Sweden, Norway · 5 Days · 7 Moments · January 2019

Nummer 4: Oslo


17 January 2019

16. Januar Eine lange Fahrt Unser Fazit zu Oslo: Oslo ist etwas anders. Anders als Kopenhagen und Malmö. Die Stadt an sich wird momentan komplett „neu erbaut“. So finden sich überall Baustellen und Riesen Gebäude mit Glasfassaden. Ob das schöner ist, als das flache Kopenhagen, darüber lässt sich streiten. Aber es ist beeindruckend und wir sind froh, dass wir die Chance hatten uns auch diese Stadt anzuschauen. Außerdem ist Oslo sehr bergig 😅 und das ist, vor allem mit Rucksäcken vorne und hinten, teilweise echt anstrengend. Der Fjord, das moderne Opernhaus und das Viertel Grünerløkka waren unsere Highlights. Nun aber zur Fahrt: Heute waren wir von 13 Uhr bis 23 Uhr unterwegs. Mit dem Zug von Oslo über Göteborg nach Stockholm. Tatsächlich hat trotz regen Schneefall alles funktioniert und so fielen wir Nachts in unser Bett in Stockholm.

16 January 2019

15. Januar Ein Tag zum Durchschnaufen Als wir aufwachten, wurden wir von einer Schneemasse überrascht, die sich über Nacht angesammelt hatte. Es schneite immer noch. Als Programmpunkte für diesen Tag hatten wir uns weniger vorgenommen um auch mal ein bisschen Durchzuatmen. Das haben wir uns nach ca 150.000 Schritten, die wir bis jetzt zurück gelegt haben, auch verdient. Als erstes schauten wir uns das Viertel Grünerløkka an, welches der Sternschanze in Hamburg oder Friedrichshain in Berlin gleicht. Dort fanden wir auch die „Mathallen“. Danach wollten wir uns noch das Friedensnobelmuseum ansehen, allerdings war die Ausstellung nicht wie vorher im Internet gelesen kostenlos, weshalb wir es uns nur von außen anschauten. Schlussendlich ging es zurück ins Hostel, um uns einen total entspannten Nachmittag und Filmabend zu machen. Morgen geht es weiter nach Stockholm 🇸🇪
14. Januar Ein neues Land Der Tag in Oslo begann, in dem wir uns auf den Weg zum neuen Opernhaus machten. Dieses liegt direkt am Oslofjord und man kann kostenlos hochkraxeln, um die Aussicht zu genießen. Genau das taten wir. Dies war eine sehr rutschige Angelegenheit, denn in Oslo ist im Moment alles eingefroren. Danach wanderten wir weiter am Fjord entlang, zur Festung Akershus und dann rein in die Stadt. Wir besuchten die Karl Johans Gate. Die berühmte Straße führte uns direkt zum Königlichen Schloss, wo wir den eher weniger imposanten Wachwechsel verfolgten. Nach kleiner Mittagspause schauten wir uns noch den Dom von Oslo an. Oslo begrüßte uns übrigens mit strahlendem Sonnenschein am 1. Tag. Danach ging es einkaufen und zurück zum Hostel, um den Abend mit Aufbackpizza zu genießen!

15 January 2019

14 January 2019

13 January 2019

13. Januar Auf nach Oslo Morgens ging es für uns in Malmö los, um in den Zug Richtung Göteborg zu steigen. Nach ein bisschen Zeit tot schlagen ging es gleich weiter Richtung Oslo. Während der Zugfahrt konnten wir die traumhafte Landschaft Schwedens und Norwegens bewundern und einen traumhaften Sonnenuntergang genießen. Zum Glück konnten wir in jedem Zug einen Sitzplatz ergattern. Nach Berg-auf-Wanderung fanden wir unser Hostel und starteten unseren entspannten Abend. Morgen machen wir uns auf Oslo zu erkunden.