Spain · 3 Days · 5 Moments · May 2017

JN @ BARCA


7 May 2017

Der heutige Tag begann mit einem Chillen am Strand hinter Barceloneta, bei dem Olypmischen Dorf von 1992. Mittags trennten sich unsere Wege. Jùlia ging zu ihrer Mama zum Essen. Danach sind wir zum Plaza Espanya gefahren um dann das gigantische nationale Kunstmuseum von außen zu betrachten. Hier ist auch im Sommer die Magic-Fountain. Ein großer Springbrunnen der beleuchtet wird und wo es zu bestimmten Zeiten eine kleine Lichtshow gibt. Dann sind wir weiter den Monjuïce hochgelaufen. Bis zum Castle um dann einen tollem Blick über die Stadt zu haben. Der Aufstieg war echt ok, auch wenn ich mal wieder geschnauft habe wie ein alter D-Zug. Abends haben mit im Mussol gegessen. Einer barcelonetischen Restaurant Kette mit einer Eule als Logo. :) mega cool. Das Essen war deliziös und wir haben den letzten Abend gemeinsam genossen bevor es zurück ins Hostel ging um zu packen und etwas zu schlafen. Denn um 4:30 Uhr klingelte der Wecker für unseren Flug nach Mallorca.

6 May 2017

Heute haben wir den Tag mit Jùlia verbracht. Mach ihrer Prüfung an der Uni haben wir uns am Arc d'Triompf getroffen und sind durch einen schönen Park mit tollem Brunnen gelaufen. Dann ging es weiter Richtung Segrada Familla. Julian und ich haben uns die Kirche von Gaudí angeschaut. Sehr detailverliebt und von der Natur inspiriert. Toll sind die Fenster. Je nach dem von wo das Licht einfällt gibt es ein Farbspektrum von Blau zu Rot. Wirklich schön. Vorne über dem Eingang befindet sich die Weihnachtsfasade, am Ausgang die Osterfasade. Es soll so viele Türme wie Apostel geben und noch 2 für Maria und Jesus (mittig und am höchsten). Danach ging es zum Park Güell, ebenfalls von Gaudí. Damals 2011 war der Park noch ganz umsonst, heute muss man ca. 7€ Eintritt einzahlen um die Gaudí-Kunstwerke zusehen (Mosaikdrachen, Häuser, Säulen). Wir haben den Park durchlaufen und hatten von oben eine wunderbare Aussicht über die Stadt. Abends haben wir uns noch auf einen Drink getroffen.

5 May 2017

Abends sind wir in Barceloneta und am Strand entlang zu einen schönen Restaurant gelaufen. Es war ein milder Abend und das Essen war köstlich. Ein Avocado Salat mit Spinatblätter und Öl und Limette. Ein Träumchen.
Heute waren wir auf uns gestellt. Wie haben einen Free-City-Tour gemacht mit AJ. Ein richtig cooler Typ. Wir haben uns den Plaza Real angeschaut, eine Burg, einen Maschendrathzaunturm zu Erinnerung an den höchsten Menschenturm. (Guiness World Record). Das ist ein Event in Barcelona wo man versucht so viele Menschen zu einem Turm zu bekommen. Ganz oben steht ein kleines Kind, da es besonders leicht ist. Dann haben wir Las ramblas angeschaut und sind über den Plaza Catalunya zurück gelaufen.

4 May 2017

So, es ging los. Vor dem Abflug haben wir noch gemütlich einen Kaffe getrunken bis der Flug nach Barcelona ging. In Barcelona angekommen mussten wir erst mal mit dem Zug und der Metro zu unserer Unterkunft kommen. Das Generator Hostel ist echt mega cool. Etwas außerhalb aber gut erreichbar, trendig eingerichtet und super Personal. Unser Zimmer (DZ-hotelbereich) war toll. Klein aber fein mit eigenem Balkon. Sah renoviert aus. Abends haben wir uns mit Júlia (Freundin von Julian aus Exeter) zum Essen getroffen. Wir Mädels haben einen CousCoussalat gegessen und das erste Kennenlernen war gut. Sie ist total sympatisch aber eher ruhig. Nach dem späten Abendessen (typisch für Spanier) sind wir zurück und haben geschlafen.