Europe, Asia · 11 Days · 61 Moments · July 2018

Ostsee Baltikum mit Danzig


10 August 2018

Wir sitzen jetzt im Zug, auch wenn die DB in letzter Minute nochmal eben das Gleis geändert und alle dann zum anderen Gleis gehetzt sind. Immerhin haben wir Plätze reserviert und sind in weniger als 2 Stunden schon in Berlin.
Ach ja weil es ja Unwetter gab und Züge ausgefallen sind, stehen die Leute auf den Bahngleisen und warten. Hier haben so gut wie alle Züge Verspätung... Außerdem sind riesige Schlangen vor den Info-Schaltern. Alles ist ein riesiges Chaos 😩
Um 8 Uhr sind wir heute morgen frühstücken gegangen. Wir mussten uns beeilen, weil man ab um 9 Uhr nicht mehr in die Kabine kommt. Danach sind wir mit dem Shuttlebus zum Bahnhof gefahren. Dort sind wir in einem RE nach Hamburg gestiegen. Und jetzt sitzen wir hier in einem Café und warten, weil unser Zug nach Berlin erst um 13:38 fährt.
Wir sind wieder in Kiel! Leider müssen wir um 9 Uhr schon die Kabine verlassen.

9 August 2018

Kurzes Update: vor etwa einer halben/Dreiviertel Stunde sind wir in ein fettes Gewitter gefahren, weshalb auch die Abschluss Party nach drinnen verschoben wurde. Mittlerweile ist das Gewitter wieder vorbei, aber man hat echt viele Blitze gesehen und es hat stark geregnet.
Heute Abend gab es auf dem Pooldeck noch die Abschluss Show. Das beste waren die Zahlen vom Koch: Wir haben verbraucht: 70t Kartoffeln, 30t Reis, 50t Obst, rund 600kg Schoko, pro Kopf 2 Liter! Eis, also rund 6000l Eis und noch vieles mehr, was ich mir nicht merken konnte. Am Ende wurde noch ein Teil der Crew vorgestellt. An Bord sind 1105 Crew-Mitglieder aus 41! verschiedenen Nationen, darunter 236 Frauen und 869 Männer. Wir werden jetzt noch ein bisschen „feiern“ und dann ab ins Bett! Also schon mal Gute Nacht! 😴💤🌙
Dort hinten ist schon Bornholm!
Guten Morgen! Heute sind wir etwas früher aufgestanden, weil schon um 11 Uhr etwas cooles ansteht. Heute waren wir Ausnahmsweise mal in einem anderen Restaurant frühstücken. Es gibt nämlich 2 große Restaurants, in einem ist immer Buffet und in dem anderen gibt es abends a la Carte und morgens auch Buffet, wir waren heute im letzteren. Um 11 Uhr sind wir dann auch schon zur Kapitäns Fragestunde gegangen. Dort hat der Kapitän uns erst einen Vortrag über Maschinenraum, Brücke, etc. gehalten und danach konnte man Fragen stellen. Es war echt interessant und man hat vieles gelernt. Danach sind wir baden gegangen und als wir wieder im Zimmer waren, lagen da plötzlich 2 neue Betttiere: Ein süßer Hund 🐶 und ein böses Krokodil.

8 August 2018

Heute Abend waren wir noch ein letztes Mal im Theater. Diesmal hieß die Show „Varieté - Die Show der Artisten“ und war um genau zu sein eine Zirkusshow mit atemberaubenden Kunststücken. Der „Direktor“ war auch Teil der Show und hat sogar einen Zaubertrick vorgeführt. Alles in allem war es sehr witzig, aber auch spannend. Danach sind wir noch kurz auf die Dessert-Party gegangen. Eigentlich waren wir nur da um DJ Rob zu sehen, ein Roboter, der ein DJ ist. Wir sind ja schon mal mit einem Schiff gefahren (im letzten Jahr mit der Mein Schiff 6) und da gab es sowas nicht. Und weil ja gerade schon die Neue Mein Schiff 2 gebaut wird, welche nächstes Jahr getauft wird, habe ich gesagt, dass es dort dann bestimmt schon einen Roboter geben wird, der Cocktails mixen kann.😂 Morgen haben wir ja nur noch einen Seetag. Dann heißt es schon wieder Abschied nehmen. Also Gute Nacht! 😴💤🌙
Danach haben wir mit der Fähre noch eine Runde durch die Stadt gedreht, bevor wir wieder zurück an Bord sind. Heute mussten wir schon recht früh wieder zurück sein, da wir bereits um 17:15 abgefahren sind, weil wir gerade durch die Schärenlandschaft vor Stockholm fahren. Und da wir natürlich die ganze Schönheit dieser Landschaft bei Tag bewundern wollen, mussten wir so früh abfahren. Schären sind übrigens kleine Felseninseln und meistens gibt es ganz viele davon auf einmal. Ach ja, fast hätte ich es vergessen: Als wir wieder zurück auf der Kabine waren, haben die Putzmänner uns eine Bett-Cobra hinterlassen. Zum Glück konnte Blacky (Kuscheltier meiner Schwester) sie bändigen.
Um die Vasa zu Bergen hat man mehrere Jahre gebraucht - 2 alleine dafür Tunnel unter dem Wrack zu graben und dort 15cm dicke Stahlseile durchzuziehen. Allerdings bräuchte man mehrere Jahrzehnte für die Restaurierung und bevor man ein Museum daraus machen konnte. Zum Beispiel hat man die Vasa 17 Jahre lange immer abwechselnd 20 Minuten lang mit einem speziellen Lack eingesprüht und 25 Minuten lang trocknen lassen und das rund um die Uhr. Leider sieht man heute nicht mehr wie prächtig das Schiff damals aussah, es war nämlich sehr bunt bemalt.
Das Vasa-Museum ist echt riesig und das ganze Museum dreht sich nur um ein einziges Schiff! Die Vasa wurde vom König von Stockholm gebaut und im Jahre 1628 fertiggestellt. Jedoch ist sie nicht sehr weit gefahren, denn sie ist noch in Stockholm gesunken. Das lag daran, weil damals noch niemand ein Kriegsschiff mit 2 Kanonendecks gebaut hatte und dadurch auch noch niemand Erfahrung hatte. Das führte dazu, dass das Schiff nicht gut ausbalanciert war und der Schwerpunkt viel zu weit oben war. Hinzukam, dass es für so viele Kanonen nicht Breit genug war. Berichten aus der Zeit zu Folge rannten 30 Männer 3 mal auf dem Schiff hin und her. Dabei schwankte es so doll, dass hätten die Männer weiter gemacht, so wäre es vermutlich schon noch früher gesunken. Gebaut wurde die Vasa übrigens aus 1000 großen Eichen. Die Besatzung bestand bzw. hätte aus 455 Mann - 300 Soldaten, 155 Matrosen - bestanden. Zu dem Schiff gab es außerdem noch ein großes Beiboot, welche 12m lang war.
Nach dem Frühstück haben wir uns mit der Fähre auf den Weg zum Vasa-Museum gemacht. Stockholm ist ja auf 14 Felseninseln erbaut, weshalb es hier mehrere Fähren gibt. Mitten in der Stadt gibt es hier übrigens einen recht großen Freizeitpark, in dem waren wir aber nicht.
Wir sind in Stockholm und die Stadt ist echt schön! Heute haben wir auch keinen Ausflug gebucht, wir wollen nur ins Vasa-Museum. Die Vasa ist das größte und älteste noch erhaltene Holzkriegsschiff der Welt. Jetzt gehen wir aber erstmal frühstücken.
Heute Abend war die Poolparty. Es ging echt ab und es gab sogar ein Schoko-Früchte-Buffet. Der Sonnenuntergang war auch echt der Wahnsinn. Jetzt müssen wir aber schlafen weil morgen bevor wir unser nächstes Ziel erreichen fahren wir durch ein großes Schärengebiet. Übrigens heißt unser nächstes Ziel... Stockholm! Immerhin wird aber die Zeit um eine Stunde zurück gestellt, weil Tallinn und St. Petersburg, sowie Klaipeda ja eine andere Zeitzone sind, wodurch wir eine Stunde länger schlafen können. Und jetzt Gute Nacht! 💤😴🌙

7 August 2018

Wir sind wieder aufm Schiff! Um 18 Uhr heißt es wieder mal: Leinen los! Auf dem Rückweg haben wir ein echt cooles rotes Mottorad gesehen. Und heute Abend findet ja zum Glück trotzdem noch die Poolparty statt.
Nach ca. einer Stunde mit Öffis sind wir endlich am Strand angekommen. Es ist echt schön hier und man kann sogar die ganze Stadt und unser Schiff sehen! An einem Restaursnt hier gibt es auch nicht ganz so lebendige Wachhunde. 😂 Wir sind jetzt noch ein bisschen hier am Strand, bevor wir zurück zum Schiff fahren.
Wir sind in Tallinn!!! Um 7:45 Uhr haben wir festgemacht. Heute ist zum Glück kein Ausflug geplant, wir wollen nur zum Strand fahren.

6 August 2018

Wir waren mal wieder abends im Theater und haben uns die CrewShow angeguckt. Es war echt super, gerade weil die sowas sonst ja nicht machen. Es gab 3 Männer und eine Frau die gesungen haben. Dann gab es ein Duo, die Gitarre gespielt haben. 2 Indonesinnen, die getanzt haben. 6 Männer und Frauen haben Aschenputtel neu erzählt und eine Vierergruppe hat getanzt. (Nicht wundern, einer hat gesungen und war bei der Aschenputtel Gruppe) Aber damit sag ich jetzt Gute Nacht!😴💤🌙
Heute haben wir dann um 19:15 Uhr die Leinen los gemacht und sind ausgelaufen. Und es geht naaaaaaaach... ...Tallinn! Aber die beste Nachricht: der Pool geht wieder und die Poolparty wurde auf morgen verschoben.
Nach dem Essen sind wir dann wie angekündigt in den Peterhof gefahren. Zwar gibt es dort auch ein Schloss, allerdings ist der 100 Hektar große Park viel interessanter. Berühmt ist der Park vor allem für die vielen Springbrunnen. Der größte davon steht direkt vor dem Schloss und hat ganze 137 einzelne Fontänen! Die größte Fontäne in der Mitte heißt Samson und steht für Russland. Die Wege des Parks sind alle parallel und zum Schloss hinführend. Die gesamte Nordseite besteht aus Strand von der Ostsee, genauer dem Finnischen Meerbusen. Zuletzt waren wir noch auf einer Art Markt, wo man Souvenirs kaufen konnte. Dort gab es einen Stand der Matroschkas für 250 Rubel (das sind ungefähr 3€) verkaufte. Hätte man allerdings als europäischer Tourist keine Rubel, wie die Meisten, müsste man dafür 15€ bezahlen. Das war auch schon der heutige Ausflug, nach etwa 1 1/2 Stunden im Peterhof sind wir zurück zum Schiff gefahren.
Nach dem Katharinenpalast war unser nächstes Ziel der Peterhof, die erste Sommerresidenz russischer Zaren und von Peter dem Grossen erbaut. Allerdings mussten wir natürlich auch was essen, weil es ja bereits mittags war. Deshalb haben wir, wie alle anderen Gruppen mit der gleichen Tour an einem Restaurant gehalten. Der Tisch war faszinierend gedeckt und es gab 4 Gänge und natürlich Vodka. 😒
Als Abschluss unseres Besuches im Katharinenpalast haben wir uns noch den Garten oder eher den Park des Schlosses angeguckt. Den Pavillon auf der kleinen Insel auf dem See kann man mieten und z.B. eine Hochzeit feiern. Dann gab es noch einen anderen Pavillon, den Eremitage Pavillon. Das besondere war, dass man im Erdgeschoss den Tisch aufdecken und den fertigen Tisch mit einer Art Aufzug in die erste Etage gefahren werden konnte.
Dann sind wir endlich in die ersten Räume gegangen. Der erste Raum war eine Art Eingangshalle - nicht so spannend. Der zweite Raum war schon sehr viel interessanter. Es war ein riesiger Saal mit vielen Spiegeln an den Wänden und einem riesengroßen Gemälde an der Decke. Der Saal ist rund 800 Quadratmeter groß und war wohl mal ein Speisesaal. Dann sind wir aus dem Saal wieder raus und einen über 300 Meter großen Gang entlang. Dieser Gang bestand eigentlich aus vielen verschiedenen Zimmern, die alle miteinander verbunden sind. Eines der Zimmer war das weltberühmte Bernsteinzimmer. Da das Original ja leider verschollen ist, ist das was man dort sieht eine Kopie, die von Aufzeichnungen, etc. ziemlich genau nachgebildet wurde und es sieht echt top aus. 👍 Natürlich durfte man eigentlich keine Fotos machen, aber ich, ähmmmm ja... schaut einfach 😂 Übrigens war das Schloss nach dem Krieg total zerstört und wird teilweise immer noch wieder aufgebaut.
Der heutige Ausflug war ganz gut, auf jeden Fall besser als der gestrige. Als erstes sind wir ca. eine Stunde zum Katharinenpalast gefahren, welcher von den Zaren im Sommer genutzt wurde. Auf dem Weg haben wir das neue Fußball Stadion von St. Petersburg gesehen. Übrigens dürfen auch Bagger in Russland auf der Autobahn fahren. Da wir nicht die einzige Touri-Gruppe waren, mussten wir lange anstehen um reinzukommen. Bevor wir die Räume endgültig betreten durften, mussten wir solche weichen Teile über unsere Schuhe stölpen, damit wir nicht das Parkett beschädigen. Kurz bevor wir endlich die ersten Räume betraten gab es zwischen unserem Reiseführer und der Reiseführerin von Gruppe 10 von Costa (ein anderes Kreuzfahrtunternehmen) einen kleinen Streit, in dem es scheinbar darum ging, dass unsere Gruppe die andere einfach unerlaubt überholen würde, obwohl die nur gewartet haben. Unser Reiseleiter meinte danach zu uns: „Na gut, kommen sie, wir wollen Gruppe 10 mal nicht beim warten stören.“ 😂

5 August 2018

Aufm Schiff dann die große Enttäuschung: Die eigentlich angekündigte Pool-Party kann nicht stattfinden, weil der große Pool scheinbar kaputt ist. 😭 Naja, mal gucken wie morgen der Tagesausflug wird (hoffentlich nicht so langweilig wie der Heutige). Also, Gute Nacht! 💤😴 🌙
Heute der Ausflug war zu einer Hälfte mit einem Boot aufm Wasser und zur anderen Hälfte mit dem Bus. Wie bereits erwähnt war der Ausflug nicht gerade Atemberaubend... Nach dem wir ca. 1-1 1/2 Stunden mit dem Boot gefahren sind, stiegen wir in den Bus, sind grademal 3 Minuten gefahren und sind ausgestiegen um Fotos zu machen. Nach weitern 2 Minuten Fährt, kamen wir bei einem Souvenirshop an. Dort gab es natürlich Matroschkas. (Keine Ahnung wie man das schreibt) Die teuerste, die wir finden konnten, kostete 95.950 Rubel. Das sind rund 1200€!!! Für eine Matroschka! 😂 Als letztes ging es dann mit dem Bus zu einem Denkmal für die Marine (die rote Säule). Und das beste war, dass es dort einfach ein WC-Auto gab. 😂 Als wir wieder zurück beim Schiff waren mussten wir erstmal lange anstehen, wegen Passkontrollen und so.
So dichtet man hier übrigens Busse ab. (Das da oben drauf ist Teer.)
St. Petersburg ist übrigens riesig, 5,5 Millionen Einwohner und somit die zweitgrößte Stadt Russlands. Entsprechend sehen hier auch die Häuser aus, alles übergroße Fertig-Blocks. Die meisten sehen echt hässlich und alt aus, aber es gibt auch ein paar schönere neuere Blocks und hier wird scheinbar auch stetig weiter gebaut. Man hat mir übrigens gesagt, dass in der Nacht die Stadt total beleuchtet und schön aussehen soll. Das werden wir ja heute Nacht sehen 😃👍
Guten Morgen! 🌞 Wir sind in St. Petersburg!!! Neben uns liegen 4 andere Kreuzfahrtschiffe: Die Disney Magic, die Norgwegian Breakaway, die Aida Diva und ein weiters Schiff von TUI, die Mein Schiff 4. Insgesamt können hier an dem Kreuzfahrthafen bis zu 9 Schiffe festmachen. Da hier so viele andere Schiffe liegen (Das ist nur der Pier für große Schiffe, in der Innenstadt ist noch ein kleinerer) wird die Stadt extrem voll mit Touristen sein. Wir bleiben trotzdem 2 Tage hier. Leider dürfen wir nicht eigenständig die Stadt 🌃 erkunden, dafür hätten wir lange vorher ein Visum beantragen müssen. Stattdessen dürfen wir bei Führungen und so mitmachen, dafür braucht man kein Visum. Heute machen wir als erstes eine Stadtrundfahrt im Bus 🚌 und aufm Wasser mit nem Boot 🚤. Morgen haben wir dann wieder einen großen Tagesausflug vor uns.

4 August 2018

Wir waren selbstverständlich mal wieder im Theater. Heute zeigte man uns ein Musical was man nur auf diesem Schiff, der neuen Mein Schiff 1 so sehen kann. Es war das beste was ich auf dem Schiff bisher gesehen hab. Extrem aufwendig gemacht und generell einfach super. 👍 Das Stück hieß „In 80 Tagen um die Welt“ 🌍 und hob die Highlights des gleichnamigen Romans von Jules Verne hervor. Wie schon gesagt war es atemberaubend und fast besser als so manches Musical. Morgen kommen wir in St. Petersburg an. Um 7 Uhr werden wir dann fest sein und um 3:45 Uhr nehmen wir sogar schon den Lotsen auf. Also Gute Nacht 🌙😴💤
Heute haben wir lange ausgeschlafen und sind zum Frühstück gegangen, als schon fast Mittag gedeckt wurde. Tja sonst haben wir heute nicht viel gemacht. Ich war bloß mit Papa bei einer Art Exit Game. Es war ganz gut, aber ein richtiges Exit Game ist mir doch lieber.

3 August 2018

Heute waren wir wieder im Theater. Diesmal ging es um Schlager. Das war ganz okay, aber danach sind wir noch in eine kleine Comedy-Veranstaltung gegangen. Und die war echt lustig 🤣. Bei uns an Bord ist es ja schon eine Stunde später. Aber das macht nichts, weil man das kaum merkt. Wir gehen jetzt schlafen 😴. Gut Nacht!
Das ist übrigens die Nehrung. Sie ist fast 100km lang und zieht sich bis nach Kaliningrad. Ach ja fast hätte ich es vergessen unser nächstes Ziel ist... St. Petersburg!!! Dort kommen wir am Sonntag an und bleiben sogar 2 Tage!
Tschüss Klaipeda!!!
Wieder aufm Schiff 🤗
Jetzt sind wir wieder auf dem Weg zur Fähre in den Hafen. Übrigens scheint FKK hier sehr populär zu sein. Wir haben mindestens doppelt so viele halb oder komplett nackte Menschen als andere gesehen 😳. Scheinbar ist hier auf der Insel heute ein Orientierungslauf, denn hier stehen überall so Dinge rum und Leute mit Karten laufen entlang 🤔.
Wie bereits erwähnt machen wir heute keinen Ausflug. Stattdessen sind wir auf eine Insel direkt vor Klaipeda gefahren. Sie heißt Nehrung. Auf dem Weg nach draußen haben wir auch gesehen, wie man hier das Schiff säubert 😂. Übrigens ist so ein riesiges Kreuzfahrtschiff für die Einwohner hier eine echte Sensation und die machen alle Fotos von sich und der riesigen Mein Schiff 1. Der Strand hier ist echt schön. Zwar gibt es hier so gut wie keinen Rettungsschwimmer oder so, aber dafür gibt es auch weniger Strandbesucher. Außerdem gibt es nur wenige Häuser am Strand, dadurch ist die Natur hier auch noch so schön. Wir haben auch einen Toten Fisch 🐟 gesehen, der wohl scheinbar schon etwas länger hier treibt 🤢. Wir schlendern jetzt noch ein bisschen am Strand entlang und fahren dann mit der Fähre zurück aufs Festland. Und heute Abend um 18 Uhr legen wir auch schon wieder ab. Aber wohin es geht? Tja...
Wir sind in Klaipeda! Das ist übrigens unsere Aussicht. Heute haben keinen Landausflug gebucht, deshalb können wir heute entspannen 😎. Ach ja, ein paar Informationen noch über die Stadt. Früher hieß Klaipeda eigentlich Memel und war die östlichste Stadt im deutschen Reich. Heute gehört sie zu Litauen 🇱🇹.

2 August 2018

Heute Abend sind wir natürlich wieder ins Schiffstheater gegangen, diesmal ging es um „Die Musicals der Welt“. Es war echt super und toll gemacht 👏. Wir haben von „Das Phantom der Oper“ über „König der Löwen“ bis hin zu „Hinterm Horizent“ alles gesehen. Jetzt sitzen wir noch ein bisschen in einer der vielen Bars hier an Bord und hören der Livemusik zu. Allerdings sollten wir auch bald schlafen gehen, weil uns diese Nacht eine Stunde geklaut wird, da wir eine Zeitgrenze überschreiten und die Uhren eine Stunde vorgestellt werden. Also damit Gute Nacht! 😴🌙💤
Wir haben grade übrigens aufgetankt. Scheinbar ist nicht nur der Kraftstoff für Autos 🚘 hier billiger, sondern auch für Schiffe 🚢. 😂
Wir sind wieder aufm Schiff im schönen dreckigen Kohlehafen! Und legen in einer Dreiviertel Stunde ab! Es geht übrigens naaaaaaach *Trommelwirbel* Klaipeda, Litauen 🇱🇹!
Zum Schluss haben wir noch ein riesiges Softeis 🍦 gegessen. Das hat echt lecker geschmeckt 🤤😋 und war echt super groß. Jetzt fahren wir wieder zum Schiff 🚢 zurück und um 18 Uhr legen wir dann auch schon wieder ab und fahren nach...
Als letztes sind wir noch in die Königsgasse gegangen. Hier haben wir auch das Rathaus gesehen. Und falls es jemandem auffällt: auf dem Wappen sind zwar zwei Löwen 🦁 zusehen, jedoch schauen sie sich nicht an. Unsere Reiseleiterin hat uns erklärt, dass die Löwen in eine Richtung gucken, weil von dort immer der König kam und am Rathaus vorbei zum grünen Tor ging. Als allerletztes waren wir in einer Bernsteinschleiferei und man hat uns einen riesigen Bernstein gegeben und uns etwas erklärt. Am liebsten hätten wir den Stein mitgenommen 🤩, aber wir haben es dann doch seien lassen.
Als nächstes sind wir in die Marienkirche gegangen. Teilweise wird die Kirche immer noch renoviert und restauriert. Drinnen haben wir viele verschiedene Dinge gesehen, dadrunter die astronomische Uhr, die von Hans Düringer geschaffen wurde. Jedoch erblindete er und die Uhr ging kaputt, weshalb er diese nicht reparieren konnte. Und da Danzig ja früher mal zu Deutschland 🇩🇪 gehörte haben wir sogar etwas mit alter deutscher Schrift drauf gefunden.
Dann sind wir in die Frauengasse gelaufen. Dort haben wir das Wappen von Danzig gesehen. Das wichtigste daran ist, dass die beiden Löwen 🦁 sich angucken. Und hier in der Frauengasse gibt es auch noch die meisten Wasserspeier: ganze 53 Stück von insgesamt ungefähr 100. Diese Wasserspeier sehen alle verschieden aus. Sie dienten und dienen heute noch als Abläufe für die Regenrinnen.
In der Altstadt haben wir viele alte Gebäude gesehen, zum Beispiel das Grüne Tor, welches man so nennt, weil es früher mal grün war. Allerdings gibt es auch neuere Gebäude und manchen werden sogar grade erst gebaut. Die Wohnungen dadrin sind die teuersten in ganz Danzig, sie kosten bis zu 15.000 Zloty, pro Quadratmeter! Das sind fast 4.000 Euro 💶 für einen Quadratmeter. Außerdem fließt auch ein kleiner Fluss durch Danzig: die Mottlau. Und wie ihr sehen könnt ist die Suppe des Tages gar keine Suppe 🍲, sondern Vodka. 😂
Grade haben wir in diesem Restaurant mit Brauerei gegessen und jetzt machen wir noch eine Führung durch die Altstadt!
Grade haben wir einen Stadtplan bekommen! 🧐
Heute morgen sind wir um 8 Uhr vom Schiff mit dem Bus losgefahren und nach ca. 75min bei der Marienburg angekommen. Dort hat unsere Reiseleiterin uns etwas über die Burg und ihre Geschichte erzählt. Leider wurde sie im 2. Weltkrieg sehr zerstört, weil die Deutschen sich dort verbarrikadiert und die Russen sie mit Artillerie beschossen hatten. Glücklicherweise wurde die Burg 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und da Polen 🇵🇱 ja nicht so reicht ist, kamen die Gelder für die Renovierung der Burg größtenteils aus Norwegen 🇳🇴. Und seit 2016 ist die Burg komplett renoviert. Im April 2016 wurde als Krönung der Renovierung die heilige Maria, auch Madonna genannt, enthüllt. Die gesamte Figur wiegt ca. 15 Tonnen und der Kopf alleine ganze 800kg! Jetzt fahren wir mit dem Bus nach Danzig, wo wir in einem Restaurant Mittag essen und danach die Altstadt besichtigen werden.
Wir sind in Gdingen! Und werden sogar schon erwartet 😏. Wir haben um 6:45 ungefähr festgemacht und müssen gleich zum Ausflug! Also beeilen wir uns jetzt noch beim Frühstück 🍳🥞!

1 August 2018

Heute Abend waren wir nich bei der Eröffnungsshow im Schiffstheater. Es war echt super. Und am Ende der Show hat einer der Tänzer 🕺 einer Tänzerin 💃 noch einen Heiratsantrag 💍gemacht.😱 Aber jetzt müssen wir wirklich schlafen 😴, weil morgen haben wir einen Landausflug, der schon um 7:30 Uhr beginnt und 9 Stunden geht. Also Gute Nacht! 🌙💤
Zum Mittag haben wir heute in einem der vielen Restaurants an Bord gegessen (wo auch sonst 😂). Das Restaurabt heißt “GanzSchönGesund“ und die Gerichte sehen echt lecker aus (genauso hat’s auch geschmeckt). Und jetzt kommt das Beste: Das alles ist auch noch inklusive. Generell ist hier so gut wie alles (außer ein paar besondere oder sehr teure Gerichte und Getränke). Aber ansonsten kann man hier soviel Essen und trinken wie man will. (Es gibt hier auch Eis 🍨 und Döner 🥙!
Unser erster Tag heute ist ein Seetag, wir haben ziemlich lange ausgeschlafen und hätten fast kein Frühstück mehr bekommen. Wir tuckern hier gemütlich mit grade mal 10 Knoten (ca 18km/h) über die Ostsee auf dem Weg nach *Trommelwirbel* Danzig und Gdingen!!! Rund um uns herum ist nichts außer Wasser. 💦 Gestern Abend sah der Pool übrigens echt super schön aus.

31 July 2018

Kurz nach sieben haben wir abgelegt und fahren jetzt auf die Ostsee! 😄👍 Wir werden jetzt was Essen und die Möwe hat auch was zum Essen gefunden 😂
Endlich sind wir auf dem Schiff! 🚢 Um 19 Uhr legen wir endlich ab!
Wir sind in Kiel!!! Endlich!!! Jetzt fahren wir mit dem Shuttlebus zum Schiff! 🚢
Wir sind schon in Hamburg!!! In einer Stunde sind wir endlich in Kiel und dann gehts aufs Schiff! 🚢
Im ICE, die Schaffnerin über die Lautsprecher: ... Für Koffer *Kurze Denkpause* Und Fahrgäste mit Kinderwagen... 😂
Heute gehts los! Um kurz nach acht haben wir das Haus 🏠 verlassen und sind zum Hauptbahnhof. Dort sind wir jetzt, um dreiviertel Elf, in den ICE 🚅 nach Kiel gestiegen!👌

30 July 2018

Morgen gehts los, auch wenn die Koffer noch nicht ganz gepackt sind. 😱😂