France, Costa Rica · 62 Days · 43 Moments · January 2019

Mein Costa Rica Abenteuer


4 March 2019

3 March 2019

2 March 2019

1 March 2019

28 February 2019

22 February 2019

21 February 2019

16 February 2019

12 February 2019

10 February 2019

Heute haben wir unseren freien Tag und mussten deswegen nicht arbeiten. Wir waren auf einer kleinen Wanderung mit den Pferden. Ich war mit fresa unterwegs und anschließend habe ich noch etwas Bodenarbeit mit meinem pflegepferd Lucky gemacht.

8 February 2019

6 February 2019

3 February 2019

Heute ging es für uns um 6 Uhr morgens mit dem Taxi nach cobano. Von dort aus sind wir dann mit dem Bus über die Fähre bis zum Flughafen gefahren. Hier haben wir dann unsere letzten gemeinsamen Stunden verbracht bis der Rest der Gruppe nach eine schweren Abschied zum Gate gehen musste. Jetzt muss ich noch 2 Stunden warten bis der Shuttle mich abholt und es zu meinem zweiten Projekt nach turrialba geht.

2 February 2019

Heute war der letzte Tag in Santa Teresa und morgen geht es zu meinem zweiten Projekt in Turrialba.

29 January 2019

28 January 2019

Heute waren wir auf einem Ausritt.

27 January 2019

26 January 2019

Heute haben wir unseren ersten Skorpion im Camp gesehen

24 January 2019

Gestern sind wir morgens bungee jumping gewesen und hätten nachmittags eine anstrengende Wanderung zum höchsten Punkt von monteverde. Dort wollten wir den Sonnenuntergang anschauen, jedoch war es zu neblig, sodass wir nichts sehen konnten.

22 January 2019

Heute waren wir im monteverde Reservat und haben viele interessante Tiere gesehen und viel über Monteverde erfahren. Außerdem waren wir ziplining und haben den “Superman” und “tarzanswing” gemacht.

21 January 2019

Gestern sind wir mach einer 6 stündigen fährt im Monteverde Nationalpark angekommen und haben anschließen den Sonnenuntergang angeschaut. Im Nationalpark ist es ziemlich kalt und wir haben einen temperaturunterschied von 20° Celsius. Heute morgen waren wir ziplining und heute Nachmittag gehen wir auf eine Wanderung.

19 January 2019

Gestern hatten wir nach einem relaxten Tag abends noch eine Tanzstunde mit Marco. Wir haben cha cha cha, merengue und salsa gelernt.

16 January 2019

14 January 2019

Mach anstrengenden 4 Tagen sind wir endlich wieder zurück im Jakera Camp. Wir hatten die Möglichkeit Schildkrötenbabys beim schlüpfen zu beobachten und sie anschleißend frei zu lassen. Abends haben wir als nach erwachsenen Schildkröten Ausschau gehalten, die Eier gelegt haben.

13 January 2019

Heute sind wir um 7 losgefahren um zu dem Schildkröten Projekt in Cirenas zu kommen. Dort haben wir uns erst einmal etwas gestärkt und haben anschließend angefangen den Strand zu säubern. Das Highlight des Tages war dann die Schildkröten auszugraben und sie anschließend auf ihrem Weg ins Meer zu beobachten. Leider haben nicht alle überlebt und Andere sind verletzt. Am Abend hatten wir dann eine Nachtschicht am Strand um nach frisch gelegten Eiern von schildröten zu suchen, um sie vor den locals zu schützen, die sie essen wollen. Jetzt sind wir alle toüde und haben schwere Beine und freuen uns auf unser Bett.
Gestern haben wir eine Quad Tour gemacht zu den Monte zuma Wasserfällen. Dort könnten wir dann im Wasser schwimmen und sind anschließend wieder nach Santa Teresa zurück gefahren. Zu Abend haben wir uns dann noch gemütlich etwas gekocht, bevor es direkt ins Bett ging, weil es heute schon um7:30 zu unserem nächsten Projekt geht. Dort werden wir Schildkrötenbabys vor den Einheimischen retten, da sie von Ihnen gegessen werden.

12 January 2019

10 January 2019

Heute hatten wir wieder spanisch Unterricht am Morgen und nachmittags dann wieder Surfen. Von meinen letzten Surf Stunden habe ich einen großen blauen Fleck bekommen. Nach der Surf Stunde gab es einen leckeren Snack mit selbst gesammelten kokusnüssen. Heute Abend gehen wir in ejne bar in der reagga Night ist.

9 January 2019

Nach einer lehrreichen spanisch Stunde heute morgen, haben wir erst einmal Äon paar Stunden am Pool verbracht. Danach gab es essen und dann ging es auf eine kleine Wanderung an einen Strand mit einem “Stein Pool”. Durch unsere kleine Wanderung hatten wir leider keinen Surf Unterricht. Dafür aber morgen wieder. Heute haben wir unseren ersten Affen auf einer Strom Leitung Gesehen. Die Affen sind nachts als sehr laut, weshalb man oft nachts aufwacht. Zum Abend essen waren wir essen und es war sehr lecker.

8 January 2019

Heute war ein schöner aber auch zugleich anstrengender Tag. Nachdem wir um 7:30 gefrühstückt hatten, hatten wir unsere erste spanisch stunde, bei der wir viele interessante Dinge gelernt haben. Heute nach Mittag waren wir wieder Surfen und es lief viel besser als gestern. Es waren jede Menge Krebse am Strand. Wir haben heute auch einen Tucan gesehen und viele kleine Frösche, bei denen wir hoffen , dass sie nicht giftig sind. Micheal, der Koch, hat heute mexikanisch gekocht was wirklich sehr lecker geschmeckt hat. Zu guter letzt sind wir nocheinmal unsere neuen spanisch Kenntnisse durchgegangen bevor wir schlafen gegangen sind.
Hier ist unser neuer Freund aus dem Badezimmer
Nachdem wir heute morgen um 7 aufgestanden sind hatten wir erst einmal die Aufgabe unseren unerwünschten hast zu entfernen. Eine Baby Tarantel, die sich in unserer Küche versteckt hatte. Nach dem wir diese Mission erfüllt hatten bemerkten wir das nächste Tier in unserem Badezimmer. Ein riesiger falter, der so groß ist wie meine Handfläche. Mit dem müssen wir ins jedoch anfreunden.

7 January 2019

Nachdem ich und raffaela mit einem Tag vezögerung im Camp eingetroffen sind, ging es für uns nach dem Mittagessen direkt an den strand zum Surfen. Der Strand ist traumhaft schön und das Surfen hat für den Anfang auch ganz gut geklappt. Jetzt sind wir alle nach einem anstrengenden Tag müde und gehen früh ins Bett. Morgen geht es wieder Surfen und wir haben unsere erste spanisch Stunde. Das Camp ist unglaublich schön und alle sind super nett. Es sind freiwillige aus ganz Europa da, wodurch wir gezwungen sind uns auf englisch oder spanisch zu unterhalten.

6 January 2019

Als ich am Flughafen in San José angekommen bin hatten wir schon Angst, dass es gar nicht mehr ankommt. Doch nach einer langen Zeit des Wartens kam mein Koffer doch noch. Draußen am Flughafen wartete ich erst einmal auf meinen Shuttle Bus. Zum Glück sind die Menschen hier in Costa Rica so freundlich und halfen mir bei den Telefonaten für den Shuttle Bus. Nachdem der Shuttle Bus nach „tico zeit“ dann pünktlich eintraf ging es endlich Richtung Hostel. Hier verlief dann zum Glück alles ohne Reibung. Meine Zimmernachbarinnen sind nett und ich verstehe mich gut mit ihnen. Eine kommt aus Australien und war noch mit mir kurz im Supermarkt. In Costa Rica fällt viralem die Fahrweise der Ticos auf. Hier gilt „ der stärkere gewinnt“. Trotz all den Vorfällen heute kann ich sagen, dass Costa Rica ein wunderschönes Land ist und ich mich auf noch mehr Abenteuer freue.
Nach dem wir uns heute morgen ausgiebig gefrühstückt haben ging es um 7 Uhr mit dem Bus Shuttle zum Flughafen um anschließend nach Amsterdam zu fliegen. Der Flughafen von amsterdam ist sehr groß und schön und nach einem 4-stündigen Aufenthalt dort begann endlich unser Flug nach Costa Rica. Der Flug dauerte ca. 11 Stunden und wir hatten einige Turbulenten unterwegs. Das Essen an Bird war gut und auch zum schlafen waren Decken da, weshalb ich einen Großteil des Fluges verschlafen habe.

5 January 2019

Nach meiner Ankunft am Stuttgarter Flughafen und einem tränenreichen Abschied von meinen Freunden und Familie kam direkt die erste Schlechte Nachricht. Mein Flug nach Paris hatte Verspätung. Aus einer halben Stunde warten wurde eine Stunde und aus einer Stunde wurden drei. Und so kam es dazu, dass ich meinen Flug nach San José verpasst habe. Glücklicherweise habe ich auf meinem Flug nach Paris ein Mädchen kennengelernt die auch nach Costa Rica fliegt. Also haben wir uns gemeinsam auf die Suche nach unserem Gepäck gemacht,welches sich, wie wir nach langer Zeit herausgefunden haben im Lagerraum für den morgigen Flug befindet und wir somit ohne Koffer in unsere Unterkunft mussten. Morgen früh beginnt der Tag bereits um viertel vor 6 für uns weshalb wir heute nach einem so aufregenden und anstrengenden Tag schon früh ins Bett gehen.

1 January 2019

In 4 Tagen ist es endlich soweit und meine zwei monatige Reise nach Costa Rica beginnt. Im ersten Monat werde ich mit einer Erlebnisreise die Nicoya Halbinsel erkunden und den zweiten Monat werde ich auf einer Farm in Turrialba verbringen, auf der ich neben dem englisch Unterricht für einheimische Kinder hauptsächlich mit Pferden arbeiten werde und das Natural horsemanship erlernen werde.