Bolivia · 2 Days · 3 Moments · January 2017

Michelle's adventure in Bolivia


5 January 2017

Um halb 7 hat heute Morgen bereits der Wecker geklingelt.Nach dem Frühstück, ging es ab zum Office von Vertigo. Dort war der Bus samt den Bikes bereits bereit und wir mussten nur noch einsteigen. Nach ca. 1h Fahrt, kamen wir beim Startpunkt der Death Road an. Es war saau kalt und es hatte doch tatsächlich geschneit. :) Wir fassten alle unsere Kleidung und Bikes und los ging die Fahrt. Der erste Teil war eine normale Strasse, aber weil es so kalt war, hatten alle so ihre Mühe die Bremsen zu betätigen. :) Nach einen Aufwärmpause ging es dann endlich los auf der Orginalstrasse. Auch die Themperatur hatte sich schlagartig geändert. Von gefühlten minus 20 C zu 25 grad. :) Es war absolut genial, die Strasse war zwar schmal und alle 100m mussten wir durch einen Wasserfall fahren, doch wir fühlten uns alle ziemlich sicher. Auch weil unser Guid uns immer genau erklährt hatte was uns beim nächsten Streckenabschnitt erwarten wird. Nach ca. 3h Fahrt war der ganze Spass leider schon wieder vorbei.

3 January 2017

Juuuhhpii, heute stand die letzte Busfahrt meiner Reise an. :) Von Puno nach La Paz. Viel gibt es nicht zu erzählen, ausser dass wir wieder einmal 3 Stunden brauchten um die Grenze zu überqueren. Aber wir sind es uns ja langsam gewohnt.Späht Abends sind wir dann endlich in La Paz angekommen. Da wir für Morgen die Death Road geplant und berreits gebucht hatten, mussten wir uns beeilen um noch das Büro des Tourensnbieters zu erreichen. Dort mussten wir die Bikes und die Kleidung probieren. Zurück im Hotel stand berreits wider das letzte Gruppen Dinner an. Weil alle ziemlich fertig waren von der Busfahrt, gingen wir ins English Pub gleich neben an. Zu meiner Überraschung bekam ich ein super leckeres Chickencurry. Yaaahm... Weil es Morgen schon früh am Morgen los geht ging es nach dem Essen, zurück zum Hotel und aab ins Bett. Good night....