South America · 124 Days · 19 Moments · January 2018

Ein ganzes halbes Jahr in Südamerika


9 May 2018

Hey ihr 👋🏻 nachdem wir in Lima den total praktischen Peru Hop Bus gebucht hatten, ging es am nächsten Tag gleich weiter nach Paracas, einem kleinen Ort an der Küste 🌊 Perus 🇵🇪.Auf dem Weg dorthin hatten wir noch einen kurzen Stop in einem Hotel 🏨, in dem wir ehemalige Sklaventunnel 👳🏿‍♂️ besichtigen konnten, was total cool, aber auch etwas unheimlich 😖 war. Am Nachmittag haben wir dann geholfen, den Strand vom vielen Müll 🗑 zu befreien, was eine Aktion des Hostels war. Am zweiten Tag sind wir morgens in ein Reservat 🏜gefahren, wo wir viele schöne Panoramen hatten. Dort ist die einzige Wüste🐪, die auf das Meer 🌊 trifft. Am dritten und letzten Tag sind wir noch mit dem Boot 🚤 zu den Islas Ballestas gefahren, was die „Galapagos Inseln für Arme“ sind, weil es dort auch Pinguine 🐧 , Robben und viele andere Tiere 🦀 gibt. Am selben Tag sind wir dann wieder mit Peru Hop 🇵🇪 nach Huacachina gefahren. Viele Grüße ☀️ Mona und Lena

14 April 2018

Hey 👋🏻 nachdem wir Elias in Bogota gebührend verabschiedet haben, sind wir jetzt endlich in Peru 🇵🇪 angekommen 🙌🏻😍. Unser erster Stop war Lima, wo wir zwei Freunde 👫 wieder getroffen haben, die wir schon von den Iguazúwasserfällen kannten. Da wir viele Sachen von Kolumbien aus Elias mitgegeben haben, mussten wir dann erst mal in dem größten Shoppingcenter das wir je gesehen haben shoppen gehen 👗👜. Das hat dann erst mal den ganzen Tag gedauert. Am zweiten Tag waren wir dann mit unseren Freunden auf einem Markt 🛒 und haben Cevice, das typische Essen aus rohem Fisch 🐟, Zwiebeln, Limette und viel Chilli🔥 probiert. Dann waren wir noch auf einem Inka Matkt🏺. Abends haben wir es uns in einem Restaurant 🍕 gut gehen lassen, da ja Ostern war 😌🐰. Am dritten Tag waren wir ziemlich faul 😴 und haben nur unseren nächsten Bus 🚌 gebucht, mit dem wir weiter nach Paracas reisen. Bis dann und viele Grüße Mona und Lena ☺️

23 March 2018

Hola ✌🏼 Nach Cartagena ging es für uns Richtung Santa Marta und von dort am nächsten Tag gleich in den Tayrona Nationalpark. 🌴 Schon im Hostel haben wir uns einer super coolen Gruppe angeschlossen, mit der wir dann durch den Park bis zum Campingplatz gewandert sind. 🚶🏼‍♀️Dort verbrachten wir den Abend und den nächsten Vormittag am Strand🐠⛱, bevor wir gemütlich zurück gelaufen und nach Santa Marta gefahren sind. 🚌 Dort musste unsere Wanderung natürlich gebührend gefeiert werden. 🍹 Das bereuten wir dann jedoch alle am nächsten Tag, sodass wir einen gemütlichen hangover Tag im Hostel einlegten. 🙄😴 Am letzten Tag mussten wir uns leider von einigen der Gruppe verabschieden, aber wir wollen uns in Bogotá noch einmal treffen 😍 Liebe Grüße Mona, Lena und Elias

19 March 2018

Und jetzt auch schon die nächste Journi 🙄😅. Als nächstes sind wir dann nach Cartagena gefahren, eine Stadt an der Küste Kolumbiens mit einer sehr schönen Altstadt 🏛. Diese haben wir am ersten Tag dann auch gleich angeschaut 👀. Abends sind wir dann immer zu einem Platz gegangen, wo auch alle anderen Backpacker waren und wo es Musik 🎶 und Essen 🍔 und Trinken 🍹 gab. Von Cartagena aus konnte man sehr viele Tagestrips machen, was wir natürlich auch getan haben. Der erste Ausflug war zu einem 2000m tiefen Schlammvulkan 🌋 in dem man baden konnte, was einfach ein unglaubliches Gefühl der war 🤪. Danach hat man sich im Fluss wieder abgewaschen 💦. Am nächsten Tag sind wir dann zu der Isla Rosario 🏝gefahren, auf der wir eine Nacht auf einem Campingplatz 🏕 übernachtet haben. Dort konnte man Schnorcheln 🏊🏼‍♂️ und abends fluoreszierendes Plankton bestaunen 😯. Außerdem war der Strand 🌴 dort einfach nur traumhaft ✨. Viele Grüße und bis dann 👋🏻

17 March 2018

Hi again 😉 Sorry dass wir uns so wenig melden es gibt einfach so viel zu sehen. 🙈 Hier auf jeden Fall die nächste etwas kürzere Journi, denn in Guatape waren wir leider nur eine Nacht. Den Nachmittag an dem wir ankommen sind haben wir in unserem super schön gelegenen Hostel verbracht. 🌄 Am zweiten Tag fuhren wir dann mit einem Boot in die ehemalige Finca von Pablo Escobar. 🏠Auf dem Weg haben wir auch viele andere Häuser der Reichen und Schönen Kolumbiens bestaunt. 😍 Nach der Besichtigung ging es dann weiter zum Piedra del Penol von dem man eine wunderschöne Aussicht auf die umliegenden Seen hatte. 😎🏞 Am Abend ging es dann schon weiter zurück nach Medellín und von dort mit dem Nachtbus nach Cartagena. 🚌 Ganz liebe Grüße ✌🏼 ihr bekommt jetzt wieder mehr Berichte 🙆🏽

15 March 2018

Hallöchen 👋🏻 unser nächster Halt war die sehr große Stadt Medellin, die ehemals die gefährlichste Stadt der Welt 🌎 war, wovon man aber jetzt überhaupt nichts mehr merkt. Am ersten Tag haben wir einen spektakulären Paragliding Flug 🌬 gebucht, bei dem wir eine fantastische Aussicht über die ganze Stadt und die Berge ⛰ hatten. Den Abend haben wir dann wieder entspannt in der Hostel Bar 🍹verbracht. Am nächsten Tag hat es am Morgen geregnet ☔️ und wir wussten nicht genau, was wir machen sollen. Wir haben dann beschlossen, in die Comuna 13 zu gehen, einen Stadtteil Medellins, der vor 20 Jahren das Zentrum der Kriminalität 🔪 war. Zum Glück konnten wir uns einer Free Walking Tour anschließen, bei der wir viel über die Geschichte und die Graffitis 🎨 erfahren haben. Am Abend hat unser Hostel dann ein Pub Crawl 🍻 veranstaltet, dem wir uns natürlich angeschlossen haben und dort sehr viel Spaß hatten 😏🎉. Eine der Bars hatte sogar ein Bällebad 🎾 im Keller 😍. Viele Grüße 🙆🏼‍♀️ Mona, El

11 March 2018

So und nun der nächste Eintrag 🙄. Als nächstes sind wir mit dem Bus 🚌 nach Salento gefahren, wobei die Busfahrt durch die Berge ⛰ nicht unbedingt angenehm war 🤢. Wir sind sehr früh morgens angekommen und waren froh, dass unsere Betten 🛏 schon gerichtet waren. Nachdem wir einigermaßen ausgeschlafen waren, haben wir noch einen Deutschen kennen gelernt und haben beschlossen, einen Ausritt 🏇🏼in eine Kaffeefarm ☕️und zu Wasserfällen zu machen, wobei wir über Stock und Stein und durch Flüsse geritten sind. Am Abend sind wir dann früh ins Bett gegangen, um am nächsten Morgen ausgeruht wandern 🚶🏻‍♂️gehen zu können. Wir sind mit einem Jeep an den Anfang des Wanderweges durch das Tal Valle de Cocora gefahren und die Aussichten waren einfach fantastisch 🏞. Wir haben ganz viele Palmen 🌴und Kolibris gesehen und die Natur genossen. Den letzten Abend haben wir dann entspannt in der schönen Altstadt 🌆 des Dorfes ausklingen lassen. Bis bald ☺️ Mona, Elias und Lena

9 March 2018

Hola 👋🏻 wir sind mittlerweile in Kolumbien 🇨🇴 angekommen, haben aber nicht so viel Zeit zum schreiben ✍️😓. Wir haben als erstes Elias am Flughafen abgeholt und sind nun zur Zeit zu dritt unterwegs ☺️. Unser erster Stop war Bogotá, in der wir eine sehr coole Free walking Tour gemacht haben, bei der wir uns ein Kaffee ☕️ Tasting nicht entgehen lassen konnten. Dabei haben wir auch viele schöne Kirchen ⛪ und Graffitis gesehen. Außerdem sind wir auf den Berg ⛰ Monserrate gefahren, der nochmals 500 Höhenmeter über dem ohnehin schon 2600m gelegenen Bogotá liegt, von wo wir eine super Aussicht 👁 hatten. Teilweise haben wir bei 15 Grad sehr gefroren ❄️😖. Unser Hostel lag in einer Kneipenstraße, weshalb wir uns auch mal das ein oder andere Bier 🍻 gegönnt haben. Am letzten Abend waren wir dann noch in unserem Viertel La Candellaria auf der Straße und haben Straßenkünstlern 🤹🏽‍♂️ zugeschaut. Ab jetzt kommen die Journis dann etwas verzögert über die einzelnen Orte 😬🤷🏼‍♀️. Liebe Grüße

3 March 2018

Hii Die letzten vier Tage waren der krönende Abschluss von Brasilien. 🇧🇷 Von Manaus aus ging es tief in den Dschungel zu unserer Lodge und von dort direkt in den Dschungel, wo wir die Nacht verbrachten. Wir sind der Meinung, dass es eine coole Erfahrung war, aber nochmal müssen wir nicht mit riesen Spinnen 🕷 unter dem Dach und Brüllaffen 🐵 in der Nähe im Regenwald in einer Hängematte schlafen. 😬 Am nächsten Tag durften wir uns dann anschauen, wie die lokalen Familien leben und arbeiten. Danach ging es noch zum Piranha angeln. 🐟 Am Abend haben wir einen unglaublichen Sonnenuntergang gesehen und sind dann nochmal raus gefahren um einen Kaiman 🐊zu fangen, den wir sogar halten durften. Am dritten Tag ging es zu Fuß in den Wald, wo wir viel über Heilpflanzen und Tiere lernen. 🌿🐜 Den Nachmittag und Abend verbrachten wir wieder bei der lokalen Familie, die für uns gekocht hat. Am letzten Morgen haben wir dann noch unser eigenes Kondom aus Kautschuk hergestellt. 😉

27 February 2018

Nach langem Schweigen melden wir uns auch mal wieder 😅🙄. Die Städte Salvador und Natal sind jedoch nicht erwähnenswert, weil wir dort kaum etwas erlebt haben🙈. Danach sind wir jedoch in das wundervolle entlegene Örtchen Jericoacoara gefahren, in dem wir dann ganze 9 Tage hängen geblieben sind🏝. Allein die Hinfahrt im stockdunkeln direkt am Strand entlang war sehr abenteuerlich. Dort haben wir auch sehr viel erlebt, unter anderem drei Surfstunden 🏄🏼‍♀️, einen sehr spaßigen Trip über die Dünen mit einem Jeep 🚙 und einen einstündigen Ausritt über die Dünen 🏇🏼. Jeden Abend versammelt sich das gesamte Dorf auf einer großen Düne vor der Stadt und schaut den Sonnenuntergang🌅 an, was wir uns natürlich auch nicht entgingen ließen. In den Straßen ist dann abends viel los und wir konnten es uns nicht entgehen lassen, öfter mal essen zu gehen und die typischen Gerichte zu probieren🍹🍍. Alles in allem war das ein Entspannen vom sehr stressigen Reisen 😏😅. Bis dann 👋🏻 Mona und Lena ☺️

12 February 2018

Oi Auf unserer RioCityTour haben wir alle Wahrzeichen bestaunt. Leider war es so neblig als wir bei der Christusstatue waren. Am nächsten Tag kauften wir unsere Kostüme und machten dann eine Favela Tour, von der es leider keine Bilder gibt, da wir nichts mitbringen wollten. Es war so spannend zu sehen wie die Menschen dort leben und dass es gar nicht so schrecklich ist wie alle immer sagen. 😉 Am Freitag Abend geht dann auch für uns der Karneval los. Mit einer Gruppe von 8 Dänen ziehen wir in eines der beliebtesten Viertel und lassen uns einfach von den tausenden von Menschen treiben.👭 Am Samstag wollen wir dann eigentlich ganz gemütlich an der Copacabana entlang schlendern, kommen dann aber in eine riesige Partymeile und genießen die mega Atmosphäre dort. 🍹 Am Abend geht es wieder mit der Gruppe los und dieses Mal feiern wir die ganze Nacht mit Leuten aus aller Welt. 🎉 Sonntag brauchen wir dann eine Pause, denn am Montag geht es in den Sambodrom was einfach nur unglaublich war.

3 February 2018

Oi 👋🏻 in der letzten Woche verbrachten wir einige entspannte, aber auch ereignisreiche Tage auf der schönen Ilha Grande, welche eine große Insel 🏝100km vor Rio de Janeiro ist. Dort übernachteten wir das erste Mal in einem Zelt ⛺️. Wir trafen wie immer viele neue nette Leute, mit denen wir dann eine Wanderung 🚶🏼‍♀️zu einem wunderschönen Strand und nochmals eine Caipboat Tour ⛵️ machten. Da auf der Insel keine Autos fahren und das Dorf in dem wir waren sehr klein ist, konnte man sich dort super erholen🧘🏼‍♀️. Das hielt uns aber nicht davon ab, hin und wieder in das am Strand gelegenen Party Hostel zu gehen 🎉💃🏼. Ein Koch, der auch in unserem Hostel wohnte, hat uns an einem Tag ein brasilianisches Essen gekocht, welches wir sehr genossen haben 😍. Am letzten Tag besuchten wir dann einen Wasserfall, einen schwarzen Strand und einen natürlichen Pool. Nach reichlicher Erholung starten wir jetzt in Rio zum Karneval durch 💪🏻.

1 February 2018

Hi hier kommt etwas verspätet unser Paraty Eintrag 🙈 In der super schönen Kolonialstadt verbrachten wir in der letzten Woche 3 Tage. Am ersten Tag buchten wir eine Jeeptour zu einer Cachaça Destillerie, in der wir die Produktion anschauten und beim anschließenden Tasting die unterschiedlichen Sorten kennenlernten 🥃. Danach ging es weiter zu zwei Wasserfällen, die bei schönem Wetter das reinste Paradies gewesen wären. Wir konnten es aufgrund des Regens leider nicht so genießen. 🌧😬 Dafür wurden wir aber am nächsten Tag bei unserer Caipboattour mit Sonnenschein entschädigt. 🌞 Bei der Bootsfahrt mit Caipi for free waren wir an wunderschönen Stränden und an Klippen von denen man springen konnte. 🏝 An unserem letzten Tag fuhren wir mit unseren neuen Bekannten vom Boot nach Trinidade, einem wunderschönen Strand mit natürlichen Pools, zu denen wir eine Stunde durch den atlantischen Regenwald wanderten. 🚶🏼‍♀️🌿 Jetzt sind wir auf der Ilha Grande 🏝 Bis dann ✌🏼 Mona und Lena

27 January 2018

Oi✌🏼 Unsere sehr coole und entspannte Zeit auf der Insel Florianopolis geht zu Ende. 🏝 Wir haben hier in zwei Hostels übernachtet 😴und viele neue Leute kennen gelernt. Gleich am ersten Abend waren wir in einem Club, in dem ein Hostelmitarbeiter aufgelegt hat. 💃🏼 Am nächsten Tag machen wir es uns deshalb am Strand direkt vor der Tür gemütlich 🏖. Leider bekommt Lena hier einen superkrassen Sonnenbrand, den sie am dritten Tag im Hostel auskuriert, während Mona ein wenig die Stadt erkundet. 🌞 Am Donnerstag hatten wir dann unsere erste Surfstunde, an deren Ende wir tatsächlich auf dem Brett standen.🏄🏼‍♀️ Danach trafen wir uns noch mit einem Einheimischen, der uns einen wunderschönen Strand und die dahinter liegenden Dünen gezeigt hat. 🌴Am Freitag zogen wir dann in unser neues Hostel und erkundeten am Nachmittag die Stadt. Nach der 2. Surfstunde am Samstag gingen wir dann noch an einen anderen Strand und zu den hohen Dünen Heute Abend fahren wir dann weiter nach Paraty Bis bald

20 January 2018

Hey ihr ☺️ nun melden wir uns aus Foz do Iguazú, was in Brasilien 🇧🇷 liegt. Hier gibt es die spektakulären Iguazú Wasserfälle, welche zu den größten der Welt 🌎 zählen und an der Grenze zwischen Brasilien 🇧🇷 und Argentinien 🇦🇷 liegen. Am ersten Tag besuchten wir die brasilianische Seite, bei der man einen wundervollen Panoramablick hat und die Wasserfälle von unten ganz nah bewundern kann. Dabei wurden wir auch ganz schön nass 💦, es war eine unglaubliche Erfahrung. Am nächsten Tag machten wir dann eine geführte Tour zu der argentinischen Seite, auf der man die Wasserfälle von oben anschauen kann und viel durch den Dschungel fährt und läuft 🚶🏼‍♀️. Nach diesen zwei anstrengenden Tagen entspannen wir heute Mittag im Hostel🧘🏼‍♀️, bis es heute Abend dann weiter nach Florianopolis geht, einem wunderschönen Ort an der Küste Brasiliens 🏝. Also bis dann ☺️ Mona & Lena

16 January 2018

Hi wir sinds schon wieder Unsere Zeit in Argentinien geht zu Ende 😢 Heute fahren wir weiter Richtung Brasilien 🇧🇷😍 Die letzten zwei Tage verbrachten wir in San Ignacio nahe der paraguayanischen Grenze. Hier gibt es die am besten erhaltenen Ruinen der Jesuitenmissionen, die wir natürlich besichtigten. 🗿 Da das Wetter gestern dann eher wechselhaft war 🌞🌧 verbrachten wir den Tag in unserem Hostelgarten am Pool und haben einfach mal nichts gemacht. 😎 Unser nächster Bericht kommt dann von den Iguaçu Wasserfällen, die sicher ein Highlight unserer Reise werden 😍💦 Liebe Grüße bis dahin Lena & Mona 👋🏼

14 January 2018

Nach einer langen Busfahrt 🚌 quer durch Argentinien sind wir nun auch in Buenos Aires angelangt. Das Wetter ist wie immer super ☀️ 🌆. An unserem ersten Tag sind wir in ein Bioreservat 🌱 gelaufen, das an einem Fluss liegt . Es war sehr schön, jedoch leider auch sehr heiß 😓. Im Laufe der Woche waren wir dann noch in einem Museum, auf einem großen Markt und in einem Außenviertel von Buenos Aires, in dem wir eine wunderschöne Bootsfahrt gemacht haben⛵️. Außerdem waren wir in dem bunten Viertel la Boca, in dem alle Häuser bunt angemalt sind 🌈. Zudem konnten wir direkt aus unserem Hostel eine Demo anschauen, was auch sehr spannend war. Natürlich haben wir auch wieder viele neue Freunde in unserem super Hostel gefunden, die aus Deutschland, Chile und Österreich kommen 🇩🇪 🇨🇱 🇦🇹 . Wir sind sehr traurig, das Hostel und vor allem Buenos Aires verlassen zu müssen, freuen uns aber schon auf unseren nächsten Stop ☺️. Viele sonnige Grüße, Mona & Lena

9 January 2018

Hola ✌🏼 Wir sind schon wieder in einem anderen Land. Mit einem super Luxusbus sind wir über die Grenze gefahren. Schon allein der Weg durch die Anden war einfach nur wunderschön. ⛰ Angekommen im Hostel sind wir etwas enttäuscht, da der Innenbereichen leider sehr dreckig ist. Dafür lernen wir im entspannten Garten einen Deutschen kennen mit dem wir den restlichen Tag verbringen. Gestern erkundeten wir dann die Umgebung von Mendoza mit dem Fahrrad und da hier viel Wein angebaut wird, lassen auch wir uns eine Wein- und Olivenprobe nicht entgehen. 🍷🚲 Heute bummeln wir nur noch ein bisschen durch die Stadt bis wir um 16 Uhr in den Bus nach Buenos Aires steigen. 🚌🏙 Liebe Grüße Lena & Mona 🌞

6 January 2018

Hallöchen hier kommt unser erster Eintrag Wir sind gut in Santiago gelandet. Unser Hostel ist super schön und die Leute sind alle richtig cool. Gestern haben wir auf einer Freetour mit einer fast reindeutschen Gruppe (14:1) Santiago erkundet und viel über die Geschichte und Kultur der Stadt erfahren. Heute begutachteten wir diese dann von oben. Bei einem Spaziergang im Stadtpark auf einem Berg genossen wir die super Aussicht.Danach haben wir uns dann noch auf dem Fruchtmarkt über die riesen Auswahl und die billigen Preise gefreut. Kulinarisch sind wir auch schon super unterwegs die ersten Empanadas sind gegessen und der erste Pisco sour getrunken. Das typisch chilenische Getränk Mote con huesillo befinden wir als lecker brauchen wir aber nicht ständig. 🙈 Jetzt lassen wir den Abend gemütlich an unserer Poolbar ausklingen und freuen uns auf unseren nächsten Stop. Wir melden uns dann aus Argentinien wieder. Hasta pronto chicos ✌🏼 Mona und Lena