North America, Australia and Oceania · 84 Days · 76 Moments · September 2017

Hawaii / Neuseeland / Australien


20 December 2017

Das war also Känguru Island :-) Remarkable Rocks dieses Mal Australische Seelöwen und Koalas und vieeeles mehr. Schönes Örtchen 🌏, das war jetzt wohl auch wirklich das letzte mal Fähre für Jahr 2017. Jetzt geht's demnächst hoch in die Lüfte zurück nach Frankfurt.

18 December 2017

Ein letztes Mal Strand, dieses Mal in Adelaide und nochmal ein bisschen Kunst. Die Artgalerie in Adelaide war wirklich interessant, auch wenn ich nicht so lange drin war, da ich quasi kurz vor Schluss rein gegangen bin.
Auch der Grampions Nationalpark war eindrucksvoll. In dem Örtchen "Halls Gap" Leben die Einwohner ohne Gartenmauern und Rasenmäher, da diese Arbeit die Kängurus übernehmen. Ziemlich im nichts ansich auch ganz schön verlassen. Aber immerhin kommen die Touris für den Nationalpark. Am Nachmittag ging es dann nach Adelaide wo wir gegen 19:00 Uhr angekommen sind. Gestern hab ich mir das Städtchen dann mal angekuckt und noch eine Tagestour nach Känguru Island gebucht. Die werde ich dann wohl an meinem letzten Tag in Australien machen. Adelaide ist eine schöne Stadt, mit viel viel Grünfläche aber auch bedeutend ruhiger wir Melbourne. Mein letztes Hostel für die Reise ist auch ganz nett ;-)

17 December 2017

Die Tour (zwei Tage/ eine Nacht) war seehr angenehm bzw. Es war natürlich etwas stressig wie das bei so Touren eben immer ist. Die Gruppe war aber ganz gut gemischt und nette Leute dabei. Am besten, oder sagen wir so, zu etwas sehr schönem hat es aber de Tourguide gemacht. Er hatte es wirklich drauf die Aufmerksamkeit beizubehalten und hat viele interessante Geschichten erzählt. Meistens mit der passenden Musik hinterlegt :-) Wir waren auch nur 10 Leute. Das war auch eine angenehme Gruppengröße. Haben Koalas und Kängurus und Papageien in freier Wildbahn gesehen.

14 December 2017

Nachdem ich mich also von Melbourne mit einer Rooftopbar Tour verabschiedet habe ging es weiter zur Great Ocean Road. Melbourne ist wirklich eine tolle Stadt, da gibt es soviel zu tun und zu sehen das man (ähnlich wie bei New York) gar nicht weiß wo man anfangen und aufhören soll. Hab es aber sehr gelassen genossen uuund es mir gut gehen lassen :-).

13 December 2017

Nachdem ich mir den unglaublich schöön heißen Tag (35 Grad) im Strandbad vertrieben hab, bin ich dann Abends noch in die Stadt zum "Night Market" lecker ungesundes Essen und schöne Stände mit Allerlei und auch Livemusik:-) Allerdings muss ich da sagen wenn ich das mit London und dem Camden Market vergleich find ich denn irgendwie schöner. Wobei hier in Australien das Bombenwetter natürlich auch nochmal einiges gut macht.

12 December 2017

Heute war nun also Philipp Island Tag. Auf dem Weg dorthin hat man noch in so einem Wildlife Park gehalten. Koalas und Kängurus kucken. Hab mich da mit dem Papagei angefreundet uund den Kookaburra abgelichtet. Wo kam der denn nochmal ständig vor, in den ersten Englischbüchern der Realschule ...? Komm nicht mehr drauf 😅 wobei ich eine Melodie zu dem Vogelnamen im Kopf habe. Anschließend ging's dann an einen Bekannten Surfing Beach. In meinem Ticket war auch die Attraktion schlecht hin mit dabei. Die Antarktisworld bei der Penguin Parade :-D das einmaligste Touribild das man machen kann. Die letzten Bilder sind quasi bei der Parade wo dann alle Lieben Touris sitzen und auf die Pinguine warten. Im Gegensatz zu ein paar meiner Tourikameraden hab ich mich an das Fotoverbot gehalten und die Pingus nicht fotografiert. "Parade" trifft es aber ziemlich gut. Sehr goldig wie die kleinen Pingus aus dem Meer watscheln.

11 December 2017

10 December 2017

Das war also das zweite Frühstück... sehr lecker. Es war ein Markt an der St. Kilda Esplanade, der da wohl jeden Sonntag ist, mit jeder Menge Schnick Schnack man könnte schon genügend Zeugs einkaufen so ist es nicht:-) Hab mir dann noch eine Massage gegönnt 20 $ für 20 Minuten Nacken und Schulter Alsoo genau da wo ich es benötige. Vielleicht geh ich da auch nochmal hin. Hab dem Mädel (auf Grund schlechter Erfahrungen in New York) Trinkgeld gegeben :-D, Ihrem Gesichtsausdruck nach ist das aber nicht üblich :-D Bin dann zu den Brighton Beach Boxes spaziert und mit der Tram wieder zurück zum Sonnenuntergang am St Kilda Pier.

9 December 2017

Gestern war ich auf einer "Free Walking Tour" war wirklich interessant aber ganz schön viel los in der Stadt. Klar ist ja auch Wochenende. Hab mir dann auch eine Brezel mit Vanille Überzug gegönnt. Deswegen werde ich heute auch in St Kilda bleiben :-) nach einem Morgenlauf am Strand ein zweites Frühstück genießen und bisschen Seele baumeln lassen. Urlaub vom Urlaub wenn man es so nennen will 😅 Nach meiner neuen Abhängigkeit von "Stranger Things" zieh ich mir hier täglich ein paar folgen rein und bleib dementsprechend lange im Bett liegen. Es ist schon nett nicht jeden Tag einen "Termin" zu haben kann also ganz entspannt in den Tag leben ....

7 December 2017

Sooo nun melde ich mich also das erste Mal aus Australien. Bin in Melbourne angekommen und war gestern gleich mal ne Runde laufen und in der City. An das Joggen am Beach könnte man sich ja gewöhnen. Allerdings vermisse ich meine Orthopädischen Laufschuhe :-D Nachdem mich Melbourne mit Regen pur empfangen hat ist es seither relativ beständig und nicht zu heiß, was ja nicht schlecht ist für so ne Stadt. Bin zwei Schwestern im Airbnb mit Katze. Die sind ganz lieb aber auch ... naja... bisschen Aussie eben :-). Passt aber und ist ja doch auch nett nicht nur alleine zu sein. Die Wohnung hat einen schönen Garten und liegt recht gut ziemlich nah am Pinguinsteg und an der Tram. Heute hab ich nun auch meinen Ausflug auf Philipp Iland gebucht am Dienstag.... es gibt auch einen Albert Park ;-)
Soo nun heißt es Abschied nehmen von Neuseeland. Hab heute extra noch ein paar Bildchen von Christchurch gemacht, damit das hier auch fest gehalten wird. War gestern noch im Earthquake Museum und heute in der Art Galerie (die war kostenlos). Ansich hat Christchurch schon was ansich muss ich sagen. Alles ganz jung und "hip" irgendwie. Viele süße Bars und Kneipen, waren auch einen Abend in eine Jazzbar wo sie dann auch unter der Woche Livemusik gespielt haben. Da allerdings die ganzen "alten" Gebäude bei dem Erdbeben 2011 zerstört wurden ist es auch kein Wunder dass die Stadt sehr jung und modern wirkt. Eine Shuttlefahrerin meinte mal, für sie sei es nicht mehr Christchurch wie sie es kennt. Es sind noch immer überall Baustellen, was das angeht sind die Neuseeländer einfach nicht die schnellsten. Wie würden die Kiwi's sagen "Sweet As" war es hier :-)...

4 December 2017

... und nochmal ein anderer Aufstieg von gestern. Hab mich hier die letzten Tagen regelmäßig mit etwas Alkohol und ganz lieben Deutschen und Engländern vergnügt. An einem Abend hat uns einer zu ner Flasche Wein eingeladen und gestern haben wir dann die Happy Hour ausgenutzt ... Nette Gespräche geführt und tagsüber dann einfach das unglaublich schöne Wetter genossen. Gefühlt bekommt hier jeder eine kleine Melancholie weil die meisten bald abreisen... War auf jeden Fall ein sehr schöner letzter Stop heute geht's nun nach Christchurch für einen Tag und dann mal wieder in den Flieger... quasi Endspurt :-)

3 December 2017

Heute bin ich dann einen anderen Weg gelaufen um meine Füßchen ein bisschen zu schonen. Hab's dann aber nicht so ganz gecheckt und mich auf einer Kuhweide verirrt uuund bin dann anstatt den Rundweg wieder umgedreht und die gleiche Strecke zurück. Ansonsten war es heute wieder seehr warm hab es aber genossen nicht wieder packen zu müssen und bleib auch nochmal ne Nacht länger hier :-) Morgen denk ich geht's dann nochmal wandern. Mal kucken, wird spontan entschieden.

2 December 2017

Soo nachdem es hier nun unglaublich heiß ist hab ich mich gestern auf das Hügelchen geschleppt und die Aussicht genossen. Es ist echt sehr sehr warm. Die Kiwi's sagen sogar das es unnatürlich ist für diese Jahreszeit aber ich will mich natürlich nicht beschweren. Nachdem ich die erste Nacht in einem etwas komischen Hostel verbracht habe, bin ich nun umgezogen und wir hatten hier gestern Abend quasi eine Deutsche Versammlung aus allen Ecken und jeden Alters. Das war ansich auch ganz gemütlich und lustig. Hier um Christchurch scheinen alle entweder zu starten oder den Abschluss zu machen, der Neuseelandreise. Werde hier noch meine letzten Tage verbringen und dann vermutlich noch an einem Tag Christchurch erkunden. Irgendwie bisschen Schade Neuseeland jetzt zu verlassen aber ich freu mich auch auf Melbourne. Davon abgesehen ist es ja nicht ausgeschlossen zurück zu kommen :-)

1 December 2017

Akaroa, nochmal ne Peninsula:-)

29 November 2017

Hier dann noch der Peninsula Rundweg. Mit erstklassigen Bildern aus der Spiegelreflexkamera (für den Fall das sich wer wegen der unterschiedlichen Quali wundert) und meine Wenigkeit, die ungeschminkte Wahrheit :-D Man gewöhnt sich dran :-D, und ist glaub auch ein Grund warum mich alle jünger schätzen ;-)

28 November 2017

Hier mal der Unterschied von Kaikoura Mega zugezogen und mit blauem Himmel. Dachte eigentlich ich bleibe hier länger aber irgendwie fehlt ein bisschen der Charm an diesem Örtchen. Kann aber am Erdbeben liegen. Es ist nicht so einfach dahin zu kommen da die Küstenstraße noch immer gesperrt ist und glaub vll. Jetzt am Wochenende öffnet. Die Kiwi's scheinen sich da selbst nicht so sicher zu sein ;-) Allerdings gibt's hier freilebende Delphine und Wale zu beobachten. Mit den Delphinen kann man auch schwimmen, das war seeehr seehr schön. Ein kleines Highlight der Reise :-) wenn man bei dem letzten Bild genauer hin kuckt sieht man auch die ganzen Delphine im Wasser. Hab auch Videos aber die kann ich hier leider nicht reinstellen. Auch wenn das Wetter erst heut nachdem ich beschlossen habe abzureisen besser würde. War hier auch in einem Schnuckeligen Hostel zwei Nächte alleine im Zimmer mit dreibeinigem Hund und einem Glässchem Wein for free vom britischen Rentnerpaar.

25 November 2017

Tasman Glacier & Lake Tekapo :-)

24 November 2017

Heute dann in Mt Cook angekommen und gleich mal den schönen Nachmittag ausgenutzt und einen der Topwalks in Neuseeland gemacht. Hier kommen viele Touristen her, da der Trail auch nicht ganz soo anspruchsvoll ist. Nur 10 km und alles relativ flach durch das Gletschertal. Mal kucken was sich dann Morgen so zu tun findet :-)

22 November 2017

Dann ging's auf die "andere Seite" vom Strand zu den Pinguinen ... :-)
Am Tag darauf ging es dann zur Wildlife Tour. Das Geld hat sich auf jeden Fall gelohnt haben alle Tiere gesehen die es zu sehen gab. Am wichtigsten vermutlich ein oder zwei Albatrosse mir Flügelspannweite von ca 3 Meter und ein paar Seelöwen :-)

21 November 2017

Das was also Dunedin, mittlerweile bekomme ich auch die Aussprache richtig hin. Ganz schön tricki ;-) Die Stadt ist neben einigen anderen Dingen auch für ihre Graffiti Kunst bekannt. Bin am ersten Tag noch an den Stadtstrand gelaufen und mit dem Bus zurück. Bei besseren Wetter wäre es dort sicherlich aushaltbar. Hab auch die Schokoladenfabrik Cadbury besucht. Was auch noch wichtig zu bemerken ist, hab dort in einem Hogwartz Hostel geschlafen :-) Weiß noch wie ich das erste Buch zur Kommunion bekommen habe von Rolf und es nach 40 Seiten irgendwie langweilig fand. Vermutlich hat's dann der Philipp irgendwann gelesen und dann wollte ich doch nochmal... und da nahm das Schicksal dann seinen Lauf :-D

19 November 2017

Soo ein bisschen Lake Te Anau ... mal wieder mit dem Rad. Auch ein Mini kleines Stückchen an einem Fluss aus den Herr der Ringe Filmen entlang (River Andoin) falls das jemanden was sagt ;-)

18 November 2017

So langsam kommt auch mein Muskelkater in den Oberarmen. Kann mich nicht wirklich entscheiden welcher Sound denn nun schöner war, liegt aber vielleicht auch an der unterschiedlichen Erfahrung. Im Mildorfsound haben wir auch Seelöwen gesehn. Wobei das Kajakfahren wirklich auch sehr viel Spaß gemacht und das Wetter gestern war herrlich dafür. Eigentlich kann man hier auch wunderbare Wanderwege erkunden und es ist der Einstief zum "Kepplertrack" einer bekannten Mehrtageswanderung. Hab mir allerdings glaub einen Schnupfen eingefangen daher werd ich einfach die Sonne etwas genießen :-)
Am nächsten Morgen ging es dann seehr früh los um 6:15 um genau zu sein, zu einer Kajaktour auf dem Doubtfulsound. Doubtfulsound genau wie der Name sagt, da Käpt'n Cook die Gegend zunächst nicht erkundete da er "unsicher" war ob er wieder herauskommen würde. Er hat auf die Karte zunächst "doubtful" geschrieben. Später kam dann ein spanischer Kapitän der sein Glück versucht hat. Der Name blieb aber erhalten. Der Weg dorthin war schon etwas für sich. Es find mit dem Shuttle von Te Anau nach Manipuri und von der über den See und dann nochmals mit dem Bus zum Deep cove wo es dann ins Kanu ging.

17 November 2017

Das war nun also die Bootstour auf dem Milfordsound. Auf dem letzten Bild sieht man den Ausstieg in die Tasmanische See :-) Es war etwas windig aber wunderschön!
Nun also erst mal der Weg zum Milford Sound. Atemberaubende Landschaft. Der "Sound" befindet sich im Fiordlandnationalpark und ist eigentlich auch ein Fjord, nur war der Name schon so verbreitet das sie das Naturschauspiel nicht mehr umbenennen konnten. Dafür haben sie dann aber dem Nationalpark den richtigen Namen gegeben, zwar mit Schreibfehler aber immerhin der Sinn passt ;-) So wie alle Brücken auf der Südinsel nur einspurig zu befahren sind ist es auch der Tunnel. Sehr beengend für 1,1 km.

15 November 2017

Gestern dann gemütlich am See und denn Tiki Trail zur Queenstown Skyline hoch gelaufen. Diesen kleinen Bootssteg und den kleinen Strand drum rum hatte ich zwei Stunden für mich allein und bin so langsam am Ende meines "historischen Romans über Neuseeland auf Englisch", das ist wohl auch der Grund warum da Verhältnis mäßig lange dran zu lesen hab :-D Heute denn Rundweg um den See mit dem kostenlosen Rad vom Hostel ein bisschen weiter erkundet (sowie am botanischen Garten vorbei) und noch ein zwei Sachen gebucht. Wetter ist hier einfach herrlich :-) Werde mir jetzt nächste Woche noch Dunedin ankucken. Morgen geht's allerdings erst mal zum Milford Sound.... wie man sieht auch in Neuseeland gibt es Straßenverkehr ;-)

14 November 2017

Nachdem ich gestern quasi einen Ruhetag eingelegt habe ging es heute also Paragliden. Hab schon ne Weile mit dem Gedanken gespielt, da irgendwie jeder in Queenstown was "verrücktes" macht, eigentlich Bungee springen (da es hier das erste kommerzielle Bungee gab und es hier ungefähr 4 verschiedene Arten gibt das zu machen) aaaber irgendwie ist das einfach nix für mich. Der Flug (15 min) war echt Mega schön mit Bombenwetter, komischerweise war ich absolut entspannt und der Start war auch total problemlos nicht mit 100 m Sprints bis man dann endlich los fliegt. Ich musste vll. 4 schnelle Schritte machen wenns hoch kommt und schon sind wir abgehoben. Um 13:00 Uhr ging's mit dem Shuttle los und gegen 15:00 Uhr war ich wieder im Hostel. Glaub das lag aber einfach auch an dem tollen Wetter heute. Danach hab ich mit dann den Furgeburger gegönnt, DER Burger in Queenstown. Zum Abschluss des Tages ging's dann noch auf den Queenstown Hill, Rundweg ca 2 Stunden sowie einen Sonnenuntergang am See

12 November 2017

Nach der Puzzling World in Wanaka in Queenstown angekommen. Heute war quasi ne Pub Crawl von Kiwi, war ganz lustig ... morgen muss ich dann nochmal Route planen :-)

11 November 2017

Heute ging's dann Mountainbiken. Hat echt wahnsinnig Spaß gemacht, lag vll. daran das wir echt gute Bikes hatten für 40 NZD einen ganzen Tag konnte man sich da auch ned beklagen. Hab mich in einen unseren Familienurlaube zurück versetzt gefühlt, glaub da ging's zum letzten Mal so richtig über Stock und Stein. Daher gab's zur Belohnung wie damals auch zwei Kugeln Eis ;-) Allerdings haben wir uns etwas verschätzt und am Ende waren wir glaub etwas mehr als 40 km unterwegs ... mal kucken wie bequem es sich morgen im Bus so sitzt.

10 November 2017

Gestern dann denn Mt Iron bestiegen, fast schon pipi fatz im Vergleich zu vorgestern. Beim Bergab gehen hab ich meine Muskeln allerdings seehr deutlich gespürt :-) Das letzte Bild ist der berühmte Wanaka Tree. Berühmt da er im Wasser gewachsen ist, naja wie mans nimmt. Er war gestern Abend sogar etwas mystisch umnebelt da wohl ein Filmchen gedreht wurde.

9 November 2017

So nachdem ich nun Vorgestern in Wanaka angekommen bin war ich gestern mit den Mädels auf dem Traktor einen Berg besteigen ... mit einer sehr geilen Aussicht muss man sagen. Meine Beine danken es mir heute dementsprechend und sind etwas schwer. Da es hier aber so schön ist bleib ich noch bis Sonntag (Wettervorhersage ist auch nicht ganz so mies) und dann geht's nach Queenstown, allerdings ist diese Stadt übelst ausgebucht und glaub sehr sehr geschäftig ... muss mich an die Planung meiner "letzten" Tage hier machen, ich mein hab noch knapp nen Monat :-) Aaaaber es kommen mehr und mehr Leute, sonst steh ich bald mal noch ohne Unterkunft da :-D

8 November 2017

Natürlich gab es dann auch wieder einen Wasserfall auf dem Weg zu besichtigen :-) Sowie einen leicht frischen Sonnenuntergang am Lake Wanaka, morgen wird evtl. ein Fahrrad ausgeliehen und ein bisschen die Gegend erkundigt.
Heute ging es nun also vom unglaublich regnerischen Franz-Josef ins sonnige Wanaka. Naja zwar kalt aber immerhin sonnig ... und mit mal wieder unglaublich tollen Aussichten auf die Landschaften und schneebedeckten Berge. An der Küste entlang ging es dann später wieder ins Landesinnere und am Lake Wanaka und Lake Hawana entlang.

7 November 2017

Bei dem ziemlich letzten Bild kann man dann quasi vom Gletscher aus die Tasman Sea ... sehen. Und wenn man dann in Franz-Josef selbst die Wanderwege erkundet, spaziert man ständig durch den Regenwald. Schon faszinierend...

6 November 2017

Nun war es also soweit es ging mit dem helicopter zum Heli-Hike :-) Wobei wir noch Glück hatten, Gruppen nach uns konnten schon wieder nicht mehr hoch weil das Wetter wieder zugezogen hat. Immerhin konnte ich das jetzt machen nicht so wie schon bei anderen Sachen. Es ist auf jeden Fall sehr beeindruckend und auch erschreckend wie schnell sich der Gletscher zurück gebildet hat. Vor 10 Jahren konnte man wirklich noch in einer ein Tageswanderung zum Gletscher laufen heute gestaltet sich das dann doch schon etwas aufwendiger. Die Mischung aus Gletscher/Regenwald und Meer in einem gibt es wohl so nur noch in Südamerika. Wer weiß wie lange noch...:-/ Aber wie hat ein Ami letztens so ironisch gesagt " neeein, global warming so was gibt es doch nicht"

3 November 2017

Soo nachdem in Westport das Wetter eher nicht so schön war und das Surfen leider ausgefallen ist, war ich mit einer Engländerin im Kino. Dann hätte ich das für Neuseeland wenigstens auch schon mal abgehackt ;-) Bin dann Abends noch an den Strand spaziert dort wurde dann aber lediglich klar warum das Örtchen eine Surf Hochburg ist. Gestern ging es dann zu einem schönen Walk genauer gesagt zwei Cape Foulwind und Pancakes Rocks, hier hat sogar das Wetter mal wieder kurz mitgespielt. Danach leider wieder nicht mehr :-( am Abend war dann allerdings sowieso nur noch eine Kostümparty auf dem Tagesplan. Am Ende war es sogar mehr oder weniger lustig:-)

2 November 2017

Stop im Nelson Lake Nationalpark ... zum Bilder machen :-) Es waren natürlich auch andere Menschen anwesend ...

1 November 2017

... und nochmal Nationalpark :-)

30 October 2017

Soo nach der Wanderung gestern ... ging's heut etwas gemütlicher zu. Der Nationalpark ist unglaublich schön und an jeder Ecke ein Strand schöner wie der andere und nahezu leer :-)

29 October 2017

Gestern nun der erste Tag im Abel Tasman Nationalpark. Haben nicht viel gemacht :-) War bisschen am Eingang spazieren und hab ein paar Vögel entdeckt. Abends waren wir dann noch Bürger essen und haben denn zweiten LOTR im Hostelkino angekuckt. Das Wetter war nicht ganz so schön soll aber wohl besser werden. Alles in Allem aber ein gelungener Tag :-)

27 October 2017

Gestern hab ich mir dann nochmal ganz gemütlich Wellington angeschaut mit Te Papa Museum und Nightmarket (Dumplings) ...und wir waren zum Sonnenuntergang am Stadtstrand. Ganz lustig war ein Verkäufer in einem Spirituosengeschäft der doch tatsächlich schon in Balingen beim BangYourHead war. Hat er erwähnt nachdem er meinen Geburtstort im Reisepass gesehen hat:-D. Und am Hafen von Wellington wenn jemand genau hinschaut, sieht man ein Zeichen von Holcim. Die nächsten 4 Tage bin ich einem etwas abgelegenen aber Mega Schnuckeligen Hostel am Rande des Abel Tasman Nationalparks mit Home Kino. Was hier vermutlich überall geschaut wird, ist ja wohl klar :-D

26 October 2017

Soo heut hab ich mich alleine auf den Weg zu einer kleinen Wanderung gemacht, wer hätte das mal gedacht :-D Bin den Paekakariki Escarpment Walkway gelaufen... Wenn man in den Bildern genau hinkuckt sieht man die Südinsel von der Nordinsel aus :-)

24 October 2017

Und die ersten Eindrücke aus Wellington von diversen Aussichtspunkten :-) Mit dem Cable Car bin ich gefahren, dieses Mal allerdings ohne "Lemon Tree" :-D (kleiner Insider) Allerdings wirklich nur ne Touristen Attraktion, jedoch etwas moderner als in San Francisco.

23 October 2017

Auf dem Weg ins River Valley zum einen Regenwetter und zum anderen wunderschöne Landschaften :-) In der Lodge haben wir übernachten mitten im nichts. War aber ganz gemütlich zum Abendessen gab es einen typisch britischen "sunday Roast"

22 October 2017

Haben dann dafür ne Wanderung zu den Huka Falls gemacht und zu den Aratiatia Rapids. Dort hat die Regierung zwar einen Damm eingebaut, dieser wird aber täglich ein paar mal geöffnet. Wie sich das ganze dann füllt seht ihr in den Bildern. Heute geht es weiter ins River Valley "middle of nowhere" ohne Internet und wohl mit schönen Wanderstrecken. Übermorgen dann nach Wellington. Da werd ich auf jeden Fall ein paar Nächte bleiben :-) Zum Abschluss des Tages gab es dann noch einen Sonnenuntergang am Lake Taupo und 10 Freibier im Pub (ein Betrunkener local wollte wohl sein Geld los werden :-D)
Wir waren schon auf dem Weg zu DER Wanderung aber kurz vorm Ziel hat der Tourguide einen Anruf bekommen das man heute nicht hoch kann. Wetter zu schlimm :-( hab mich mittlerweile damit abgefunden das Crossing nicht zu machen. Da es für heute leider auch schon abgesagt war. Denke aber es gibt bestimmt noch genügend schöne Wanderungen.

21 October 2017

Ti pui - der wohl größte Geysir der südlichen Hemisphäre, auf dem Weg von Rotorua nach Taupo. Segeln auf dem Lake Taupo, wie hat der Segler so schön gesagt ... die See war heute ganz schön Rau :-D so hat es sich auch angefühlt:-D daher gibt's hier nicht so viele Bilder. Hatte Angst um meine Habseligkeiten ...

20 October 2017

Heute ein etwas ruhigerer Tag bei einem Lauf am Lake Rotorua in Rotorua hab ich dann auch noch geothermalen Aktivitäten entdeckt für die die Gegend bekannt ist. Es riecht hier auch ab und an nach Schwefel. Eher zufällig als gewollt ;-) Morgen geht's nach Taupo und übermorgen dann wohl oder übel zum Tongario Crossing, ganz oben soll es wohl noch bis zu -10 Grad haben, also hoffen wir mal das schönes Wetter ist bei der 19 km Wanderung.

19 October 2017

Im Anschluss ging's dann in's Maori Dorf. Naja schon arg Touristisch aber was soll's ... dann hat man sie wenigstens mit seinem Geld unterstützt. Haben ein paar "Teambildungsaufgaben" gemacht und ganz viele Informationen bekommen. Sowie ne Tour durch s Maori Dorf. Was ich nicht wusste, ich Reise quasi auf den Spuren von Maui (Vaiana, Disneyfilm) das Sternbild des Angelhaken steht wohl direkt über Neuseeland (bei uns als Skorpion bekannt) und zumindest im Disneyfilm reisen die Maori von Hawaii nach Neuseeland, so mehr oder weniger :-D Das auf den Bildern waren die Mädels der letzten Tage. 70% britisch nach wie vor. Beim Abendessen gab es also endlose Diskussionen über teatime, scones sowie die unterschiedlichen Dialekte.
Sooo nun also Teil 1 des heutigen Tages. Hobbiton:-) Schon sehr cool das ganze Gelände. Gehört einem Farmer... denke aber der muss eigentlich nicht mehr wirklich arbeiten bei dem Geld was der täglich macht und durch die Filme schon gemacht hat. Jetzt gibst erst mal den ersten LOTR Filme im Bus. Die Tage werde ich dann vermutlich mal noch an Mt Doom vorbei laufen. Der taucht wohl in den Filmen auch ständig auf (ist nicht so ganz mein Spezialgebiet, aber liest man ständig) Am Ende de Tour gab es dann sogar noch ein Freigetränk im Green Dragon. Allerdings hatten sie das ganze Set nach LOTR abgebaut und für die Hobbit Verfilmung dann wieder hingestellt. Da dachten se sich wohl dann machen wir doch liebe gleich eine Touri-Attraktion draus. Die Armee hat wohl die Hobbithäuschen gebaut und durfte dann als Belohnung als Orks in den LOTR Filmen mitspielen ;-)

18 October 2017

Gestern war es dann Zeit für die Waitomo gloworm caves. Ok, das Bild mit den Würmchen ist nicht original, dazu bräuchte man wohl echt ne gute Kamera ;-) aber so sah es wirklich aus bei der Tour. Ein Bild zeigt auch Golums Zuhause bzw. dort wurde er wohl im ersten Film gezeigt. Am frühen Abend hab ich dann noch einen Spaziergang gemacht und wurde mit einem sagenhaften Ausblick belohnt :-)

17 October 2017

Heute ging es nun also zum Hot water Beach mit dabei war der cathedrale cove Walk... man hätte auch mit dem Kajak dahin paddeln können aber das hätte dann extra gekostet. Der "Spaziergang" war echt schön an der Küste entlang, auch das Wetter hier ist wieder bedeutend besser. Wobei die Wassertemperatur absolut nicht an die von Hawaii heran kommt ;-) Heute Nacht um 22:00 Uhr geht's dann noch an den Strand zum Loch buddeln für den natürlichen Whirlpool. Morgen früh dann um halb 8 gleich wieder weiter zu den Waitomo Caves.

16 October 2017

Heute dann nochmal Auckland ... bin auf den Mt Eden "gestiegen" und hab die Aussicht genossen :-) Morgen geht es dann weiter Richtung Süden.

15 October 2017

Gestern war ich dann auf einem halbtags Ausflug zu den bay of ilands ... sehr schön wie man auf den Bildern sieht ... sogar mit Sonne... wobei es glaub in Deutschland gerade sogar wärmer ist als hier :-)

14 October 2017

Heute stand Cape Reinga auf dem Plan, der nördlichste Punkt Neuseelands. Mit hald in einem Kauri Forest, 9 Mile Drive (Strand), Riesen Sanddünen in mitten von Farmlandschaft und zu guter Letzt das Cape. Allerdings war es leider sehr schlecht zu erkennen wie man sehen kann. Normalerweise hat man von dort wohl einen tollen Ausblick. Kurz könnten wir auch sehen wo der Pazifik auf die tasmanische See trifft glaube allerdings auf dem Bild kann man es nicht wirklich erkenn.

13 October 2017

Gestern ging es dann von Auckland nach Pahia auf dem Weg sind wir noch bei Wasserfällen gestoppt und das Wetter war gestern Nachmittag dann auch gleich wieder bedeutend besser. Wobei es jetzt nicht übertrieben warm war und leider etwas wolkig. Am Abend gab es dann noch ein Barbecue im Hostel. Klar hat man dafür bezahlt aber war ganz in Ordnung und es sind hier auch ein paar nette Menschen dabei. Größtenteils Briten und Deutschen und Schotten ( sogar einer aus Inverness ) wie gut das ich mich da in diesem Jahr schon etwas rumgetrieben habe und mit Ortskenntnis glänzen kann :-D Bin auch nicht am tim tam Regal vorbei gekommen. Hab aber gleich meine Mitreisenden angesteckt und die Packung brav geteilt. Heute im Supermarkt haben sich zwei andere dann gleich mal nen eigenen Pack geholt.

12 October 2017

Nach meinem letzten Flug bis zum 7. Dezember bin ich nun in Neuseeland angekommen. Nach einer ausgedehnten Rucksack Durchsuchung durfte ich dann letztendlich auch einreisen. Warum Sie mich dafür ausgewählt haben weiß ich nicht 😳 aber glaub es lag am Backpack die haben sie nämlich öfters genauer durchsucht. Die Neuseeländer nehmen es allerdings sehr genau mit der Einreise, das Flugzeug und auch das Handgepäck wurde nach der Landung ist mal in einer Salzlösung gebadet, damit sich auch ja keine Schädlinge auf ihre Insel einschleichen. Das Wetter hier ist wieder etwas frischer aber es ist auf dem Weg der Besserung. In den Geschäften hier ist Winterschlussverkauf und der Frühling/Sommer steht vor der Tür. Nichts desto trotz geht's es für mich morgen schon weiter nach Paihia, Richtung Norden. Nachdem ich heute ein paar Dinge besorgen musste bin ich noch etwas am Hafen rumspaziert. Der Park ist der Albert Park ;-). Für alle Tim Tam Liebhaber hab ich natürlich das Regal fotografiert.

7 October 2017

Soo nun mal zwei Tage zusammengefasst :-) Gestern hatte (ein anderer Deutscher) ein Auto gemietet da haben wir dann den bamboo trail gemacht ... quasi durch einen Bambuswald zu zwei Wasserfällen ... wo wir dann auch im Wasser waren. In dem IAO Valley und bei einem Turtle Beach. Heute war sunday funday, da war quasi das Hostel an einem Hippiestrand. Morgen geht es dann nach Honolulu für eine Nacht und und dann geht es auch schon weiter Auckland :-)

5 October 2017

Das war gestern die Road to Hana mit unterschiedlichen Stränden und mal wieder einen Sonnenuntergang ✌️ Heute waren wir in Lahaina am Strand dort sind wir tatsächlich mit Schildkröten geschwommen und sind dann anschließend noch bei einem Bier und Disney Livemusik in der Stadt gesessen.

4 October 2017

Zum Anschluss an die Farm ging's dann mal wieder an einen Strand. Dort haben wir dann bis zum Sonnenuntergang gewartet und sind danach noch gemütlich einen Maitai trinken gegangen und ne Kleinigkeit essen.
Heute ging's mal wieder mit den beiden Kanadierinnen in Tour. Die blonde der beiden war schon fünf mal auf Maui und kennt sich daher prima aus. Sind auf eine Lavenderfarm gefahren von der man einen super schönen Ausblick auf die Insel hatte. Und natürlich Lavenderkaffee, Honig, Marmelade sogar Scones 😃 also alles was das Herz begehrt... wäre man nicht mit Backpack unterwegs und hätte noch ne Reise vor sich hätte man sich mit Souvenirs eindecken können ✌️😉

3 October 2017

Regenbogen am Strand 😊
Uuund heute Morgen ging's dann nach Maui. Neue Insel neues Hostel für die nächsten 6 Nächte 😊

2 October 2017

Gegen Abend sind wir dann noch in den Norden gefahren für den Sonnenuntergang... leider hat man die Sonne nicht so wirklich gesehen aber hab dann an meinem letzten Tag auf Oahu doch noch einiges gesehen ✌️
Gestern war ich mit einer Amerikanerin, Norwegerin und einer Australierin unterwegs. Eine davon hatte ein Auto gemietet und sind dann zum Pillbox Trail gefahren, ein kleiner Wanderweg zu Aussichtspunkten allerdings für meine Verhältnisse etwas unwegsames Gelände :-) Immerhin bin ich nicht ausgerutscht oder gestolpert :-D denk das hab ich aber meinen Schuhen zu verdanken.

1 October 2017

Gegen Nachmittag bin ich dann noch mit dem Hostel in den "Jungle"... und zu einem Wasserfall war auch ganz schön :-)
Gestern hat es dann auch mit dem Diamand Head geklappt sogar zum Sonnenaufgang ✌️

30 September 2017

Aloha :-) Heute gab es nicht wirklich so viel zu sehen daher auch nicht so viel zu berichten... Haben der Aloha Parade zugeschaut war dann gut essen mit einer anderen Deutschen ... uund waren am Strand am "beigeheitsgrad" arbeiten 😊✌️... zumindest in meinem Fall... Mahalo

29 September 2017

Soo heute wie vorgenommen dann Pearl Harbour. Sie haben quasi die Schiffswracks von dem Angriff am 7 Dezember 1941 zum einen als Gräber und zum anderen als Denkmal für die Gefallenen "liegen" lassen und das weiße Rechteckige Gebäude noch dazu gebaut. Dort fährt man mit der Fähre dann rüber kann kurz auf s Wrack der "Arizona" runter schauen und dann geht's auch wieder zurück. ( Morgens bekommen die ersten 1200 Leute dafür einen freien Eintritt, daher ging's auch schon um 7:00 Uhr los) Man kann natürlich auch noch sehr viel mehr ankucken aber das würde dann alles in allem 65 Dollar kosten. Daher ging's für uns dann lieber an den Waikiki Beach :-)

28 September 2017

Neben dem Strand gab es dann auch einen Aussichtspunkt... (Koko Head) da wollte ich eigentlich dann mit einer von den beiden Kanadierinnen hoch laufen... hab dann allerdings bei den "gefährlichen" Stufen gestoppt. Aussicht war auch dort schon toll... und immerhin waren es vll 60-70% des Aufstiegs. Jetzt geht's erst mal unter die Dusche und mit den beiden Mädels vll. noch was Essen. Morgen steht Pearl Harbour auf dem Plan.
Soo nachdem heute Morgen nur drei der angemeldeten Personen da waren haben wir Umentschieden und sind an den Hamuna Bay gefahren.... War aber auf jeden Fall auch sehr schön und das Wetter ist quasi ständig gleich bleibend... wobei es gestern Abend ganz kurz geregnet hat ... War dort das erste Mal kurz im Meer und auch kurz Schnorcheln ✌️😊

27 September 2017

Waikiki Beach ✌️
Aloha:-) Nachdem ich gestern nach einer langen Reise in meinem Hostel angekommen bin. Wollte ich heute eigentlich nicht viel machen... war dann am Ende glaub doch über 24 Stunden unterwegs. Wollte dann eigentlich einen kleinen Spaziergang zu dem Diamond crater machen... der hat momentan aber leider zu ab 12 Uhr Mittags, da war ich zu spät dran. Denn Weg dahin kenn ich jetzt auf jeden Fall schon mal. Mahalo;-) Fazit: Lebensmittel sind seehr seeehr teuer hier... also quasi alles ... und morgen geht's mit dem Hostel "geführt" ein bisschen weiter weg.