Asia, Australia and Oceania · 11 Days · 11 Moments · September 2017

Nicola's Tour durch Australia


5 October 2017

Another day at the beach! Ich war heute zurück in Sandy Bay! Es war super windig und so kamen viele Kitesurfer hier her! Wow, den ganzen Tag habe ich Ihnen zugeguckt. Neben mir saßen Franzosen am Strand und der Vater konnte sehr gut kiten! Immer wieder wurde er mehrere Meter in die Luft befördert! Das Meer war so unglaublich Türkis! Ich kann gar nicht genug davon bekommen! Eigentlich war heute mein letzter Tag in Exmouth, aber ich habe etwas an meinem Zeitplan geschraubt und noch einen Tag rausgeholt. Kurz im Internet gecheckt, ob auf dem Campingplatz im Nationalpark noch Plätze frei sind und einfach mal Glück gehabt! Ein einziger Platz war frei und das auch noch auf dem Campingplatz direkt bei Sandy Bay! Der einzige Nachteil, nur Plumpsklos ( damit kann ich aber gut leben für eine Nacht!) und keine Duschen! Dafür Natur pur!

4 October 2017

Ich habe den Tag hier wieder ganz unspannend am Strand verbracht. Schließlich will ich ja auch etwas Farbe bekommen 😁 Gegen halb 4 bin ich jedenfalls aufgebrochen und habe beschlossen an dem Strand unterhalb des Leuchtturms noch mal zu halten. Im Endeffekt saß ich dort gute 3 Stunden und habe aufs Meer rausgeschaut. Denn es ist Walsaison. Hier im Ningaloo Riff sind tausende von Walen und bekommen ihre Jungen! Ja und so saß ich dort drei Stunden und bestaunte wie die Wale an mir vorbei zogen, in die Luft sprangen oder einfach eine Fontäne in die Luft sprühten! Einfach faszinierend! Manchmal machen einen die kleinen Dinge im Leben viel glücklicher als die großen! Jedenfalls hatte ich ein Dauergrinsen im Gesicht und fühlte mich überglücklich, das sehen zu dürfen! Zum guten Schluss gab es auch noch einen Sonnenuntergang. Der jedoch nicht ganz so spektakulär war, denn eine dicke Wolke war auf dem Ozean!

3 October 2017

Der Sonnenbrand ist natürlich Noch nicht weg, aber ich wollte wieder in den Park! Der Campingplatz wurde natürlich schon am Tag zuvor in zwei weiter Tage verlängert. Zuerst habe ich am Leichtturm gehalten. Man hat eine tolle Aussicht. Ich hoffe die Bilder können es nur etwas wiedergeben wie es wirklich war. Auf der einen Seite kann man das Meer sehen und auf der anderen in die unendlichen Weiten! Wunderbar! Vom Wind ordentlich durchgepustet ging es zum Lakeside Beach. Man soll dort schön Schnorcheln können, aber ich machte nur einen kurzen Stopp um zu gucken. Ich wollte schließlich noch weiter. Am Strand fand ich diese wahnsinnig große Muschel, oder ist es nur ein Teil? Sie war auf jedenfall so gross wie mein Fuß! Als nächstes ging es bis ganz ans Ende des Parks zum Yardie Creek. Für eine Bootstour kam ich leider zu spät, aber so hatte ich noch etwas Zeit am Strand ;) Abends viel ich dann total müde ins Bett!

1 October 2017

Heute bin ich in den Cape Range Nationalpark gefahren. Der eigentliche Grund warum ich in Exmouth bin. Ja es sind Ferien und ja es war sehr voll. So voll das ich in der Bucht, wo ich eigentlich hin wollte, keinen Parkplatz fand. Ich bin dann weiter gefahren und habe eine viel schönere gefunden. Sandy bay! Ich lasse die Bilder mal für sich sprechen! Abends unter der Dusche bemerkte ich dann jedoch, dass ich mir ganz schön den Rücken verbrannte hatte. Also morgen ein Tag Pause und entspannen auf dem Campingplatz im Schatten!

29 September 2017

Nach einer guten, aber wieder ziemlichen kalten Nacht, bin ich morgens früh direkt losgefahren. Es lagen schließlich 477 km vor mir! Kurz hielt ich an diesem Strand, auf dem Foto, den dort haben wir letztes Jahr immer die kostenlose kalte Dusche genutzt, als wir im Sanctuary gearbeitet haben. Wollte doch gucken ob es noch so ist wie in meiner Erinnerung! Und ja es ist noch so, sogar etwas schöner, weil jetzt einige Bauzäune weg sind! Irgendwann am Nachmittag kam ich dann in Carnarvon an. Ich habe etwas länger gebraucht, als geplant, denn ich habe unterwegs an einer Rest Area gehalten und für eine halbe Stunde die Augen zu gemacht! Immer geradeaus fahren ist doch anstrengend! Der Campingplatz dort ist echt schön und ruhig! Auch das ist einer der Plätze auf dem wir vor einem Jahr schon gestanden haben! Wir haben und damals halt schon immer die schönen und günstigen Plätze rausgesucht!

28 September 2017

Auf gehts! Ca 416km lagen vor mir! Scott, mein Auto, hat sich super geschlagen und mich brav an mein Ziel gebracht. In Perth war der Himmel noch total schwarz und unterwegs regnete es immer wieder sehr stark, aber in Geraldton wurde ich mit Sonne und einem schönen Sonnenuntergang belohnt!

27 September 2017

Jetzt war es soweit. Ich habe mein Auto abgeholt, dass mich die nächsten 16 Tage hoffentlich gut überall hinbringen wird! Eigentlich wollte ich direkt losfahren, aber da alles länger gedauert hat beim Abholen, beschloss ich erst mal in Ruhe einkaufen zu gehen und dann in Perth auf dem Campingplatz zu übernachten. Ich shoppte viel Kleinkram wie eine Wärmflasche und einen langen Schlafanzug, denn Nachts ist es verdammt kalt. Aber auch ein ganzer Wagen voller Lebensmittel durfte nicht fehlen. Auf dem Campingplatz habe ich dann erst alles sortiert und weggeräumt, soweit das geht, denn wirklich viel Stauraum gibt es nicht!

26 September 2017

Heute Abend bin ich dann mit 4 Lagen an Klamotten noch mal raus. Sobald die Sonne untergegangen ist, ist es einfach nur Eis kalt. Also so 10 Grad. Im Pulli deutlich zu kalt. Also quetschte ich mich in ein Top, ein T-Shirt, Sweatshirtjacke und meinen Pulli. Mein Schal kam auch um meinen Hals und so ging es bewaffnet mit Kamera und Stativ zurück in den Kings Park. Ich glaube die Bilder sprechen für sich! Viel Spaß beim genießen!
Da ich Perth ja schon einmal besucht habe, habe ich mich heute auf nur ein paar Dinge beschränkt: shoppen 🙈, Elisabeth Quay und den Kings Park. Das Wetter war toll! Erst noch etwas wolkig und kalt, klarte es dann auf und in der Sonne war es richtig schön warm! Im Kings Park blühten die ganzen Blumen. Es war wunderschön! Und die Aussicht auf die Stadt einmalig. Da Ferien sind, waren viele Familien im Park mit ihren Kindern und haben zur Mittagszeit auf der Wiese gesessen und lunch gemacht. Sowas liebe ich hier einfach. In Deutschland würde man das wieder nicht machen. Hier ist es ganz normal das jeder was zum Essen mitbringt! Nach einer kleinen Pause Mittags, nach bereits 15000 gelaufener Schritte, war ich dann noch bummeln und bin auch fündig geworden. Nichts besonderes, aber der Urlaub hat ja gerade erst angefangen! Ach, am Morgen habe ich verzweifelt mein Lieblingscafé gesucht, als ich es fand hatten sie keine laktosefreie Milch. Die Konkurrenz war leider keine gute Alternative?
Mein erster Tag in Perth war geprägt vom warten auf den Bus und feststellen wie früh hier doch die Bordsteine hochgeklappt werden. Das der Bus nicht so kam wie ich dachte und das die Geschäfte noch früher zu machten wie ich dachtest daran, das gestern Feiertag war: Queens Birthday! (In Queensland ist das im Juni 🤔) Da ich erst im kurz nach 16Uhr im Hotel war schaffte ich es nur noch eine Handy Karte zu holen und was zu essen. Lecker Dominos Pizza, wie habe ich das vermisst! Ziemlich früh lag ich dann total kaputt im Bett!

24 September 2017

Endlich geht es los! Die erste Strecke ist schon geschafft. Jetzt gleich noch 11h Flug bis zum Ziel! 🎉