Switzerland · 65 Days · 12 Moments · November 2017

Nachhauseweg


8 January 2018

Loslassen heisst nicht nur auf Dinge, die ich besitze zu verzichten. Es heisst auch, für mich viel wichtiger, zu verzichten und loszulassen, was so schön zu sammeln wäre. Kräuter, die nicht sofort verwendet werden Steine, von denen ich wirklich genug habe Alles. Was nicht sofort verarbeitet werden kann.

4 December 2017

Gedanken zur Ruhe betten. Wo immer, wann immer. Und freundlich zudecken mit federleichter Schneedecke.

22 November 2017

Still staunen, dass ist, was ist.

21 November 2017

Heimliche Liebe Wo Liebe schwebt lebt ein Du. Wer bist du, Verborgene? Und wo? Wie finde ich dich wieder?

20 November 2017

Es gibt eine Liebe, an die sich niemand erinnert. Gefunden in Erling Kagges Buch "Sille", ein Zitat von Jon Fosse.

18 November 2017

Je erschöpfter, desto mehr Zerstreuung. Dabei liegt Erholung in Stille und Ruhe.

11 November 2017

Auf der Suche nach der inneren Stille nach der Stille innen nach der tiefen Stille dürften auch Mund und Gedanken mit auf die Suche kommen, nicht?
Man muss nicht alles können. Man muss nicht alles verstehen. Bilde diese 2 Sätze in der ersten Person und verinnerliche sie.

7 November 2017

Fuss um Fuss, die Zehen voran, ertaste ich auf dünnen Sohlen den Weg unter mir. Gehen hält mich senkrecht aufrecht schwingend um die Achse vom Zenit zum Erdmittelpunkt. Sofern nicht der Lärm in den Ohren und den Gedanken die Muskeln verhärter. Sofern nicht der Schmerz die Balance zerzaust. Sofern ich mich einlasse in Schritte auf Kies und Gras auf Hitze und Nässe. Sofern ich mich einlasse auf mich.

6 November 2017

Der Wegweiswr zur Stille ist angekommen. Ich werde ihn benutzen.

5 November 2017

Barfuss kannst du nicht hetzen und jagen. Bare Füsse fordern Achtsamkeit Sorgfalt Mass halten.
Zuhause. Zuhause ist dort, wo ich bin, wer ich bin. Also zunächst einmal bei mir? Oder? Und warum nicht? Ich mache mich auf den Weg zu meinem Zuhause in mir. Mein Nachhauseweg. Ein Reisebericht.