Vietnam, Cambodia · 27 Days · 41 Moments · October 2017

Mona & Laras Tour durch Vietnam & Kambodscha


16 November 2017

Das wars...! Die gemeinsame Reise ist vorbei und nun geht's Heim bzw. weiter nach Thailand & Australien! War schön gewesen❤️❤️❤️❤️
Es ging früh hoch - 4.45 Uhr Abfahrt zur Sonnenaufgangstour zu den Tempeln. Präpariert für den ganzen Tag Kultur, haben wir es doch geschafft die Tour innerhalb von 4 Stunden zu bewältigen. Empfohlen wurden uns hier 2 Tage. Nächstes mal dann ohne Laufschuhe! Haben es noch zum Frühstücksbüffet ins Hotel zurückgeschafft und dann nochmal die Märkte und Pubstreet genossen.

15 November 2017

Ein letztes Mal über die Märkte schlendern... in keiner anderen Stadt gibt es wohl so viele wie hier "Lady, buy something" "wanna scarf, wanna Tshirt,..." "have different color" jaja, schön wars! Und gaaaanz frische Babykatzen gesehen ❤️

14 November 2017

Mit dem fast leeren Flieger ging es von Sihanoukville nach Siem Reap, die letzte Station auf unserer Reise! Hier ist nochmal Kultur angesagt. Am Flughafen einen Tuk-Tuk Fahrer klar gemacht und quasi direkt durch zum Tempel gucken. Geplant war die Sonnenuntergangtour, aber die muss man scheinbar längerfristig buchen.. trotzdem schön gewesen 📚 🤓

13 November 2017

Heute haben wir es geschafft: mit wind- und wetterfester Kleidung sind wir auf den Berg gecruist und brauchten nicht viel außer unsere Sonnencreme... am Ende des Tages haben wir uns eine gute After Sun gegönnt 🍤

10 November 2017

Von der paradiesischen Insel Koh Rong ging es für einen kurzen Aufenthalt nach Sihanoukville. Wir haben dort nicht ganz so zentral gelebt und daher auch nicht wirklich viel zu berichten (außerdem hat es mal wieder geregnet). Wir sind am Tag darauf direkt mit einem Klapperbus weiter östlich nach Kampot gefahren. Am ersten Tag haben wir die Stadt besucht und eine „Sunset“ Tour auf dem Wasser gebucht. Erst später wurden wir darüber aufgeklärt, dass es keine Sunset-Tour ist, sondern wir Glühwürmchen Beobachten werden. Spektakulär an der Fahrt war eigentlich nur die knappe Durchfahrt unter den Brücken🙆🏻 Heute wollten wir mit dem Motorrad dann in den Nationalpark. Blöd nur, dass es wieder extrem angefangen hat zu regnen ⛈ also sind wir in das naheliegende Städtchen „Kep“ gefahren. Morgen probieren wir es dann nochmal mit dem Nationalpark hier.✊🏻

9 November 2017

Am 4K Beach die Sonne genossen! Schöne Badewanne

8 November 2017

High Land Beach Bungalow- anstrengender Aufstieg mit Gepäck, aber absolut super Lage! Hier verweilen wir für 2 Nächte und haben einen guten Sicherheitsabstand zur Partymeute am Hauptstrand
Es ging von Phnom Penh mit einem Mini-Bus 5Stunden bis nach Sihanoukville. Bei bestem Wetter sind wir abgereist, unterwegs gab es Regen, bei der Ankunft war aber schon wieder strahlende Sonne und wir hatten eine super Sicht bei der Überfahrt auf die Insel Koh Rong

7 November 2017

Einen Tag Sightseeing, Paläste gucken und von Tuctuc Fahrern angesprochen werden - anschließend erstmal Hotelpool in unserem SIM Boutique Hotel bei Bierchen und Sonnenuntergang genießen. Ersten Sonnenbrand zugezogen ✅

6 November 2017

Nur 3,5h maximal von Châu Doc (Vietnam) bis Phnom Penh (Kambodscha) hat man uns gesagt... Nach einer kleinen „Speedboat“-Tour und einem längeren Aufenthalt an der Grenze durften wir insgesamt 8!!! Stunden bei knallender Sonne in Boot und Bus verbringen. Als wir dann nachmittags in Phnom Penh angekommen sind und schnell in den Pool springen wollten, war die Sonne leider auch schon wieder weg. Klassiker. Jetzt freuen wir uns aber auf den Tag morgen hier😊

5 November 2017

Einen Tag Halt in Chau Doc, um zu warten, damit wir morgen früh mit dem Boot über die Grenze kommen. Noch ein bisschen Sightseeing gemacht, um schonmal rüberzugucken, was in Kambodscha so abgeht.
Nach einer 20-Minuten Tour durch die „Floating markets“ folgte ein entspannter Bummeltag durch Can Tho. Hier haben wir eindeutig die besten Smoothies getrunken!🍌🍉🍍🥑🍹

3 November 2017

Wetter ist endlich gut, jetzt musste mal etwas mit Liegen her - Hotel Vinpearl. Nach der 4 stündigen Tour ging es direkt an den Pool und später einheimisch essen. Morgen wird wieder Touriquatsch gemacht und mal geguckt, wie wir über die Grenze kommen

2 November 2017

Einen Tag in Ho Chi Minh City einfach nur umhergelaufen, geguckt, bisschen Sightseeing, nochmal ein bisschen geshopped (Rucksäcke sind jetzt aber voll) und die Weiterfahrt nach Can Tho wurde gebucht - endlich wieder Sleepingbus
Von Hoi An wurden wir mit dem Taxi zum Flughafen nach Da Nẵng gebracht. Von hier aus sind wir mit dem Flieger in den Süden nach Ho-Chi-Minh (Saigon) gereist. Mit 21.400 Schritten haben wir ein paar Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Läden abgeklappert. Morgen geht es dann mit dem Bus nach Can Tho ins 5-Sterne Hotel für 15€ die Nacht 🤷🏻‍♀️

1 November 2017

Die Chance genutzt und bei einer kurzen Regenpause die schöne Altstadt Hoi An besucht. Hier wurde die zweite Shopping-Runde eingeläutet. Außerdem konnten wir unsere maßgeschneiderten Klamotten nach einigen Änderungen endlich abholen 😍 Abends ging es mit dem Flieger weiter nach Ho Chi Minh City

30 October 2017

Mekong Tailor SHOPPING 👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼 Alles was wir wollten, wurde maßangefertigt. Heute werden die Klamotten abgeholt!! Mal gucken, ob alles so ist, wie wir es erwarten Nach dem anstrengenden Erlebnis, gab es Wellness, schlafen und dann wurde beim größten Schietwedda reingefeiert

29 October 2017

Schon wieder eine spannende Tour mit Missverständnissen, trotzdem angekommen. 5 anstatt 3h gebraucht und auf dem Boden geschlafen. In Hue angekommen ging es auf die Roller, 105km bis nach Hoi An. Wetter war top - zumindest die ersten 15 min, danach kam das schlimmste Unwetter, das wir bisher hatten. Bis ins Ziel haben wir es trotzdem geschafft - ca 74 Schutzengel haben uns begleitet 😅
Nach dem Lazyday habe wir uns einen Roller gemietet und die größte Höhle der Welt(?) "Paradise Cave" besucht, ein paar Stromausfälle auf dem Rückweg haben den Besuch etwas aufgefrischt ;) der Einfang der Höhle war auf einem Berg und dann ging es im Inneren erstmal 85m runter. Ziemlich beeindruckend und lohnenswert. Weiter ging es zur "Dark Cave", da haben wir nur das abgespeckte Programm mit Slip Line, Kayak und Funpark über Wasser gemacht (Bilder gibt es zu Hause:) ) Bisher schönste Landschaft beim Rollerfahren in diesem Gebiet

28 October 2017

Mit dem Nachtbus ging es von Ninh Binh nach Phong Nha, 7,5h Fahrt. Obwohl die Schlafsitze im Bus nur auf 1,65m ausgelegt waren, konnten wir recht gut pennen. Um 4 Uhr angekommen, ging es auf die Suche nach unserer Unterkunft "Cocohouse Homestay". Dort angekommen, haben wir bis 6.30 in den Hängematten auf der Terrasse geschlafen, gefrühstückt und dann das Zimmer bezogen. Anschließend den ganzen Tag nichts gemacht.

27 October 2017

Anschließend ging es mit dem Roller weiter zum Bai Dinh Temple. 3 mal nachgefragt bis wir den richtigen Eingang gefunden haben, die Hälfte der Reisegruppe verloren, so dass wir nur noch mit der Jana aus der Ukraine am Parkplatz angekommen sind - Schwund ist überall 🤷🏼‍♀️ Ein schöner Ort, aber leider waren wir schon viel zu müde und hungrig als das wir das noch hätten genießen können, zu viele Eindrücke an einem Tag. Dafür konnten wir schön im Nachtbus schlafen auf dem Weg nach Phong Nha.

26 October 2017

Mit dem Roller zu Trang An - der trockenen Halongbucht. So eine Idylle und wunderschöne Natur! Absolut Lohnenswert mit 200.000Dong (~8€) Eintritt. Und da gerade keine Hauptsaison ist, konnten wir sogar ohne Touris in orangenen Rettungswesten Fotos machen.

25 October 2017

Von Cat Ba mit dem Bus nach Ninh Binh. Eine etwas aufregendere Tour. Wie wurden eine Stunde zu spät zum Treffpunkt bestellt und der gebuchte Bus war weg. Als die Dame vom Ticketservice kam ging alles ganz schnell, wir wurden in ein Taxi geworfen und wurden bis zum finalen Bus hinterm Hafen "geschleust" In Ninh Binh angekommen hat uns ein superschönes Homestay erwartet - Thanh Dat Homestay. Erst 4 Wochen alt, von einer liebevollen 4-5(?) Generationenfamilie geführt. Hier gab es die bisher besten "Spring Rolls" und "Fried Rice"

24 October 2017

Motorbike gemietet, über die Insel gedüst und Cat Ba Nationalpark besucht - beste Aussicht über die Insel
Zu guter Letzt heute noch die West Observatory Site „Cannon Fort“ besucht und 2-3 Bier bei dieser Aussicht verzehrt😍
Ein Tag auf dem Boot! Vom Hotel eine Tour mit dem "privaten Boot" gebucht. Es ging über Monkey Island zu einem Kayak Hotspot, danach zum Schnorcheln und schwimmen in die Halong Bucht, Mittag inklusive. Traumhafte Umgebung 😍 Morgen werden Roller gemietet und die Insel unsicher gemacht

23 October 2017

Cat Ba😍❤️
Mit dem Limoshuttle nach Cat Ba. 4 Bettzimmer mit jeweiligem Doppelbett im 7.OG mit Blick aufs Meer 😍 Duc Tuan Hotel - gleich eine Nacht verlängert

22 October 2017

Der beste Überblick über ganz Hanoi und mit stolzen 8€ wohl die teuersten Getränke auf unserem Abenteuer 😨
Tiger geht überall und immer 😍 Beste Scampis bisher!
Spontan eine neue Sehenswürdigkeit entdeckt. Nur mit langen Klamotten betretbar ☝🏻
Superleckere Smoothies 😍 #healthyliving #touripreise #seiunsgegönnt
Avocado und Mango Smoothie beim Zwischenstopp

21 October 2017

Neues Bier probiert - schmeckt, Tiger Beer. Hier könnte man sogar mal das Essen probieren.
0,45$ Studentenpreis in die Bildung investiert 💁🏻Jadebergtempel - Ngoc son temple
Erster Ausflug durch die Altstadt von Hà Nội
Nach 100km Marsch endlich ein Restaurant gefunden, wo der Kulturschock der hygienischen Zubereitung noch auszuhalten ist - mal gucken, ab Tag 4 essen wir dann vielleicht auch von den Straßenverkäufen. Jedenfalls 2. Mal hinsetzen, 2. Mal Volltreffer - so kann es weitergehen!
Aha Cafe Das ist mal ein starker Kaffee! 3h Schlaf letzte Nacht machen uns nichts mehr aus! Hier sind wir auch ein 2. Mal hingekommen, um die Sandwiches zu probieren, nachdem wir unser Frühstück im Hostel verschlafen haben. An den puren Kaffee haben wir uns aber nicht noch einmal ran getraut.