Asia, Europe · 44 Days · 66 Moments · November 2017

Thailand und Bali 2017


15 December 2017

So und um Tamara nicht zu enttäuschen gibt’s jetzt noch mein Fooddiary der letzten Tage! Here you go:
So da ich ja in letzte Zeit etwas nachlässiger wurde, gibt’s jetzt mal ne Wochenzusammenfassung in Kurzform. Am Sonntag haben wir einen Tagesausflug gemacht, wir waren bei einem Tempel in der Nähe von Ubud, haben uns den Mount Batur abgesehen, waren auf einer Kaffeplantage, bei den Reisterrassen und haben Halt an einer Silberschmiede und einer Batikfabrik gemacht. Außerdem haben wir Mega viel Zeit an unserem Pool und dem Strand verbracht und einfach die Zeit hier und die Sonne genossen. Einen Nachmittag waren wir dann noch in Kuta ein bisschen bummeln und gestern sind wir zum Tanah Lot, dem bekannten Tempel im Meer, gefahren. Heute morgen mussten wir schon auschecken und verbringen die restlichen Stunden jetzt hier am Pool, bevor es heute Abend mit dem Flugzeug zurück Richtung Heimat geht. 😳😍

8 December 2017

Gestern ging es von Gili T zurück nach Bali, für mich nach Sanur, wo ich nach 5 Wochen endlich Mama wieder getroffen habe. Wir sind hier in nem mega Hotel, mit 4 verschiedenen Pools, 2 Hotels und nem Spa. Wir haben hier sogar nen extra Pool für unseren Bereich, zu dem nur ein paar Zimmer Zutritt haben und WLAN extra für unser Zimmer 😅 Wir verbringen hier jetzt noch gemeinsam eine Woche. Ich halte euch weiterhin (evtl. Etwas weniger regelmäßig) auf dem laufenden ☺️

7 December 2017

Heute waren wir morgens Schnorcheln, was wirklich so, so schön war! Davon gibt es leider keine Fotos, weil die GoPro ihren Geist aufgegeben hat... aber es war wirklich schön! Hab sogar ne Schildkröte gesehen, die war so groß 😅 danach haben wir bei Gili Air Halt gemacht und zu Mittag gegessen, an einem der schönsten Strände, die ich hier gesehen habe 😍😍 heute gegen späten Nachmittag, war ich dann noch am Strand den Sonnenuntergang anschauen und heute Abend haben wir alle zusammen ein letztes Mal zu Abend gegessen ☺️ morgen müssen wir uns dann leider alle verabschieden... 😕

6 December 2017

Gestern sind wir bereits um 7 Uhr nach Gili Trawangan aufgebrochen, eine kleine Insel, die zu Lombok gehört, eine Nachbarinsel von Bali. Ich muss sagen, ich hab mich direkt in die Insel verliebt. Man kann hier nur zu Fuß, mit dem Fahrrad oder der Kutsche voran kommen. Mittags haben wir dann auch eine Fahrradtour gemacht und haben an verschiedenen Stellen Halt gemacht. Gili T ist eigentlich für seine atemberaubenden Sonnenuntergänge bekannt. Wir hatten aber leider ziemlich Pech, weil es bewölkt war, war unser Sonnenuntergang wirklich ziemlich mickrig... abends haben wir dann noch zusammen gegessen und ein bisschen in mein Geburtstag rein gefeiert, weil die Insel aber ziemlich leer gefegt ist, wegen dem Vulkan, konnte man nicht richtig feiern und wir sind relativ früh wieder zurück zum Hotel. ☺️

5 December 2017

Heute morgen waren wir zu erst in einer Grundschule. Es war Mega interessant zu sehen, wie anders die im Vergleich zu Deutschland sind. Isi, die bei einem Freiwilligenprojekt Kindern auf Bali Englisch beigebracht hat, meinte, dass diese Schule aber eine von den besseren wäre und es Schulen gibt, die noch viel viel herunter gekommener sind. Die Kinder in der Schule waren zwischen 8 und 12 Jahren alt und sprechen wirklich richtig gut englisch. Anschließend sind wir zu einem Wasserfall gefahren, wo wir und ein bisschen abgekühlt haben. Den Mittag hatten wir zur freien Verfügung und waren shoppen. Heute Abend waren wir noch alle zusammen essen und jetzt gehen wir bald schlafen, weil es morgen Mega früh weiter geht 🙈

4 December 2017

Danach sind wir zu den Reis Terrassen weiter gefahren. Es war wirklich beeindruckend, aber auch Mega anstrengend bei der Hitze da hoch zu laufen. (Ich hab morgen bestimmt Muskelkater, so viel “Sport“ hab ich in den letzten 3 Monaten nicht gemacht). Was auch interessant war, war zu sehen, wie die Arbeiter den Reiskörner von dem Rest der Pflanze trennen. Heute Abend gab es im Hotel dann noch mal All you can eat Pizza, also wundert euch nicht wenn ich etwas, sagen wir mal, dicker zurück komme... 😭
Der Morgen begann mit einem Fehler: Yoga. Um 7 Uhr 🤦🏽‍♀️ Gestern haben wir das noch für ne ziemlich gute Idee gehalten, aber als heute morgen um kurz vor 7 dann der Wecker geklingelt hat, haben Isi und ich uns nur kopfschüttelnd angeschaut. Aber wenn man sich dafür anmeldet macht man es natürlich auch und was soll ich sagen: mit Entspannung hatte das für mich nicht viel zu tun. Das war teilweise anstrengender als Fußballtrainig. Wir haben uns dann direkt entschieden es morgen nicht mehr zu machen 😂 danach gab es Bananen Pancakes zum Frühstück und wir machten uns auf den Weg zu einer Kaffeeplantage. Dort haben wir verschieden Kaffee und Teesorten probiert. Ich hasse Kaffee ja eigentlich echt, aber der Kaffee hier, der mit verschiedenen Aromen versetzt war, war gar nicht so schlecht, vermutlich auch weil er nicht bitter sondern ziemlich süß war. Anschließend waren wir an einem All you can eat buffet Mittagessen und konnten von dort aus auf den Batur, einen aktiven Vulkan blicken.

3 December 2017

Heute morgen sind wir von Kuta nach Ubud aufgebrochen. Auf dem Weg machten wir Halt an einem Tempel, der auf einem Felsen im Meer erbaut wurde. Danach sind wir in unser Hotel in Kuta eingecheckt und hatten erstmal Pause. Wir waren alle ziemlich fertig von gestern. Mittags waren wir dann im Monkey Forest 🐒 Ich Trau denen zwar nach Thailand nicht mehr so ganz, weshalb ich auch eine der wenigen war, die kein Bild mit ihnen gemacht hat, nur von ihnen haha 😅 die Kleinen waren aber wirklich mega, mega niedlich 😍😍 Heute Abend haben wir dann noch hier im Hotel gegessen und jetzt geht’s ab ins Bett ☺️

2 December 2017

Wie ich euch ja schon erzählt habe, waren wir heute Morgen bei einem Tempel.Auf dem Bild könnt ihr einen Teil meiner Gruppe sehen. Heute sind noch zwei Süd Amerikaner dazu gestoßen. Morgen kommen noch zwei Australier (glaube ich zumindest). Heute Mittag waren wir surfen. Naja, ich habe es zumindest probiert. Zweimal bin ich tatsächlich gestanden, Was wirklich ein ziemlicher Erfolg für mich war. Dann hat in der Freizeit und ich war ein bisschen bummeln. Um 19:00 Uhr haben wir uns zum Abendessen getroffen. Wir waren im Sky Garden. Dort gab es bis 21 Uhr all you can eat trinken und essen! 🎉 Zum Sky Garden gehört auch noch ein Club, indem wir bis gerade eben feiern waren. Da wir morgen aber wieder früh raus müssen sind wir relativ früh ins Hotel zurück. Dort habe ich noch mit meiner Familie geskypt, weil Mama Geburtstag hat! ♥️ jetzt geht’s ab ins Bett 😴
Da ich im Moment ziemlich schlechtes Internet habe, kann ich leider nicht so regelmäßig Updates posten und auch die Bilder sind auf meiner Kamera, auf die ich im Moment keinen Zugriff habe. Ich bin gut auf Bali angekommen und habe gestern meine Gruppe kennen gelernt. Es kommen heute und morgen aber noch Leute dazu, weil deren Flüge gecancelt wurden. Ich bin in einem Zimmer mit Isabella aus München und wir verstehen uns echt gut. Heute morgen waren wir bei einem Tempel. Das Wetter heute ist echt gut, was anscheinend im Moment nicht so oft vor kommt, also genieße ich das heute noch ein bisschen 😊 Auf dem Weg vom Tempel zurück zum Hotel sind wir an einem Roller vorbei gefahren, auf dem eine ganze Familie (2 Erwachsene und 2 Kinder) gesessen sind. Ist ähnlich wie in Thailand glaub ich auch typisch für hier. Auch seltsam finde ich es, dass die Erwachsenen immer Helme tragen, die Kinder aber so gut wie nie (??? 🤦🏽‍♀️)

1 December 2017

Ich bin mittlerweile gut in Kuala Lumpur angekommen und muss hier nun meine Zeit vertreiben, bis mein Flug nach Bali geht. Der Flug von Phuket nach hier verlief relativ stressfrei für mich. Ich hab Vampire Diaries geschaut und gegessen. Das Essen kam auch quasi direkt nach dem Start und als man fertig war, war eigentlich schon die Landung, also wirklich entspannt 😅 es hat echt seine Vorteile im Flugzeug vegetarisch zu essen, man bekommt immer als erstes 😋 und ich muss sagen, das Essen heute war nicht mal schlecht, mal schauen was ich auf dem nächsten Flug bekomme. Mich von Janina zu verabschieden fiel mir wirklich schwer und ihr glaube ihr auch. Beim Reisen verbringt man zwar oft nur wenige Tage zusammen, die dann dafür aber meistens viel intensiver. Die Gedanken an zu Hause und die gemeinsamen Erfahrungen und Gefühle verbinden einen einfach irgendwie. Aber ich bin mir sicher, dass wir uns in Deutschland wieder sehen und ich freue mich jetzt wirklich auf Bali. 😊

30 November 2017

Weil Janina und ich uns morgen leider trennen müssen, haben wir uns heute Abend noch mal ein ziemlich ziemlich teures aber such echt gutes Essen gegönnt. Anschließend haben wir noch gepackt und jetzt gehen wir gleich schlafen, weil wir morgen unglaublich früh los müssen um unsere Flugzeuge nach Bangkok und für mich hoffentlich nach Bali zu bekommen. Momentan sieht es gut aus, was meine Reise nach Bali angeht, drückt mir weiterhin die Daumen, dass morgen alles gut läuft und ich fliegen kann ☺️
Das ganze war definitiv ein Erlebnis und eins der Highlights meiner Reise. Solche wunderschönen und intelligenten Tiere mal hautnah erleben zu können ist wirklich einmalig. Ich kann dieses Camp wirklich jedem empfehlen, dem es wichtig ist ethisch korrekten Tourismus zu unterstützen und Elefanten die Chance auf ein gutes Leben zu ermöglichen. Das Phuket Elephant Sanctuary war wirklich jeden Cent wert, auch wenn es wesentlich teurer ist als die üblichen Elefanten-Touristenattraktionen auf den südlichen Inseln, würde ich den Preis jeder Zeit wieder bezahlen und dieses Projekt damit unterstützen. Tierquälerei ist in Thailand auch im Bezug auf z.B. Affen oder Schlangen ein großes Thema, da diese täglich für Touristenattraktion und damit letztendlich uns auf brutalste Art und Weise gequält werden. Das können wir nur verhindern in dem wir darauf achten ethisch korrekte Organisationen zu unterstützen und uns vorher durch Recherche selbst zu informieren.
Ohne Frühstück machten wir uns heute auf den Weg ins Elefantencamp. 🐘 Dort aßen wir erst eine Kleinigkeit und wurden dann in die Geschichte der Elefanten und die des Sanctuaries eingewiesen. Momentan befinden sich sechs Elefanten im Elefantencamp. Jeder dieser Elefanten hat eine tragische Vorgeschichte. Einige lebten in Trekkingcamps, andere mussten in diversen Zirkussen verschiedene Kunststücke aufführen. Jeder einzelne erlebte jedoch unglaublich viel Leid in der Vergangenheit. Manche Elefanten haben schwere körperliche Beeinträchtigung wie Blindheit oder kaputte Beine, die seelischen Beeinträchtigungen sind dabei aber wesentlich schwerwiegender. Wir durften die Tiere füttern und einen normalen Morgen im Camp mit erleben. Nach dem abschließenden essen verließen wir den Park mit gemischten Gefühlen. Einerseits glücklich darüber dass viele Elefanten geholfen werden kann, andererseits unglaublich traurig, dass so viele Tiere immer noch in Gefangenschaft gequält werden... 😒

29 November 2017

Da das Wetter heute ziemlich blöd war und wir eh noch ein bisschen shoppen wollten, entschieden wir uns mit dem Bus nach Phuket Town zu fahren. Einer der Busse ist zuerst an uns vorbei gefahren, vermutlich weil wir keine Thais sind, der zweite hat uns dann aber mitgenommen. In Phuket angekommen habe ich erstmal meine Klamotten zur Wäscherei gebracht und wir haben was gefrühstückt. Die Shoppingmöglichkeiten in der Stadt waren aber wirklich miserabel, sodass wir uns entschieden haben mit dem Tuktuk noch auf einen Night Market names Chillva zu fahren, der uns aber auch enttäuschte... (wieso habe ich nicht schon auf Ko Lanta geshoppt?🤦🏽‍♀️) danach sind wir mit frisch gewaschener Wäsche (😍🎉 )und mittelmäßiger Laune noch einkaufen gegangen, wo ich mit 2 Riesen Packungen Koalas gekauft habe. Anschließend waren wir noch im KFC essen, wo ich glaub ich für ziemlich verrückt gehalten wurde, weil ich vermutlich der erste Mensch bin, der dort nen vegetarischen Burger bestellt habe 😂

28 November 2017

Heute ging es für Janina und mich von Koh Phangan weiter nach Phuket, bzw. eigentlich wieder zurück... wir waren 10 Stunden unterwegs, was zu meine allgemeinen Laune nicht wirklich positiv beigetragen hat, zu allem Überfluss würden wir auch noch von nem Taxifahrer abgezockt. Ich weiß nicht, ob es alle schon mitbekommen haben, aber am 01.12. wollte ich ja eigentlich noch für 2 Wochen nach Bali. Vielleicht habt ihr mitbekommen, dass der Flughafen dort momentan wegen dem Vulkanausbruch geschlossen ist und das bei mir im Moment alles ziemlich durcheinander bringt🤦🏽‍♀️ ich weiß ich kann eh nichts ändern und vielleicht kann ich am 01. sogar fliegen, aber ich bin momentan echt ziemlich am verzweifeln, weil die Folgen davon allein finanziell schon echt beschissen wären... Das Hotel in das wir eben eingecheckt sind ist dafür aber heute echt mein Lichtblick. Es ist Mega schön, vor allem für den Preis und hat sogar nen Pool, den wir hoffentlich die restlichen Tage noch benutzen können!

27 November 2017

Nachdem wir heute morgen ganz in Ruhe gefrühstückt haben, haben wir uns Roller gemietet und sind zu einem Strand gefahren. Der Strand hat manchmal ziemlich Türkises, klares Wasser, aber weil es heute morgen ziemlich geregnet und gewindet hat und es den ganzen Tag ziemlich bewölkt war, war der Strand leider nicht so schön wie erhofft. Normalerweise hat er auch so ne kleine Sandbank, die zu einer anderen unbewohnten Insel führt, aber die war heute auch mit Wasser bedeckt 😕 alles in allem war es aber trotzdem wirklich schön und die Sonne ist sogar auch noch raus gekommen. Dann sind wir zu 360 Bar gefahren, die auf einem Berg liegt von dem man auf den Strand runter sehen kann, an dem wir waren. Zurück im Hostel gab es dann noch Curry und wie sind nochmal an den Strand, von wo aus wir den Sonnenuntergang genossen haben 😊

26 November 2017

Weil heute ein ziemlich langweiliger Tag war gibt’s mal wieder mein tägliches foodupdate (Stecki 😂). Wir haben Mega lang geschlafen, weil wir heute Nacht erst ziemlich spät ins Hostel gekommen sind, danach waren wir frühstücken im Restaurant gegenüber und haben den ganzen Tag eigentlich nur am Strand gechillt, was aber auch nicht wirklich spektakulär war. Vor allem war das Wetter auch nicht der Hammer. Abends hab ich dann im Hostel noch was gegessen und Janina und ich haben uns an den Strand gelegt und geredet. Jetzt gehen wir bald schlafen 😊

25 November 2017

Gestern ging es von Koh Tao weiter nach Koh Phangan, die Fahrt mit der Fähre war nicht so toll. Es hatte ziemlich viel Seegang und die haben gleich Kotztüten verteilt 😂 ich hab aber durchgehalten 🙌🏽 danach sind wir im Hostel eingecheckt und ich hab mir ein Tattoo stechen lassen ☀️🌊 abends war Halfmoonparty. Wir haben uns im Hostel anmalen lassen und es war echt Mega, mega cool ☺️ also sollte man auf jeden Fall mitmachen, wenn man hier ist!

24 November 2017

Nach dem Nachttauchgang waren Janina und ich dann noch essen und anschließend noch in der Fishbowl Bar, die zum Hotel, bzw. Tauchcenter gehört, wo wir die anderen noch getroffen haben. Weil wir von den drei Tauchgängen heute aber wieder ziemlich kaputt waren, haben wir uns von den anderen verabschiedet und gehen jetzt dann schlafen 😊
Der Nachttauchgang war wirklich spektakulär. Das wovor ich am meisten Angst hatte, nämlich vom Boot zu springen ohne zu sehen was da unter mir ist, war für mich wirklich etwas aufregend, aber als man dann im Wasser war, war alles wie immer nur mit Taschenlampen. Man hatte also nur einen beschränkten Bereich den man gesehen hat. Ich muss sagen, das Nachttauchen hat mir gefallen und es war definitiv ein Erlebnis, das jeder Taucher mal gemacht haben sollte, aber viel öfter müsste ich das jetzt nicht machen, weil für mich das Spektakuläre am Tauchen die Fische sind, die man zwar auch sieht und teilweise auch mehr in Aktion (jagen) aber einfach irgendwie nicht so richtig 😅 Was am coolsten war, war das/der (?) leuchtende Plankton und zu merken, wie geschärft die anderen Sinne plötzlich waren 😊 Die anderen haben einen Rochen gesehen, der direkt an ihnen vorbei geschwommen ist, den hab ich leider verpasst, vielleicht hab ich ja nächstes mal mehr Glück. (P.s.: Die Bilder sin von heute Mittag)
Nachdem Janina und ich zusammen frühstücken waren, ging um 12 Uhr auch schon der Tauchkurs weiter. Wir waren heute nochmal beim Wrack, die Sicht war etwa besser und dann bei einem Tauchplatz namens Twins, an dem wir beim Open Water schon waren, dort sollten wir verschiedene Fische identifizieren was manchmal mehr, manchmal weniger gut geklappt hat 😂 das Wetter heute ist ziemlich ungemütlich, aber beim Tauchen macht das ja zum Glück nichts 🙈 nach den beiden Tauchgängen sind wir schnell was Essen gegangen und haben unsere Tickets für die Fähre gekauft. Gleich geht’s noch auf nen Nachttauchgang, da bin ich echt n bisschen aufgeregt 😅

23 November 2017

Nachdem ich heute morgen erstmal mein Zimmer gewechselt hab (🎉 mein neuer Mitbewohner Baby-Gecko Günther ist auch ok) standen nach einer kurzen Theorie Einführung die ersten zwei Tauchgänge des Advanced Tauchkurses an, bei dem ich auch Janina kennen gelernt habe. (Später mehr) Zuerst waren wir an einem Wrack, die Sicht war ziemlich beschissen, 1-5 Meter, aber war trotzdem ein Erlebnis. Beim zweiten Tauchgang, waren wir dann an einem Korallenriff namens White Rock. Wieder zwei Mega coole Tauchgänge gehabt ☺️ danach hab ich dann endlich mal wieder (eher lau)warm geduscht und war anschließend mit Janina direkt am Strand essen wo wir den Sonnenuntergang beobachten konnten. Es gab Curry (viel zu scharf für mich) und anschließend als wir noch bisschen rum gelaufen sind noch Crêpe 😍 Danach sind wir noch auf Janinas Zimmer auf den Balkon und haben uns noch ziemlich lange unterhalten. Mit ihr reise ich am Samstag auch weiter nach Koh Phangan ☺️

22 November 2017

Heute morgen standen die letzten zwei Tauchgänge von meinem Open Water an und was soll ich sagen? Es war wieder mega nice und ihr dürft mich jetzt offiziell „Open Water Diver“ nennen! 😍🤙🏽 nachdem wie dann vom Tauchen zurück gekommen sind war ich wieder dort essen wo ich gestern schon war, weil es mir so gut geschmeckt hat und anschließend hab ich meine Nägel mal wieder auf Vordermann bringen lassen, weil die wirklich richtig unterirdisch aussahen 😅 danach hab ich noch ein richtig leckeres Eis gegessen (hätte nicht gedacht, dass das hier so gut schmeckt) und mich massieren lasssn - man gönnt sich ja sonst nichts 😂 heute Abend hat sich dann der gesamte Kurs zum Abendessen getroffen und anschließend sind wir noch gemeinsam nach unten in die Bar, wo ich mit Niklas, Roman und Lukas Beerpong gespielt habe. (Niklas und ich haben natürlich gewonnen 🤷🏽‍♀️😋) Irgendwie war es komisch sich von vielen schon verabschieden zu müssen, weil die meisten jetzt weiter reisen, aber das gehört halt

21 November 2017

Nach einer ziemlich kurzen Nacht (es hat gewittert und gestürmt und war sooo laut, dass ich einfach nicht schlafen konnte) musste ich heute morgen Mega früh aufstehen, weil es auf Boot ging, um nach den ganzen Übungen im Pool endlich im MEEEEEEER zu tauchen! Und es hat so, so Spaß gemacht! Tauchen fühlt sich an wie fliegen unter Wasser, nur besser! Man ist so bei sich und es ist einfach ein Mega geiles Gefühl! Ich hab mich gleich auch noch entschieden hier den Advanced Kurs dran zu hängen, damit ich bis zu 30 Meter (und dann auch mal mit Flo 😋) tauchen kann. Aber der fängt erst übermorgen an, weil morgen noch die letzten Tauchgänge vom Open water anstehen. Mittags haben wir dann noch das Examen geschrieben (bestanden 🤙🏽) und danach alle zusammen noch was getrunken. Jetzt war ich grade was essen (mal wieder thailändisch nach langer Zeit und über lecker) und gehe aber bald denke schon schlafen, weil ich wirklich kaputt bin von dem Hammer Tag 😍☺️

20 November 2017

Das Tauchen im Pool hat wirklich unglaublich müde und kaputt gemacht, sodass ich nach dem Theorieteil eigentlich nur noch schlafen wollte. Da es aber erst 17 Uhr war, hab ich mich entschlossen Koh Tao noch ein bisschen zu erkunden und habe anschließend mit zwei Jungs aus meinen Tauchkurs zu Abend gegessen. Jetzt bin ich im Zimmer und geh gleich schlafen, weil der Kurs morgen ganz früh weiter geht und ich immer noch sooo müde bin 😴
Da ich heute den ganzen Tag ziemlich beschäftigt war, konnte ich leider nur ein Bild von meinem Abendessen schießen, zu erzählen gibt es trotzdem mehr 😋 wie ihr ja schon mitbekommen habt, hat gestern die Einführung und der erste Theorieteil meines Tauchkurses stattgefunden. Heute ging es dann ganz früh weiter. Nachdem ich mir Frühstück geholt habe und wir uns alle an der Tauchschule getroffen haben, wurde erstmal das ganze Equipment getestet und ausprobiert, ob uns auch alles passt. Dann ging es zum Pool, wo wir die erste praktische Einführung ins Tauchen bekommen haben. Also wie wir den Tank am BSD (Tarierweste) oder die Schläuche am Tank befestigen müssen. Anschließend ging es dann für gut 4 Stunden in den Pool, wo wir die ersten Übungen machen mussten, was wirklich soooo viel Spaß gemacht hat!! 😍🤙🏽 nach der Mittagspause ging es dann nochmal mit einem kleinen Theorieteil weiter.

19 November 2017

Im Moment schlafe ich hier in dem Resort, das zur Tauchschule gehört. Ich habe das Zimmer gewählt was im Preis vom Tauchkurs mit inbegriffen ist. Es hat zwar nur einen Ventilator und keine Klimaanlage, was aber völlig ausreicht. Es ist auch ziemlich cool mal wieder alleine in nem Zimmer zu schlafen 😅😅 ABER ES GIBT KEIN WARMES WASSER!!!!! Und das ist mit das schlimmste für mich. Alle die mich gut kennen, wissen dass ich der größte Warmduscher aller Zeiten bin und sogar im Sommer am liebsten in der heißen Badewanne bade 🤦🏽‍♀️🤦🏽‍♀️🤦🏽‍♀️ duschen wird für die nächsten Tage wohl überbewertet 😭😭😭
Heute morgen war ich ganz in Ruhe in ziemlich lange direkt Meer frühstücken, es gab ein Nutella-Bananen- Pancake und ein Tomaten-Mozzarella-Panini, was wirklich beides super lecker war. Danach hab ich meine Zeit am Strand verbracht, bis ich um 17.30 Uhr zur Einführung und ersten Theoriestunde von meinen Tauchkurs bin. Wir sind insgesamt 13 Leute mit 3 Tauchlehrern. Ich bin wirklich Mega gespannt was mich die nächsten 3 Tage erwartet, freue mich aber jetzt schon Mega drauf. Nach der Einführung war ich dann noch mit zwei aus meinem Tauchkurs essen. Es hat ein ziemlich guter Musiker gespielt und es war wirklich schön Gesellschaft zu haben. Deshalb freue ich mich jetzt auch so auf die nächsten paar Tage mit den neuen Leuten aus meinem Kurs. Jetzt warte ich noch bis Mama und Papa vom FCN zurück sind, damit wir Skypen können und dann geh ich schlafen, morgen geht’s früh los 🙈

18 November 2017

Weil ich heute morgen schon um 6 von einem Minibus abgeholt wurde, hat mein Wecker schon um 5 Uhr geklingelt. Ich hab mein ganzes Zeug zusammen gepackt und musste mich von Sophia und Feli verabschieden (💔), die heute nach Bangkok geflogen sind. Ich hab mir noch schnell was zu essen geholt und dann zum ersten Mal noch morgens im Dunkeln das Hostel verlassen. Die Fahrt war weniger anstrengend als gedacht. Von dem Minibus wurden wir dann in einen großen Bus umgeladen und sind damit 2 Stunden gefahren bis wir in die Fähre umsteigen mussten, mit der ich dann nochmal 5 Stunden fahren musste. Nach insgesamt 9 Stunden bin ich auf Koh Tao angekommen, wo ich von einem Tuk Tuk meiner Tauchschule abgeholt und hab hier in mein Zimmer eingecheckt. Abends war ich dann noch direkt am Strand (ziemlich teuer) essen und konnte von dort aus den Sonnenuntergang beobachten 😍 Jetzt hab ich eben noch mit Sandra gefacetimed und geh gleich schlafen, ich bin hundemüde 😴

17 November 2017

Nachdem wie heute morgen frühstücken waren sind wir nochmal zurück ins Hostel und mussten unser Zimmer wechseln, weil neue Gäste eingecheckt haben und wir sonst nicht zusammen in einem Zimmer gewesen wären. Da das aber soooo ewig gedauert hat bis die das neue Zimmer gemacht hatten, mussten wir ewig warten und konnten erst um halb 3 in das neue Zimmer. Danach sind wir dann zum Phra Nang Cave Beach. Ein Strand der von unglaublich vielen Kalksteinfelsen umgeben ist, was wirklich wunderschön aussieht. Nach ein paar Stunden sind wir dann wieder zurück, haben geduscht und waren Essen. Die anderen hatten Burger, die richtig, richtig gut ausgesehen haben, aber es gab leider einfach keine einzige vegetarische Speise auf der Karte, also hab ich einfach Beilagen gegessen 😂🤦🏽‍♀️ danach haben wir uns noch Eis geholt und im Zimmer geredet. Ich geh jetzt schlafen, mein Wecker klingelt schon in 5 Stunden, weil es für mich morgen ganz früh weiter geht 😍😱

16 November 2017

Nachtrag zu gestern: gestern haben wir ausgeschlafen und waren dann morgens frühstücken. Gegen Mittag haben wir uns mit nem Longtail auf den Weg zum Raily Beach gemacht, weil der Strand bei uns vor der Haustüre nicht der schönste ist. Dort sind wir ziemlich viel im Wasser gewesen, weil es wirklich sooo heiß war. Wir sind dann so um 17 Uhr zurück, haben alle noch geduscht und sind danach essen gegangen. Das Essen war Mega lecker. Anschließend haben wir uns noch an den Strand gesetzt und den Abend ausklingen lassen 😊

15 November 2017

Heute ging es weiter nach Ao Nang. Nach dem Frühstück haben wir gepackt und sind dann um 12.30 Uhr auf zum Pier. Mit einem Schiff sind wir dann ca. 2 h gefahren und in Ao Nang angekommen. Das Hostel in dem wir jetzt sind ist auch ganz gut, aber nicht so gut wie das in dem wir auf Koh Lanta waren. Nachdem Einchecken sind wir was Essen gegangen und haben uns am Strand den Sonnenuntergang angeschaut, der wirklich der schönste war den ich hier bis jetzt gesehen habe. Viel mehr gibt es von heute eigentlich nicht zu erzählen, jetzt gehen wir bald schlafen ☺️

14 November 2017

Weil Feli und Sophia heute beide nochmal Tauchkurs hatten, war ich mit Sindy und Jasmin unterwegs. Wir haben uns Roller gemietet und sind mal wieder nach Old Town. Auf dem Weg von Old Town zu einem der südlichen Strände haben wir dann noch nen Zwischenstopp auf einem kleinen Markt gemacht. Als wir am Strand angekommen sind, sind wir gleich ins Meer, weil es heute morgen soooo warm war ☀️😍😍 an dem Strand waren aber wieder diese dummen Affen 🙄 und weil es so aussah als würde es bald regnen sind Jasmin und ich zurück ins Hostel. Abends waren Feli, Sophia, Jasmin und ich noch beim Italiener. Anschließend hab ich noch mit Debbie geskypt! Endlich mal! Die 11 Stunden Zeitverschiebung machen das wirklich schwer, aber wir haben es geschafft 😋♥️ jetzt geh ich schlafen, morgen geht’s weiter nach Krabi

13 November 2017

Der zweite Spot war ganz anders. Das Wasser war viel dunkler, viel tiefer, der Wellengang viel stärker und alles direkt an nem Felsen. Mir war die ganze Zeit sooooo schlecht während dem Schnorcheln, weil der Wellengang so krass war und ich einfach beim Schnorcheln Seekrank wurde, dass ich auf dem Weg zurück zum Boot einfach brechen musste Hahahaha 🤢😂 deshalb wollte ich beim dritten Spot dann eigentlich auch nicht mehr schnorcheln, vor allem als ich gesehen habe, dass es wieder direkt an nem Felsen und der Wellengang nicht viel ruhiger war. Aber ich hab’s dann doch gemacht und es hat sich auch gelohnt! Der Heimweg war auch etwas ruhiger und wir waren alle einfach nur Mega kaputt von Tag. Sophia und ich waren dann noch was essen und danach bin ich noch mit Sindy und Jasmin, zwei anderen Deutschen, durch die Stadt. Jetzt geh ich aber auch gleich schlafen, bin hundemüde 😴 (@Papa: es gibt sogar Ritz Kräcker hier 😌)
Heute war wirklich n mega, mega cooler Tag, aber von Anfang an: Schon um 6.30 Uhr hat mein Wecker geklingelt und ich bin ziemlich müde aus dem Bett gekrochen, weil es heute ganz früh zum Schnorcheln ging! 😍 nach dem Frühstück wurden wir dann bei uns am Hostel abgeholt und es ging aufs Boot. Ich muss sagen, obwohl der Wellengang nicht wirklich stark war und ich extra Reisetabletten genommen habe, wurde mir echt schlecht. Was aber vergessen war als wir am ersten Spot angekommen sind, der wunder, wunderschön war! Leider hab ich dort keine Kamera dabei gehabt. Beim ersten Spot haben wir so schöne kleine bunte Fischchen gesehen. 🐠 (sogar Nemo) weil mein Schnorchel aber leider etwas kaputt war, hab ich die ganze Zeit Salzwasser geschluckt, weshalb ich das nicht so richtig genießen konnte.

12 November 2017

Heute morgen nach dem Frühstück bin ich erstmal an den Strand und hab das wunderschöne Wetter genossen. Mittags sind wir dann nochmal mit den Rollern nach old town. (Falls ihr euch schon mal gefragt habt wie die Tankstellen hier aussehen, schaut euch das zweite Bild an) 😅 in old town haben wir dann was zu Mittag gegessen und sind dann wieder ins Hostel wo wir den Abend zusammen verbracht und gegessen haben. Pad Thai für 1,25€ 😳 Als Feli und Sophia dann ins Bett sind, habe ich noch ziemlich lange mit Tamara gefacetimed und wollte dann eigentlich duschen... habe dann aber zwei deutsche Frauen kennen gelernt mit denen ich noch eeeeewig gequatscht hab 😊

11 November 2017

Heute war um ehrlich zu sein ein ziemlich unspektakulären Tag. Die meiste Zeit haben wir nur mit Essen verbracht 😅🤷🏽‍♀️ deshalb bekommt ihr jetzt Bilder von meinem Essen. Heute morgen gabs endlich mal wieder Nutella in der “German Bakery”, die von einer Ostfriesen geführt wird 😍😍😍 A propos Nutella: ein großes Glas Nutella kostet hier 330 Baht, das sind etwa 8,50€ (😳😳😳???). Ich würde verarmen 🤔

10 November 2017

Komplett verfroren und durchnässt sind wir dann wieder im Hostel angekommen und noch kurz in ein Internetcafé gegangen um die Bilder zu überspielen und zur Tauchschule. Da unser Hostel heute ein Jahr alt wurde, gab es abends noch eine kleine Feier mit Essen und Freigetränken. Anschließend sind wir noch ins „Funky Monkey“ gegangen (HAHA, diese Ironie nach den echt verrückten Affen heute) wo heute Karokeabend war und haben Beerpong gespielt. Was für ein ereignisreicher Tag 😅
So viel Glück hatte Sophia leider nicht. Als wir später noch ein paar Bilder gemacht haben, kam plötzlich so n dummer Affe hinter nem Baum vor und schnappte sich ihre Tasche und kletterte damit auf den Baum! Die Viecher können sogar Reißverschlüsse aufmachen. Da den Affen zum Glück nur Essen interessiert hat (und vielleicht auch, weil wir ihn mit Steinen beschmissen haben) hat er der Reihe nach alles wichtige wieder runter geschmissen und nur die Kaugummis behalten. Zu allem Überfluss hat er dann auch noch auf die Tasche gepinkelt 🤦🏽‍♀️ komplett überfordert und aufgeregt haben wir uns dann auf den Rückweg gemacht, wo auch schon das nächste Problem auf uns gewartet hat: ein Wolkenbruch. Momentan ist Regenzeit in Thailand und man muss zu jeder Zeit mit einem Wetterumschwung rechnen, also haben wir uns kurzerhand in ein kleines Restaurant gesetzt und gewartet bis das Gewitter wieder aufgehört hat.
Als wir dann im Nationalpark angekommen sind, haben wir uns direkt auf den Weg zum Strand gemacht und sind auch direkt ins Meer, was wirklich angenehm war, bis Feli plötzlich schreit: „Oh mein Gott Nadja, da ist n Affe an deiner Tasche. Renn!!!!“ jetzt könnt ihr euch natürlich vorstellen wie ich da wie eine Furie aus dem Wasser gerannt bin. In der Tasche war wirklich alles: Mein Geld, Handy, Kindle und sogar die Kamera... 🤦🏽‍♀️ der dumme Affe hat sich zum Glück nur meine Tempos gekrallt und die sogar fallen lassen, als ich ihm wie so ne verrückte hinterher gerannt bin.
Nur um es gleich mal los zu werden: ich hasse Affen!! 🐒 aber von vorne: heute morgen haben Sophia, Feli und ich in Ruhe im Hostel gefrühstückt und uns dann mit den Rollern auf den Weg zum Nationalpark gemacht. Für den Weg, der eigentlich ca. 30 Min. dauert haben wir etwa 2 Stunden gebraucht, weil wir uns soooo verfahren haben 🤦🏽‍♀️😂 hat aber überhaupt nichts gemacht, denn allein der Weg dorthin war mega schön! Die Straßen hier sind für Thailändische Verhältnisse relativ gut ausgebaut. Es gibt zwar unzählige Schlaglöcher, aber die Straßen sind mega breit und auch an den Linksverkehr hab ich mich mittlerweile gut gewöhnt.

9 November 2017

Heute morgen war ich mit Sophia und Feli frühstücken und ich hatte ein super leckeren Bananen-Pancake! Danach sind wir zurück ins Hostel, weil die beiden ziemlich kaputt waren und ich hab ein bisschen gelesen, bis wir dann gegen 16 Uhr endlich los sind mit den Rollern Richtung Old Town - und ich muss sagen ich hab mich verliebt. Old town ist sooo, so schön! Dort gab es viele kleine Geschäfte mit Klamotten und Schmuck und ich hab im Kopf schon eine Liste zusammengestellt was ich alles noch unbedingt kaufen möchte 😅 nachdem wir dann ein bisschen gestöbert haben, haben wir uns in ein total süßes Restaurant gesetzt direkt am Meer und zu Abend gegessen! Für mich gab es Frühlingsrollen und Fried Rice! (Wieso machen die da immer Ei rein??? 🤦🏽‍♀️) der Rückweg mit dem Roller war im dunklen echt etwas beängstigend, vor allem als es dann noch angefangen hat zu regnen 😅 haben es aber geschafft! P.s.: ich hab mich auch in die Katzen verliebt 😻😻😻

8 November 2017

Heute Abend waren wir noch auf einem Nachtmarkt, aber er war ganz anders als ich ihn mir vorgestellt habe. Es gab fast nur Klamotten und anderen Krimskrams und fast kein Essen. Hab mir das wirklich anders vorgestellt und deshalb gibt es auch keine gescheiten Bilder dazu 😅 Was ich aber gesehen habe, sind ein paar Sachen, die ich mir während meinem Aufenthalt hier bestimmt noch kaufen werde, aber vermutlich erst gegen Ende, damit ich nicht alles mit mir rum schleppen muss, meine Schultern tun nämlich jetzt schon weh vom Rucksack 🤦🏽‍♀️😫 Jetzt schau ich vielleicht noch ne Folge Riverdale und dann geht’s ab ins Bett! 😴
Heute ging es für mich weiter nach Ko Lanta, eine Insel direkt neben Ko Phi Phi. Die Fähre war ziemlich alt und naja wirklich sicher habe ich mich nicht gefühlt. Die Notausgänge waren nicht zu erreichen, weil sie davor die Koffer gestapelt haben, aber hey ich hab’s rüber geschafft. Ich wurde dann mit einem Tuk Tuk direkt zu meinem Hostel gebracht und habe dort vier Amerikaner kennengelernt, die echt verrückt aber so nett sind. Die vier haben mich dann Feli und Sophia vorgestellt, zwei Deutschen, die seit knapp 4 Monaten auf Weltreise sind. Mit ihnen werde ich auch morgen den Tag verbringen. Wir sind dann zu 7. am Strand essen gegangen. Für mich gab es Pad Thai mit Gemüse. Ko Lanta ist wirklich super schön, das Meer ist zwar nicht so paradiesisch türkis wie man es sich wünscht, aber die Strände mit den vielen Bars sind super schön!! Ko Lanta ist auch bekannt als Hippie Insel und Aussteiger Paradies, was man sofort sieht. Wirklich schön hier 😊

7 November 2017

Wie die meisten von euch aber ja wissen gibt es zwei Wege mich glücklich zu machen: Shopping und Essen! Also hab ich heute ein bisschen eingekauft und mir so ein Tuch das hier viele tragen und ein Fußkettchen zugelegt. Außerdem gabs Pizza (ja ich weiß, sehr thailändisch, nicht), die hat aber nicht soooo gut geschmeckt, aber war ok. Habe heute auch zum ersten Mal mein Essen wieder ganz aufgegessen, weil ich bisher einfach kein Hunger hatte 😅 frühstücken tue ich immernoch nicht, esse meistens erst so um 13/14 Uhr Was mich natürlich Mega freut sind die vielen Katzen die es hier gibt, ich kann leider nur nicht jede streicheln, viele von denen lassen sich auch nicht streicheln 😒 aber naja 🤷🏽‍♀️ Weil ich heute keine sonderliche Lust hab weg zu gehen, verbringe ich den Abend heute lieber bei den Bungalows und -dreimal dürft ihr raten- lese📚 Morgen geht es für mich weiter nach Ko Lanta in ein -laut Beschreibung- super Hostel. Ich bin gespannt und hoffe, dass ich mich dort wohl fühle 😊
Heute war nicht mein bester Tag hier... von meiner schlechten Laune am Morgen habt ihr ja schon mitbekommen 😅 dann kam heute noch mein erster Sonnenbrand dazu, die Mückenstiche, denen ich jetzt langsam auch nicht mehr aus dem Weg gehen kann und heute zum ersten Mal seit ich hier bin auch das Heimweh. Nachdem ich dann mittags ne Kleinigkeit gegessen habe bin ich den ganzen Nachmittag am Pool gelegen und hab gelesen. Als ich dann einkaufen wollte hat auch einiges nicht so funktioniert wie ich wollte und ich hab mich mal wieder verlaufen🤦🏽‍♀️ also alles in allem wirklich kein so gelungener Tag, da ich mich wirklich zum ersten Mal alleine gefühlt habe, aber ich fürchte das gehört dazu und bin mir sicher oder hoffe zumindest, dass das bald wieder besser wird. Ich hab mir ausgesucht das zu machen und muss da jetzt durch 😊 wenigstens konnte ich dann heute noch einen wunderschönen Sonnenuntergang beobachten 🌅
Heute morgen sind wir ziemlich früh aufgestanden um die Viewpoints zu besuchen. Wir sind über Stock und Stein ne halbe Stunde steil bergauf bis wir dann den einen Viewpoint erreicht haben. Der Weg dort hin hat sich wirklich gelohnt... so eine schöne Aussicht - unglaublich!! Dann wollten wir eigentlich zum Long Beach über den ich in meinem Reiseführer nur gutes gelesen habe... wir machten uns also auf den Weg sind aber, wie wir im Nachhinein fest gestellt haben, einfach komplett im Scheißdreck rumgelaufen und kamen nach einer Stunde laufen wieder am genau gleichen Viewpoint an 🤦🏽‍♀️Sebastian hat die Wanderung total Spaß gemacht, aber je besser seine Laune wurde, desto schlechter wurde meine 😅 ich hatte einfach keine Lust mehr. Es war so heiß und so anstrengend immer bergauf durch die Pampa zu laufen, also hab ich mich entschieden zurück zum Hotel zu gehen. Hier lieg ich jetzt grad in der Sonne am Pool und lese gleich in aller Ruhe mein Buch weiter und überlege wie es morgen weiter ge

6 November 2017

Nachdem wir dann heute mal wieder was richtig Thailändisches gegessen haben (war echt leeeeegga), sind wir los an den Strand gegangen. Dort gab es bei verschiedenen Partyhostels dann mehrer Feuershows zu bestaunen, aber nach 15 Minuten hat sich das ganze eigentlich ständig wiederholt und so sind wir in eine der unzähligen Bars hier auf Ko Phi Phi weitergezogen. Da ich ziemlich müde bin, bin ich schon ins Bungalow zurück, Sebastian ist noch dort geblieben und hat sich mit den Amerikanern getroffen. Der Weg zurück zu den Bungalows erwies sich mit meiner Orientierung irgendwie schwerer als gedacht, aber ich habe es geschafft und gehe jetzt bald schlafen☺️ bzw. ich versuche es, denn obwohl wir etwas weiter von dem ganzen Trubel weg sind hört man die Musik vom Strand dröhnend laut bis hier hoch 🤦🏽‍♀️🤦🏽‍♀️ Wundert euch nicht, wenn ich bald krank werde, das ständige hin und her zwischen Sau heißem Wetter und der eiskalten Klimaanlage tun mir glaub nicht so gut 😅
Die Suche nach einem Hostel gestalltete sich durchaus schwieriger als gedacht. Da wir beide von der 3 stündigen Schifffahrt (die eigentlich nur 1,5 Stunden dauern sollte), dem schweren Gepäck und der Hitze ziemlich fertig waren, wollten wir möglichst schnell in ein Hostel und landeten in einer richtigen Bruchbude... wir hatten schon bezahlt aber uns dann entschieden nicht dort zu bleiben, weil das wirklich so eklig war 🤢 wir haben dann ausgecheckt und sogar fast das ganze Geld zurück bekommen. Ich kam mir echt unverschämt vor einfach zu sagen „ne hier will ich nicht bleiben, nicht mal für 2 Nächte“ aber das Hostel war echt unangebracht... jetzt sind wir in einem Bungalow mit Pool, der besonders bei Ebbe ziemlich praktisch ist ☺️ Am Strand waren wir auch schon wo wir noch ne Kleinigkeit gegessen haben 🥖🍔
Heute morgen ging es für mich bzw. Uns weiter mach Ko Phi Phi. Um 7 wurde ich vor meinem Hostel abgeholt und da schon der erste Schock, wo war Sebastian? Wir hatten die Tour gemeinsam gebucht und nun war er nicht in meinem Bus... nachdem wir dann aber weitere Leute einsammelten wurde mir schnell bewusst, das dieser Bus einfach für die Hostels an der Promenade zuständig sein muss und er wohl in einem anderen sitzt. Der Bus war nicht wirklich neu, keine Sicherheitsgurte und auch sonst machte er nicht den besten Eindruck 😅 Nach einer Stunde kamen wir am Hafen an und stiegen um auf die Fähre. Ich genoss die Fahrt ganz oben auf Deck und freute mich über die frische Luft und die teilweise atemberaubenden Aussichten und las in Ruhe mein Buch weiter. Am Hafen von Ko Phi Phi traf ich dann Sebastian, der unterwegs zwei Amerikaner kennen gelernt hat.

5 November 2017

Heute Abend waren wir wieder essen auf diesem Markt von gestern. Heute gabs Crêpe mit Nutella und Bananen für mich und als Nachtisch (weil Crêpes ja nich schon süß genug sind) dieses Eis in Rollenform -wurden leider nicht wirklich alles schöne Rollen- aber geschmeckt hat’s trotzdem 😋 ich hatte Oreo mit Erdbeeren 😍😍 (ich glaube übrigens ich werde mich hier fast nur von Crêpes ernähren 🤷🏽‍♀️) Morgen muss ich schon um 6 Uhr aufstehen, weil ich um 7 Uhr an meinem Hostel abgeholt, es geht nämlich weiter nach Ko Phi Phi! Ich bin gespannt was mich erwartet und freue mich auf viele neue Erlebnisse! 😍
Ich hab natürlich wieder die meiste Zeit am Strand mit lesen verbracht 😅 mein ganz persönliches Highlight war aber der Hund, der den ganzen Tag im Meer nach Fischen gesucht hat. Keine Ahnung wem der gehört hat, der war einfach 4 Stunden alleine am Meer, Mega witzig haha 😂 Generell gibt’s hier ziemlich viele (Straßen)Hunde, die aber teilweise sehr gepflegt aussehen und vielleicht auch jemandem gehören, aber halt einfach mutterseelenallein auf der Straße rum rennen 🐶 Weil es in Thailand ja auch Ebbe und Flut gibt, sind wir relativ früh schon wieder mit dem Shuttle zurück, weil das Meer sich einfach so weit zurück gezogen hat, dass man ewig weit laufen konnte ohne wirklich nass zu werden. Die Rückfahrt war genau so holprig wie die Hinfahrt und der Straßenverkehr genau so hektisch. An die Hektik und den Linksverkehr muss ich mich erst noch gewöhnen 🚗
Heute waren wir am sogenannten Paradise Beach! Und der Strand war wirklich wirklich wunderschön. Genau wegen solchen Stränden bin ich hier her gekommen... ich hoffe ich werde noch viel, viel schönere sehen. 😍 Aber von Anfang an: Heute „morgen“ haben Sebastian und ich uns an der Bushaltestelle ganz in der Nähe von meinem Hostel getroffen und sind mit einem kostenlosen Shuttlebus zum Strand gefahren. Der Strand hat etwas Eintritt gekostet, war aber auch wirklich sauber. Essen und trinken durfte man nicht mit rein nehmen, sondern musste man dort vor Ort - für relativ überhöhte Preise - kaufen... Ich hab dann Mittags Pommes gegessen und Sebastian Pizza. Es gab leider kein wirklich einheimisches Essen, alles ausgelegt auf Touristen halt. Sogar extra Wasser haben sie 🤔

4 November 2017

Als wir dann fertig gegessen hatten sind wir zurück in die Bangla Road, die Partystraße von Patong oder wie ich sie nenne, den Ballermann Phukets 🤦🏽‍♀️ dort haben wir eins, zwei Bier getrunken, Bundesliga geschaut und noch zwei Engländer kennengelernt mit denen wir echt nen witzigen Abend hatten und das obwohl Freiburg leider verloren hat (😔) Ich hab ganz neue Arten von Jenga kennen gelernt, die die Barkeeperin uns gezeigt hat (Mädels, macht euch auf was gefasst). Das einzige was echt, echt nervig ist hier sind die ganzen Leute, die dir ums Verrecken was verkaufen wollen und dich dabei schon halber in ihren Laden ziehen. Ich kann gar nicht mehr zählen wie oft ich schon zu einer “Ping Pong Show” eingeladen und dabei fast in den nächsten Club gezogen worden wäre 🙄🙄 als ich dann ins Hostel gekommen bin habe ich noch kurz mit Mama und Papa geskypt ♥️ Alles in allem hatte ich heute echt nen super Tag und hoffe morgen wird genau so gut!! Gute Nacht ☺️😴
Und weil mein Papa Mangos so liebt, wollte ich nur mal eben kurz festhalten, dass die hier ganz anders aussehen als bei uns 🤔 genau wie die Kokosnüsse... kommen halt direkt von hier und müssen nicht erst noch ewig transportiert werden. Im allgemeinen kann man glaub ich echt sagen, dass Thailand ein richtiges Paradies ist für alle Obst Liebhaber. Frisches Obst gibt es an jeder Ecke und das meistens für wirkliche Spottpreise 🍌🍎🍉🍊🍓🍋🍍
So nachdem ich dan nach dem langen Strandtag erstmal ins Hostel bin und in Ruhe geduscht und noch etwas entspannt habe, hab ich mich dann wieder mir Sebastian zum Essen getroffen. Wie ich euch ja berichtet hab, habe ich gestern auf so nem Streetmarkt gegessen und dachte eigentlich, das wäre der einzige... Aber Sebastian hat mir noch einen viiiiiel viel größeren bei sich in der Nähe gezeigt. Ein paar Eindrücke davon bekommt ihr auf den Bildern. Ich muss sagen es war wirklich spektakulär und spannend zu sehen wie das alles mehr oder weniger frisch vor deinen Augen zubereitet wird. Ich hab Frühlingsrollen gegessen und anschließend noch einen Orangensmoothie getrunken. Die Frühlingsrollen waren wirklich lecker, aber ich glaube ich muss mich hier leider damit abfinden, dass mein essen in genau den selben Töpfen gebraten oder im gleichen Fett frittiert wird wie das ganze Fleisch und der Fisch... 😭 (@Mama und Papa, zu Hause will ich bitte trotzdem alles separat haben 😜)
Heute Morgen habe ich mich mit Sebastian getroffen, den ich über Facebook kennen gelernt habe. Er kommt aus der Nähe von Bremen und ist schon 30 🙈 er hat mich an meinem Hostel abgeholt und wir sind dann zusammen an den Strand. Da haben wir heute den ganzen Tag zusammen verbracht. Wir haben uns viel unterhalten und ich hab auch ein bisschen gelesen. Es war wirklich witzig. Wir haben frisches Obst und Eis gegessen und ich war heute auch zum ersten Mal richtig im Meer. Das Wasser ist richtig angenehm warm. 😍😍 So viel wie ich im Moment am Strand in der Sonne liege, bin ich hoffentlich schön braun wenn ich wieder heim komme 😜 ☀️ Sebastian habe ich übrigens kennen gelernt, weil er in eine Facebook-Thailand-Gruppe geschrieben hat, dass er grade auch in Patong ist und danach weiter nach Ko Phi Phi möchte. Da das auch genau meine Pläne sind, hab ich ihm einfach mal geschrieben. Vermutlich gehen wir dann am Montag zusammen weiter, aber ich halte euch auf dem Laufenden!
Ahhh noch ein kurzes Update! Bei diesem Festival hat mich ein relativ alter thailändischer Mann angesprochen und gefragt wo ich her komme, weil er gesehen hat, dass ich alleine unterwegs war. Wir haben uns dann unterhalten und er hat mir eine Karte von Thailand in den Sand gemalt und mir gezeigt wo er es am schönsten findet und wo ich seiner Meinung nach unbedingt hin sollte. Ich kann noch nicht glauben, wie freundlich die Leute hier sind. Ich hoffe das bleibt auch weiterhin so ☀️

3 November 2017

Heute Abend war ich dann am Loi Krathong Festival, einem thailändischen Lichterfest zugunsten der Meeresgröttin oder so 😅 man konnte solche Krathongs (auf meinem Bild zu sehen) kaufen, anzünden und dann ins Meer machen. Der “Legende” nach sollen sie Wünsche erfüllen, also habe ich mir natürlich auch eine gekauft und mir etwas gewünscht, was wird aber nicht verraten 😜 Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir dieses Lichterfest viel spektakulärer vorgestellt habe, weil es eigentlich hieß, dass sie noch große Laternen in den Himmel fliegen lassen, was wunderschön aussehen soll, das war hier in Patong aber nicht der Fall, stattdessen gab es einen Elends langen Schönheitswettbewerb und viele Tänze und musikalische Beiträge. War trotzdem sehenswert. Ich war dann noch auf einem Foodmarket wo ich zwei Schweizerinnen getroffen und mit ihnen Crêpes mit Nutella und Erdbeeren gegessen habe. Die waren wirklich super nett, reisen morgen aber leider schon weiter 😔 jetzt geht’s für mich ab ins Bett💤
Nachdem ich im Hostel angekommen bin, habe ich mich erstmal auf den Weg an den Strand gemacht. Es waren nicht soooo viele Leute da, nicht zu vergleichen mit spanischen Stränden 😂😂 dort hab ich dann gelesen und jemanden aus Singapore kennen gelernt, mit dem ich mich noch relativ lange unterhalten habe. Danach habe ich ein Croissant gegessen. Ich muss sagen, dass ich mit dem Jetlag echt gut klar komme was die Müdigkeit angeht, aber Hunger bekomme ich echt zu ungewöhnlichen Zeiten 😂 danach bin ich dann nochmal an den Strad 🏖
Als ich dann heute morgen fertig gerichtet war hab ich mich auf den Weg zum Flughafen gemacht um nach einem Bus zu suchen, der nach Patong fährt. Ich habe dann auch einen gefunden der 150 Baht gekostet hätte also ca. 3,50€. Das einzige Problem war, dass der Bus nur fuhr, wenn 14 Leute zusammen kamen und ich war die erste 🤦🏽‍♀️ Also hab ich mich dazu entschieden ein Taxi zu nehmen für 800 Baht also ca. 20 €... Mit dem bin ich dann in mein neues Hostel gefahren. Auf der Taxifahrt ist dann gleich mal ein Elefant an uns vorbei gelaufen, verrückt. Hier in Patong bin ich in einem vierer Zimmer. Habe bisher aber noch niemanden getroffen und glaube auch, dass nur ein weiteres Bett besetzt ist, mal schauen. In dem Hostel bleibe ich jetzt 3 Nächte.

2 November 2017

Nachdem ich mir dann in Dubai noch ein Schokocroissant gegönnt habe ging es auch schon weiter. Der Flug nach Phuket verlief genau so problemlos wie der nach Dubai. Nur das Essen schmeckte mir dieses Mal gar nicht... viel zu scharf 🔥 Jetzt bin ich in meinem Hostel. Der Weg hier hin war überhaupt nicht schwer zu finden, liegt auch direkt um die Ecke vom Flughafen, aber dadurch dass ich nicht ganz verstanden habe, wo genau ich laufen darf, weil es sowas wie Gehwege bisher noch nicht wirklich gab, hat sich das auch etwas in die Länge gezogen. Die Geldübergabe und das einchecken kam mir auch etwas dubios vor, aber wie Papa sagt: “andere Länder andere Sitten”. So sah das dann auch bei der Dusche aus. Die hat nämlich keine Wanne und ich hab deshalb ungefähr das ganze Bad hier voll gespritzt. Es sind auch noch vier andere Betten hier. Aber bis jetzt ist noch niemand da. Ich lass mich überraschen 🤷🏽‍♀️
Da ich ja eigentlich kein so Fan vom Fliegen bin, hatte ich natürlich auch Respekt vor dem langen Flug. Aber abgesehen von der Dauer muss ich sagen, dass das der beste Flug aller Zeiten war ✈️ ich hatte für kurze Zeit WLAN, konnte Filme und sogar Champions Leauge schauen und bekam sogar extra vegetarisches Essen, das nicht mal so eklig war... 😅 außerdem gabs Decken gegen die kalte Klimaanlage und Kopfkissen. Aber das aller beste war einfach, dass man vom Start gar nichts gemerkt hat und das find ich ja immer am schlimmsten 🤢 ich bin auch ab und zu mal aufgestanden, wegen den Beinen, die irgendwann einfach weh taten und der Thrombosegefahr natürlich ☝🏽 Da ich leider nur ca. 20 min geschlafen habe, bin ich jetzt echt kaputt, aber gut in Dubai angekommen und warte hier gemeinsam mit Camille auf unsere Anschlussflüge. 🛫
Nachdem ich gestern den ganzen Tag noch die letzten Sachen zusammen gepackt habe und mich mit vielen Tränen von meiner Familie und meinen Freunden verabschiedet habe, ging es dann um 18 Uhr los in Richtung Flughafen Zürich. Mama, Papa und Ann-Kathrin haben mich dort dann noch verabschiedet. ♥️ Die letzten paar Tage, habe ich mich immer öfter gefragt, wieso ich das überhaupt mache und auch definitiv mit nem mulmigen Gefühl das Haus verlassen. Was mich wohl erwartet? Und ob ich überhaupt Anschluss finde? Was wenn ich alleine bin und mich einsam fühle? Am Flughafen hab ich aber sofort Camille aus Frankreich kennen gelernt, sie fliegt leider nach Bangkok und geht dann weiter nach Chiang Mai, aber eventuell treffen wir uns in ein paar Wochen im Süden Thailands, wo ich ja unterwegs bin. Gleicht geht’s weiter... ✈️