South Korea · 14 Days · 14 Moments · July 2017

My Korea exchange


30 July 2017

Ja was soll ich sagen, ein Templestay sollte man mal gemacht haben. Bis auf den schrecklichsten Muskelkater ever, war es eine der inspirierendsten Sachen die ich je gemacht habe. Es ist beeindruckend was man da erlebt und Buddhismus war ja schon immer ein Thema was mich interessiert hat. Wir haben nachdem wir um 10 Uhr Mittag hatten bis 14 Uhr geschlafen. Wir haben einfach den Tag ruhig angehen lassen und am Ende hatten wir Barbecue auf koreanische Art und Weise, wo Elli natürlich erstmal das Fleisch so sehr in die Soße gefallen ist, dass ihr ganzes T-Shirt voller Soße und Öl war haha. Ich bin sehr, sehr traurig Korea zu verlassen und werde wohl morgen und übermorgen nochmal einen Blog veröffentlichen. Ich werde jetzt erstmal packen.

29 July 2017

Also ich schaffe es doch was zu schreiben. Ich werde den Tagesablauf morgen fotografieren, aber bisher war es total toll. Selbst die 108 Verbeugungen vor dem Mönch waren etwas. Irgendwann hat man sich einfach mitgehen lassen und hat es total gefühlt, so als würde dein Körper und deine Gedanken es wollen, dass du dich verbeugst. Ich kann es gar nicht in Worte fassen. Es ist warm aber wir haben eine kleine Gruppe gegründet. Eine Kanadierin, zwei Koreaner (sprechen fließend Englisch) und ein Amerikaner. Wir verstehen uns mega. Morgen schreibe ich ausführlicher, weil wir um 3:30 Uhr aufstehen müssen und ich Schlaf brauche.

28 July 2017

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wie ich diesen Tag zusammenfassen soll. Jeder meiner Freunde weiß, dass ich Achterbahn fahren nur auf bekannten Boden mache und kein Freund davon bin. Also war Fun Park eher Panik bei mir. Aber es war so toll. Die Achterbahnen waren auch was für mich (sind zwar nur 3 gefahren) und die hatten dort einfach eine Ice-Halle in der Mitte stehen. Also waren wir bei 30 Grad draußen und Regen Schlittschuh laufen. Danach waren wir noch bei Starbucks und hatten bisschen Mittagsschlaf. Abends waren wir bis 22 Uhr (!!) shoppen und ich hab sogar was gekauft. Es war ein so, so toller Tag. Morgen gehts in einen Tempel, also kommt erst Sonntag was von mir. Mal gucken wie das wird, ich bin ziemlich aufgeregt. Aber dieser letzte "richtige" Tag war einfach viel zu schön.

27 July 2017

Heute morgen haben wir einen Film geguckt ("Nerve", sehr zu empfehlen) und danach sind wir zu Min Kyungs Frisör gegangen. Wir hatten dann Lunch und waren dann bei Starbucks. Danach haben wir Min Kyungs Haare gefärbt, was nicht so geklappt hat, aber das wusste ich schon vorher. Es klingt nicht wie viel aber dafür haben wir unfassbar viel geredet und gelacht. Allgemein haben wir auch viel k-Pop gehört und gesungen. Es ist sehr schön und als ich heute noch Kontakt mit meinen Freunden aus Korea hatte konnte der Tag nicht besser werden. Der Tag hat dann mit einer Stunde schaukeln geendet. Perfekt. Korea hat mir aber auch eins gebracht: unfassbare Inspiration. Seitdem ich hier bin habe ich sehr sehr viele Texte geschrieben mit denen ich sogar glücklich bin.

26 July 2017

Okay, wie soll ich diesen Tag beschreiben? Er war eigentlich unspektakulär. Min Kyung und ich haben bisschen länger geschlafen (bis 9 Uhr wow) und dann haben wir gefrühstückt. Um 12 Uhr sind wir dann in den Supermarkt im Apartment gegangen und haben uns Wasser und Lunch geholt. Wir haben 2 Filme geguckt und hatten uns vorgenommen nichts mehr zu machen. Abends sind wir dann zur Gangnam-Station gefahren und hatten mit Mi Young Dinner im Mercure Hotel. Mi Young hat uns beiden ein 3-Gänge-Menü geholt und es war echt lecker. Suppe, Pasta & dieser tolle Nachtisch der schneller auf meinem Teller weg war als normal. Danach sind wir dort auf die Straße gegangen, durch die "Shoppingmeile", hier hat alles bis 23 Uhr offen und es sah so toll aus alles bunt und hell. Die Kleider hier sind einfach viel zu toll aber Min Kyung wurde von einem Moment auf den anderen pissig und dann sind wir nach Hause. Ich war sehr genervt und Mi Young hat sich erstmal bisschen über ihre Tochter aufgeregt. Unten weiter

25 July 2017

Heute war ein toller Tag. Min Kyung und ich haben uns ein Deluxe-Frühstück gemacht und danach sind wir nochmal in die Mall bei der Samseong Station gegangen um mir "Adiletten" zu holen. Dort hatten wir auch Lunch (Burger mit Fritten) und da hab ich dann so viele Deutsche getroffen. Wir haben uns mega nett unterhalten, das war schön. Direkt danach sind wir zwei zum Han River gefahren und lagen 5 Stunden in der Sonne und haben geredet und Musik gehört. Mittendrin kam noch ein Filmteam für eine Serie, die uns dann auch einfach gefilmt haben. Das war witzig. Abends war ich sehr sehr müde durch die Hitze und nach den Spare Ribs bin ich halt auch tot ins Bett gefallen. Ich habe hier sehr sehr viel abgenommen. Heute war der erste Tag wo ich mir dachte "ich würde gerne hierbleiben und den Moment anhalten".

24 July 2017

Heute haben wir ausgeschlafen und danach sind Mi Young und ich in ihr Krankenhaus gefahren um Dokumente zu holen, danach sind wir in Richtung Norden zu einer Aussichtplattform gefahren, die mal ein Highway war. Es hat so stark geregnet aber wir waren gut vorbereitet. Danach haben wir einen Markt da besucht, in sowas würde in Deutschland kein Mensch gehen. Es wirkte wie Billigware aber tatsächlich war es ne underground Mall und alles war okay. Ich habe leider kein Foto aber sowas sollte jeder mal sehen. Danach waren wir essen und ich hatte selten so ne geile Nudelsuppe und seit Korea hatte ich ein paar davon. Danach haben wir einen Fluss angeguckt, der auch mal ein Highway war, und es war so schön und ruhig einfach mitten in der Stadt. Ich bin dann mit der Metro alleine nach Hause und Min Kyung und ich haben uns nen tollen Nachmittag und Abend mit viel reden, unserer Serie & K-Pop gemacht.

23 July 2017

Also zuerst hatte Min Kyung Geigenunterricht zuhause und danach sind wir in die Mall gegangen mit Seung Min & Ji Soo. Wir haben uns eine Kunstausstellung angeguckt die einfach unfassbar schön war. Danach hatten wir Lunch, was mich fast zum weinen gebracht hat, denn wir hatten Burger, Pommes & Pizza. Natürlich geteilt, wie es in Korea üblich ist. Danach hat Min Kyung mir K-Pop vorgestellt und einige Bands. Ich hatte selten so viel Spaß. Wir sind abends noch spazieren gegangen mit der Mama & ich hab selten so viel Spaß gehabt an einem Tag und das obwohl es so sehr geregnet hat wie noch nie.

22 July 2017

Heute war auch ein toller Tag. Es war zwar wieder viel zu warm um überhaupt nach draußen zu gehen aber da wir um 8 Uhr ja schon in der Bücherei der Schule waren ging es. Dort haben wir kleinen Kindern Bücher vorgelesen & mit Knete eine Farm gebaut (ich hab einen Pinguin gemacht). Danach sind Ji Soo, Min Kyung, Seung Min & noch zwei weitere mit zu Subway gegangen zum Lunch. Danach haben wir uns von den anderen getrennt und sind zu Starbucks gegangen. Wir saßen da 2 Stunden und haben nur geredet und gelacht. Die drei mussten dann zu ihrem "Unterricht" 4 Stunden Malen, Englisch oder koreanische Sprache. Also bin ich alleine nach Hause gegangen. Es war mal ganz nett die Wohnung für sich zu haben. Und so hab ich bis 6 Uhr nichts mehr gehabt. Die Eltern waren schon lange wieder da und mit Min Kyung (die 5 Stunden dort war) kam auch das Essen. Wir haben Chinesisch gegessen und Fernsehen geguckt. Es klingt langweilig aber es war trotzdem toll.

20 July 2017

Heute war ein "harter" Tag für mich. Wir sind morgens direkt losgefahren aus dem Hotel. Es war so sonnig und warm, dass man es kaum ausgehalten hat (weswegen ich auch die ganze Nacht nicht geschlafen habe). Wir sind so 3 Stunden gefahren in ein Museum für Buchdruck. Als "Deutsche" kennt man sowas aus der Grundschule und es nicht neu. Meine Familie hat heute viel koreanisch gesprochen und ich war eher auf mich gestellt. Min Kyung und ich haben Karten bedruckt, was gar nicht so doof war. Dann waren wir essen. Es war total lecker aber auch ziemlich scharf, so langsam gewöhnt man sich dran. Danach waren wir in einem Animationsmuseum, welches ziemlich öde war leider. Die ganze Fahrerei war so ermüdend, dass wir ungefähr 7 Stunden unterwegs waren. Heute war ein Tag wo ich meine Freunde vermisst habe und gerne nach Hause wieder wollte. Ich kann es kaum erwarten, bis ich wieder da bin.

19 July 2017

Heute sind wir um 6 Uhr morgens an die Küste von Samcheok gefahren. Zum "Frühstück" hatten wir koreanisches Tofu (ist eigentlich ein Abendessen, würde ich aber auch abends nicht essen). Im Hotel sind wir dann gleich in den Wasserpark gegangen. Danach hatten wir noch ein riesiges Abendessen, wo ich schon von der Hauptspeise satt war. Es war alles roher Fisch oder normaler. Es war total lecker. Wir sind noch ein bisschen durchs Hotel gegangen und Min Kyung und ich waren noch in einer Spielhalle und haben gespielt. Anmerkung zu dem Screenshot: Fettnäpfchen in einem koreanischen Wasserpark

18 July 2017

Also, heute war wieder ein toller Tag. Min Kyung und ich waren alleine und nachdem wir ein nettes Frühstück mit angeblich deutschem Toast hatten, guckten wir eine Serie auf koreanisch. Ich mag die Serie auch wenn ich kein Wort verstehe. Danach sind wir eine halbe Stunde bis nach Hamman (?) gefahren. Wir hatten pancakes und waren dann bei einer chanel Ausstellung. Die war schön. Danach sind wir zur einen beliebten Shoppingstraße gegangen. Wir hatten ein besonderes koreanisches Dessert. Eis, mit Honigmelone. Obendrein Joghurt und cheesecake. Am Abend hatten wir ein koreanisches Pork. Es war lecker. Am Ende des Tages waren Min Kyung, Mi Young & ich noch über 2km spazieren. Es war kühler als die 30 grad vom Tag und es war wunderschön. Ich habe viele Hunde gesehen. Allgemein war ich sehr happy.

17 July 2017

Heute war krass. Ich meine, wir haben so viele Sachen gemacht. Der Tag fing an, dass ich eine Präsentation machen sollte aber am Ende doch nicht, danach hab ich erstmal volle Granate gekotzt. Nach einer Stunde sind wir zu einem Viertel mit traditionellen Häusern gegangen, danach in ein Museum über das Volk, danach zu einem Palast und dann in ein Museum für den Palast. Am Ende waren wir noch in einer sehr beliebten Straße, welche total hübsch war. Wir haben thailändisch selber gemacht und es war total lecker. Ich bin sehr begeistert von dem Metro-System, sowas hätte ich gerne in Deutschland.

16 July 2017

Meine Anreise verlief fast schmerzlos außer die kleine Heulattacke, weil ich Panik bekommen habe beim Einreiseschreiben. Meine Gastfamilie hat mich abgeholt und wir haben uns komischerweise mit einem Händeschütteln begrüßt. (Selbst meine neuen Freunde aus dem Flieger mussten lachen) wir sind dann zu "unserer" Wohnung gefahren. Kurz und knapp: sehr klein und kaputt aber akzeptabel. Das Wetter war einfach nur erdrückend. Als wir in einem Supermarkt ankamen war ich überrascht, das war das ekligste was ich seit Langem gesehen habe. Allgemein war ich sehr müde und bin immer wieder, selbst im gehen, eingeschlafen. Das trug dazu bei, dass ich 24/7 heulen konnte und immer Tränen in den Augen hatte. Wir haben gleich zu Anfang Reismilch getrunken und Nudeln gegessen. Zum Abendessen gab es dann was typisch koreanisches (war sogar lecker) Nudeln mit ganz viel Beilage (Foto hat elli vergessen:() und Suppe. Wir sind durch ein riesiges Einkaufszentrum gegangen. Sowas hab ich noch nie gesehen. Nacht:)