China, Myanmar · 8 Days · 16 Moments · October 2017

Myanmar 2017, eine Woche im Süden


8 October 2017

Eigentlich wäre jetzt 23:30 Uhr Boarding, Ankunft 05:50 Uhr in Beijing, d.h. genug Zeit für Koffer nach Hause bringen, duschen und dann zur Arbeit fahren. Leider ist der Abflug auf 02:00 Uhr verschoben worden.
Rückfahrt nach Yangoon im "Express Bus". Knapp 300km, etwa 8h Fahrt.

7 October 2017

Kurze Pause auf dem Rückweg in den Reisfeldern.
Nach einem Zwischenstopp an einem Wasserfall und eine längeren Pause im Schatten geht es weiter zur Saddan-Höhle. Viel beeindruckender als die Höhle selbst ist die Rückfahrt mit dem Boot: Abstand zwischen Wasseroberfläche und Höhlendecke etwa 1m.
Mit dem Mofa wird heute die Gegend südlich von Hpa-An erkundet. Erster Halt Kyauk Kalap Kloster

6 October 2017

Heute ist ein Ausruhtag. Wir fahren nachdem Frühstück nur mit dem Auto zurück nach Hpa-An.

5 October 2017

Am Abend nach der Ankunft machen wir noch einen Abstecher zur Kyaik Thanlan Pagode in Mawlayaing und genießen dort die Abendstimmung und den Sonnenuntergang.
Am Nachmittag fahren wir noch mit ein paar anderen Reisenden nach Shampoo Island. So benannt von den Engländern, weil dich dort birmanische Könige bei zeremoniellen Festen die Haare mit heiligem Wasser gewaschen haben.
Mit dem Tuktuk machen wir heute eine Halbtagestour rund um Mawlayaing. Erst besichtigen wir den größten liegenden Buddha und anschließend zwei kleinere Tempel auf zwei gegenüberliegenden Bergen. Etwas Regen sorgt zwischendurch für eine angenehme Abkühlung.

4 October 2017

Wir haben leider das falsche Hotel gebucht. Also geht es jetzt die letzten 45km noch 2h im lokalen Bus weiter nach Mawlayaing.
Heute Weiterfahrt zu unserem Hotel in Hpa-An. Eigentlich haben wir zwei Plätze im Bus gebucht, fahren jetzt aber doch im Tuktuk in der Fahrerkabine. Die ständigen Stops verlängern die Fahrt zusätzlich.

3 October 2017

Besuch des Goldenen Felsens in der Nähe von Kinpun. Mit dem Laster und 50 anderen Personen auf der Ladefläche über viele kleine Serpentinen den Berg hoch und am nächsten Morgen wieder runter. Der Ausblick von oben und der Sonnenuntergang sind trotzdem atemberaubend. Nur Drohnen dürfen nicht benutzt werden.

2 October 2017

Die Pagoda ist auch diese Jahr noch genauso interessant, wie vor einem Jahr. Nur das Drohnenverbotsschild ist neu.
Nach Ausschlafen und Frühstück im Hotel laufen wir etwas durch Yangoon. Nach einer kleinen Stärkung und Studium der Reiseliteratur geht es weiter zur Shwedagon Pagoda.
Keine Probleme bei der Einreise, aber wir haben natürlich die langsamste Schlange erwischt.

1 October 2017

Abfahrt fast pünktlich 16:30 Uhr am EastGate. Am Flug weniger los als erwartet, es dauert trotzdem ziemlich lange.