Around The World · 148 Days · 79 Moments · December 2017

Weltreise Tagebuch


7 May 2018

💥 Las Vegas 💥 150 Tage | 22 Flüge | 11 Länder Wir sind so dankbar, dass wir die Reise verwirklichen konnten 😘 etwas traurig, dass es schon vorbei ist und super aufgeregt und voller Vorfreude, unsere Liebsten wieder zu sehen 😍 Simon und Kathrin

5 May 2018

>> Bye bye LA! Unser Tage in LA sind gezählt, wir haben so viel Spaß gehabt. Haben am Strand relaxt, sind alle Viertel abgelaufen, haben die Kreditkarte glühen lassen, super gegessen (Danke Amerika für Whole Foods!!) und und und. Wow - 5 Monate gingen jetzt schneller rum als gedacht :) Um unsere Reise gebührend zu feiern, heißt es für die letzten 3 Tage : Vegas, Baby!! <<
...::: Paramount Ranch ::::... Willkommen im Wild Wild West - Dr. Quinn und Co. lässt grüßen. Die Ranch und das Gelände drum herum werden regelmäßig für Film- und Fernsehproduktionen verwendet - egal ob diese im Wilden Westen, China oder im Nahen Osten spielen. Z.B. American Sniper, Dr. Quinn, Bones, The Mentalist, Das Haus am See und und und)

3 May 2018

]]]]—- Morning Stroll in Downtown LA Favoriten: - The Last Bookstore - Central Market - Bradbury Building - ArtDistrict

30 April 2018

..::: Runyon Canyon :::... 1. Mai in California - Leider keine Stars gesehen....

29 April 2018

°° LA MURALS °° Die Murals waren in der ganzen Stadt verteilt - Santa Monica, Venice Beach & Downtown

27 April 2018

Camarillo Outlet was successful :)

26 April 2018

~~ Fun Times at Dunes Park ~~ 5 Meilen am Strand entlanggedüst & weit und breit keine Menschenseele :) Keine 5 Meter gefahren und wir sind stecken geblieben - haha - typisch. Danke an unseren Retter in der Not, der uns Schritt für Schritt durch die Befreiungs-Prozedur geführt hat. Wir hatten danach noch sehr viel Spaß, wie man auf den Bildern unschwer erkennen kann. Daumen hoch !
)))) Highway 1 - Big Sur (((( Leider hatten wir nicht so viel Zeit für die Strecke und mussten ziemlich durchheizen. Aber ein paar Stops haben wir eingelegt, um die Küstenlandschaft zu geniessen.

25 April 2018

~ Loring Smart Roast Inc. ~ Hier der Beweis: Wir sind nicht nur am Reisen & Relaxen :P

24 April 2018

In N Out Burger = Nom Nom Nom
Bubba Gump Shrimp Co.
IIIII ALCATRAZ IIIIII Super interessante Audio Tour durch “The Rock” - wäre es nicht so furchtbar kalt und windig gewesen, hätten wir viel länger auf der Insel verweilen können. Wie die Bilder zeigen hat Simon hat das Gangsta Posen besser drauf als ich ... :D :D :D :D :D

22 April 2018

.III. SFO Tag 2 .III. Achtung es folgt keine Beschwerde, aber mein Mitteilungsbedürfnis muss gestillt werden. Langsam verstehen wir, was viele Reisende mit „zu schnellem Reisen“ gemeint haben. In kürzester Zeit haben wir so viele Eindrücke gesammelt, vor allem in den letzten Wochen, dass die Erholung allmählich Müdigkeit weicht. Der letzte Tag hat mir persönlich den Rest gegeben. Ich habe mich so lange schon nicht mehr so müde und erledigt gefühlt. Daher habe ich morgens ziemlich getrödelt und Simon musste die nächsten Viertel auf unserer Liste zu Fuß erkunden 🤷🏻‍♀️ Mit dem Bus ging es in Richtung Painted Ladies, Haight-Ashbury und zu Fuß ins bunte Castro-Viertel. Wir haben leider nur wenig Bilder gemacht, aber ich kann euch versichern, es ist wirklich sehr sehr sehr bunt und es gibt so wahnsinnig viel zu bestaunen und zu beobachten - vor allem die Hinterbleibsel aus vergangenen Jahrzehnten, die einen herrlichen nostalgischen Flair verströmen. P.S.: Energietank wieder aufgefüll

21 April 2018

.III. San Francisco, CA .III. Wir haben 4 Tage für die Stadt. Am Anfang haben wir gedacht, dass die Tage locker ausreichen, aber wir könnten hier Wochen verbringen !! Tag 1: Fahrradtour 13km Mit den E-Bikes, die wir in unserem Hotel gratis bekommen haben, aber kein Problem 😎 Wir sind durch Chinatown, North Beach, Fisherman’s Wharf, Russian Hill, Marina und Presidio Park gefahren, dann über die Golden Gate Bridge und wieder zurück und zum Abschluss die kurvige Strecke der Lombard St. runter gedüst. Dauer: 8h War einfach der Hammer !! Nur zu empfehlen.

19 April 2018

>> Road to Hana / Teil III << 7) Heimfahrt über die nicht empfohlene Route :D Der Heimweg war sogar beeindruckender als die Fahrt Richtung Hana. Hier hat sich Maui nochmal von seiner schönsten Seite gezeigt. Leider konnten wir die Atmosphäre nicht 1:1 festhalten, aber ihr könnt uns glauben: Es war der Wahnsinn!! Genau 12h haben wir für den Trip gebraucht - Heute sind wir immer noch groggy und erholen uns am Strand :D Der perfekte Abschluss für Hawaii - Morgen geht’s nämlich weiter —> SFO 🌁

18 April 2018

>> Road to Hana / Teil II << Nach dem Essen ging es weiter : 5) Wailua Falls 6) Pipiwai Falls (6,4 km Trail) & Seven Sacred Pools
>> Road to Hana / Teil I << Gestern stand bei uns ein Kontrastprogramm an: Früh aufstehen ( 5:30 Uhr morgens !!), top durchgeplante Route und ganz viel Wandern :D Teil I Stationen: 1) Twin Falls 2) Black Sand Beach 3) Red Sand Beach 4) Essen nicht vergessen !

17 April 2018

..:::: Haleakala ::::... Wir sind einfach sprachlos gewesen bei dem Anblick, der uns hier geboten wurde !! Kurze Info, was ihr auf den Bildern seht: Haleakala („Haus der Sonne“) ist ein schlafender Vulkan, der etwa 3000m aus dem Wasser ragt und zuletzt 1790 ausgebrochen ist. Das Vulkanbecken sieht aus wie ein riesiger Krater und die vielen Hügel, die man in den verschiedensten Farben auf den Bildern sieht, sind jüngere und kleinere Vulkankegel.

16 April 2018

. ... .. Big Beach / Makena .. . ... Sehr schöner Strand mit Nackedei Bereich - Gab viel zu 👀😎
>>> MAUI, HI <<< Unser aktuelles Zuhause ist direkt am Keawapaku Strand, einem der schönsten Strände im Süden Maui’s. Hier gibts unter Wasser wieder viel zu sehen - unsere Lieblinge sind jedoch die Schildis 🐢, die sich jeden Tag zur gleichen Zeit direkt am Strand auf Essenssuche begeben.

12 April 2018

~~ Oahu Road Trip ~~ Ein Tag bevor es weiter nach Maui (🕺🏻💃🏽 )geht, haben wir ein Auto gemietet und sind die ganze Insel abgefahren - naja, fast die ganze Insel :) Erster Stop war natürlich wieder Kaffee und Açaí Bowls (die es hier zur Genüge gibt - juhu), dann Turtle Bay, Waimea Beach und Valley (wo Jurassic Park, Jumanji (der neue) und andere Dschungel Filme gedreht wurden), dann sind wir zur Bonzai Pipeline, Seven Miles Miracle und auf dem Rückweg haben wir uns noch Garlic Shrimps 🦐 gegönnt. :D Nachdem es auf der Nordseite geregnet hat, konnten wir nicht Schnorcheln.. Daher ging es ganz schnell wieder zurück auf die Sonnenseite und unseren Pool.

11 April 2018

..::: Diamond Head Crater :::... Wir wollten uns mal wieder ein bisschen bewegen, nachdem wir 4 Tage (2 in NZ, 2 in Waikiki) nur relaxt haben, mussten wir uns mal wieder bewegen. Mit dem Fahrrad ging es zum Diamond Head. Bevor die Tour starten konnte, mussten wir uns natürlich erst stärken - Ars Café (Kaffee und Avo Toast ganz nach unserem Geschmack). Danach ging es zum den Diamond Head Lookout - hin und zurück ca. 2h. Die Aussicht war wirklich genial. Als Belohnung gab es noch ein super leckeres Bananen-Schoko-Smoothie-Eis mit Granola und frischem Obst und noch mehr Schoko - alles RAW und Bio und Vegan :D

10 April 2018

🌴 Waikiki Beach, HI 🌴 Aloha! Wir haben hier tolle 4 Tage verbracht - Touristischer geht es wahrscheinlich kaum, aber wir haben uns über mehr Action mal richtig gefreut :) Irgendwie haben wir von unserem Hotel keine Bilder gemacht, dabei war es der Hammer ! Wir konnten ein richtig gutes Schnäppchen machen, da das Hotel erst kürzlich renoviert wurde. Wen es interessiert: Alohilani Resort Waikiki Beach

5 April 2018

°° Moorea Coral Garden °° Am Abreisetag haben wir gerade einen Rochen am Strand bewundert, als der Besitzer des Hotels uns auf einen spontanen Bootausflug mit seinen Söhnen eingeladen hat. Die Gelegenheit haben wir natürlich dankend angenommen und so wurde dieser letzte Tag nochmal zu etwas richtig Besonderem. Der Korallengarten auf Bora Bora war schon beeindruckend, aber Moorea hat das Ganze nochmal getoppt. Das Wasser war kristallklar. Es gab so viele verschiedene Fische zu bestaunen und dieses Mal haben wir die Fische mit Baguette bestochen ;) Und als krönender Abschluss gab es noch eine Kuschelstunde mit den Rochen. Ich war nicht ganz sooo angetan wie Simon, wie man auf den Bildern vielleicht erkennt... Die Kerlchen waren ziemlich schleimig und aufdringlich wie noch was. Es war dennoch eine einmalige Erfahrung, die wir beide nicht missen wollen & die uns sehr lange erfreuen wird! Wir sagen „Mauruuru“ Südsee und bis zum nächsten Mal! Sehr bald: Flug Paris - Tahiti für 500€...

4 April 2018

Ein und derselbe Strand - verschiedene Perspektiven ✌️

3 April 2018

💙 Moorea Beach Lodge 💙 Die letzten zwei Tage und Nächte haben wir auf Moorea verbracht und es war einfach der perfekte Abschluss für eine unsagbar traumhafte Zeit in der Südsee! Das Hotel, die Mitarbeiter, das Ambiente, das Frühstück, der Strand - es war einfach alles perfekt ! Fahrräder und Kayaks standen zur freien Verfügung - ebenso wie die Gastroküche, in der morgens das beste Frühstück überhaupt zubereitet wurde. Wir werden ganz wehleidig und wollen wieder zurück (sitzen bereits wieder in Auckland, wo wir die nächsten 36h verbringen bis es weiter geht — Schon ne Ahnung wohin? So viel: Es geht wieder in Richtung Osten ...) In einem Post schaffen wir es leider nicht alle Bilder zu zeigen, deswegen folgen noch weitere :D Viel Spaß beim Anschauen!

1 April 2018

~ Bora Bora ~ Auf eigene Faust Boot fahren - ohne Führerschein - und nach Riffhaien und Rochen Ausschau halten. Käpt’n Kuck hat uns sicher durch die Gewässer Bora Boras geschippert. :) Ich finde, dass ich mich ebenso gut hinter dem Steuer mache :D Manu war auch wieder am Start und hat uns Lilly vorgestellt - seinen „Hausrochen“. 🐠🐟🦈🐢🐙🦀 (Ah ja, wir sind nach wie vor mit Marco und Janina unterwegs :) Die Drohnen Bilder haben uns die Zwei dankbarer Weise zur Verfügung gestellt.)

31 March 2018

•• Aquarium & Kochkurs •• Weil Simon und ich sooo ein gutes Kayak - Team sind *hust* NICHT *hust* haben wir an Tag 2 auf Bora Bora gleich mal welche ausgeliehen, um den Coral Garden zu erkunden. Leider haben wir unsere GoPro noch nicht ganz so im Griff gehabt, deswegen gibt es von dem Tag nur 3 Unterwasser-Bilder... Unser Highlight zeigt das letzte Bild, auf dem unser Freund Manu (ein Local Tourguide, den wir Tags drauf bei den Rochen wieder getroffen haben), wie in einem Hauch von nichts todesmutig in die Tiefen stürzt, um eine Muräne aus ihrem Versteck zu locken - unsere GoPro hat er sich auch gleich geschnappt. Später haben uns Einheimische auf ihre Insel eingeladen und uns eine Kokosnuss spendiert. Zweites Highlight: Gratis Kochkurs für Poisson Cru au Coco. Wir durften sogar probieren und es war himmlisch !! Mauruuru !! Als Dank haben wir ihnen am nächsten Tag ein Bier (für Ihn) und eine Coke Zero (für Sie) vorbei gebracht :)
~ Bora Bora ~ Der Wahnsinn !!! Die ersten zwei Bilder zeigen die Szenerie am Flughafen. Das letzte Bild, den Ausblick von unserem AirBnB. Wir haben alles richtig gemacht :) Unser AirBnB war direkt am Matira Beach 🏝, auf der Hauptinsel Bora Bora, der schönste Sandstrand. Von dort hatten wir es nur 20 Minuten mit dem Kayak zum Korallengarten - auch „Aquarium“ genannt. Plan für die nächsten 4 Tage: Strand - Schnorcheln - Bootsausflug - Haie - Rochen - Aquarium - Polynesischen Tanzshow - Strand - Schnorcheln ...

27 March 2018

°° HUAHINE °° Alle guten Dinge sind ja bekanntlich Drei - so auch unser vergeblicher Versuch weissen Sandstrand, türkisfarbenes Wasser und Palmen zu finden, um endlich unseren lang ersehntes Südsee-Setting zu bekommen. Auf Huahine hatten wir es dann direkt vor der Haustüre - AirBnB sei dank, wird der Südsee-Trip von 17 (!!!) Tagen nicht zum finanziellen Ruin für uns ;) Zu Fuß haben wir die nächst gelegene “Stadt” Fare erreicht (ca. 30 min.) , wo wir ebenfalls einen sehr ansehnlichen Strand 🏝 hatten 😋 - ganz für uns alleine. Unser frisches Obst und die Kokosnuss konnten wir auch endlich auf dem Markt erstehen (war auf den anderen Insel entweder importiert ?! Oder nicht vorzufinden). Den Fußmarsch haben wir gerne in Kauf genommen! (Insel Nr. 2 Raiatea lassen wir aus dem Reisebericht einfach mal raus. Ohne Auto oder Fahrrad ging gar nichts und es gab keinen einzigen Strand auf der Insel... Dafür haben wir unser tägliches Sportprogramm, dank den Radtouren zum Supermarkt, absolviert

22 March 2018

Der Bora Bora Pass Wir sind in der Südsee mit dem Bora Bora Pass auf die verschiedenen Inseln geflogen. Kosten: ca. 350€ p.P. (Inkl. 10 kg Gepäck + 5kg Handgepäck - den Rest durften wir bei Jean-Paul lassen!) Die Flüge waren zum Teil nur 15 Minuten lang. Check - In und Boarding ganz unkompliziert. Gepäck wurde nach den Flügen auf Tischen ausgebreitet. Alles super entspannt und wirklich die beste und schnellste Art dort zu reisen.

21 March 2018

🛫 SÜDSEE WIR KOMMEN 🏝 🐠 First Stop: Tahiti 3 Nächte bei Jean-Paul - einer der gastfreundlichsten Menschen, die wir bisher auf der Reise kennengelernt haben (mit Ausnahme unserer Byron Bay WG ;) )! Sein Apartment war so weit oben in den Bergen, dass die Taxi Fahrerin uns partout nicht hoch fahren wollte. Jean-Paul hat uns daraufhin abgeholt, uns, da wir nicht daran gedacht haben, dass wir ein Auto brauchen würden, sogar abends zum Supermarkt gefahren und noch zum Hafen, wo wir ganz nach Tahiti Art zu Abend gegessen haben: Bestellt wird an einem der zahlreichen Roulottes (Food Trucks): Poisson Cru au lait de coco (Die polynesischen Variante von Ceviche - Roher Fisch mit Kokosmilch) und Steak Frites (Steak mit Pommes). Die Tage über haben wir ein paar Strände begutachtet - auf der Suche nach dem von Palmen umsäumten weissen Sandstrand und dem türkisfarbenen Wasser .. auf Tahiti leider Fehlanzeige ... dafür gab es schwarzen Sandstrand und ganz viel Grün - nur wenig Palmen. :D

20 March 2018

Die letzten Tage und Nächte in unserem Camper “Van” in Neuseeland haben wir sehr genossen und litten fast sogar an Trennungsschmerzen... Aber nur fast, denn unser nächstes Reiseziel ist einfach zu schön, um wahr zu sein - Hoffen wir ;) Hier noch ein paar Bilder aus Neuseeland 🇳🇿 Next Stop —> SÜDSEE !!!! 🏝

14 March 2018

Manaia Kitchen & Bar 🍕 Beste Steinofen Pizza!
~ Cathedral Cove ~ Und zum nächsten Drehort - Dieses Mal von Narnia. Der Hike zum Strandabschnitt war wirklich schön. Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt & es war ziemlich viel los und daher überhaupt nicht so romantisch, wie wir es uns ausgemalt hatten. War aber trotzdem schön :) Das Ganze war ziemlich schnell abgehakt und wir waren bis zur Mittagszeit wieder am Campingplatz. Um mal auszuspannen und nicht jeden Tag km zu fahren, sind wir nochmal auf unserem Campingplatz geblieben. (Könnte aber auch der mega leckere Kaffee gewesen sein, den es vor Ort in einer Bäckerei gab 🤫). Abends haben wir uns mal Pizza 🍕 gegönnt - 🤤 Laut Simon die Beste, die er je gegessen hat.
..::|| Hobbingen ||::.. Endlich - DER Grund, warum wir eigentlich nach Neuseeland gekommen sind .. :D (Scherz!?) Wir hatten super viel Spaß beim Erkunden, wie man sieht :D Für bewegte Bilder von Janina und Marco hier entlang —> https://www.youtube.com/watch?v=o6qA9e1VqKc

13 March 2018

Wai-O-Tapu - Die stinkenden Becken.... Wir mussten sogar Eintritt zahlen....

11 March 2018

..::::: Mt. Tongariro. ..:::: ...::::.. Kurzes Aufatmen - Wetterbedingt können wir die 20km Tour leider nicht macht... oooohhhhh wie schade :D Marco und Janina waren wirklich sehr enttäuscht, wir waren insgeheim nicht so niedergeschlagen. Wir durften aber bis zur Mittagszeit im Tongariro Nationalpark eine kurze (wieder 3h) Wanderungen machen. Die Kulisse bildete Smaug’s Einöde, im Hintergrund der einsame Berg. #Hobbit #LOTR

10 March 2018

..::: Mount Taranaki ::.:... Tag 1 auf der Nordinsel ging schonmal spektakulär und äußerst sportlich los. Ein 3h Walk auf dem Mt. Taranaki. War für uns die erste lange Wanderung (manche werden bei dem Gedanken nur müde lächeln) - danach waren wir ziemlich kaputt und etwas erschrocken über unsere konditionelle Verfassung — aber das wird sich bald ändern ;) Die nächste geplante Wanderung sollen dann 20 km in etwa 8h sein... Der Alpin Crossing Walk - einer der beliebtesten Wanderungen weltweit... Da sind wir mal gespannt. Mt. Taranaki war wirklich schön - auf manchen Tracks haben wir uns wie Bergziegen gefühlt. Bildlich festhalten konnten/wollten wir das Ganze nicht - hatten Angst die Kamera zu verlieren. :D (Den Berg haben wir den Spitznamen - Der Pickel - gegeben. Letztes Bild zeigt warum :D

9 March 2018

6 March 2018

~~~ Cape Foulwind + Tauranga Bay ~~~ An Tag 3 sind wir zu den Seehunden am Cape Foulwind gefahren. Der Weg erstreckt sich bis zum Leuchtturm - ein toller Trail. Hier fehlt uns definitiv das richtige Fotoequipment für Nahaufnahmen - wir sind gespannt, ob ihr die Seehunde erkennt auf Bild 2 & 3. 🙃 P.S.: Wir haben endlich eine Matratze gekauft - vieeeel besser!!

5 March 2018

>>>> Pancake Rocks <<<< Next Stop: War doch nicht Alberts Pass, sondern irgendwo vor Greymouth. Geschlafen haben wir im AirBnB Zimmer 🌚 Unsere Rücken haben uns gedankt. Dafür unser Abendessen gekocht. 🍳🍅

4 March 2018

.....:::::: Mount Cook ::::::...... Tag 2 hat uns am Lake Pukaki vorbei in Richtung Aoraki / Mount Cook Nationalpark geführt. Leider hat das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir mussten weiter ohne Wanderung... 👼 Wir waren beide nicht allzu erschüttert darüber 🤷🏻‍♀️🤷🏻‍♂️) —> Nächster Halt: Alberts Pass

3 March 2018

~ Lake Tekapo ~ Nacht eins in unserem kuscheligen SUV war nicht ganz so gemütlich, wie wir es uns erhofft hatten... lediglich Iso-Matten als Unterlagen zu verwenden war vielleicht auch nicht die klügste Entscheidung. Dafür hat der Stellplatz nur 8 Dollar pro Person gekostet und unser erstes Ziel hat alle Versprechungen gehalten. Unser erstes Frühstück ist ebenso kläglich ausgefallen wie die Nacht... Das verbuchen wir aber noch unter Schlafmangel und unserem nicht vorhanden Camping - Wissen. Wir müssen noch VIEL Lernen!! Tipp: Das Astro Café bei der Sternwarte mit umwerfender Aussicht.
>> Neuseeland << Campen wie Amateure Wir sind vor 10 Tagen in Neuseeland gelandet und hin und hergerissen, wie unser Fazit ausfallen wird - manchmal zählen wir die Tage, bis wir endlich nach Tahiti düsen können, an anderen haut uns die Landschaft um und wir wollen mehr sehen. Aber zurück auf Anfang: Unser Wunschszenario: Mit einem Campervan die Inseln bereisen. Jeden Tag an einem anderen atemberaubenden Ort aufwachen und die schönsten Flecken erkunden, von denen jeder schwärmt. Die Realität: Naiv und blauäugig, weil es Google uns so empfohlen hat, sind wir aus dem Flieger ( Nachtflug von Melbourne - kaum Schlaf) direkt zu den Autovermietungen, um den Van zu buchen. Es gab natürlich keinen einzigen mehr in Christchurch. Eine schnelle Lösung musste her. Wir haben also kurzerhand den günstigsten SUV gemietet, in dem wir zur Not schlafen können. Kurzerhand zwei Iso-Matten, eine Decke und Kopfkissen gekauft und fertig sollte unser rollendes Motel sein. Ab zu Ziel Nr.1 - Lake Tekapo.

27 February 2018

// Bye Bye Australien // Wir haben die letzten drei Tage im Stadtteil Fitzroy verbracht. Diesmal hatten wir eine Bleibe über Airbnb gebucht und die besten Hosts erwischt, die man sich vorstellen kann im coolsten Mini Haus :) Danke Nina & Tim ! Die Bilder beschreiben so ziemlich genau unseren liebsten Tagesablauf 😂 Kaffee - Essen - Eis (der klassische halbe Liter 🤫). Die Essens & Kaffee Lokalitäten haben wir natürlich so ausgewählt, dass wir so viel wie möglich von Fitzroy und den umliegenden Stadtteilen zu sehen bekommen haben. Ganz spontan haben wir dann vorgestern entschieden schon früher nach Neuseeland weiterzuziehen. Etwas hektisch haben dementsprechend die letzten 24h ausgesehen mit Suche nach einer angemessenen Route und Bekleidung - denn es wird natürlich kälter und regnerisch ... wer hätte es gedacht. ;)

25 February 2018

::: QT Melbourne ::: Zu Kathrins Geburtstag haben wir uns mal ein richtig tolles Hotel geleistet. >> Was bisher geschah: Nachdem wir heute Morgen so früh rausmussten (5 Uhr 😴), um am Flughafen erstmal einen halben Herzinfarkt zu bekommen - beim Einchecken am Schalter haben wir festgestellt, dass unser Flug erst um 16:30 Uhr anstatt 7:00 Uhr 😅 ansteht - auf die Frage hin, ob Sie uns umbuchen können, wurde uns gesagt, dass wir auf keiner Flugliste stehen ... Letzendlich hat 7:00 Uhr gestimmt, aber bei einer anderen Airline 🤦🏽‍♀️🤦🏽‍♂️ passiert, wenn man sich zu sehr auf die mobilen Geräte verlässt und nichts mehr notiert oder überprüft. << Aber wir haben’s geschafft und sind super glücklich mit dem Zimmer. Einen genialen Fitnessraum gibt es auch noch. Wir erholen uns jetzt aber erstmal von den Reisestrapazen 😂 ✌️ (Die Hostels in Sydney waren keinen Blogbeitrag wert ... viel zu teuer: AUSD 110/ Nacht für ein Doppelzimmer... und dann noch Kakerlaken & keine Klima oder Ventilat

24 February 2018

// bye bye 👋 Sydney // Schee war‘s! Am letzten Tag haben wir es auch endlich geschafft die Harbour Bridge und die Opera von nahem zu sehen. Next stop ——> Melbourne

22 February 2018

Bondi to Coogee Walk An Tag 3 in Bondi haben wir den Coogee Run endlich gemacht inklusive Workouts 💪 natürlich haben wir uns den übelsten Sonnenbrand geholt 🦀 ... Hat sich aber gelohnt und ist ein MUSS, wenn jemand mal hier sein sollte ☝️

21 February 2018

>> Oh, Hey SYDNEY 😎 <<

20 February 2018

Bondi Beach // Sydney Und es ist bestätigt: Wir sind Schlechtwetter - Garanten. 🤦🏽‍♀️🤦🏽‍♂️ Bis zum Abend hat sich das Wetter allerdings wieder gemacht. Für mich als Frostbeule ist es ohne lange Hose trotzdem ziemlich kalt... (ich war etwas voreilig und hab meine in Asien zurück gelassen). Ziemlich cool ist, dass wir einen Local als City Guide haben. Der Bruder meiner besten Freundin - Dominik lebt seit einem Jahr hier und kennt sich bestens aus. Insider Tipp: Der Aussichtspunkt Dudley Page Reserve bei Nacht (das Bild lässt leider nur erahnen wie schön es da oben war). Heute erkunden wir erstmal die Kaffeeszene, bevor wir uns dann dem Coogee Walk (6,5km entlang der Küste) widmen.

19 February 2018

Noch mehr 📷
Byron Bay/ Suffolk Park Die letzten Wochen waren super schön hier voll von Wasserfällen 💦 Strände 🏖 Surf-Stunden 🏄🏻‍♂️🐬 🦀 BBQs🍗 🌽 ganz vielen Cafés 🥑 ☕️ Malstunden ✏️ Natur 🌲 🌳 und tollen Menschen 👩🏼👩🏼🧔🏻 Wir freuen uns jetzt aber auch wieder auf mehr Action: Next Stop —— Sydney 🚀

4 February 2018

~ Suffolk Park ~ Unser Zuhause für die nächsten 3 Wochen :) Wir wohnen in einer WG, die Simons Freundin Frauke organisier hat - hätte nicht besser laufen können. (DANKE, FRAUKE!!) Fühlen uns super wohl und sind gespannt, was Byron Bay alles zu bieten hat. 🏄🏻‍♀️🏄🏻‍♂️🥑🍌🍉🥝🍊🌧🌤🌈

3 February 2018

Byron Bay // Lighthouse Oh hey, Australia 🇦🇺 (Wenn Kathrin & Simon reisen, ist Regenwetter garantiert)

1 February 2018

Bali ImpresSionen. Wir haben uns hier so wohl gefühlt, dass wir noch eine Woche Bali angehängt haben. Morgen ziehen wir morgen aber weiter Richtung down under 🇦🇺 We‘ll be back 💫

28 January 2018

D‘djabu Villa // Canggu Unsere zweite Unterkunft war genauso erholsam, wenn nicht ganz so luxuriös ausgestattet 😝 Da wir hier uns nicht viel bewegen außer von Restaurant zu Café zu Bistro zu Strandbar (& das ausschließlich mit unserem Roller 🏍) musste ich schon den Bauch einziehen für das Foto 🤷🏽‍♀️ was soll’s - wir haben Urlaub 🙋🏻‍♂️🙋🏽‍♀️

20 January 2018

CRATE life’s crate und vor allem lecker 😋

18 January 2018

…. Luwak Coffee Nicht die eigentliche Kaffeeplantage, aber dennoch spannend gewesen, die Tiere zu sehen, die den teuersten Kaffee der Welt ... hmmm 💩 produzieren ? Die Oma wurde auch zu Demonstrationszwecken akquiriert. Wir fanden es klasse. Und wie schmeckt der Kaffee jetzt ? Sehr sauer 🤣 Simon & Bearns Kaffee schmeckt uns dann doch um Welten besser.

17 January 2018

~ La Brisa ~ Leckere Drinks, tolles Essen & entspannte Atmosphäre

15 January 2018

// Kempinski Bangkok Backpack Tour 5.0 ⭐️ Wie sollen wir jemals wieder in Hostels schlafen ???!!! Über die Frage sinnieren wir jetzt erstmal auf Bali 🙋🏽‍♀️🙋🏻‍♂️
China Town in Bangkok Wir haben nur an der Oberfläche gekratzt - Hitze, Menschenmassen und Gerüche haben uns aber überwältigt und wir sind in ein kleines Café geflüchtet. War trotzdem toll 😊
} Bangkok { Sightseeing Express Sky Train - Schifffahrt Express - Wat Arun - Goldener Riesen-Buddha. War nicht lang und auch nicht viel, wir waren aber trotzdem platt... Hatten ja aber noch 2 weitere Tage :)

11 January 2018

// Green Leaf Boutique Resort Yoga. Qi Gong. Massage. Foot.head.full body. ... .. . Yoga Retreat... Kathrin: 😁🤩🧘🏽‍♀️Simon: 😩 🤯😱 aber nachdem das Motto der Woche lautete: >>Alles kann, Nichts muss. << War er dabei :) Wir hatten super viel Spaß, obwohl der Wecker morgens um 6:30 Uhr geklingelt hat. Dann gabs erstmal einen Hallo-Wach-Booster aus Ingwer und Zitrone und danach nich 15 Minuten Öl-Ziehen. Um 7:00 Uhr dann 1h Yoga, dann Frühstück, 2h Qi Gong, Lunch, Yoga, Detox Smoothie, Freizeit, Dinner, Qi Gong, schlafen und das ganze nochmal von vorne. Spannend war die Einführung am ersten Tag gefolgt von der Zeremonie mit dem Mönch. Der Malkurs hat auch super viel Spaß gemacht und ungeahnte Talente geweckt. Wir waren insgesamt sechs Teilnehmer - tolle Leute !! Allein deswegen hat sich die Woche schon gelohnt. :) Völlig entspannt und bepackt mit tollen Erlebnissen konnten wir dann nach Bangkok aufbrechen ~~~

7 January 2018

Lub d Hostel // Siem Reap ^sauber ^relaxen am Pool ^All you can eat Popcorn Für nur $6 / pro Person pro Nacht Können wir nur empfehlen! Unsere erste Erfahrung im 10er Zimmer - durchweg positiv. Lag aber auch daran, dass wir nur zu viert waren. In der letzten Nacht sogar alleine. Jeden Tag wurde geputzt und es gab sogar neue Handtücher. Wasser ebenfalls kostenlos zum abfüllen. Wir kommen gerne wieder...
Siem Reap // Auf den Spuren von Lara Croft An Tag 1 hieß es um 6 Uhr aufstehen und ab ins Tuk Tuk in Richtung Angkor. Trotz Recherchen und Vorbereitungen haben uns die Hitze und die Massen an Touris dann doch etwas überfordert... Heute, an Tag 2 konnten wir dem etwas gelassener entgegentreten, sind erst um 8 Uhr los und konnten die Tour in vollen Zügen genießen 😊 Kosten: 62 USD pro Person für einen 3-Tagespass + 18 USD fürs TukTuk am Tag. Hat sich aber vollends gelohnt 👌😎 Achja, hier sind US Dollar willkommener als die eigene Währung Riel.

5 January 2018

// Kuala Lumpur // Wir sind begeistert von der Stadt, und wie man unschwer an den Bildern erkennen kann, vor allem von den Petronas Towers. Bisher eines der schönsten Gebäude (Paare ?), die wir gesehen haben. Wir konnten alles Sehenswerte super schnell zu Fuß erkunden >> religiöse & heilige Stätten ✅ botanischer Garten ✅ Sultan Gebäude ✅ und und und ... In den 1,5 Tagen haben wir wirklich sehr viel erkunden und entdecken können und 🤫 waren 2mal im Kino 🙃 Jumanji und Pitch Perfect 3 (pro Ticket haben wir nur 2,50€ gezahlt). Haben wir uns mal gegönnt und war perfekt, um dem tropischen Klima für kurze Zeit zu entkommen.
Super leckeren Kaffee ☕️ und Frühstück gab es direkt gegenüber von unserem Hotel (1000Miles) bei LOKL Coffee: Truffle Croque Madame mit Spiegelei und Vain Pots (3 verschiedene Müsli) >> können wir wärmstens empfehlen 👌

2 January 2018

Wie hätte es anders sein sollen ?! Auch Boracay hat uns mit 🌧 und 💨 empfangen. Aber wir haben es gelassen genommen. Der ewig lange weiße Sandstrand und das tolle türkisfarbene Wasser haben uns die grauen Wolken am Himmel schnell vergessen lassen. Das ein oder andere San Miguel hat auch geholfen 😂✌️2018 hat uns genau so in Empfang genommen, wie 2017 uns entlassen hat: mit viel viel viel Regen. Wir nehmen es nicht persönlich 🙃 Mittlerweile müssen wir uns schon wieder auf den Weg machen zu unserer nächsten Station: Kuala Lumpur. Wir wünschen euch allen ein Frohes Neues Jahr 🎆

29 December 2017

27 December 2017

Wir hatten in Coron genau einen schönen Tag (von 3) und den haben wir genutzt, um die umliegenden Inseln, Lagunen und Strände zu erkunden. Die restliche Zeit haben uns mal wieder Krankheiten geplagt. Danke an unseren Begleiter Christoph, der die wahnsinnig eindrucksvollen Bilder mit seiner Drohne geschossen hat. Nächster Stop: Boracay

26 December 2017

25 December 2017

Heute morgen ging es mit der Fähre von El Nido nach Coron - auf der nördlichste Insel von Palawan. Die letzten Tage waren wir wegen Krankheit, unwetterbedingten Strom- und damit Internetausfällen und Stimmungsschwankungen eher unpässlich. Es gibt leider auch nicht viel von El Nido zu erzählen. Wir hatten nur schlechtes Wetter und jeder Versuch einen Tagesausflug zu unternehmen, wurde vom Wetter oder Krankheit ausgebremst. An einem Tag konnten wir uns wenigstens mal massieren lassen 💆🏻‍♀️💆🏻‍♂️ Daher schließen wir das Kapitel El Nido ganz schnell und versuchen unser Glück auf Busuanga/Coron. Der nächste Boots-Trip ist für morgen schon gebucht. Drückt die Daumen, dass wir morgen mehr Glück mit dem Wetter haben ! Wir wünschen euch noch einen erholsamen und besinnlichen zweiten Weihnachtsfeiertag 🎄

20 December 2017

Kurzes Update bevor es weiter geht. Wir haben die letzten Tage sehr viel erlebt - sind mit Walhaien getaucht, haben einem Canyoning Trip gemeistert und fragwürdiges Street Food & die Fahrt von Moalboal nach Cebu City überlebt. Heute geht’s weiter nach Palawan. Wir hatten kaum Internet die letzten Tage, aber ein ausführlicher Bericht inklusive Bilder folgen noch.

18 December 2017

// Walhaie in Oslob einmalig. supercool. beeindruckend. Hier wie versprochen, die Bilder von unserem Unter-Wasser-Erlebnis mit den Walhaien. Simon war von Sekunde eins an dabei, während ich mit mir gerungen habe... wollte es eigentlich gar nicht machen, aber irgendwie doch. Nach langem hin und her, hab ich mich getraut und keinen Moment bereut

16 December 2017

Tschüss Bohol - Hallo Dumarguete !! Nachdem die Wetterprognose immer noch nicht besser aussehen, alle Fähren bis aufs weitere gecancelt sind, sitzen wir jetzt auf Negros „fest“. Wie gut, dass wir uns zu beschäftigen wissen...
Hier ein paar Eindrücke von unserem Hotel auf Bohol. Wir konnten nicht meckern :)

15 December 2017

Endlich auf den Philippinen angekommen und nur Regen. Na toll! Doch dem Taifun trotzen wir! Heute sind wir zur Reisegruppe Abenteuer-Urlaub (Berichte folgen) dazugestoßen und haben erstmal die Chocolate Hills erkundet - mit dem Taxi. Macht man hier so. :D Unser Fahrer war spitze. Kein Anzeichen von Abzocke und sehr zum Plaudern aufgelegt. Er hat uns sein Elternhaus und deren Reisplantagen gezeigt, seine Kindheitsgeschichten mit uns geteilt und all unsere Fragen geduldig beantwortet. In den 3 Stunden haben wir neben sehr viel Getier auf den Straßen, Bananenstauden und Reisplantagen, auch viele Eindrücke vom philippinischen Alltag einsaugen dürfen. Etwas ausgebremst wurde unsere euphorische Talk-Runde jedoch von der Antwort des Taxifahrers auf die Frage: Was isst man denn, wenn man typisch Philippinisch essen will? - Hmmm, alles, was man sich von seinem Geld kaufen kann. Mal mehr, mal weniger - manchmal auch gar nichts. Da wird einem erstmal wieder bewusst, wie gut es uns geht!

13 December 2017

Endlich angekommen ! Wir brauchen euch nicht zu erzählen, dass wir 1h später gestartet sind und ebenso lange auf die Landeerlaubnis in Hong Kong warten mussten .. aber gut Ding hat bekanntlich Weile :) Simon war bereits in Hong Kong, für mich ist es das erste Mal und ich bin wirklich begeistert. Die Stadt ist wirklich beeindruckend & überhaupt nicht so überfüllt, wie ich es mir vorgestellt hatte. Die Menschen sind super freundlich und hilfsbereit (zum Glück spricht jeder Englisch). Leider hat uns das Essen bisher nicht überzeugen können, lag aber bestimmt an unseren Notlösungen - wie fast immer bei akuten Hungerzuständen. Unser Hotel ist der Hammer. The Fleming - können wir nur empfehlen ! Wir haben uns ein wirklich straffes Programm zusammen gestellt, um uns vom Jetlag abzulenken. Hier ein paar Eindrücke: Lost am Hafen, auf der Star Ferry in Richtung Tsim Sha Tsui und wieder zurück nach Wan Chai und der Blick vom Peak auf die Stadt.

12 December 2017

//Abreise Reloaded// Aber zuerst: Boxenstopp in Offenbach am Main. Nachdem unser planmäßiger Abflug um einen Tag verschoben wurde, hat die Airline uns im Sheraton Offenbach untergebracht. Versorgt wurden wir mit reichlich Essen und super gemütlichen Betten. Gibt deutlich schlimmere Szenarien, um die Zeit zum Abflug zu vertrödeln. Also: Daumen drücken, dass es heute endlich richtig los geht. Das Reisefieber ist zumindest schon wieder da. Simon & Kathrin

11 December 2017

Rucksäcke sind gepackt es kann los gehen:) 🌏✈️ wir halten euch auf dem laufenden.