Europe · 12 Days · 15 Moments · September 2018

Norwegen 2018


12 September 2018

11 September 2018

Nun ist der letzte Tag und wir haben heute etwas länger geschlafen und sind um 8 Uhr nach dem Frühstück los gefahren. Der Tag ist so regnerisch wie er gestern aufgehört hat. Nun ja, wir haben nun noch ca. 700 km vor uns. Es ist nun 9,35 Uhr und wir sind in Helsingöhr mit der Fähre an gekommen. 15 Uhr wir haben die Fähre verlassen und sind wieder im Deutschsprachig Raum.

10 September 2018

Es ist Dienstag der 11.9 um 3 Uhr und wir haben die 2.Etappe der Heimreise angetreten. In der Nacht hat es sehr geregnet. Um 10 Uhr haben wir Stockholm hinter uns gelassen. Diese Fahrt war schon sehr anstrengend, wir haben 2mal extra Rast gemacht um ein wenig im Auto zu schlafen. Dann sind wir um 15Uhr nach Axhult gefahren und haben dort unseren letzten Bungalow für diese Reise bezogen. Wir waren so müde, dass wir schon um halb 8 ins Bett gegangen sind.
Nun ist es Montag der 10.9.2018 und leider schon wieder so weit die Heimreise an zu treten. Wir haben uns um 3 Uhr aufgemacht und wollen mal schauen wie weit wir den 1.Tag kommen. Es sind ja schließlich 2780 km die vor uns liegen.
Nach 163 km haben wir die Finnische Grenze erreicht und sind ohne Komplikationen durch gefahren. 1.Tankstelle,für 90€( 1,50/l) getankt. Nun geht es weiter durch Finnland. Es ist nun 5 Uhr. Schweden Grenze nach 274km um 6 Uhr überquert. Kurz hinter Gallivare haben wir 8,15 Uhr Gefrühstückt, nun geht es weiter. Nun haben wir 900 km hinter uns und haben Mittagsrast vor Äneäset gemacht. Franz und Maritta sind auch hin gekommen. Nach 1080 km haben wir unseren Bungalow hinter Husum bezogen.

9 September 2018

So nun ist die schöne Zeit vorbei, wir sind mit vollen Kisten gekommen und mit fast leeren fahren wir wieder 2780km nach Hause. Morgen früh geht es bei Zeiten los. Die Zeit war sehr schön, aber etwas zu kurz. Das Wetter hier war bombig, jeden Tag Sonnenschein. Der 1.Tag war etwas mit Regen durchwachsen die anderen Tage waren Spitze.

8 September 2018

Unser Fischfang war eher sperlich, wir hatten zum Glück ein paar nette Männer im Neben Bungalow, die mit dem Flugzeug gekommen sind und nur begrenzt den Fisch mit nehmen konnten, aber sehr gut gefangen haben. Sie haben uns sehr gern von ihrem Fang ab gegeben, so fahren wir nicht ganz ohne Fisch nach Hause.
Das lange Warten hat sich gelohnt, es ist Samstag unser Vorletzter Abend und wir haben das große Glück die Nordlichter zu sehen. Dank des russischen Besuchs der Bungalow Verwalter, konnten wir solche wunderschönen Momente einfangen. Wir waren überwältigt.

6 September 2018

Heute fahren wir nach Tromsö um uns mal die Stadt an zu schauen. Franz fährt mit seinem Auto, weil wir unsere hinteren Sitze aus gebaut hatten.

3 September 2018

Finnland / Kariesuvanto Diesel, / 1,49€ Haben Baumgrenze erreicht bei 560m Nun sind wir nach 7stündiger Fahrt endlich in unser Feriendomizil angekommen. Die Männer haben das Boot inspiziert und wenn das Wetter mit spielt, fahren wir morgen zum angeln raus. Nun sind sie erst einmal zum Steg um Probe zu angeln. Wir sind schon gespannt ob wir heute Abend diese Naturschauspiele mit diesen Nordlichtern sehen

2 September 2018

Heute am Sonntag waren wir etwas eher auf der Suche nach einer Unterkunft und wir hatten Glück. Unser Bungalow in Arcus im First Camp haben wir um 16,30 Uhr bezogen. Nun warten wir noch auf Franz und Maritta, dann lassen wir den Tag in gemütlicher Runde aus klingen. Bis es morgen früh gegen 6 Uhr wieder heißt los gehts zur lezten Etappe bis zum Ziehl Vikran.
Der gestrige Tag war doch schon sehr lang. Sind 1250 km gefahren ehe wir uns dann endlich, nach ewigem suchen ein Hotel genommen haben in Gävle. Die Zeltplätze die wir vorher angefahren sind, waren in der Rezeption nicht mehr besetzt. Telefon Nummer war zwar angegeben, aber weit und breit kein Empfang. Naja, geschlafen haben wir gut und ausgiebig gefrühstückt. Dann gings wieder los um 7, 30 Uhr. Hoffentlich finden wir heute Abend ein Campingplatz. Sind im Moment an Sundsvall vorbei. Wollen heute noch mindestens 800 km schaffen.

1 September 2018

Heute sind wir um 2 Uhr von zu Hause los gefahren, waren um 5 in Rostock an der Fähre, wo wir uns erst einmal gestärkt haben. Danach ging es weiter nach Helsingöhr. Auf dieser kurzen Überfahrt wurde Mittag gemacht und nun sind wir auf den Weg nach Stockholm. Das Wetter war bis Helsingborg schön, danach hat es etwas geregnet, nun ist es wieder einigermaßen gut.