Ukraine · 4 Days · 4 Moments · July 2017

Ukraine 2017


4 July 2017

Ukraine: Leider war es das denn auch schon mit dem Ukraine Erlebnis. Da ich mich aber doch lieber in den Bergen bewege, habe ich entschieden schnell nach Georgien zu reisen. Städte machen mich vielleicht zwei, drei Tage wundrig, danach ziehts mich den schon wieder weiter raus in die Natur. Nicht desto Trotz, Kiev und was ich von der Ukraine gesehen habe hat mich gefreut. Die Leute sind sehr angenehm, ruhig und interessiert...so habe ich sie zumindest kennengelernt. Die Reise geht nun weiter in Georgien. Da freue ich mich richtig drauf.....auf gehts zum Flughafen zu einer Airline die ich im leben noch nie gehört habe und die mir nicht mal ein bestätigungs Mail meiner Buchung geschickt haben😂 Aber naja, irgendeine Firma wird denn wohl da sein....schauen wir mal.

3 July 2017

Hidropark Kiev: Diesen genialen Spot hatte ich mal auf YouTube entdeckt. Unter "Fitness Motivation Ukraine" kommen ganz hübsche Videos. Da mich die Geräte und ihre "BearbeiterInnen" im Video ansprachen, habe ich mich auf den Weg gemacht. Der Outdoor Park ist schlicht der Hammer! Sämtliche Geräte sind aus Alteisen Zusammengebaut...Schrott Fitness. Das nenne ich mal Style! Ich komme mir vor wie eine verlorene Spaghetti in einem Topf mit lauter breiten, starken und grossen Bandnudeln unter den Kästen von Männern! Das muss doch sprudeln vor Narzissmus hier und die stehen Schlange für Bilder, denke ich mir. Aber die Buben sind doch etwas schüchtern. Gut stottere ich etwas Russisch und das öffnet sofort das Vertrauen. Damit die Frauen unter meinen Lesern auch mal etwas fürs Auge haben, widmete ich mich voll den Männern und lasse sie uns ihre Muskeln zeigen. Wo die Mädels waren weiss ich nicht...wahrscheindlich irgendwo einen -0.4% Jogurt am Löffeln.

2 July 2017

Kiev: Heute an meinem ersten Tag, habe ich mich sozusagen treiben lassen. Ursprünglich stand ein Besuch des AKW Tschernobyl an. Da aber schon alle Touren voll waren und in anbetracht des horrenden Preis von 100€ war ich nicht wirklich unglücklich. Klar, es hätte gute Fotos gegeben...allerdings weiss ich mittlerweile wie man als Touri durch solche Sehenswürdigkeiten gejagt wird. Und ganz ehrlich, ich war zu geizig für die 100€. Das um Tschernobyl keiner die Verantwortung auf sich nimmt aber das Geld dann schon, finde ich eh einen Hohn! Käme kein Geld und Druck der EU würde das AKW wohl noch immer "offen" sein... Deshalb ab in die Stadt, die bietet genug Sujets. Random a City...wie es jetzt coolerweise heisst. Ich habe glaub die heisseste Strassenkünstlerin gesehen...fragt mich nicht was sie "performt" hat! Ihr Problem ist allerdings, dass ihr alle nur auf den A*$#\¥ schauen und vergessen Geld ins Kässeli zu werfen. Wir Männer sind einfach gestrickt😝 "Random Kiev" macht definitiv Spas

1 July 2017

Ukraine: Die gute Ukraine, was "wissen" oder glauben wir zu "wissen" von Ihr? Krim Krise, hübsche Mädchen in Odessa, Konflikte im Osten des Landes, auf der Frauensuchende Pantoffelhelden aus West Europa....uuuuh böse Ukraine! Natürlich stimmen die meisten der Stichworte, nur wird man mich auch hier nicht gleich in ein Arbeitslager verfrachten oder mich zwangsverheiraten nur weil ich aus dem Reichen Westen komme. 24h dauert die Zugfahrt von Poprad bis Kiev, inklusive Fahrgestellwechsel an allen Wagen an der Grenze. Da die Ukraine wie Russland eine weitere Spur hat, wechselt man nicht den Zug, nö dieser wird angehoben und schwups ein neues Fahrgestell drunter...so geht das. Am Bhf Kiev bin ich ehrlich gesagt positiv überrascht, alle Infos sind ebenfalls in Englisch vorhanden. Hätte ich nicht gedacht...Russland light. In der Ukraine bleibe ich nur kurz...Speed visite. Bin gespannt was mich erwartet.