Finland · 153 Days · 6 Moments · June 2016

28 November 2016

Äkäslompolo: Letzter Tag in Finnland. Bei -23C mache ich in der früh auf den Weg zum Fotographieren. Nach 2min spüre ich die Finger nicht mehr und drücke alle Tasten mit der flachen Hand. Gut vorbereitet😬 Wie ihr euch evt erinnert, sagte ich, das Finnisch nicht lernbar sei. Dieser Herausforderung habe ich mich gestellt und täglich im Gramatik Buch gelesen und fleissig mit den Bardamen Mona und Emma geübt. Meine Güte haben die eine Geduld! Tatsächlich habe ich es geschaft einen Kaffee zu bestellen. Ansonst war kaum ein Satz vorhanden der nicht korrigiert wurde. Die Sprache bringt einen an die Grenzen... Auf der Fahrt zurück zum Flughafen konnte ich dann noch ein paar Schnappschüsse einfangen. Lappland im Winter: ein Zauber der Natur!

22 November 2016

Äkäslompolo: Mein Fahrplan sagte folgendes: Sapporo,Seoul, Moskau, Zürich, Helsinki, Ivalo, Kittilä, Äkäslompolo. Phuuu, ein Sitz Marathon! Nun bin ich wieder in Finnland und wieder rund 200km über dem Polarkreis. Die 24h Sonne Russlands getauscht mit der Dunkelheit des Polarwinter. Die Stimmung der Natur ist unbeschreiblich! Endlich kann ich wieder den Sport leben, jeden Tag. Ich muss nicht mehr schauen wohin ich gehe und laufe Stundenlang den Loipen entlang. Das arbeiten als Langlauflehrer macht Spass und tut gut! Mein Körper scheint zwar noch im Touristen Modus zu sein, aber ich geniesse den Schmerz! Die Beine fühlen sich an, als ob sie ohne Narkose demontiert würden. Ich freue mich auf die Wintersaison, die wir hier oben mit Karaoke, Poporumi und mit viel Schnee und Freude gestartet haben😀

25 July 2016

Finnische Sprache: Das Finnisch meiner Meinung nach nicht lernbar ist weiss glaub jeder der schon mal hier war. Ich jedenfalls verstehe genau nichts. Weder einen Zusammenhang in den Wörtern noch sonst irgendwas😳 Mein Wortschatz beschränkt sich auf "Poporumi" (Rumgetränk) und "Kitos" für danke. Und das nach 2x Lappland. So überlebe ich da oben im Winter😂 Wenn ich was brauche benutze ich Wörter die ich irgendwo gehört habe, ich habe dann zwar schon vergessen was es heisst. Verstehen die Finnen es, ist es wahrscheindlich falsch oder wenn ich das richtige benütze betone ich es falsch so das sie mich fragend anschauen. Ich stelle dann auf Walliserdialekt oder Englisch um....😎 Jedenfalls gabs nicht nur in Lappland lustige Situationen. Ich liebe das am reisen😀

29 June 2016

Helsinki: Zwei mal war ich schon "in" der Stadt. Am Flughafen. Daher war die Entscheidung schnell gemacht und die Fähre gebucht. Mein lieblings Transportmittel😅 Helsinki ist Top modern, jung, lebt und teuer! Komischerweise jammert hier keiner über die hohen Preise... Ich finde es angenehm wiedermal an Bushaltestellen zu stehen, an der auch die Busnummer kommt die angeschrieben ist😀
Suomenlinna: Eine Insel keine 30min mit der Fähre weg von Helsinki. Alte Gebäude, Burgmauern, Kanonen, Picknick am mehr...Top!
Helsinki: Wenn ich in eine neue Stadt komme habe ich eine Gewonheit, in ein Kaffee sitzen und die neue Gegend wirken lassen. Plötzlich kostet Kaffee und Kuchen nicht mehr 1.40CHF sonder 9.80CHF😳 Wo es besser war....?😉