New Zealand · 40 Days · 66 Moments · September 2017

Trip to New Zealand


5 November 2017

Heute war die Guy-Fawkes-night am New Brighton Pier und somit fand eines der größten Feuerwerke in Neuseeland statt😍🎆🎆🎇 Ich war am Anfang noch bisschen skeptisch, weil nicht viele von der Bonfire night wussten und ich war mir deshalb nicht sicher, ob diese wirklich so groß gefeiert wird, wie versprochen. Aber schon als wir in den Bus vor unserem Hostel steigen wollten und wir nicht Mal mehr reinsteigern durften, weil es zu voll war, war klar, dass doch ein bisschen mehr los sein wird🎎 Angekommen, sind wir dann erstmal durch einen foodmarket gegangen und Mirjam und ich haben uns einen Eimer (40stück) donuts mit Schoko und Caramel Sauce für 15$ rausgelassen😍 Es waren überall soo viele Menschen und die Live-Musik hat auch eine ziemlich gute Stimmung gemacht💃 Als wir mit dem durchschlendern fertig waren, haben wir uns einen guten Platz am Stand gesichert und gewartet bis der Countdown für das große Feuerwerk losging😍 Dieses Jahr war Themenmusik StarWars was mega gut gepasst hat😍

4 November 2017

...er hat gemeint ich soll mich kurz setzen und dann is mir erst aufgefallen, dass er nicht nur besoffen war, sondern auch total stoned😌 Dann hat er angefangen in gaanz komischen Englischen Sätzen zu fragen ob bei mir alles okay ist oder ob ich denn depressiv wäre 🙄 Außerdem bin ich für ihn "the wierdest human being" im ganzen Hostel und vor allem sehr sehr traurig😂 ich konnte ganed viel sagen weil er so beschäftigt war eine Diagnose über mein Wohlbefinden zu machen und mich mit Fragen zu bombardieren 😌 Are you sad? Are you depressiv? Do you have any friends? Und und und😂😂 Und warum diese Einschätzung? Weil er mich einen Tag lang im hostel-zimmer gesehen hat, wo ich gelesen habe...that's it😂😂 Fand ich im Endeffekt schon ziemlich lustig aber er hat mich so aggressiv gemacht, weil er mich behandelt hat wie eine Verrückte und er iwie das Bedürfnis hat mir zu helfen..bei was auch immer🙄 aber mittlerweile hat Guru, der Inder aufgeholt und is gut dabei sich den 1. Platz zu holn
Am Abend haben wir uns in den Garten vom Hostel gesetzt und noch ein bisschen geratscht 😊 Ich muss sagen ich hab in diesem Hostel schon sehr viele komische Leute kennengelernt und das waren vor allem Männer. Bisher dacht ich, dass "der Irre", wie er liebevoll von allen hostel-bewohnern genannt wird, die Nummer 1 is. Wie er es an die Spitze geschafft hat: Als ich vom Whalewatching zurück ins Hostel gekommen bin, is er nämlich an einem Tisch gesessen und hat gemeint ich soll Mal schnell rüber kommen, weil er unbedingt was mit mir besprechen muss..so kam mir das schon komisch genug vor aber die Tatsache, dass ich noch nie ein Wort mit ihm gewechselt hab, hat es noch komischer gemacht. Ich hab echt schon alles erwartet und kurz hab ich Mal so überlegt was ich denn gemacht haben könnte , mir is aber nix eingefallen😌🙄🙄...

3 November 2017

Heute hab ich vor erstmal auszuschlafen, zu duschen und dann an den Strand zu fahren😊 In Christchurch gibt es soweit ich gehört hab 5 Strände und zwei davon sind mit dem Bus von hier aus ca eine halbe Stunde entfernt. Der Somner und der New Brighton beach.🏖️🏖️ Chris, den ich in den letzen Tagen kennen gelernt hab, -natürlich Deutscher, was sonst- hat sich mir dann angeschlossen und wir sind zusammen mit dem Bus Richtung new Brighton gefahren🙈 Also ich muss sagen ich hab mir den Stand ehrlich gesagt schöner vorgestellt aber trd war's ganz schön und wir sind sogar bis halb 7 geblieben und haben den Tag also gut genutzt 🏖️ Zwischendurch haben wir uns eine Domino-Pizza geholt, die auch nicht wirklich sooo gut war, aber dafür nur 5$ gekostet hat🍕🍕🍕

2 November 2017

...wir konnten ihn dann ca 20 Minuten beobachten, bis er wieder abgetaucht und nach unten geschwommen is🐳 Also sind wir wieder rein gegangen und die Frau hat wieder etwas über die Wale erzählt, bei dem ich nicht wirklich zuhören konnte, weil sich so viele Leute vor, hinter und neben mir übergeben haben und ich sehr beschäftigt damit war ,mich zu konzentrieren nicht auch zu kotzen😌😌 Schon fast am Ende unserer Tour hatten wir dann noch das Glück eine Gruppe von Delphinen zu sehen ,die neben und unter unserem Boot geschwommen sind🐬🐬🐬 Dann ging's wieder zurück mit dem Bus und ich hatte ca 2 Stunden bis der Intercity nach Christchurch gefahren is, die ich damit verbracht hab nahe am Strand zu sitzen und mit zwei Mädels zu reden, die ich auf dem Boot kennen gelernt hab😊 Eine davon hat mir netterweise noch paar Bilder geschickt weil meine Kamera keinen Speicher mehr hatte...😒 Was an diesem Tag Mal meeega ärgerlich war😌 Aber der Tag war wirklich richtig schön und auch die Heimfahrt😊
Ich hab also noch bis 11 warten müssen und dann ging's auch schon los 😍 Zuerst mit dem Bus ca 10 Minuten zum Meer und dann gleich im Anschluss auf das Boot, das kleiner war als erwartet 🙄 Schon am Anfang wurden wir darauf hingewiesen, dass es schon tausend Mal vorkam, dass sich Leute übergeben mussten und ich hab echt gehofft dass ich nicht eine davon sein werde 😌 Gefühlte Stunden sind wir ganz weit raus aufs Meer gefahren und ein Crew-Mitglied hat uns dabei über die Region und ihre zahlreichen Meeresbewohner erzählt 😊 Dann is endlich der Moment gekommen, an dem wir stehen geblieben sind und nach draußen aufs Boot gehen durften😍 Die Frau hat uns dann erklärt, dass gerade ein Spermwhale, also ein Pottwal unter dem Boot schwimmt und langsam an die Wasseroberfläche kommt, um Luft zu holen🐳 Dann hieß es einfach warten, warten, warten...immer wieder sind wir ein bisschen weiter gefahren ,um den wal nicht zu verlieren und dann is er endlich aufgetaucht...
Heute ist der 60. Tag meiner Reise und es geht nach Kaikora zum Whalewatching 😍🐋🐳 Die 150$ teure Tour hab ich schon vor 2 Wochen in dunedin gebucht und mich seit dem schon mega drauf gefreut 😍😍 Allerdings haben bisher alle Leute, die ich getroffen hab erzählt, dass ihre Tour gecancelt wurde und sie haben sich dann für eine andere entscheiden müssen😱 Deshalb bin ich auch zu 100% davon ausgegangen, dass des bei mir auch der Fall sein wird. Aber ich wollte natürlich trd hinfahren und hätte mich dann für eine nature Tour für den halben Preis entschieden, bei der man vor allem Delphine sehen konnte, was ja auch ganz schön gewesen wäre 😊 Ich bin also schon um 5:45 aufgestanden und hab mich dann zu Fuß auf zum City Center gemacht und bin schließlich in einem ziemlich kleinen Bus ca 3 1/2 Stunden nach Kaikora gefahren. Meine Tour um 10:30 hab ich dann noch haargenau erwischt, weil der nette Busfahrer mich die paar Straßen weiter direkt vor das Büro gefahren hat😍🙈 Mood: excited🐋🐋🐋

1 November 2017

Heute ist der erste Tag seit langem, an dem ich mal wieder alleine bin, weil Joline gestern nach Auckland geflogen ist.🙄 Also hab ich erstmal versucht auszuschlafen, was ungefähr bis 10 geklappt hat und bin dann noch eine Stunde liegen geblieben, hab bisschen gezeichnet und Serie geschaut. Nach dem Frühstück hab ich mich auf den Weg in die Stadt gemacht, damit ich mich wenigstens ein bisschen beweg. Jz sitz ich gerade mit einem Becher Eis an einem Tisch in der City und les mein Buch weiter.🍨📖 Aber es is iwi ziemlich frisch heute deswegen werd ich mir jz noch überlegen ob ich mir gleich hier was geiles zum Essen gönne oder lieber erst im Hostel was kreiere😂 Mood: relaxed😎

30 October 2017

Aber wir beide waren dann mega erleichtert, als das riesige Vieh, das sich als Moskito entpuppt hat, endlich draußen war und sind dann um 4 tot ins Bett gefallen 😴😴😴 Ich hoffe das wird der letzte Vorfall in diesem Hotel sein und seit dem Schlaf ich immer mit headphones😌😌 Mood: soooo erleichtert!!
.... Joline wäre sofort zu Fuß aufgebrochen und Richtung Krankenhaus gelaufen, das so ca 40 Minuten weit weg war.🏥🕑 Ich fand das allerdings keine so gute Idee, nachdem ich schon tagsüber manchmal überraschst bin was für komische Gestalten auf den Straßen rumlaufen und hab die anderen gefragt ob sie ein Auto haben. Gute Nachricht: ja😱🚘 Schlechte Nachricht: die warn alle schon so besoffen, dass keiner mehr fahren konnte... Dann gab's nurnoch eine Möglichkeit, und zwar mit dem Taxi zu fahren und dafür halt relativ viel zu zahlen , aber das war Joline sowieso egal in dem Moment 🙄 Also wurde ich Glückliche auserwählt mitzukommen, damit die nicht allein is😒😒😒 Letztendlich hab ich dann ne Stunde vor der Notaufnahme gewartet, weil ich nicht unbedingt ein Krankenhaus Liebhaber bin und wo ich schon in den Warteraum gegangen bin, wo überall Leute gesessen sind, die wirklich nicht mehr allzu gesund ausgesehen haben, hab ich es draußen dann doch angenehmer gefunden 😓 Mood: angry and tired
....aaalso zu diesem Vorfall: Wie gesagt waren wir gerade dabei ins Bett zu gehen und ich bin auch relativ bald eingeschlafen, bis mich dann Joline um halb 2 total hysterisch aufgeweckt hat und mir gesagt hat, ich soll iwas aus ihrem Ohr rausholen?🙄 Bis ich dann mal verstanden hab, was passiert is und verstanden hab, dass ein Tier in ihr Ohr geflogen is, hats ein bisschen gebraucht...aber wir sind dann sofort ins Bad gelaufen und haben versucht es rauszuholen. Nur war das Viech so weit drinnen, dass man es von außen nicht Mal mehr gesehen hat, was alles noch ein bisschen dramatischer gemacht hat😓 Zum Glück waren draußen auf er Terrasse noch ein paar deutsche, die uns dann eine pinsette gegeben haben, mit der aber auch nix funktioniert hat. Joline wollte dann unbedingt ins Krankenhaus. Wir haben da angerufen und nach stundenlangen (gefühlt) Fragen und Weiterleitungen, is die Frau am Telefon zum Entschluss gekommen, dass wir einen Arzt aufsuchen sollten 😒 ach wirklich?....
Am Abend sind wir schon eher früh ins Bett gegangen, damit wir am nächsten Tag wie geplant zum tattowieren gehen können.💸💃 Joline hat sich nämlich gedacht, dass sie sich ein Andenken stechen lassen will und weil ich mir früher oder später auch einmal ein Tattoo stechen lassen möchte, wollte ich mir das unbedingt mal anschauen 😊🌾 Es sollte ganz klassisch ein fahn werden, also die Nationalpflanze Neuseelands.😊 Aber da konnte noch niemand ahnen was in ein paar Stunden passieren wird😅😅
Am nächsten Morgen hab ich sofort ausgecheckt und in das andere Zimmer eingecheckt und hab dann nicht wirklich viel gemacht außer ein paar folgen pll zu schauen, zu lesen und im Garten rumzuliegen 😊 aber ein bisschen Entspannung war auch Mal wieder nötig 🤗

29 October 2017

Heute waren Joline und ich ein bisschen die Stadt erkunden und ich muss sagen, Christchurch ist wirklich nicht die schönste Stadt 🙄 sogar nach 6 Jahren sieht es hier noch überall so aus als wäre das Erdbeben nicht wirklich lange her gewesen und es reiht sich Baustelle an Baustelle⚠️ Die Innenstadt is davon eher weniger betroffen bzw da is der Großteil der Schäden schon behoben worden und es is sehr einladend😊 Wir waren gleich am ersten Tag schon ordentlich shoppen und ich hab mir geschworen, dass nach der letzen Bluse jz auch Schluss is😂 Die hätte nämlich eigentlich 50$ gekostet aber -warum auch immer- hat sie auf meiner Rechnung nur noch die Hälfte gekostet, was nicht nur gut für meinen Geldbeutel sondern auch mein Shopping-gewissen war😅 Mal schaun wie lange ich mein Versprechen halte🙄
Alles war wirklich perfekt, bis wir unser Zimmer betreten haben😂😂 Wir hatten für die erste Nacht ein 4-bett-dorm und unser Mitbewohner hatte so abnormale Stinkefüße und hat dazu noch Schweißgerüche im ganzen Raum verbreitet, dass wir am liebsten gleich wieder auschecken wollten 😷🤢🤢 Für ihn wars auch selbstverständlich seine 2 paar verschwitzten Wanderschuhe inklusive Socken + benutze Handtücher im Zimmer verteilt rumliegen zu lassen 😷 das war kaum auszuhalten und deshalb sind wir dann schnell Mal geflüchtet und in die Stadt gefahren🙄 Und als wir dann wieder da waren, hat jemand Tür und Fenster gaanz weit aufgemacht und den Gestank so weit es ging rausgelassen 😅 danke für die Rettung🙏 Und weil schlimmer ja immer geht, hat der Typ auch noch übertrieben geschnarcht, und alle im Zimmer wach gehalten😒😒😒 Gottseidank mussten wir am nächsten Tag das Zimmer wechseln und hatten dann zwar ein 8-bett-dorm, dafür aber 8 Mal weniger Gestank 👍 Mood: relieved🙏
Nach 4 Stunden sind wir auch schon in Christchurch angekommen und mussten erstmal checken wie weit unser Hostel von der Bushaltestelle weg ist.🚌🕙 Das waren stolze 2 KM, für die wir ca 25 Minuten mit unserem Gepäck ,d.h ungefähr 17 kg, bei 25°C hätten schleppen müssen 😒😥 Normalerweise war der Weg zum Hostel ca 400m und das war schon anstrengend genug 😅 Ich wollt auf keinen Fall so lange laufen, denn mir gings in der früh schon richtig scheiße und ich hatte auch da das Gefühl, dass ich meinen Backpack keine 100 Meter tragen kann.🚫 Und weil Joline auch nicht wirklich Bock auf so viel gehen hatte, haben wir einen Bus gesucht, der uns zum Hostel bringen kann und das hat dann auch voll gut funktioniert, was mich ziemlich überrascht hat😅 In weniger als ner Viertelstunde sind wir dann angekommen 😊😊 Das hostel is sehr schön und sauber und auch die Leute sind mega lieb, was mich mega gefreut hat, weil ich vor hab die nächste Woche hier zu verbringen😍🤗 Mood: excited💃
Oamaru🔜 Christchurch

28 October 2017

Am Abend haben wir uns nochmal mit dem Stefan getroffen und haben unsere Pinguin-jagd fortgesetzt 😊 Die sollten nämlich am Abend zu ihrem Unterschlupf zurückkommen und an ein paar stellen am Meer entlang zu sehen sein😍 Weil wir uns nicht ganz sicher waren, ob man die wirklich so leicht findet und ein sehr großer Teil vom Strand zu einem Pinguin-resort gehört hat, haben wir uns für 27$ eine Eintritts-Karte dafür gekauft und uns in eine Tribüne gesetzt, um sie zu beobachten💸 Man hat zwar wirklich sehr lange warten müssen, bis die ersten Pinguine aus dem Wasser gekommen sind, aber dafür waren es locker über 100 auf einmal, die rausgewatschelt sind😍 und die waren ziemlich klein und richtig süß 🐧🐧🐧🐧🐧 Am Ende war es ca 11 Uhr Abends und schon richtig dunkel und Joline und ich hatten noch einen langen Heimweg vor uns🙄 Zufälliger weise haben wir an der Straße ein Pärchen aus unserem Hostel getroffen, die uns mitgenommen haben😊 Auch Pinguine habn wir doch noch an der straße gesehen😍
Nachdem wir die Stadt ein bisschen erkundet haben, die wirklich ziemlich schön war, aber dann doch nicht wirklich viel zu bieten hatte (Also ohne Auto), hatte ich noch weniger Bock eine Nacht mehr zu bleiben. Noch dazu wäre die Joline am nächsten Tag weitergefahren,weil sie ein bisschen Zeitdruck hatte und ich hätte alleine die Zeit hier totschlagen müssen...Weil ich mich ned getraut hab, bei der unfreundlichen Dame anzurufen, (weil iwi auch nie irgendjemand an der Rezeption war) hat Joline sich dann als mich ausgegeben und es tatsächlich geschafft, dass ich die Nacht stornieren konnte😳🎆🎆 wir haben uns mega gefreut, ich hab sofort meinen Bus umgebucht und dann ging's am nächsten Morgen auch schon nach Christchurch🤗 Beim Frühstück is sogar noch die Rezeptionsdame vorbeigekommen und hat mir die 30$ zurückgegeben und uns eine gute Reise gewünscht, was sie dann doch ganz sympathisch gemacht hat 🙏 Mood: thankful😍😍
Das Redkettle Hostel in Oamaru hat uns dann iwie überhaupt nicht zugesagt und die Dame an der Rezeption war auch nicht wirklich freundlich unterwegs. Also haben wir uns da schon überlegt, nur einen Tag zu bleiben und gleich am nächsten Tag wieder weiter nach Christchurch zu reisen. Da gab's leider noch einen Haken: Ich hab schon für 2 Nächte übers Internet gebucht und eine Stornierung is nur ganz selten möglich 😳 Am Nachmittag sind wir in die Stadt spaziert und haben entschieden, mit dem nächsten Bus zu den Moeraki boulders zu fahren, auf die wir uns schon die ganzen letzten Tage gefreut haben. Aber wie wir schon öfter gelernt haben...man darf sich niemals zu früh freuen😒🙅 Denn in Oamaru gibt es so gut wie keine Busverbindung und man kommt nur weit, wenn man ein Auto hat. Optimale Bedingungen für uns...nicht🙄 Wer sich jz denkt wir hätten ja auch zu Fuß gehen können: Das war auch unser Plan, aber das wäre ein 8-Stunden-Fußmarsch gewesen...Also nein danke😳 Mood: disapointed😒
Aaalso unsere Pinguin-jagd war zumindest am Vormittag nicht wirklich erfolgreich.. warum? Weil der Strand, zu dem wir ca ne halbe Stunde gefahren sind, gesperrt war (außer man zahlt dafür, dann darf man natürlich eintreten🤗) Aber es war ohnehin bissl blöd dass wir schon so früh hingefahren sind, weil man Pinguine erst Abends sehen kann, wie uns dann gesagt wurde🙄 zum Glück sind wir da nicht mit dem Bus hingefahren, sondern konnten beim Stefan aus München mit dem Auto mitfahren, sonst wär das ganze noch ärgerlicher gewesen😂 Aber so haben wir vor Ort die Aussicht aufs Meer einfach genossen und sind dann wieder in die Stadt nach dunedin gefahren 😊 Dann ging's auch schon weiter mit dem Intercity nach Oamaru und ins nächste Hostel einchecken 😊

27 October 2017

Den letzen Tag in Dunedin wollten wir uns noch ein bisschen Kunst anschauen und sind in die art-gallery gegangen😊 Viel haben wir nicht gesehen, weil die oberen Stockwerke neu gemacht wurden aber der untere Stock war ganz interessant 😅😅
Auf zu den Pinguinen 🐧🐧🐧

26 October 2017

Gestern Abend hab ich die Joline aus NRW kennen gelernt und wir haben uns gleich super verstanden 😊 Heute haben wir uns dann auf den Weg zum Chinese Garden gemacht, weil sich nach 3 Tagen Regen und grauem Himmel endlich mal wieder die Sonne gezeigt hat und wir nach langer Zeit wieder die Motivation hatten einen Fuß vor die Tür zu setzen 🐧🌞 Weil wir ja "Studenten" sind haben wir da auch nur 6$ statt 9$ gezahlt😂 Ein paar Fotos später gings dann in die Stadt, die Gebäude und eine Kirche anschauen und dann wieder ins Hostel zum Kochen 😍😍 Endlich Mal wieder was warmes🙏🙏 und des hat zur Abwechslung sogar mal geschmeckt 😊 Später bin ich nochmal in die Stadt gegangen und hab mir 2 "Nasendinger" (Zitat Joline) gekauft, oder bei normalen Leuten auch bekannt als Nasenpiercing 😂 Jz sitzen wir gerade in der Küche und freuen uns schon aufs Bett und ein, zwei, drei oder vier... Folgen von pll😍🙏

25 October 2017

Burger time🍔🍔🍔🍔

24 October 2017

🌜*chillertag Nr. 2*🌛 Außer die nächsten Wochen zu planen und das kaikora whalewatching zu buchen hab ich heute wiedermal nix gemacht, aber wenigstens muss ich mich jz die nächsten Tage um nicht mehr viel kümmern 😊👌

23 October 2017

🐙🐙🐙*chillday*🐙🐙🐙

22 October 2017

About Last night 🍹🍹 Gestern waren wir mit ein paar Leuten aus dem Pub ein bisschen aus, aber die Clubs hatten nicht wirklich lange offen wegen dem laborday, an dem die meisten Geschäfte und Clubs geschlossen sind bzw früh zu machen😊 Aber bei den Preisen is das e ganed Mal so schlecht 😅 1 cider für 9,50$...ja servus😂😂 Aber der Abend war trd schön und nachdem wir schon früh wieder im Hostel waren haben wir im living room noch paar Videos am Fernseher angeschaut 😊
Heute hatten wir die Führung in der cadbury chocolate-factory von dunedin😍😍 Die perfekte Führung für mich👾🍫🍫🍫🍫🍫 #dreamcometrue

21 October 2017

Heute haben wir die Sina aus Heidelberg kennen gelernt, die auch mit uns im Zimmer ist und wir sind zusammen mit dem Bus zum Tunnel-beach ,ungefähr 20 Minuten von der Stadtmitte entfernt gefahren 🚃 Weil des Wetter schon wieder soo schön war, war das wirklich ein Highlight und schon der ca 30 minütige Walk nach unten zu den Klippen war durch die gelben Blüten überall und dem türkisen Meer mega😍🌾 Unten angekommen haben wir uns auf ein paar Steine gesetzt und geratscht, bis uns ein Junge aus Deutschland angesprochen hat und uns noch einen kleinen Tunnel näher nach unten zu den Felsen gezeigt hat😊 Danach sind wir wieder zum Bus gelaufen und Richtung City gefahren und weil wir so Hunger hatten, haben wir uns dann noch einen Velvet Burger gekauft und zusammen gegessen😊🍔🍔🍔 Und zum Abschluss sind wir nochmal in den Bus gestiegen und Lasse (oder so ähnlich) hat uns den st. Clair-Strand gezeigt, was auch sehr schön war😊🌾

20 October 2017

Alles soweit so gut und richtig schön, bis ich dann auf einmal einen abnormalen Ausschlag am ganzen Körper bekommen hab😅 Jz kann ich ehrlich gesagt drüber lachen, weil er ja immerhin nach 3 Tagen endlich weggegangen ist und hoffentlich auch nicht wieder auftauchen wird (*klopf auf holz*) aber das hat mich schon fast dazu gebracht einen Flug nach Hause zu buchen😅😅 Nach langem Überlegen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass es das tolle Shampoo im Angebot für sagenhafte 2$ gewesen sein muss und das hab ich dann auch sofort entsorgt 😂👾 schade, weil des ziemlich gut gerochen hat, aber da hab ich dann wohl doch am falschen Ende gespart🙄
Am ersten Tag in dunedin war das Wetter mega und weil Lena nur 2 Tage hatte, um sich die Stadt anzuschauen haben wir den restlichen Tag noch genutzt, um in den Straßen rumzuspazieren und uns die steilste straße der Welt zu besuchen😊 Die baldwin-street konnten wir ziemlich gut mit dem Bus erreichen und nach einem sehr anstrengenden Aufstieg, haben wir uns auf eine Bank ganz am Ende der Straße gesetzt und den mehr oder weniger spektakulären Ausblick genossen😎 Aber wir können sagen, wir sind die steilste straße der Welt hochgegangen 😂👯

19 October 2017

Gleich nach unserer Tour sind wir nach te anau gefahren und haben uns einen abnormal teuren Brokkoli gekauft, weil wir schon so unter dem Vitaminentzug gelitten haben😅 Beim Kochen haben wir dann zufälliger weise ein Mädchen aus BERCHTESGADEN (😱😱) kennengelernt, die 20 Minuten weg von mir Zuhause wohnt, die ich aber noch nie davor gesehen haben. Am nächsten Tag gings dann weiter nach dunedin, die Studentenstadt von Neuseeland 😊

18 October 2017

Heute ist der Tag endlich gekommen und die Milford Sound Tour steht an😍😍💃 Dafür mussten wir zwar früh aufstehen, sind dafür aber direkt am Hostel abgeholt worden und hatten dann eine 4-stündige Busfahrt durch den Nationalpark vor uns😊 Während der Fahrt hat der Busfahrer, der so nebenbei bei 'Herr der Ringe' mitgespielt hat😂 über den Park und die vielen Gletscher, Wasserfälle und Berge erzählt und wir konnten am Rand einer Straße sogar zwei kea's sehen (vögel, die es soweit ich des verstanden hab nur in Neuseeland gibt)😍😍 Später sind wir dann mit dem Schiff durch das fiordland gefahren, was wirklich sehr schön war und wir hatten wiedermal so Glück mit dem Wetter, denn laut dem Busfahrer gibt es im fiordland über 200 Regentage pro Jahr und vor allem im Oktober und trotzdem konnten wir bei 19°C und Sonnenschein unsere Tour genießen 😍 Das einzige was sooo nervig war, waren die Touristen, die einem ständig gesagt haben wir man stehen soll damit sie ihr Foto machen können😒 #ihateit

16 October 2017

Achja ganz vergessen hab ich das riesengroße Patagonia-Eis, das man sich auch nicht entgehen lassen sollte, wenn man schonmal in queenstown ist🍦🍦🍦 Ganz aufessen konnte ich es aber leider ned, denn 2 Kugeln hier, entsprechen ca 4 Kugeln in einer deutschen Eisdiele 😌🤷 #soomuchfood #gettingfad
Sind gerade mit der queenstown-Gondola hoch nach oben auf eine Plattform gefahren und der Ausblick ist wirklich der Wahnsinn 😍😍🏞️ Jz sitzen wir in einem Restaurant (zum WLAN schnorren) und warten darauf dass es dunkel wird, damitwir den Sternenhimmel sehen können 😍🌌 Die Fahrt war Sau teuer (35$ pro Person) aber es hat sich gelohnt 😊
Heute waren wir wie gesagt das erste mal seit langem wieder mal furt und ich war mir ehrlich gesagt am nächsten Tag nicht ganz sicher ob ich es bereue oder nicht 😅 Der Abend war nicht wirklich lange (wir waren ca bis 1 unterwegs) und getrunken haben wir eigentlich auch nicht viel aber am nächsten Tag sind wir nur im Zimmer gelegen und haben geschlafen 😂 ich weiß nicht was die in die Drinks mischen aber das hat uns nicht wirklich gut getan 😂 Achja und aus unserem Plan, die Gutscheine einzulösen ist im Endeffekt auch nicht viel geworden, weil der Getränke-gutschein schon abgelaufen ist (er war nur an einem Tag gültig-sehr schlau👾) und die Eisbar hatte schon zu und zwar um 23 Uhr, was wir auch ein bisschen irritierend fanden😅 Also sind wir nebenan in eine Karaoke cowboybar gegangen, wo's dann eigentlich richtig lustig war und wir dann den restlichen Abend verbracht haben 😊🍹

15 October 2017

....Aber weil wir zwei Schlauen uns ja nicht bescheißen lassen, haben wir da nochmal nachgerechnet und es war ein wirklich guter Deal 👯🙌 Weil wir so einen Haufen Geld gezahlt haben, haben wir von ihm sogar noch einen Gutschein für 3 Mal freien Eintritt in die queenstown Eisbar bekommen, der normalerweise 30$ pro Person kosten würde 😵 Außerdem haben wir noch ein Freigetränk von der hauseigenen hostel-bar bekommen, das wir uns natürlich auch nicht entgehen lassen😂🍹 Das heißt heute erstmal Gutscheine einlösen gehen und das erste Mal seit sehr sehr langer Zeit mal wieder paar Schlucke Alkohol. Man darf gespannt sein😌
Heute sind wir endlich in der wunderschönen Stadt Queenstown angekommen😍 Unser Hostel ist wiedermal das Base-Backpacker-Hostel und wirklich voll okay für 21$ und villit sind wir sogar nur zu zweit in einem 8er Zimmer🤞 Nach dem Einchecken haben wir uns dann bissl in den Straßen umgesehen und hier ist endlich mal ein bisschen was los.💃 Egal mit wem du dich über Queenstown unterhälst, jeder redet von dem einzigartig guten Burger, den man uuunnedingt probieren soll.. and we did it😱 ich muss sagen der 🍔Fergburger🍔 war der beste Burger den ich in meinem Leben je gegessen hab🍔😍😍 Villit lags auch dran, dass ich einfach meega Hunger hatte aber ich würd ihn jederzeit wieder bestellen 😂 Total vollgefressen sind wir noch in der Stadt unterwegs gewesen und haben uns von einem netten Typen ein Milford Sound Angebot für Mittwoch andrehen lassen...für 125$😱😱😱....

14 October 2017

Den heutigen Tag haben wir nochmal in Wanaka verbracht und wir hatten wieder mega Glück mit dem Wetter 😍 Weil wir heute endlich mal einen gemütlichen Tag einlegen wollten, haben wir zuerst noch im Zimmer unsere Pläne für die nächsten Tage geschmiedet und sind dann vom Hostel aus richtung 'Mount Iron' gewandert. Der Wanderweg war wie versprochen sehr relaxed und einfach und wir hatten am der Spitze einen wunderschönen 360°-Panorama-Blick auf ganz Wanaka😱😍 Nach etwa 3 Stunden waren wir dann wieder "Zuhause"😊 Danach hat uns dann wiedermal der Crêpe-Laden vorm Hostel angelacht und mit einem super leckeren apfel-zimt-sahne crêpe haben wir uns dann auf eine Bank mit Seeblick gesetzt 😍🌞 Den restlichen Tag haben wir schließlich in der hauseigenen bar ausklingen lassen, in der wir uns was zum Essen gekauft haben und noch ewig geratscht haben😊

13 October 2017

Nach einer wiedermal sehr langen Busfahrt von Franz Josef nach Wanaka haben wir auch da in unser Hostel eingecheckt und sind sofort raus in die wunderschöne Stadt spaziert, um uns den See wanaka anzuschauen 😍 Zuerst war der Plan Kajak zu fahren, aber obwohl es zwar mega sonnig und warm war (19°?!😱) war das Kajak fahren für heute wegen dem starken Wind abgesagt... leider 😦 Stattdessen haben wir uns zwei Bikes ausgeliehen und sind ein bisschen um den See gefahren, was im Endeffekt auch eine ziemlich schöne Idee war😍 Dann ging's erstmal ans Wäsche waschen und weil genau vor unserem Hostel ein crêpes-laden ist, wo wir auch noch beim Kauf von einem, einen zweiten geschenkt bekommen haben, haben wir uns zum Ende des Tages einen crêpe gegönnt 😍😱 Morgen steht dann der Mount Iron auf dem Programm, der sich mit den Worten "die Anstrengung hält sich in Grenzen" und "es werden wenige Höhenmeter zurückgelegt" auf Wikipedia sehr beliebt bei mir macht 👌😂

12 October 2017

.....Oben angekommen hatten wir aber letztendlich einen mega Ausblick auf den Franz Josef Gletscher und die Anstrengung hat sich wiedermal gelohnt.😌🏔️😍 Runter gehen war nochmal ein Act, aber am Ende sind wir noch von netten Leuten in unsre kleine Stadt zurückgefahren worden und wir haben uns somit den 1.5 Stunden Walk zurück zum Hostel erspart 👌🔝 #sooolucky
Zuerst hat der heutige Tag ganz chillig mit Ausschlafen (bis 8) und Frühstück angefangen. Wir haben dabei auch einen Typen aus Deutschland kennen gelernt, der uns mega viele Tipps gegeben hat und dann iwie zu unserem Reiseführer geworden is😂 Er (Chris) hat sich uns angeschlossen und wir wollten gemeinsam den eher gemütlichen talweg zum Gletscher gehen🏔️ Aber daraus is dann doch nix geworden, denn die anderen zwei wollten unbedingt den beliebten Roberts point track gehen, der ca 12km lang war und wieder ca 6 Stunden beansprucht hat🙄 Somit wurde der Tag dann weniger chillig😵 Anfangs haben wir noch gedacht wir gehen ganz easy einen Berg nach oben, aber mit jedem Kilometer is es anstrengender geworden und aus einem talweg wurde ein Klettersteig und es wurde auch immer gefährlicher, weil die Felsen so rutschig waren. Beunruhigend war auch, dass auf dem Weg schon 3 Menschen gestorben sind😯 meine Motivation war noch nie so am Arsch 😔....

11 October 2017

Heute Nachmittag sind wir in Franz Josef, einer ziemlich kleinen und touristischen Stadt an der Westküste angekommen. Hier ist es wirklich schön und sogar die Sonne hat sich mal wieder blicken lassen🌞 Weil es aber schon relativ spät war und wir zwei Prinzessinnen👸 schon seit Tagen meckern, dass wir so schlimme Kreuzschmerzen vom ständigen rumlaufen haben, haben wir uns entschieden 28$ in die Franz Josef Hot Pools zu investieren und ein bissl zu entspannen 😍 Eine gute Investition 🔝 Es gab insgesamt 3 Pools, die im Regenwald gelegen sind und bis zu 40°C heiß sind🌡️ Das heißt mitten in der Natur zwischen Palmen baden und dabei den Vögeln beim Singen zuhören 😍😍 Danach sind wir wiedermal zum Supermarkt gegangen, haben mehr oder weniger genießbare wedges gemacht und später noch eine gratis Suppe vom Hostel bekommen (auch mehr oder weniger genießbar...aber gratis💃) Und morgen gibt's dann sogar ein Frühstück inklusive 😵 Außerdem wandern wir morgen zum Franz Josef Gletscher 🏔
Look at that breakfast 😍😵 #healthyamstart #endlichwiederavocado 🥑🥑🥑🥑🥑🥑

10 October 2017

Nach einer sehr langen (6 Stunden) und anstrengenden (weil 6 Stunden) Busfahrt weiter der Westküste entlang ,richtung Greymouth, haben Lena und ich ins süße 'noah's ark' Hostel eingecheckt. Cool war, dass wir bei einer halben Stunde Pause ,während der Busfahrt gleich die Möglichkeit hatten die pancake-rocks anzuschauen, die ich unbedingt noch sehen wollte😍🔝Im Hostel haben wir den monkey-room bekommen, was iwi ganz gut passt 🤓🐒 Danach haben wir uns ein bisschen in der Stadt umgesehen, die- so nebenbei gesagt- die größte der Südinsel sein soll (?) und weil wir so extrem Hunger hatten, hab ich mir dann den sub der woche gegönnt 😍🥙 Zufrieden und mit vollerem Magen ging's noch zum Countdown, wo wir uns noch die- Nachspeise-danach geholt haben (Schoko-Muffin🍫😵) und weil wir so fertig vom heutigen Tag waren, obwohl wir nix gemacht haben 🤔, haben wir außer im Bett liegen, chillen und Tee trinken nicht mehr viel gemacht 😊 Und nach der Dusche geht's auch wieder ins Bett 😴 #lifegoals😂

9 October 2017

Heutige Schritte:21 350🙌 Der Ausflug zum Abel tasman Nationalpark in der Nähe von Nelson war ein unvergessliches Erlebnis😍 Wir mussten dafür natürlich wieder richtig früh aufstehen, aber das war es absolut wert😊 Wir sind von Nelson von einem Shuttle abgeholt worden und dann von Kaiteriteri mit dem Boot den ganzen Nationalpark abgefahren 🏝️🌴 Wir haben eine Tour ab dem Medlands beach gebucht und sind von dort aus 11,5 Kilometer lang durch Dschungel und an Küsten entlang gewandert 😍 Mein persönliches Highlight waren die Robben, die im Park an den Felsen leben und die wir vom Dach auf dem Boot aus beobachten konnten 🤓🙆 Auf dem Rückweg haben wir noch einige Delphine im Wasser schwimmen gesehen und sind später wieder sicher an Land gekommen 😊 Nachdem wir mit dem Bus zurück nach Nelson gefahren sind, haben wir uns im Supermarkt noch eine Tiefkühlpizza gekauft und nach dem Essen endlich geduscht 🙌 Alles in allem ein sehr schönes Abenteuer!! Morgen geht's weiter nach greymouth🚃🔜🔝

8 October 2017

Wir sind in unserem Backpacker Hostel angekommen und gleich richtig süß aufgenommen worden😊 Weil wir alle so dermaßen Hunger hatten sind wir gleich zum Supermarkt in die Ecke gegangen und haben Gemüse-nudeln gemacht und Lena und ich haben unsere gemeinsame Reise für die nächsten 2 Wochen durchgeplant 🏞️🏝️🌻 Jz geht's sofort ins Bett, damit wir morgen fit für den Abel Tasman Nationalpark sind, bei dem wir eine Bus und Schiff-Tour gebucht haben😍😍 Freu mich schon mega auf den Tag morgen und fingers crossed dass wir morgen evtl. sogar robben sehen können 🙈😌 Übrigens gehen wir morgen eine 10 Kilometer Wanderung durch den Park, die ungefähr 4 Stunden dauern wird, aber nach dem tangariro crossing kann mich nix mehr überraschen 😌🔜🏔️ Mood: excited 💃💃💃
Südinsel ich komme🏔️🏝️🏞️🌻 Bin gerade auf der Fähre Richtung picton auf der Südinsel und wir werden dann gleich den Bus nach Nelson nehmen, wo wir dann schon in unser Hostel einchecken können 😊🎎 #newchapterinthesouth
... Fähre, den Bus nach Nelson und das gleiche Zimmer im Hostel gebucht hat😅 Hat sich da das Glück wieder gemeldet?🙃 Wir werden sehen..😊
Lea und ich haben uns dann doch Iwan gefunden und wir waren noch ziemlich lange in der Cuba-street zum Frustshoppen, nachdem das Glück die letzen Tage nicht wirklich auf meiner Seite war😅 und es hat wirklich geholfen 💃 Wir haben einen total coolen indischen laden gefunden, der noch dazu einfach Mal -50% auf Ringe, ketten, Ohrringe und alles andere hatte😱 Ich bin natürlich gleich auf Schnäppchenjagd gegangen und war gleich bei Ladenschluss später nochmal da😅 Jz war der Tag gleich schon wieder viel schöner 🤓 Später hab ich dann Mal geschaut wer so in meinem Zimmer liegt und ich war nur in männlicher Gesellschaft (dementsprechend hat es in dem Zimmer gerochen 🤢)😅 Ich wollte dann noch gemütlich duschen gehen und hab zufällig im Bad Lena getroffen, die Grad mit einem anderen Mädchen über die teure Fähre geschimpft hat..ich hab sie gleich angesprochen, (nach ihrem Akzent war sie deutsch🤓) und wir haben uns gleich so gut verstanden, dass sie schon eine Stunden später die gleiche...

7 October 2017

Heute musste Jana leider weiterreisen und sie hat sich schon früh auf den weg zur Fähre gemacht. ich hatte leider keine Zeit mehr mich zu verabschieden, weil ich noch geschlafen hab..😌 Ich hab erstmal einigermaßen gut ausgeschlafen und nachdem ich auschecken musste, um danach wieder einzuchecken ,hab ich mich mit Lea getroffen und wir haben uns dass berühmte te Papa Museum angeschaut, das für uns Geizhälse zum Glück gratis war😍 Alles in allem war das Museum riesengroß und wirklich schon gemacht. Also wirklich zu empfehlen 🙈 Danach waren wir noch eine Pizza essen bei Domino's und ich hab endlich die Schlüssel für mein Hostelzimmer bekommen. Lea und ich wollten uns dann wieder in der Cuba-street treffen aber ich hab sie bis jz nicht gefunden und sitz jz ganz klassisch beim Burger king und Schnorr ein bisschen Internet...danke dafür Herr Burger King🎎😊 Ich schau jz nochmal wo sie is und mach mir später einen gemütlichen Nachmittag mit hoffentlich coolen Leuten in meinem 4-er zimmer😊

6 October 2017

Heute war ein komischer Tag 😌 Erstmal hab ich ein Konto bei der kiwi-bank eröffnet, um in Neuseeland überhaupt arbeiten zu können. Und apropos Arbeit 😒 Es sieht jz wahrscheinlich doch so aus, als würde ich den Job nicht bekommen (weil ich nur 4 Wochen arbeiten könnte) und als wären meine ganzen Planungen jz wieder sinnlos. Das heißt ich kann wieder bei 0 anfangen. Außerdem war die Fähre für morgen früh ausgebucht und somit muss ich nochmal eine Nacht in dem sau-teuren Hostel hier buchen und kann natürlich dann nicht wie geplant mit Jana weiterreisen, sondern kann erst am Sonntag auf die Südinsel fahren...also was lernt man daraus: freu dich nie zu früh 😒😒😒 Mood: hopeless💩👎 Wenigstens ein schönes Erlebnis hatten wir heute🌞 Wir sind mit der cable car (Zahnradbahn) gefahren und sind oben bei einer richtige schönen Aussicht durch den botanischen Garten spaziert.🏵️🌻 Später sind wir noch am Hafen gewesen und waren auf einem food market, wo ich einfach alles hätte essen können🌯🍜

5 October 2017

Wir sind heute Nachmittag in Wellington angekommen und haben dann in unser mega teures Hostel eingecheckt😌 Danach haben wir uns bisschen in der Stadt umgesehen und sind an der Cuba-street entlang gegangen. Ich wollte noch unbedingt viele Dinge für meine weitere Reiseplanung organisieren wie z.B ein Konto eröffnen, mich nach Flügen umschauen und eine Arbeit suchen, aber weil sowohl die Bank als auch die Reisebüros (und sonst eigentlich auch alles in Wellington) schon zu hatten, hab ich wiedermal nix geschafft 😒 Im Zimmer haben wir uns dann nochmal extra WLAN gekauft nachdem es hier nur eine lächerliche halbe Stunde freies Internet gibt und ich hab angefangen mich im Internet nach Workaway stellen und Jobs umzusehen😒 Ich hab als erstes einen Typen angeschrieben der in eine fb-gruppe seinen au-pair Job zu vergeben hatte und ich hätte als letztes damit gerechnet dass mir die erste Nachricht, die ich schreibe schon fast eine gut bezahlte Arbeit in Wellington zusichert🎆🎆🎆 #solucky
Auf nach Wellington 🎎🌞💃

4 October 2017

Nach der anstrengenden Wanderung sind wir im Bus sofort eingeschlafen und haben im Hostel gleich geduscht, um nicht krank zu werden nach dem ganzen heiß-kalt-wind-sonne-schnee-schwitzen Gemisch🙈 Als Belohnung für unsere Anstrengungen waren wir später in der Stadt in Taupo und haben uns eine heiße Schokolade und Schoki gekauft🍫☕ Und nachdem wir heute schon um 5 aufstehen mussten geht's jz gleich in die Kiste damit wir morgen fit für Wellington sind🕺 #stillproudaf🌞😍
Ich habs überlebt!🗻🎎 Das Tongariro alpine Crossing war wohl der bisher anstrengendste und nervenaufreibendste Ausflug meiner ganzen bisherigen Reise, aber auch die mit Abstand beeindruckendste Erfahrung, die ich bis jz machen durfte😍 7 Stunden sind wir durch die unterschiedlichsten Vegetationen gewandert: Zuerst einen eher gemütlichen Steppenweg mit Blick auf den Mount Ngauruhoe, dann ganz steil nach oben über die gefürchteten Treppen des Devils starecase entlang zum Red crater und weiter durch Schnee und Eis zu den blue and green lakes. An manchen Stellen musste man am Boden entlang fast schon kriechen, weil der Wind einen fast weggeblasen hätte. Zum Ende hin wird es dann immer flacher es folgt ein einige Kilometer langer Serpentinenweg bis zum Fuß des Berges, wo man dann plötzlich in einem Dschungel steht. Alles in allem also ein unvergessliches Erlebnis und kaum zu glauben, dass ich so viele verschiedene Dinge in nur einer Tageswanderung gesehn hab.🎇Schritte:36178🎇 #proudofus

3 October 2017

Heutige Schritte: 22913💃 Nach unserem super-gesunden Müsli zum Frühstück, haben wir uns gleich auf den Weg zu den Huka-falls gemacht, die cooler Weise direkt von unserem Hostel aus zu Fuß zu erreichen waren🚶Nach einem 1 1/2-stündigen Fußmarsch, konnten wir dann endlich die starken Strömungen und den (eher kleinen) Wasserfall sehen.😍🌊 Dann ham wir uns in die Sonne auf eine Wiese gelegt und Direkt einen Sonnenbrand bekommen..nice😂 Auf unserem Weg haben wir dann auf einmal Lea getroffen, was ein ziemlich krasser Zufall war und morgen treffen wir uns sogar gleich wieder. Denn das tangariro-crossing steht an😂🏔️by the way: wir wussten davor nicht was genau auf uns zukommt aber wir werden morgen wohl ca 8 stunden 19,4km auf einen Berg laufen und dabei bei Minusgraden durch den Schnee stapfen😂 genau mein Ding 🎎 Besonders das Devil's Staircase (Treppenhaus des Teufels),an dem man laut Wikipedia vorbei muss, klingt zumindest schonmal sehr einladend und ich bin schon sehr gespannt 😂😂

2 October 2017

Heute wollten wir uns auf den Weg nach taupo machen 😊 weil Jana am Vormittag noch eine Tour hatte, hab ich 3 Stunden auf sie gewartet und es mir in der Lobby vom Hostel gemütlich gemacht und noch bisschen WLAN geschnorrt👯 Später als wir wieder im Hostel angekommen ist, haben wir erfahren dass ein französisches Mädchen aus unserem Hotel seit mehreren Tagen verschwunden is und die Polizei jz nach ihr sucht, was ein wenig beunruhigend war...🙄 Zum Glück sind wir dann mehr oder weniger schnell aus Rotorua rausgekommen nachdem unser Bus fast eine Stunde Verspätung hatte😂 Und nach einer Stunde Fahrt haben wir dann in das nächste und günstigste Hostel eingecheckt und unseren Plan für morgen geschmiedet 😊 Außer den gefühlten 10°C ☃️☃️☃️weniger ist taupo eine richtig schöne Stadt und freu mich schon sehr auf morgen 😍🤙

1 October 2017

Heute hab ich versucht ein bisschen auszuschlafen und später gings dann mit Anne (aus Greding) zum Supermarkt zum Frühstück einkaufen🤗 Diesmal gab's eine Semmel mit Avocado, camembert und Rührei🍳🥑 Außer den Weg zur Dusche und zurück ins Bett zu beschreiten, hatte ich dann auch nix mehr vor und hab mich den restlichen Tag auch keinen Zentimeter mehr bewegt😅 Schritte:2886🚶 Stattdessen hab ich die meiste Zeit im Internet verbracht (24-stunden wifi muss ja auch ausgenutzt werden😍😍🔝), Musik gehört und gezeichnet😊 Es war echt Mal wieder schon einen ganzen Tag nichts zu machen aber komischer Weise freu ich mich jz schon wieder zu schlafen😅 #inlovewithmybed Mood: relaxed😎🛏️

30 September 2017

Heute musste ich wirklich aus dem hostel auschecken und der Abschied von Lea war diesmal leider auch endgültig ☹️ Ich hab mir erstmal ein Busticket nach Rotorua gekauft, um endlich aus der Stadt rauszukommen und meine Reise richtung Süden fortzusetzen😊 Das ging super easy und ich konnte mir noch viel Zeit für ein Frühstück lassen, das wiedermal aus einem Schinken-Käse Baguette und einem smoothie vorm Skytower bestand 🥓🧀 Von dort aus ging dann auch direkt mein Bus nach Rotorua und ich muss sagen, den Geruch nach faulen Eiern (wegen den Geysiren, die in der ganzen Stadt verteilt sind) hab ich nicht wirklich vermisst🙅🤢 Weil das schon mein zweiter Besuch in der Stinkestadt ist, hab ich auch direkt ein Hostel gefunden und bin wirklich begeistert wie schön und sauber es hier is😍 In meinem 4-bett Zimmer hab ich auch gleich 2 liebe Mädchen aus der Schweiz und aus Greding kennengelernt😊 Mit Jana (Schweiz) geht's dann morgen nach taupo🔜 Es geht bergauf🆙🔝

29 September 2017

Mood: angry👿 Heute mussten Adina und ich auschecken und deswegen sind wir schon früh aufgestanden, mit dem Plan einen Campervan zu mieten und Richtung taupo zu fahren🚐 Aber das ganze war dann doch leichter gesagt als getan und letztendlich hab ich ganze 9 Stunden im Backpacker-service Büro verbracht-juhu-🙂🔫 es stellte sich nämlich heraus, dass sich Adina doch nicht so sicher war unseren Plan durchzuziehen (obwohl wir es am Tag davor ausgemacht haben)und nach gefühlten 1000 "ich bin mir doch nicht sicher" und "ich weiß es auch nicht" is sie für eine ganze Stunde einfach verschwunden.😒 Dem Büro-typen hatten wir davor schon zugesagt den Campervan für 5 Tage zu mieten und ich stand mit einer offenen Rechnung von ca. 400$ alleine da...ja geil🤗💸 Gottseidank konnte ich die Buchung in letzter Sekunde stornieren und Adina und ich haben uns sofort getrennt, was wohl die beste Entscheidung war😅 Der Stress hatte zum Glück auch was Gutes: Nochmal eine Nacht mit Lea im Nomads Hostel 😍👭

28 September 2017

So gings weiter 🔜 Später haben wir Adina von der Bushaltestelle abgeholt. Sie war die zweite Reisepartnerin, die ich über Facebook kennen gelernt hab und sie war von Anfang an ziemlich schüchtern. Ich hab gleich gemerkt, dass wir nicht wirklich auf einer Wellenlänge waren🤔🌊 Am Abend haben lea, Adina und ich ein paar coole Leute kennen gelernt,mit denen wir auf der Dachterrasse gesungen haben während Ben (ein ziemlich stämmiger Engländer mit Bart und meistens einer Fahne🍻🥃) ein paar Lieder auf der Gitarre gespielt hat. Wir haben ausgemacht zusammen in einen Pub zu gehen und waren letztendlich eine Gruppe aus 5 Deutschen, einem Kanadier und dem sehr partybegeisterten und verrückten Ben, der schon einiges getrunken hatte und immer jeden dazu bewegen wollte Spaß zu haben und zu tanzen.👯💃🕺 Abgesehen von dem 45-minütigen Spaziergang zu dem einzigartigen Pub ,der zu 98% von über 60 jährigen besucht war und dem 15$ Bier, war der Abend sehr lustig und die Live-Musik schön anzuhören 😊😊
Heute wollten wir uns, vorbildlich wie wir sind, ein super gesundes Frühstück kaufen und haben direkt gegenüber von unserm Hostel den Smoothie-laden Tank gesehen. Lea hat mir eine bowl empfohlen mit Spinat, Avocado und einem Haufen Obst und Nüssen.🥑🍌🥗 (Danke Lea😂😂😘) Weil sich des ziemlich gesund angehört hat, hab ich mir eine Fitness bowl bestellt und schon beim ersten Anblick gewusst, dass das nicht mein Lieblingsessen sein wird. Die giftgrüne Pampe mit gojibeeren und Nüssen oben drauf hat nicht nur komisch ausgesehen, sondern auch genau so komisch geschmeckt. Also haben wir das mit dem gesunden essen wieder hinten angestellt und Rührei mit Schinken gemacht, dazu noch eine Käsesemmel und violà: Frühstück 🥓🧀🍳 Und mit der tollen Aussicht auf die Auckland City von der Dachterrasse aus wars gleich noch viel schöner 😍🏢

27 September 2017

Nach einer relativ entspannenden Nacht sind wir früh aufgestanden, um in der Stadt ein gutes Frühstück zu bekommen. Im Endeffekt haben wir die Suche nach einem Bäcker oder Cafe, in dem man kein Vermögen zahlen muss aufgegebenen und sind zum Supermarkt um die Ecke gegangen. Unser Schinken Käse Sandwich ,eine Art von Schokocroissant und eine Schokomilch haben wir dann auf einer Bank vor dem skytower gegessen.🥙🥛 Danach sind wir zum Hafen gegangen und haben uns ein Ticket auf die Waiheke Islands gekauft. Nach einer 30 minütigen Fahrt mit der Fähre, sind wir auf der Insel angekommen und mit dem nächsten Bus direkt zum Onetangi Strand gefahren. Leider war das Wetter nicht besonders gut, weshalb wir einfach ein bisschen am Meer gechillt haben und danach einen Waldweg zurück zur Busstation genommen haben.🚌

26 September 2017

Der letzte Tag mit meinen Freund in Neuseeland war voll von gemischten Gefühlen. Zum einen war es schön nochmal den Tag zusammen zu verbringen, zum Anderen hatte ich immer im Hinterkopf, dass er in ein paar Stunden am anderen Ende der Welt ist.Weil wir die vorherigen Tage schon einiges erlebt haben, wie Hobbiton, Glowwormcaves, einen Kiwi (nein, nicht die Frucht) beobachten, usw. wollten wir den Tag eher gemütlich gestalten. Wir haben uns dafür entschieden ins Kino zu gehen und den neuen Film "it" anzuschauen.Danach kam der weniger schöne Teil des Tages und es war an der Zeit Abschied zu nehmen. Meinen Travelbuddy Lea hab ich dann direkt vor dem Flughafen getroffen. Wir sind sofort in den nächsten Bus nach Auckland City gestiegen, um da nach einem Schlafplatz zu suchen.Nach dem zweiten Anlauf haben wir in das Nomads Hostel eingecheckt. Wenn man die wackeligen Stockbetten, die wenig hygienischen Klos und den Schweißgeruch der andern 7 Mitbewohner ausblendet, is das garnicht mal so übel.