Germany, New Zealand · 162 Days · 66 Moments · August 2018

Neuseeland


3 days ago

Hier ein paar Eindrücke aus Neuseelands Hauptstadt - Wellington. Hier bin ich mit dem Cable Car gefahren was wirklich cool war, da man einen super Ausblick auf die Stadt hatte. Dann war ich eine Weile im botanischen Garten, bin so durch die Stadt geschlendert, war in der Cuba Street, die mich absolut begeistert hat! In der straße gibt es viele secondhandläden, kleine Geschäfte und Cafés und alles hat einen ganz besonderen Charme (da ist auch der Buchladen gewesen den ihr sehr). Außerdem war ich im Te Papa, was ein Museum hier in Wellington ist. Eine super Ausstellung, die sehr vielfältig und interaktiv ist. Leider durfte man fast keine Fotos machen.. Heute war ich dann nochmal in einem anderen botanischen Garten, der Bibliothek, um nochmal alles aufzuladen und dann nochmal in einem Park, um ein wenig zu lesen und Musik zu hören. Jetzt stehe vor dem Check-in für meine Fähre, die in zwei Stunden geht. Dann heißt es Tschüss Nordinsel!

4 days ago

Eigentlich was es gar nicht geplant noch zum Cape Palliser zu fahren, aber es hat sich mehr als gelohnt! Erst hatte ich das Glück ganz viele Seelöwen an der Küste zu sehen, das war so toll. Ich konnte sogar bis auf 2-3m rangehen 😍 Das letzte Stück zum Leuchtturm war dann mal wieder Schotterpiste, aber was für eine! Ich musste sogar durch einen Wasserlauf durchfahren 😅 angekommen war ich dann aber sehr froh es gamscht zu haben. Nachdem ich die Stufen hoch bin (müssen ca. 230 gewesen sein) war ich erst mal fertig, aber der Ausblick war es wert!
Nach einer anstrengenden Autofahrt durch die Berge bin ich dann auf dem Parkplatz bei den Pinnacles angekommen. Hier habe ich einen Spaziergang gemacht, der sich wirklich gelohnt hat. Erst fast nur Treppen durch den Wald hoch, bis man endlich am Lookout angekommen ist. Da hatte man so eine tolle Aussicht! Zurück ging es dann erst wieder begab und dann durch das Flussbett. Da hat man schon mal Nase Füße bekommen 😄

5 days ago

Jetzt komme ich gerade aus dem Schwimmbad in Wanganui, wo ich eigentlich nur duschen wollte, aber für nur 50ct mehr auch das Schwimmbad mit hot Pool und Sauna benutzen konnte👍🏼 Frisch geduscht also sitze ich jetzt in der Bibliothek, lade meine ganzen elektronischen Sachen und lade mir alle Teile Harry Potter runter, weil es die endlich auf Netflix gibt 😍😍😍 wenn ich durch bin geht es nochmal ausnahmsweise zu mecces und dann ab auf den nächsten Campingplatz
Nach dem Lighthouse ging es dann in den sogenannten 'Koboldwald' und ich kann euch sagen, so wie es dort aussah, hätte es mich nicht gewundert, wäre auf einmal einer vor mir gewesen 🙈 dadurch, dass das Wetter immer noch so schlecht war, war keine Menschenseele auf den 2km zu sehen, was auch mal ganz angenehm war☺️ Eigentlich hätte ich vom Parkplatz aus auch nochmal eine tolle Sicht auf den Mt Taranaki gehabt, aber dank der Wolken habe ich natürlich mal wieder nichts gesehen... Nur heute morgen, als ich vom Campingplatz los bin, hatte ich das Glück, dass es gerade nicht bewölkt war und ich ihn sehen konnte. Da habe ich nur kein Foto für euch gemacht 🤷🏼‍♀️
Heute morgen ging es weiter zum Cape egmont Lighthouse. Schöner einsamer Ort, aber ganz schön windig - fast habe ich meine Autotür nicht aufbekommen weil es so extrem war😅

6 days ago

Vom Elephant Rock aus sollte es dann nach New Plymouth auf einen kostenlosen Campingplatz gehen, der aber natürlich schon belegt war. Glücklicherweise gab es noch einen weiteren ein bisschen außerhalb der Stadt, wo ich jetzt bin. Mehr als in auto liegen und einen film gucken wie es wohl heute auch nicht mehr 🤷🏼‍♀️ Aber es gibt Neuigkeiten! Meine Fähre für die Südinsel ist gebucht 😍 für den 19.01
Einen weiteren Zwischenstopp habe ich dann hier am Elephant Rock gemacht - ja er sieht aus wie ein Elefant - ja ich weiß, dass sieht man auf den Bildern nicht richtig 😅
Heute habe ich viel Zeit im Auto verbracht, Grund dafür war das Wetter, die Bilder trügen ein wenig, kurz nachdem ich die gemacht habe, fing es an zu regnen und das so doll, dass ich zwischendurch anhalten musste, weil ich nichts mehr gesehen habe! Eigentlich wollte ich das Tongariro Crossing machen, was 19,4km durch den Nationalpark geht, da das Wetter aber so schlecht war und bleiben soll und es so alleine zu gefährlich war, habe ich mich dagegen entschieden... Darüber bin ich schon ein Stück weit traurig, aber so ist es nun... Das ist übrigens der Schicksalsberg aus Herr der Ringe!

8 days ago

Heute bin ich dann in Taupo angekommen. Hier habe ich mir bis jetzt die Huka Falls angeguckt, welche wirklich beeindruckend sind. Hier wird der Waikato River, der sonst bis zu 100m breit ist durch eine nur 5-8m breite Stelle gezwängt. Da werden einem die Kräfte von Wasser erstmal richtig bewusst 🤔 Danach bin ich so noch ein bisschen durch die Stadt geschlendert. Jetzt bin ich auf meinem Campingplatz für die nächsten 2 Nächte. Eine der coolsten, auf denen ich bis jetzt war. Hier laufen alle möglichen Tiere frei rum. Ein Hund, eine Katze, Hühner, in Pfau, Kaninchen, Alpakas, Ziegen, Schafe, ja einfach alles 😅

9 days ago

Im Anschluss ging es dann nach Napier, die Art Deco Hauptstadt Neuseelands. Durch ein Erdbeben in den 30ern musste fast der gesamte Stadtkern renoviert werden, sodass die Gebäude im damaligen Art Deco Stil wieder aufgebaut wurden. Das verleiht der Stadt einen ganz anderen Flair, wie man es aus Neuseeland sonst gar nicht so kennt🙈 Durch Zufall war dann auch noch ein Fahrradrennen in der Stadt, wo ich dann noch eine Weile zugeschaut habe ☺️
Endlich war es soweit! Lange drauf gewartet und dann ging es doch so schnell vorbei. Gestern war ich beim Hobbiton Movie Set - im Auenland bei Frodo und Sam😍 Man hat sich irgendwie wie in einer anderen went gefühlt. Alles so friedlich, detailverliebt und fast perfekt 🙈 also ich war hier wirklich gerne zuhause! Die Tour ging ca. 2h. Wir würden mit einem Bus an das Set gefahren und haben Bierkrug Informationen erhalten. Zum Schluss der Tour gab es sogar noch einen Aplle Cider im Green Dragon🤤 Hat sich auf jeden Fall gelohnt!

10 days ago

Dadurch, dass wir auf dem Festival gearbeitet haben, wurden wir zu einem Konzert in Auckland eingeladen, auf das wir dann völlig umsonst konnten! Es war total cool, ich war zusammen mit Mikey und Niclas da. Aufgetreten sind San Holo, Mura Masa, Nicky Minaj und noch ein paar andere😍 Im Anschluss haben wir unsere Chance genutzt und sind noch in der Stadt feiern gegangen 🥂
Heute habe ich mich dann endgültig auch von den letzten verabschiedet.. Wie ging es dann nach Hamilton, wo ich den botanischen Garten besucht habe. Eine absolut schöne Anlage mit vielen versteckten Ecken und schönen Bereichen😍 Jetzt bin ich auf einem Campingplatz in Matamata, um morgen nach Hobbiton zu gehen!

8 January 2019

Die Strecke auf der Coromandel Halbinsel ist sehr schön und hat ganz viele kleine Spaziergänge und Lookouts an denen man anhalten konnte.
Dienstag bin ich zu der Cathedral Cove. Ich muss sagen, dass es zwar schon schön war, aber es dennoch eine einzige Touristenattraktion ist und deshalb irgendwie ein wenig den Charme verliert. Da habe ich mich danach lieber nochmal in Ruhe an den Strand gesetzt und dort meine Zeit genossen 🙈

4 January 2019

Hier hat uns Dion hingebracht, einer der schönsten Orte, an denen ich bis jetzt in Neuseeland war! Um dorthin zu kommen, mussten wir durch einen Tunnel und einen Fluss, aber als wir da waren, waren wir alle sprachlos. Ein perfekter Ort um ins Wasser zu gehen. Mehrere Wasserfälle, Klippen von denen du in das Flussbescken springen könntest und sogar eine natürliche rutsche durch einen Tunnel durch den man konnte! Und dann war auch noch das Wetter perfekt, einfach unglaublich!

3 January 2019

Seit dem 3. bin ich jetzt zusammen mit Stefan, Mikey und Niklas bei Dion, der den Jungs die Autos verkauft hat. Hier kann ich umsonst schlafen, was echt lieb ist. Leider bin ich ziemlich erkältet, was langsam echt nervt. Ich hoffe das geht jetzt mal vorbei!
Auf dem Weg nach unten habe ich einen kurzen Stopp am Piha Beach gemacht, wo der Lions Rock steht. Ein beeindruckender Strand, gerade weil es sehr neblig war, war der Weg dort hin total cool.

28 December 2018

Am 28. ging es dann zum Ende des Jahres auf das Festival Northern Bass. Es war einfach der Hammer! Angekommen ging es direkt zwei Stunden arbeiten in der prallen Sonne, das war schon echt anstrengend.. Das war die nächsten zwei Tage auch so, bis wir endlich hinter die Mainstage Bar konnten wo wir dann die restlichen Tage gearbeitet haben und es echt cool war. Abends hatten wir immer noch Zeit auf das Festival Gelände zu gehen und zu feiern, was wir natürlich auch immer fleißig getan haben😋 so bestanden die 6 Tage eigentlich nur aus arbeiten, feiern und essen, schlaf war nicht wirklich viel vorhanden, aber es hat sich mehr als gelohnt! War eine tolle Erfahrung mit tollen Menschen in einer wahnsinns Umgebung☺️ Ps: das erste Bild, das ist unsere Crew-Kuh Anneliese, die direkt neben uns auf dem Campingplatz gewohnt hat.

24 December 2018

Ich muss mal wieder ein bisschen nachtragen hier.. Hier ein paar Eindrücke von meinem Weihnachtsfest. Ich war in Glenfield (Nord-Auckland) bei einer älteren Dame und einem Freund von ihr, wo noch eine Schweizerin und ein Engländer waren. Wir mussten nicht wirklich etwas machen nur immer etwas im Haushalt helfen. Am Heiligabend haben Nina (Schweizerin) und ich für alle gekocht, weil hier in Neuseeland der Heiligabend ja eigentlich nicht wirklich gefeier wird. Am 1. Weihnachtstag ging es dann zu ihrer Tochter, mit deren Familie wir dann gegegessen und den Tag verbracht haben. Dort haben die Männer versucht Sahne mit einem Akkuschrauber zu schlagen😅 Ja und so schnell ging Weihnachten schon vorbei und es ging weiter zum Festival am 28.!

20 December 2018

Von den Mermaid Pools aus ging es dann noch zu den Whangarei Falls, die natürlich auch mal wieder wunderschön waren. Von dort aus ging es dann zur i-site in Whangarei, wo ich heute übernachten werde. Dann war nochmal in der Stadt und habe mir ein paar Sportschuhe gekauft, da ich dummerweise keine mitgenommen hatte und seitdem öfter mal gerne welche hätte. Jetzt endlich habe ich dann mal wieder welche 😄
Von Paihia ging es dann heute Morgen weiter in Richtung der Mermaid Pools. Ich hatte schon gelesen, dass der Weg dort hin etwas holprig sein soll und so war es auch. Man musste über einen steilen Hügel rüber, hinter dem dann die Pools lagen. Ich war fix und fertig, als ich angekommen bin 😅 aber wie man unschwer sehen kann hat es sich absolut gelohnt!

19 December 2018

Gestern in ich von Paihia aus mit derFähre nach Russell rüber. Was erst gar nicht so einfach war, weil meine Fähre (es gab mehrere Anbieter) nicht bekommen ist... Ein Mitarbeiter von einem der anderen Fähren hat gesehen, dass ich schon eine ganze Weile gewartet habe und war so nett und hat ich auf dieser Fähren mitfahren lassen☺️ In Russell angekommen habe ich mich dann mit Christopher getroffen, mit dem ich dieses Jahr Abi gemacht habe. War schön mal wieder ein Gesicht aus der Heimat zu sehen ☺️ Er hat hat mich mit auf einen Aussichtspunkt genommen, von dem man einen absolut traumhaften 360° Blick auf die Bay of Island hatte! Die Strände hier sind auch der Hammer, weißer Strand und kristallklares Wasser - ein Traum!

18 December 2018

Der zweite Zwischenstopp war dann in Kerikeri an den Rainbow Falls, welche ca. 28m hoch sind. Ein paar Einheimische sind von dort oben runtergesprungen! Dann habe ich mir noch das älteste Gebäude und das älteste Steingebäude von Neuseeland angeguckt. Eine wirklich schöne Anlage und irgendwie ganz anders, als man Neuseeland sonst kennt🙈
Mein erster Zwischenstopp heute war an der Doubtless Bay, wo ich eine Weile am Strand gefaulenzt habe ☺️

15 December 2018

Am Sonntag hieß es nun Abschied nehmen... Zum Abschluss waren wir am Samstag noch alle gemeinsam Burger essen und den Sonnenuntergang am Strand angucken. Sonntag war ich dann erstmal einkaufen, tanken und dann eine Weile auf der Straße. Auf den Campingplatz angekommen habe ich dann auch nicht mehr viel gemacht. Am Montag habe ich mich dann auf den Weg zum Cape Reinga gemacht. Auf jeden Fall einen Besuch wert! Dort habe ich dann zwei Mädchen getroffen mit denen ich dann gemeinsam am Strand war und auf der Giant Sand Dune war 👍🏼

12 December 2018

Morgen ist es soweit, es geht aus Dargaville weg ab in den Norden. Am Freitag, also gestern haben wir uns schon von drei der Jungs verabschiedet, die nach Auckland auf ein Konzert sind. Das war ein komisches Gefühl den ersten von unserer Kumarafamilie Tschüss zu sagen... Morgen wird es wahrscheinlich noch komischer, da ich allen auf Wiedersehen sagen muss, auch Sophie und Mailyn, mit denen ich bis jetzt gereist bin. Da wird bestimmt die ein oder andere Träne fließen, weil ich alle hier echt lieb gewonnen habe! Über Weihnachten bin ich voraussichtlich auf einer wwoofing farm in einer Familie 👍🏼 Erkennt ihr mich auf dem Bild? 🤔

2 December 2018

Hey ihr Lieben😊 Gestern hatten wir frei und haben den Tag am Strand verbracht, wo die Jungs coole Aufnahmen von uns mit der Drohne gemacht haben😍 Gestern Abend haben wir dann noch ein bisschen gefeiert, weil Anneke und Eva uns morgen leider verlassen... Es wird bestimmt komisch, wenn sich dir Gruppe hier langsam trennt, weil wir uns alle so gut verstehen und ein eingeschweißtes Team sind. Aber so ist es nun mal... An Silvester sehe ich aber einige von denen wieder, weil wir zusammen auf einem Festival hier arbeiten werden, wo wir dann 6-7h arbeiten und den rest aufs Festival können, freien Eintritt haben, essen bekommen und alles was man sonst so braucht😊

24 November 2018

Gestern haben wir den freien Tag voll genutzt. Erst waren wir im Kino und haben uns Fantastische Tierwesen angeguckt - war ein guter Film! Danach ging es dann direkt zum Strand, weil das Wetter dann besser geworden ist 😍 wir waren auch relativ lange im Wasser, mussten aber aufpassen, weil die Strömung recht stark war. Der Weg dorthin war allerdings echt abenteuerlich! Ich bin einfach den Jungs hinterher gefahren, weil die dort schon waren. Erst war es nur Schotterpiste, was ja hier in Neuseeland nichts besonderes ist. Dann wurde es aber plötzlich sehr eng, matschig und mit ganz vielen Schlaglöcher. Ich kann euch sagen, das war ein Abenteuer 😅 aber es hat sich gelohnt, der Tag war wirklich schön 😊

7 November 2018

Mal wieder eine neue Meldung aus Neuseeland. Seit Montag sind wie wir wieder am Arbeiten, Pflanzen die wir gelegt haben abschneiden, kürzen und einpflanzen ☺️ Hier mal ein paar Bilder, dass ihr ein paar Eindrücke bekommt. Die Leute hier habe ich total in mein Herz geschlossen! Am letzten Freitag haben wir in Marvins Geburtstag reingefeiert, wobei wir echt Spaß hatten. 👍🏼

30 October 2018

Tadaaaaa.. Gestern waren wir (Mailyn und Ich) beim Tätowierer hier in Whangarei 😍 Ich habe mir die einheimische Blume Manuka stechen lassen, mit der übrigens der beste Honig der Welt gemacht wird und mein Sternzeichen stechen lassen, da der Sternenhimmel mir hier immer in Erinnerung bleiben wird, da er so klar ist. Wir beide sind super zufrieden mit dem Ergebnis. Es hat, wie ich finde, auch gar nicht so doll weh getan, wie alle meinten - zum Glück! Wir haben uns auch mal den Luxus gegönnt frühstücken zu gehen. Das war super!

28 October 2018

Seit Vorgestern sind wir endlich aus Opotiki weg🙈 Nachdem wir allen Tschüss gesagt hatten sind wir 5h von Opotiki nach Snells Beach gefahren. Die Fahrt ging zum Glück schnell rum, weil Mailyn diesmal bei mir mitgefahren ist. Wir haben nämlich eine neue Mitreisende - Eva. Sie kommt mit zu Kevin auf die Süßkartoffelfarm, um auch dort zu Arbeiten ☺️ Heile hier angekommen, sind wir Freitag einkaufen gegangen und dann auch schon ins Bett. Gestern war das Wetter leider nicht so schön, weshalb wir nichts wirklich machen konnten.. Heute haben wir uns dafür die Kajaks hier vom Campingplatz geschnappt und sind damit ca. eine Stunde in der Bucht hier auf dem Wasser gewesen. Das hat echt Spaß gemacht! Morgen geht es dann schon wieder weiter nach Whangarei, mal gucken wie es da so wird ☺️

15 October 2018

Hier nochmal ein paar Eindrücke von den letzten Tagen auf Arbeit. Das zweite Bild war die Aussicht in unserer Mittagspause, das dritte auf dem Campingplatz und das vierte auch auf Arbeit - da hatten wir kurz Besuch von den Hunden der Orchardbesitzer ☺️
So ich melde mich auch mal wieder 🙈 Heute war der fünfte Tag Arbeit. Letzten Montag habe wir unseren Vertrag unterschrieben und konnten dann am Mittwoch anfangen. Von da an haben wir bis auf Samstag (wegen schlechten Wetters) gearbeitet. Wir müssen die Kiwiblüten ausdünnen, also abpflücken, damit nicht zu viele Kiwis wachsen, was wirklich sehr, sehr anstrengend ist! Da man ständig nach oben guckt und die Arme nach oben streckt, tut einem jeden Abend der Rücken und die Schultern/Nacken weh... Was man nicht alles für ein paar Dollar macht 😅 Wir werden jetzt noch ca. 2 Wochen hier bleiben, aber länger halten wir das nicht aus. Freitag werden wir das nächste Mal frei haben und wir freuen uns schon so sehr darauf! 😍 Naja, dann sage ich von hier aus Opotiki mal gute Nacht bzw euch noch einen schönen Montag ☺️

9 October 2018

Seit Freitag sind wir jetzt in Opotiki. Gestern waren wir bei Opac, einer Firma, die Kiwis anbaut und verschifft. Da konnten wir unseren Arbeitsvertrag unterschreiben 👍🏼 Heute hatten wir noch frei und haben den schönen Tag am Strand verbracht und waren sogar das erste Mal in Neuseeland im Meer 😍morgen ist dann unser erster Arbeitstag, ich bin gespannt, da die Arbeit recht anstrengend sein soll. 6 Tage die Woche ca. 10h am Tag 🙈

4 October 2018

Gestern waren wir eine kurze Runde von ca. 5km im Redwood Forest in der Nähe von Rotorua unterwegs. Wir sind den Loop Track gelaufen, bei dem von zu einem Aussichtspunkt gelangt ist, von dem man eine absolut tolle Kulisse vor sich hatte! Wir hatten freien Blick auf den Wald von oben mit dem Lake Rotorua im Hintergrund 😍 aber auch die Bäume an sich sind wahrhaftig beeindrucken mit ihrem Durchmesser und ihrer Höhe!

3 October 2018

Gestern waren wir im Wai-o-tapu Geothetmalpark. Egal wo man da hinguckt, es dampft überall aus der Erde. Die Seen haben über 100°C, weil überall Schwefel aus der Erde steigt. Daher kommen auch die beeindruckenden Farben! Was ein nicht so schöner Nebeneffekt ist, ist der eklige Geruch. Es stinkt dort überall nach faulem Ei, was nicht besonders schön ist. Aber das nimmt man für den Anblick dann doch in Kauf!

2 October 2018

Heute sind wir von Papamoa weiter nach Rotorua gefahren. Dabei haben wir einen kurzen Stopp für einen Spaziergang im Mclaren Falls Park gemacht. Das Wetter war herrlich und der Weg auch schön, um sich die Beine zu vertreten! ☺️ Es ist echt beeindruckend wie sauber das Wasser hier ist. Ihr könnt es auf dem zweiten Bild sehen, man konnte wirklich jeden kleinsten Kieselstein im Bach erkennen🙆🏼‍♀️

30 September 2018

Bei schönstem Wetter sind wir heute den Mauao in Mount Manganui hoch, was bei der Sonne echt anstrengend war. Wir waren ungefähr 2 1/2h unterwegs und hatten wunderschöne Aussichten auf das Meer und auf die Stadt bzw den Hafen von Tauranga. Der Aufstieg ist recht steil gewesen, aber wie gesagt, es hat sich gelohnt! Und an alle, die es noch nicht wissen. Wir hatten heute Nacht Zeitumstellung, das heißt es sind jetzt nicht mehr 10 sondern 11h Unterschied!

29 September 2018

Heute sind wir ca. 250km gefahren, das ist hier ziemlich anstrengend, weil die Straßen unglaublich kurvig und eng sind, da dauert das dann schon mal länger... Dafür wird man aber immer mit einer schönen Landschaft belohnt! Wir sind gegen Nachmittag auf dem Campingplatz angekommen, haben uns dann erstmal ausgeruht. Der Campingplatz ist hier richtig Luxus, wir haben WLAN, heiße Duschen, Küche, TV Room und sogar einen Hot Pool😍 und das für nur 15$ die Nacht! Hier bleiben wir jetzt 2, vielleicht auch 3 Nächte😊 morgen geht aus dann auf den Mount Manganui, der ist ca. eine halbe Stunde entfernt😊 Was ich letztes Mal noch total vergessen habe: Wir waren noch in den Waipu Caves. Das war echt unfassbar, weil in der Höhle überall an der Decke Glühwürmchen waren. Man hat sich wie im Märchen gefühlt 😍
Und dort waren wir gestern, nachdem wir mir ein neues Handy gekauft hatten. Eine atemberaubende 360° Aussicht!
Hier waren wir auf dem Weg von Waipu nach Red Beach am Donnerstag 😊

28 September 2018

So, nachdem ich heute in einem Fachgeschäft war, musste ich mir heute leider Gottes ein neues Handy holen,weil mein anderes nichts mehr gemacht hat... Es ist aber sehr beruhigend zu wissen, dass man jetzt wieder alle erreichen kann! Bilder werde ich nachträglich hochladen, von dem was wir gestern und heute gemacht haben, weil ich ja jetzt erstmal keine mehr auf meinen Handy habe. Mailyn und Sophie schicken die mir aber morgen alle, dann seht ihr auch, wo ich die Tage jetzt so unterwegs war. Wir haben nämlich echt ziemlich coole Sachen gesehen 😍
Hey ihr Lieben, ich wollte nur informieren, dass mein Handy nicht mehr funktioniert, es geht einfach nicht mehr an und falls doch, dann ist der Bildschirm kurz blau und es geht wieder aus. Wundert euch also bitte nicht, wenn ich nicht melde. Wir sind jetzt auf einem Campingplatz in Orewa und ich habe 250MB freies Internet, deshalb konnte ich das jetzt posten. Also Daumen drücken, dass mein Handy morgen wieder funktioniert!

26 September 2018

Heute war der letzte Tag in Dargaville - leider. Wir haben uns von den Jungs verabschiedet und uns dann auf den Weg nach Waipu gemacht. Angekommen auf unserem Campingplatz für zwei Tage, es ist total idyllisch hier 😊 nur 100m zum Strand, dafür aber relativ kalt, das lässt sich mit 4 Decken aber Gott sei Dank regeln 😅 Morgen gehen wir zusammen in die Waipu Coves, das sind Glühwürmchenhöhlen, ich freue mich schon total 😊

23 September 2018

Das Bild hat einer von den Jungs über unserem Zeltplatz selbst gemacht, der Sternenhimmel hier ist extrem klar und die Milchstraße war direkt über uns😍
Am letzten Sonntag waren Sophie, Mailyn und ich ein bisschen wandern und haben uns den Trounson Kauri Park und die Kai Iwi Lakes angeguckt, es war echt überwältigend! Der Baum auf dem zweiten Bild ist 1.200Jahre alt. Wir hatten einen echt super Tag 😊

22 September 2018

20 September 2018

Ein kleines Update 😊 Im Moment ist ziemlich schlechtes Wetter hier, weshalb wir nicht so viel arbeiten können. Wir waren allerdings auch so schnell, dass wir wahrscheinlich nur noch eine Woche hier bleiben müssen. Da wir aber nicht so viel arbeiten, waren die Besitzer hier so nett und lassen uns dafür jetzt umsonst hier wohnen 😊 Da ich ja aber Geld brauche, ist der nächste Job schon geklärt 👍 ich fahre zusammen mit Mailyn und Sophie nach Opotiki auf eine Kiwiplantage 😊

16 September 2018

Heute war ich mit Mailyn und Sophie am Strand spazieren, es war zwar etwas windig, aber trotzdem echt schön 😊 Ab Morgen kann ich dann auf einer Süßkartoffelfarm anfangen zu arbeiten 👍

15 September 2018

Mein Ausblick morgens aus dem Auto 😊
In Warkworth habe ich auf Empfehlung von Pamela einen Zwischenstopp zum Mittag gemacht. Wie ihr seht, konnte ich da bei Sonnenschein am Wasser was Essen🌞🌳

15 September 2018

Bin heute gut in Dargaville angekommen 😊 hier sind noch 9 andere Backpacker - alle Deutsche😅 Mehr Infos gibt es morgen 🙈

10 September 2018

In den letzten zwei Tagen war ich Nachmittags nach getaner Arbeit (die im Moment aus streichen besteht) immer etwas unterwegs. Gestern war ich kurz im botanischen Garten von Auckland, der nur ca. 25min von hier entfernt ist. Leider bin ich wetterbedingt nicht lange geblieben, weil es dann angefangen hat zu regnen 😕 Die ersten zwei Bilder sind von dort. Heute hat das Wetter dafür umso mehr mitgespielt, die Sonne scheint schon den ganzen Tag! 🌞 Also habe ich mich los zu den Hunua Falls gemacht. Das ist ein 30m höher Wasserfall in einem Naturschutzgebiet nur 20min weg von Drury. Dort habe ich noch einen kleinen Spaziergang gemacht und unten am Wasserfall gelesen 📖 Es war echt herrlich 😊 Das letzte Bild ist auf dem weg zurück zum Haus, es ist mir jetzt schon zum zweiten Mal passiert, dass die Entenmama mit ihren kleinen vor meinem Auto rumwatschelt. Das ist ja so süß😍

9 September 2018

Heute habe ich das Beet ein bisschen vom Unkraut befreit. Wie man sehen kann hatte ich dabei einen kleinen, haarigen Zuschauer 🐈 Ich fühle mich wirklich wohl hier. Bis jetzt gab es jeden Abend etwas leckeres zu Essen, sogar einen Nachtisch und ein Glas Wein dazu. Einfach nette Menschen die sich gut um mich kümmern😊

7 September 2018

Jetzt erstmal ein Update! Gestern morgen habe ich schwer bepackt das Hostel verlassen können. Von dort aus ging es direkt zum Auto abholen. Das hat hat eine Weile gedauert, weil mehrere zum Abholen dort waren und natürlich alle den Papierkram erledigen mussten. Als das dann aber endlich getan war konnte es losgehen. Die erste Fahrt alleine auf der linken Spur - ist überlebt ✔️ Also ging es auf direktem Weg zu Pamela und Greg. Nach so direkt war er dann doch nicht, das Haus war nicht so leicht zu finden, weshalb ich erst etwas rumgeirrt bin 😅 Dann aber angekommen könnte ich mein wunderschönes Zimmer beziehen auf diesem wunderschönen Hof. Ich habe schon lecker Essen bekommen und musste dafür nur ein paar kleine Sachen erledigen. Ein deutsches Rezept übersetzten, Unkraut wegmachen, putzen, nahm sowas eben 😊 Es ist wirklich toll hier muss ich sagen!

6 September 2018

Leider war heute ein ziemlich regnerischen Tag. Deshalb ist der geplante Ausflug nach Rangitoto Island im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen... Nach langem Überlegen ging es dann ins Kunstmuseum ins Auckland. Da ich nun bekanntlicher Weise nicht all zu viel mit Kunst am Hut habe, habe ich wahrscheinlich nicht mal die Hälfte verstanden. Trotzdem war es interessant, weil viel Maori Kunst ausgestellt war. Wie dem auch sei, ich muss ab morgen gucken, wie es mit dem Internet aussieht, da ich nicht weiß, wie es in Drury um das WLAN steht. Wir werden es sehen!

5 September 2018

Heute waren Annika und ich Wynyard Quarter unterwegs. Dabei sind wir am Hafen lang und über einen Steg bis zu der Bank, von der das letzte Foto stammt. Dort hatten wir einen echt schönen Blick auf die Stadt - etwas abseits von der Stadt. Das grüne Netz da hing an einer Hauswand dort. Total süß mit Spinat, Petersilie, Erdbeere und noch viel mehr Sachen. Morgen haben wir vor mit der Fähre nach Rangitoto Island zu fahren und da ein bisschen zu wandern. Am Freitag geht es für mich dann schon früher als gedacht das Auto abholen und dann nach Drury. Dort werde ich eine Woche wwoofen, das heißt für Essen und ein Dach über dem Kopf arbeiten.

4 September 2018

Sonntag war relativ ruhig, nur Bewerbungen schreiben. ABER Gestern war ich mit Christopher bei KiwiCruiseControl, ein Autohandel, der von einem sehr netten Ehepaar betrieben wird. Doro, zu der ich vorher bereits Kontakt hatte ist eine Deutsche, die seit knapp 15 Jahren hier in NZ lebt und selbst einmal Backpacker war. Mit mehreren anderen Deutschen wurden wir dann vom Bahnhof abgeholt und anschließend wurde uns alles erstmal genaustens erklärt. Worauf wir achten müssen, beim Fahren, als auch beim Kaufen. Dann was wir alles kaufen können, in welcher Preiskategorie und und und... Ich habe dort jetzt auch tatsächlich ein Auto gekauft (Honda Odyssey mit eingebautem Bett von 97) und konnte auch schon eine Probefahrt mit Darren machen, der einem alles super erklärt hat! Links fahren ist übrigens erstmal sehr komisch, gerade beim Abbiegen :D Wir haben dort insgesamt knapp 5h verbracht, bis wir wieder zum Bahnhof gefahren wurden. Nächsten Mittwoch ist mein erstes eigenes Auto dann fertig 😊

1 September 2018

Heute waren wir auf dem Mt Eden ein 96m höher Vulkan (von den 50 die in Auckland existieren) mitten in der Stadt. Der Weg hoch war ziemlich steil, aber der Vulkan ja nicht so hoch :) Die Aussicht ist fantastisch und wie ihr sehen könnt ist das Gras hier in Neuseeland um einiges grüner als in Deutschland :D Frankfurt und Berlin sind wie ihr sehen könnt ziemlich weit weg von hier, schon komisch irgendwie... Auf dem letzten Bild seht ihr den Skytower in Auckland, das höchste Gebäude hier in der Stadt.

31 August 2018

Heute morgen habe ich mit Kathi und Annika die neuseeländische Steuernummer beantragt - erfolgreich. Danach sind wir zu einem Autohandel gegangen, der zunächst recht seriös und gut schien. Als wir dann allerdings im Internet nachgeguckt haben, haben wir nur schlechte Rezensionen gefunden... Also geht es weiter auf die Suche. Jetzt haben wir auch erstmal noch 4 Nächte im gleichen Hostel gebucht, die leider recht teuer waren (36$ pro Nacht). Kathi verlässt uns morgen, da sie einen Monat Farmaufenthalt gebucht hat. Das Wetter war heute nicht besonders gut, es hat ziemlich doll geregnet. Regenjacke, Schuhe und Rucksack haben Härtetest bestanden👍

30 August 2018

Das erste Mal vernünftig etwas Essen, irgendwie habe ich aber auch kaum Hunger. Hier ist verhältnismäßig alles etwas teurer (das hier hat 15 NZD$ gekostet =9€). Das war noch eins der günstigeren Sachen. Geschmeckt hat es aber trotzdem und das Wasser ist dafür auch immer umsonst 😊👍

29 August 2018

Hier ein paar Bilder vom ersten Tag aus Auckland, wirklich viel haben wir nicht gemacht, da der Flug und alle noch ziemlich geschafft hat! 😴 Ging dann auch schon um 19Uhr ins Bett, da wir es nicht länger geschafft haben. Ich bin mit 4 anderen Mädchen von AIFS auf einem Zimmer, die alte total nett sind 😊 Heute Morgen um 10Uhr (im Moment ist es 5Uhr morgens) haben wir unsere Orientation. Mal gucken was wir da noch so erfahren.

27 August 2018

Es wird Ernst, Sitz im Flieger ist gesichert. Es kann los gehen! 😍

8 August 2018

08.08.2018 Nur noch 19 Tage bis die große Reise beginnt. In diesem Blog werde ich (voraussichtlich) einmal die Woche zeigen was ich mache, wo ich unterwegs bin und was man sonst noch so mitzuteilen hat 😊 Hoffe ihr werdet ab und zu mal gucken und Spaß dabei haben ☺️