Brazil · 3 Days · 4 Moments · December 2016

Rio de Janeiro - Teil 1 - Beginn der Reise


14 December 2016

Getreu meiner Vorstellung einfach mal drei Tage am Strand zu liegen, nichts zu tun und die Seele baumeln zu lassen, sind wir auch am 3. Tag in Rio wieder unterwegs.😁🤔 #beunstoppable💪🏼 Die Stadt hat einfach so viel zu bieten, fast eine Sünde faul rum zu liegen und sich die ☀️ auf den Pelz scheinen zu lassen. ⛱🌊🐚🌴🌱🌳🌺 Nur diesmal bin ich krank 🤕 und schleppe mich quasi einen Nachmittag lang durch den Jardim Botanico und zwar in langer Hose, wegen dem Sonnenbrand von der Copacabana und Softshelljacke mit Kapuze auf (wegen dem Wind) bei 36Grad😳 #krankinjederhinsicht Die außergewöhnliche Pflanzenwelt (hier wachsen unsere deutschen Zimmerpflanzen einfach überall und teilweise in monströser Ausführung) und vor allem der Blick auf den in dunklen Wolken gehüllten Christo sind es aber allemal Wert.😍 #fascinated Schließlich kann ich mich ja diese Nacht noch im Doppelzimmer mit eigenem Bad im CabanaCopa Hostel so richtig ausruhen. Zur Belohnung gibt's eine Kokosnuss frisch von der C

13 December 2016

Unweit der Copacabana den Sonnnenuntergang am Ipanemabeach mit Picknick samt einer regionalen Kokosnuss genießen für gerade einmal 2€, dennoch unbezahlbar. Ein "Have-to-do" in Rio. 🙃Trotz Wolkenbedecktem Himmel bin ich dahin geschmolzen- in jeglicher Hinsicht 😅🦀🌤 Vorher endlich die heißersehnten FlipFlips im Havaiana Store in einer schicken Shoppingmall in Leblon geshoppt. An den Tretern führt bei der Hitze kein Weg vorbei und was uns m Laufe der weiteren Wochen bewusst wird: Havaianas gehören zu Brasilien, wie der Wintermantel zu Deutschland - jeder hat und trägt sie und es geht nicht ohne. 👣

12 December 2016

El dia primero (erster Tag): Nach 11 Stunden Flug mit Lufthansa #theresnobetterwaytofly nichts wie ab in den Atlantischen Ozean - At the Copa-Copacabana. Hier gibt es nichts, was man nicht am Strand kaufen kann. Für mich gibt's einen Maracuja-Caipi zum leichteren Reiseeinstieg. 🍹☺️ Leider der einzig richtig sonnige Tag, so wie man sich Rio de Janeiro vorstellt. Und natürlich gleich schön den Rücken verbrannt; wegen 1-2 Std braucht man ja nicht überall Sonncreme - genau. 😩😃🙈 Deshalb schon mal die erste Heimwehwelle losgetreten - man sind wir Weicheier 😅😅 - Mamas Abschiedsgriechisch vom Feinsten macht seinem aber auch nicht leicht.🐣 Cuidado - Kleines Bilderrästel: Wer ist die Latina ? - Richtig, die mit dem supersüßen FlamingoTräumchen von einem Reisebeutel 😍. Danke Lea & Steffi ❤️

11 December 2016

Bachelorette ✅, nichts wie ab nach Rio ✈️😍. Trotz super Bordunterhaltung (Finding Dori 🐠), Abendessen mit Rotwein und Dessert Baileys auf Eis aus den mir von Camso bestens bekannten HWL- Trolleys und Frühstück wie in den guten alten Zeiten bei Gate Gourmet (Verkochter Spinat mit pasteurisiertem Rührei - ungewürzt), verspüre ich beinahe durchgängig Panik. 🙈 Dementprechend schlafe ich kaum, schnalle meinem Gurt bei jeder kleinen Turbulenz fester und drehe beinahe durch als Mitten in der Nacht im dunklen Flugzeug, in dem ALLE außer mir zu schlafen scheinen, die Monitore für kurze Zeit nicht funktionieren. 😳 Gegen 5 h werden wir sanft fürs Frühstück geweckt. Um 7 h sollen wir ja schon da sein. Langsam geht die ☀️ auf und das erste was ich von Brasilien sehe ist, wie die Sonne über den Regenwald bewachsenen Bergen der Brazilian Highlands die nie zu enden scheinen und die den Südosten des Landes, so auch Rio prägen, aufgeht. 😍 Da kullern dann auch mal ein paar Tränchen. ☺️😢💚