125 Days · 10 Moments · April 2017

Mein Tagebuch


24 August 2017

Mit dem Einzug gingen die Bauarbeiten los. Hilde gestaltet den Garten neu, dazu wurde ein Stützmauer gebaut. Die Steine wurden mittels einer selbstgebauten Trage transportiert. Wir hatten über zwei Wochen täglich bis zu 10 Leute am arbeiten. Die Afrikaner kommen ohne Anmeldung zu jeder Tageszeit. Man ist praktisch nie alleine.

22 August 2017

Marie-Luise besuchte uns das erste mal und auch unsere Container trudelten endlich ein.

16 July 2017

Wir genossen die trockenen Monate und gingen gelegentlich ins Marriott zum Schwimmen.

25 May 2017

Bis unsere Container nach Daressalam schipperten und im Anschluß noch 1500km bis nach Ruanda gefahren wurden, vergingen fast drei Monate. Deutlich länger als wir dachten. Trotz unserem schönen Hotel, wollten wir nun möglichst bald in unsere eigenen vier Wände.

19 May 2017

Das letzte Foto vor dem Abflug in ein neues Leben. Nach einer Nacht im Hotel, ging es in aller Frühe zum Flughafen Tegel. Die Anreise/der Neubeginn verlief dann allerdings völlig anders als geplant. Wir wollten ursprünglich über Amsterdam nach Kigali fliegen. Nach zwei Flugausfällen sind wir schließlich über Rom nach Addis Abeba und weiter nach Kigali/Ruand geflogen, wo wir 30 Stunden später, ziehmlich vertig angekommen sind. Unser komplettes Gepäck für die nächsten Monate allerdings nicht! Der afrikanisch lost and found gab uns dann den Rest. Nach ettlichen Telefonaten sind die Koffer dann vier Tage später bei uns eingetrudelt. Es war zwar alles durchnässt, aber wir waren überglücklich.

18 May 2017

Letzte Fotos von unserem Garten. Dann hab ich unser Haus abgeschlossen, noch zwei Jahre zu vor hätten wir uns das niemals träumen lasse.

17 May 2017

Ohne Probefahrt hatte ich mir noch auf die schnelle einen Geländewagen gekauft, der direkt vom Autoterminal aus Bremerhafen angeliefert wurde und dann gleich wieder in unserem Container verschwand. Dieser wurde zufällig wieder in Bremerhafen Richtung Afrika eingeschifft.

16 May 2017

In Rekordzeit von nur drei Wochen hatten wir unseren Umzug nach Afrika organisiert. Nun musste alles für die lange Reise in zwei Seecontainer verstaut werden.

15 May 2017

Drei Wochen später unser letzten Abend für Jahre in unserem eigenem Garten in Brandenburg.

22 April 2017

Da wir die nächsten Jahre in Ruand verbringen werden, könnt Ihr hier ein wenig an unserem Leben teilhaben. Da die letzten Monate sehr turbulent für uns waren, werde ich versuchen sie rückblicken zu beschreiben. Wir sind Ende April für einige Tage nach Kigali geflogen um uns eine Bleibe für die nächsten Jahre zu suchen, was uns unverhofterweise auch gelungen ist.