße mit entsprechend viel LKW-Verkehr ⛟🚚🚛⛟ Karen Blixen war übrigens eine dänische Schriftstellerin, welche 17 Jahre auf einer kenianischen Kaffee-Farm gelebt hat. Verfilmt als "Jenseits von Afrika" mit Robert Redford und Meryll Strep.

4 January 2019

Nach zwei Tagen ohne Internet (im Ngorongoro-Krater) und zwei Tagen mit sporadisch Internet und vielen, vielen Bildern auf mehreren Geräten habe ich heute versucht Ordnung in das Bilderchaos zu bringen. Habe ein bisschen umsortiert und ergänzt. Morgen geht es wieder recht früh (06:30) los und recht weit. Bis Nairobi 4-5 Stunden, dort ins Elefantenwaisenhaus und im Karen Blixen Cafe Mittagessen (wer verflucht ist Karen Blixen?), dann weiter in die Lake Naivasha Sopa Lodge, ein ganzes Stück weiter.
Heute Ganztags-Safari im Amboseli. Am Anfang kamen die Elefanten von Nachtquartier zurück, es soll hier ca. 1.200 Elefanten geben. Dann kam lange Zeit nix, dann eine imposante Büffelherde und immer wieder Elefanten. Kurz vor Mittag haben wir dann noch 4 oder 5 Geparden in weiter Ferne gesehen. In der Nähe ein paar kleine Gazellen; Gepardenfutter? Eher nicht, sind den Geparden dann aber doch noch sehr nah gekommen 🤩📸😎. Und natürlich der Kilimanjaro⛰ im Hintergrund 😃😉.

3 January 2019

Abend-Safari im Amboseli. Vorweg gab es schon mal Elefanten 🐘, dann noch ein paar Elefanten 🐘🐘🐘 und dann eine Herde Elefanten 🐘🐘🐘🐘🐘 vor dem Kilimanjaro 🤩🤗🤩 ... ich musste also das HintergrundBild ändern 🤓.
So haben wir uns das vorgestellt: eine tolle Lodge in einer tollen Umgebung, diesmal mit Kilimanjaro 🏔 im Hintergrund 🤩🤗😎😍 Darauf zum üppigen Lunch ein Tusker 🍻 und dann fallen wir ins Suppenkoma, bis 3/4 vier unsere Abendsafari beginnt 📷
Früh um drei sind sie Straßen noch frei 🚐🚌😁🙄. Nach knapp einer Stunde waren wir am Flughafen. Einchecken mit üblicher afrikanischer Gründlichkeit; Schuhe aus, 2x Gepäckkontrolle 😒☹😞. Belohnung für den frühen Start ist der Sonnenaufgang am Kilimanjaro 🤩🤗😎, von unten war er bisher immer in den Wolken. Nun geht es noch 4-5 Stunden bis zur Amboseli Sopa Lodge. Neuer Guide👨‍🌾, neuer Wagen🚗, neues Land🇰🇪 😎

2 January 2019

Die Fahrt vom Lake Manara hat sich ganz schön gestreckt. Ab Arusha haben wir für das letzte Drittel genau so lange gebraucht wie für die vorherigen 2/3 der Strecke. Entweder ein langsamer LKW vor uns oder Tempo 50 😡. Im Hotel dann erst mal ein, zwei Bier gezischt, die Nacht wird kurz, 3 Uhr (morgens) ist Abfahrt 😱😩😨, der Flieger startet 05:50 ✈
Zurück aus dem Ngorongoro-Krater, über den Lake Manara Park zum Springfield-Hotel. Der Park ist berühmt für seine Baumlöwen 🦁, mal schauen. Elefanten gab es schon mal zu sehen, die berühmten Löwen leider nicht 🤥

1 January 2019

Es passen ja leider nur 10 Bilder an jeden Eintrag, hier also zehn weitere zum Ngorongoro-Krater 🤗 Wir hatten: Elefanten, riesige Gnu- und Zebraherden, Kraniche, sich liebende Strauße, Löwen, sogar ein Nashorn und natürlich ein Massai-Dorf. Nach fünf Tagen Fotosafari wiederholen sich die Motive natürlich, aber es ist immer wieder anders, immer wieder faszinierend. Die Tiere haben keine Angst, sind wenig scheu, man fährt durch die Herden, die Tiere laufen nicht weg; so was hat man selten. Schwer wird es, aus den 1500 Bildern die schönsten auszusuchen.
Silvester unter Massai. In der Lodge waren außer uns noch sechs Deutsche, so das der Personalanteil am Silvesterfeuer deutlich höher war. Kurz vor 12 wurde Stammeskleidung und Schmuck angelegt und mit ortsüblichen Tänzen das neue Jahr begrüßt. Es gab Ziege vom Grill mit scharfer Tomaten-Salsa, hier ein Festessen😋!

31 December 2018

Die Lodge am Ngorongoro-Krater ist weit ab vom Schuss, kein Telefon, kein Internet. Strom wird Solar erzeugt, reicht für Licht und Ladestrom, aber nicht für Föhn 🤔. Warmwasser wird zentral (im Ofen) erzeugt, unsere Massai-Wächter legen da Holz nach. Der Blick von den Zelten geht über einen Kratersee, sehr schön🤩😍😊
Unser Auto und unser Fahrer. John macht den Job jetzt schon 8 Jahre, der Toyota 🚙 begleitet Ihn seit sechs Jahren, nicht mehr der jüngste (das Auto) aber zuverlässig😉, wie sein Fahrer. Die wichtigen Sachen funktionieren, wer braucht schon Geschwindigkeit oder Drehzahl, wir fahren nach Gefühl 😂😅😎😇.
Wir starten bei sonnigen 21° zurück zum Ngorongoro-Krater. Was will uns John heute noch zeigen, was wir nicht schon gesehen haben? Geht doch fast gar nicht, oder?🤔 Geht doch! Große Zebraherden, ein Rudel Hyänen mit Futter. Er findet immer wieder etwas, womit er uns überrascht 🤩🤗😃

30 December 2018

Heute Ganztagssafari in der Serengeti. Zum Frühstück gab es Löwe, dann Giraffen und kurz vor Mittag am Hippo-Pool 🛁. Es war schon spannend der Löwenfamilie beim Frühstück zuzusehen, es war ganz in der Nähe unserer Lodge. Es gab Warzenschwein, ein paar Reste blieben auch für die Geier. Die Serengeti ist riesengroß und sehr unterschiedlich. Grasland wechselt mit lockerem Baumbestand (überwiegend Schirmakazien), Wasserlöcher und Flüsse gibt es auch, sogar mit einem recht großen Hippo-Pool 😃

29 December 2018

Upgrade auf eine bessere Lodge in der Serengeti, einfach umwerfend! RiesenSuperZimmer, tolle Aussicht, ganz lecker Essen 🤩😋😊 Wer also mal in die Serengeti fährt, die Serengeti Safari Lodge ist sehr empfehlenswert! Sehr zentral, mitten im Nationalpark gelegen. Spart eine Stunde Anfahrt und man kann den Löwen beim Frühstück zusehen (wenn man Glück hat).
Heute war Transfer in's Herz der Serengeti, mit Massai-Dorf📷 und Halbtags-Safari. Von den big five 🦁🐘🦏🐂🐆(Löwe, Elefant, Nashorn, Büffel und Leopard) sind noch Nashorn und Leopard übrig. Riesige Herden von Zebras und Gnus, weit über die Ebene verstreut, ab und zu einzelne Giraffen oder Büffel. Wo immer sich viele Fahrzeuge versammelten, waren Löwen oder Geparden zu sehen.

28 December 2018

Guten Morgen aus dem Highview-Hotel! John ist unser Tourguide in Tansania und will uns die Schönheit seines Landes zeigen. Heute fahren wir in den Tarangire National Park, wo sich die größte Elefantenpopulation befinden soll. Baobab und Elefanten. Ein paar Zebras📸 und Warzenschweine📸, 3 junge Löwen📸 und dann eine Riesenherde (über 50, fast 100) Elefanten📸📸📸. Und immer wieder Elefanten, habe gefühlte 300 Elefantenfotos gemacht 📸. Morgen geht es dann in die Serengeti 😃🤩🙂

27 December 2018

Na gut, er ist erst kurz nach 12 gestartet. In Arusha hat uns John in Empfang genommen und 3 Stunden nach Karatu , zu unserem ersten Hotel gefahren. Erst mal Pool (Huh, kalt 😱) und erstes Bier genossen 😋🍺🍻. Aussicht vom Hotel ist ganz hübsch. Morgen geht es dann mit Safari los.
Kwaheri, Zanzibar! Es war schön hier, aber um 11 Uhr startet unser Flieger nach Arusha/Kilimanjaro.

25 December 2018

Heute und morgen ist im Hotel den ganzen Tag Programm 🤗🤩😎. Zum Frühstück zwei Barden mit Gitarre und Trompete, die von Tisch zu Tisch singen. Mittags ein Chor der uns mit netten einheimischen Weisen am Pool unterhielt. Der Weihnachtsmann kam mit seinen Engeln auf einem Ochsenkarren am Strand entlang und die Massai haben ein großes Herz aus Hibiscusblüten in den Sand gesetzt 😍🤩🤗. Die Strandpalmen würden heute auch abgeerntet, es gab also Kokoswasser ganz frisch 😉🥥 Am Strand dann noch die / eine weiße Massai getroffen 😂😇👫🤔.

24 December 2018

Der Nikolaus leicht ramponiert, beschwipset aus dem Wasser stiert... 🤪🎅 Die Farbe ihm bestimmt gut steht- doch wenn er nicht aus der Sonne geht, ist er bald bis in jede Ritze so rot wie seine Zipfelmütze 🤬🎅🤶🤣😂😀 Abendessen sehr ausgewählt, die Kapelle spielt auch nicht nur Weihnachtslieder ... und plötzlich war unser Hotel fest in polnischer Hand ... 'wir mechten af bolnish singa' , war zum Glück nur ein Lied, danach dürfte die Kapelle wieder Hakuna Matata spielen 🤗
Tagesausflug zur Gewürz-Farm und nach Stonetown (alte Hauptstadt). War ganz interessant, unser Guide sprach ein gutes Deutsch. Einiges neues über Gewürze gelernt; viel gesehen, nix gegessen (außer frisches Obst auf der Farm). Nach dem Ausflug kurz in den Pool ...

23 December 2018

Es geht auf Weihnachten zu, im Hotel auf Sansibar ändern sich die Preise 🤥. Die Flasche Hauswein kam gestern noch 28$, heute schon 40$ :-( das ist schon heftig. Auf Rückfragen die lapidare Antwort 'sorry we have changed the menu'. Zum Glück im Aushang noch alte Karte/Preise gefunden und auf den Preisen bestanden. Morgen geht es nach der Hauptstadt (Stonetown) und auf die Gewürz-Farm, da wird es doch ein leckeres Tröpfchen geben 😎😋😇

22 December 2018

Die Frage "Kilimanjaro, Safari, Serengeti" bedeutet nicht, 'mit welchem Reiseanbieter bist Du hier?' oder 'willst Du einen Ausflug buchen?', sondern schlicht und einfach 'Welches Bier möchtest Du trinken ...' 😄 (aus: Tansanianisch für Anfänger) Heute war Zanzibar-Abend, die verschwommenen Personen sind unser tanzendes Personal 🕺💃🕺
Heute mal bei Ebbe am Strand nach links 🚶‍♂️🚶‍♀️gelaufen und den Einheimischen bei der Arbeit zugesehen ...

21 December 2018

Das Wasser hier hat genau so viel Angst wie die Nordsee vor den Ostfriesen. Ist immer weg und kommt nur 2x am Tag schauen, ob wir noch da sind. Wasserhub zwischen Ebbe und Flut ca 3 m, man könnte 1,4 km weit rausgehen aber meist ist das Wasser dann schneller 🏊‍♂️ Dazu der obligatorische Blick von meiner Liege 😎🤩🏖🏝, diesmal 3 Richtungen (vorn, oben, rechts)
Na, das war ein schwerer Start 😓. Halb drei Uhr morgens aus dem Flughafen raus und 1 Stunde zum Hotel. Dort hatte man die Zimmer erst ab 14 Uhr für uns ... und das nach 30 Stunden Anreise! Aber nachdem er sich ein bisschen hat feiern lassen 🤠🤡🤪🤴👳‍♂️🙆‍♂️🙆‍♀️ und mit unserem Fahrer von der Agentur gesprochen hatte, waren plötzlich 2 Zimmer verfügbar! Schicke, große Hütten. Früh dann erst mal Hotel und Strand erkunden.

20 December 2018

Umsteigen in Nairobi, mit voller Kontrolle🤔😖 Erstes einheimisches Bier für 400 KES (3,50€) im Flughafen, müssen ja noch 2 Stunden überbrücken.
Das ist der Plan, wir sind gespannt. Bisher ist alles gut gegangen, Antibiotika (Don Rhon) auch schon besorgt 😋.
Kurze Stop in Paris🗼, le Metropol d Amour 😍
Und wieder geht es los, von Frankfurt über Paris und Nairobi nach Sansibar. Erst mal baden und runterkommen. 😎🤩🍻🍹🏖 Nein, Pinguine sind nicht dabei... aber das wahrscheinlich letzte Hefeweizen 🍺