Australia · 27 Days · 20 Moments · February 2016

Swantje Aleksa Skotnik

Messing up Australia


19 March 2016

So, das war es jetzt endgültig mit Australien (fürs erste). Ich finde das Land wunderschön, bin ein bisschen verliebt und wäre im Nachhinein gerne noch länger geblieben, um die Westküste zu bereisen. Wer weiß, vielleicht irgendwann. 😊 Mein Frühstück bestand abgesehen von dem Apfel nur aus Free Food, eine wunderbare Sache 😁😁 Ein netter Neuseeländer, den ich am Flughafen in Sydney kennen gelernt habe, hat mir einen 20$ Voucher für alles essen auf dem Flughafen geschenkt wuhuuuuu 😋 Damit habe ich mir dann mein Luxus Frühstück morgen früh geleistet! Er meinte, ich sei die erste nette Deutsche, die er kennen gelernt hat. Auch wenn viele es nicht glauben, wenn man durch deutsche Straßen läuft und jemanden einfach so anlächelt, bekommt man einen komischen Blick geschoben. In NZ und Aus ist das nicht so, da bekommt man zu 99% ein Lächeln zurück.☺️ Auf meinem Flug nach Christchurch würde ich am fester und am Notausgang -> mehr Beinfreiheit platziert. Suuuupi ich bin ein Glückspilz.

18 March 2016

Ich habe einen Tauch Trip im Great Barrier Reef gemacht und das Geld hat sich definitiv gelohnt!🐠🐟🐋 Es war unbeschreiblich schön, selbst das Schnorcheln war der Hammer. Ich hab noch nie so viele unterschiedliche und wunderschöne Fische gesehen, gepunktet, gestreift, verschiedene Muster, grün, gelb, Türkis, rosa, rot, blau, bunt, ganz lang und dünn, klein und rund.. Ganz zu schweigen von dem Korallenriff, was auch in allen möglichen Farben und Formen geleuchtet hat. Ich habe zwei riesige Schildkröten gesehen und Quallen (harmlose, hab trotzdem einen Nervenzusammenbruch bekommen)! Eigentlich waren drei Tauchgänge gebucht, aber den letzten konnte ich nicht machen, da zwischen dem letzten Tauchgang und dem Flug 24 Stunden liegen müssen 😒 Ich hätte mir auf jeden Fall in den Arsch beißen können, dass ich keine Go Pro habe.. Das ändert sich bald 😎 Das letzte Bild hab ich selbstverständlich nicht gemacht, wollte nur zeigen wie es aussieht :) (Quelle: remotetravel)

16 March 2016

Der letze gemeinsame Tag für 3 1/2 Monate und der Abschluss unserer Reise entlang der East Coast 😢 Deswegen haben wir uns richtig gegönnt! Ein richtig richtig richtig leckerer Burger und Eis 😍 Danach waren wir was trinken und ein bisschen tanzen. Jetzt ist Maren weg und ich bin ganz alleine hier 😞 Ich vermisse sie jetzt schon, der letzte Monat war so schön.. Aber wir sehen uns ja wieder und ich kann nur immer wieder meinen Lieblingsspruch erwähnen: "How lucky I am to have something that makes saying goodbye so hard"♥️👯👸🏼

15 March 2016

Wir sind auf einen Campingplatz im nirgendwo gegangen, wo uns ein witziger Typ, Manager oder so, mit uns Schildkröten gefüttert hat, uns auf eine gratis Monster Truck Tour und morgens ein komisches luftding aufgeblasen hat. Das ist riesig und irgendwelche Chinesen wollen das kaufen oder so, keine Ahnung, war auf jeden Fall eine Erfahrung 😊 Die Tour durch den Wald war echt heftig, krass, wo dieses Monster überall hoch fahren kann. Danach war ich richtig gut wach geschüttelt!

14 March 2016

Wir sind in mitten eines Regenwaldes, die Luftfeuchtigkeit ist richtig hoch! Aber es ist soooo cool, der Strand verläuft praktisch in den Regenwald. Hier wimmelt es von Quallen und Krokodilen, deswegen darf man auf keinen Fall ins Meer und sollte lieber abstand von Gewässern halten. Die Geräuschkulisse der Tiere ist total verrückt 😊 Letzte Nacht hat es stundenlang richtig geschüttet, nicht dieser süße europäische Regen, sondern richtig heftig. Dafür hat es unser Zelt ganz gut überstanden, nass war trotzdem alles. Egaaaal, wir sind im Paradies und genießen unsere letzten Tage 🌴☀️🍷

13 March 2016

Erkenntnis des Tages: ich habe eine Allergie. Keine Ahnung was es ist, aber seitdem ich das Antiallergikum nehme, hört das dauerhafte Nase laufen und Niesen auf. Gut, dass ich hier nicht mein Auslandsjahr gemacht habe 😋 Tipp an alle Allergiker: Tatschentücher, Klopapier oder wahlweise Tampons in die Nase stopfen, um sie vom laufen abzuhalten 🎓

12 March 2016

Wir waren heute in in einem Recovery Center, wo die typischen Tiere Australiens leben. Kangaroos, Krokodile, Koalas, ganz viele Vögel und Wombats. Voll coooool, aber es hat sich herausgestellt, dass es doch sehr Zoo Charakter hat, was ich ja bekanntlich nicht unterstützen möchte. Offiziell leben dort Tiere, die in der Wildnis nicht lebensfähig wären oder sonst umgebracht werden würden (Krokodile, die zu nah an der Zivilisation gelebt haben).

10 March 2016

Sailing&Snorkel trip to the Whitsundays ⛵️😊

6 March 2016

3 Tage lost im Outback 🏜 Ich fand es super, mal gesehen zu haben, wie das so ist.😎 Die Kurzfassung: ganz viel "totes" Land, viele Fliegen und Ameisen und endlose, gerade Straßen. Zum Glück waren die meisten geteert! Wir sind sooooo viel gefahren und haben dann gecampt. 2x mit richtig viel Glück, weil wir Angst hatten irgendwo im nirgendwo an einem Highway zu schlafen, aber es bekanntlich nicht so einfach ist Menschen in diesem Umkreis zu finden. Beide Male hat es geklappt, dass wir gratis mit Dach und Menschen wo gezeltet haben 👏🏼⛺️

4 March 2016

Prinzessin ist krank 😢 Wir lagen heute den ganzen Tag am Pool rum und haben nichts gemacht - suuuupi😋 jetzt schlafen wir auf einem Free Campground und müssen morgen früh raus

3 March 2016

Maren dachte, dass ich sie aufwecke und ich dachte, dass sie mich aufweckt. Das hat dazu geführt, dass eine leicht angepisste Dame aus dem Hostel um 25 nach 7 in unser 16 Bett Zimmer kam und gesagt hat, dass wir genau 5 Minuten Zeit haben um in den Bus zu springen, der eigentlich um 7 loswollte. Unangenehm! Danach hat mich Maren noch blutig geschlagen (siehe Bild) 😢😋 Generell war es wirklich seeeehr schön 🌴☀️ Wir waren eine richtig coole Gruppe im Truck, wo man nicht selbst fahren konnte (unter 21). Alle waren schön am laut singen und feiern - suuuuuper 😋
Es lässt sich hier aushalten 😎😋 Wir haben tatsächlich einen Dingo gesehen! Wuhu! Er hat einen abartig stinkenden Fisch gefressen und war alleine unterwegs. Das sind übrigens wilde Hunde, die nur auf dieser Insel leben.

1 March 2016

Wir haben auf einem gruseligen free Campingplatz geschlafen, wo irgendwelche redidents, keine Ahnung auf welchen Drogen sie waren, morgens um 7 unbeschreiblich laut rum geschrien haben. Als wir los fahren wollten, haben wir gemerkt, dass wir einen platten Reifen haben. Wir sind uns ziemlich sicher, dass ein richtig gruseliger alter Mann, der hinter uns geparkt hat, uns einen Nagel vor den Reifen gelegt hat. Was ein Start in den Tag.. Zumindest haben wir gratis heiße Schoki und Kaffee bekommen 😊 Abends haben wir dann legga gekocht und uns kurz in die Bar des Campingplatzes gesetzt, wo heute Ladys Night war. Morgens geht's Richtung fraser Island 🌴

28 February 2016

Wir waren morgens noch am Strand - Maren hatte viel Spaß wie man auf dem Bild gut erkennen kann. Ne war supi ☀️ Danach sind wir nach Brisbane weiter und ich bin sehr positiv überrascht: nach einem längeren Spaziergang ist mir aufgefallen, ich mag die Stadt! Normalerweise bin ich nicht so ein Stadtmensch, aber Brisbane ist sehr schön, modern und cool😊 Für alle unwissenden: snapchat hat jetzt die Funktion, dass man Gesichter tauschen kann. Mit Maren hat das super geklappt, mit Moni nicht so ganz wirklich 😋

27 February 2016

Surfers Paradies 🎉 Ich finde es nicht sooo toll hier, es ist schön, hier gewesen zu sein und das alles mal gesehen zu haben. Ein Tag reicht dann auch 😁 Gestern haben wir einen Pub Crawl mitgemacht, sprich freier Eintritt in 4 Clubs und freigetränke wuhu 🍸🍹 War suuuupi, auch wenn ich jetzt grausam müde bin

26 February 2016

Wir haben uns den Sonnenaufgang angeguckt und haben den ganzen Tag damit verbracht, eine Tour für uns zu buchen. Hat nach vielen Stunden und Schweiß auch geklappt 🎉 Abends waren wir feiern, Byron Bay ist echt ganz schön :)

25 February 2016

Heute war sooo ein schöner Tag ☀️ wir hatten einen richtigen Strandtag und es ist hier einfach unbeschreiblich schön!

24 February 2016

Nach einer grausamen Nacht im Auto, sind sie früh aufgestanden und sind ganz edel an einer Tankstelle duschen gegangen. Das eigentliche Ziel Byron Bay haben wir ein weiteres Mal verfehlt, waren dafür aber in einem sehr schönen Nationalpark/ Regenwald. Hier gibt es so viele Tiere! Mehr als ich in den letzten Monaten Neuseeland gesehen habe: voll die coolen Vögel, irgendwas was über die Straße gesprungen ist, eine fette Raupe.. Da schlägt mein Bio Herz höher, Suuuupi 😊

23 February 2016

Das ist unser Auto 😊😊😊 Schön klimatisiert und Automatik und "manuell" (ohne Kupplung) zum Auswählen. Schön Öko 😋 Wir haben die ernste Nacht im Auto geschlafen, was wirklich unbeschreiblich unangenehme ist. Es ist winzig und man konnte sich in keiner Art und weise ausstrecken, gaaaanz schlimm. Es war irgendwie zu spät um in ein Hostel zu gehen und lange fahren wollten wir nach einem anstrengenden Tag auch nicht mehr. Naja, wir haben es überlebt und sind jetzt auf dem Weg nach Byron bay ☀️ Der Schutzengel von meiner Mama hängt auch schon.👼🏼

22 February 2016

Nach einem katastrophalen Start komplett übermüdet ohne benötigtes Visum und fast verpasstem Flug, bin ich in Sydney angekommen und hab nach langem Suchen auch Maren gefunden. Damit hatte ich meinen persönlichen Tour Guide 😊 Es ist echt heiß hier!