Europe, Asia · 35 Days · 179 Moments · June 2017

Martin goes Sabbats


31 July 2017

Hier ihn gegessen dann, am Flussufer mit schöner Ausdicjt auf Brücke.
Fein! Eine Art Dumpling (scharf!) mit Pork drin aber knusprigem Brot. Lange Schlange da sehr beliebt. Lustig wie sie es machen. Brote kleben an der Wand in einer Art Ofen...
Abends an den Raohre Night Market.

30 July 2017

Heute etwas später aufgestanden und dann mittags ins Aquatic Developmemt Center, ziemlich weit draussen.in einer grossen Lagerhalle ein Fischmarkt wo man dann alles was das Meer hergibt au h direkt. Or Ort esse. Kann. Habe mich für Sushi entschieden. An der wohl längsten Sushibat der Welt. Musste eine halbe Stunde warten sogar bis ich einen Platz zugewiesen bekam. Frischer geht Sushi nicht....

30 July 2017

Abends wieder mal etwas Barhopping gemacht. Zuerst Barcode, sehr angesagt. Dann später in der Woobar da traf ich einen jungen Taiwanesen, haben gelabbert . Nach so 1 Stunde kriecht er plötzlich am Boden rum. Mitten in der Bar! Ich versuche rauszukriegen was los ist. Aber er hält beim Sprechen plötzlich immer die Hand vor den Mund...bis er endlich erklärt; er hat beim sprechen mit mir einen Zahn verloren, besser gesagt seinen falschen Zahn....!! Jetzt kriecht er sicher eine Halbe Stunde in der Bar rum. Ich dann au h gesucht und paar andere auch. Was für ein Bild!!! Er dann gesagt immer au das wird teuer . Ich muss ihn finden etc. etc. Er tat mir dann wirklich leid... krasses Bild: Morgends um 2 die letzten Barbesucher auf den Knien einen Zahn suchend! Selten so was Komisches erlebt...😜😜übrigends: gefunden haben wir ihn nicht.
Auch gesunden Mangosaft findet man hier überall.
Nach so viel Goldgräberei hab ich das verdient....
Heute mit Bus 90 Minuten in die Berfe gefahren , in alte Goldminenstädtt. Die erste (Jiufen) war extrem touristisch. Dann noch ne halbe Stunde weiter in das nächste Dorf, und ich war alleine. 99% der Touristen schauen zum Glück nicht über ihren (eh beschränkten...) Horizont hinaus😂😂
Als ich am nächsten Morgen aufwache bin ich schon überrascht, es ist sogar etwas sonnig. Stehe also auf und plane Tag. Auf dem Weg zur Busstation bemerke ich einige Bäume die der Typhoon mitgerissen hat. In vielen Teilen Taiwans waren die Schäden sehr gross.

29 July 2017

Schaue mir stundenlang die Unwetterberichte an, draussen Tönen dauernd die Sirenen, es stürmt gegen mein fensterfront und Fenster machen komische Geräusche, es ächzt...🙁was ich mitbekomme ist dass wir hier im Norden noch relativ glimpflich wegkommen sollen. Anderswo schon grosse ueberschwemmungen...
Zurück ins Hotel und vorher noch schön zu essen und trinken geholt denn heute geht es nicht mehr raus, Sturm auf Abend angesagt.....
Auch fast an verhungern gewesen, beim ersten Streetfood was reingehauen....
Am verdursten.....
Früh auf um dem Typhoon noch zuvorzukommen😁; es geht zuerst rauf dem sogenanntenten Elephant Mountain Trail entlang, circa 1 Stunde. Da geben die meisten auf. Ich noch weiter rauf cirka 90 Minuten noch. Schlussendlich eine grosse Schlaufe gemacht cirka 4 Stunden. Ging krass bergauf. Bei einer felt temperature von 45 Grad. Gemäss Accuweather. Alle 15/20 Minuten einen chinesischen Wanderer gesehen. Mmh hatte echt zu wenig Wasser dabei.,,, doof! War echt froh wieder zurück zündeln.

28 July 2017

Dann genehmige ich mir doch mal ein schönes Abendessen im 31. Stock des Hotels ....
Ankunft in Hotel, wird nur über Sturm geredet, gesendet hier....
On the way.....
Mittags Flug nach Taipei, mit Eva Air, gehört dem Star Alliance- Verbund an... haben Hello Kitty Jets, leider meiner nicht so gebrandet...😞

27 July 2017

Da ich weiss dass man in solchen Gebieten hin und wieder schauen sollte betreffend Wetter bin ich mal auf Typhoonwatch gegangen. Nie gedacht dass da was auftaucht.... doch ja, ein Typhoon istbauf den Philippinen und bewegtbsixh auf Taiwannzu. Morgen Nachmittag mein Flug. Sollte sich noch ausgehen da das Grobe erst ab Samstag kommt.
Post Chill Skybar-Tag schnell abgehakt. Hangover, bis 12 Uhr im Bett, dann ans Pool, kurz raus vor Hotel (siehe Fotos 😁), dann Ims Spa (Sauna und dampfbad followed by a 90 min. Aromatherapy massage im Hotel. Dann Burger bestellt beim Zimmerservice und (ohne Bier!) Sport geschaut.
Bad mit Aussicht.

26 July 2017

Chillskybar, essen oben dann 1 Stock runter an die Bar. Nach 1 Stunde ging es an zu regnen, dann outdoor geschlossen worden. Trank etwas zu viel Black Russian.... der fährt krass ein. Dann Pole kennengelernt und wird und noch weitergezogen, 2 Bars. Kam so gegen 4 ins Hotel, am nächsten Morgen krasser Hangover, erst der 2. während diesen Ferien. Geht eigentlich noch😁
Am Pool.
Etwas spätes Frühstück bei der "Lunch Lady". Gemäss Bourdain Asia' s best streetfood, wurde dadurch sehr bekannt... war sehr gut, die bekannte Pho , Suppe mit Nudeln, Gemüse Fleisch meeresfrüchte. Dazu Beilagen noch. Zätop. Genug für ganzen Tag.

25 July 2017

Essen in altem Kolonialhaus, irgendwo versteckt in hintergässchen. Taxifahrer fuhr mich 2 mal an falschen Ort... das 3. Mal klappte es. Top vietnamesisches Essen .
Dann raus und ein wenig rumgelaufen. Viel weniger chaotisch als Hanoi deshalb auch weniger interessant finde ich. Auch mehr Touristen, verstehe ich nicht.
Minibar im Hotelzimmer gratis! Sogar Alkohol. Dazu Toblerone und Riccola. Was will derbSchweizer mehr...😂jeden Tag aufgefüllt!
Zimmer.
Check in, Reverie Saigon. Krass. Kitschig trotzdem stilistisch.macht Eindruck.
Chopard macht auch Shampoo, seife, etc. Wusste nicht, hier im Hotel erstmals gesehen.
Flug war ok , paarmal krasse Luftlöcher aber ertragbar😆in HCMC dann wieder diese Pauschaltouristen. Bei Gepäckband 2 standen die, alle kommend von Danang, dem primitivsten Loch Vietnams. Na ja, guter Geschmack war halt immer etwas teurer, gut so, überlässt die guten Orte nur mir😂
Dann Abflug nach HCMC. Con Dao war so wie ich es mir vorgestellt (nein, erhofft hatte). Eine weitgehend noch nicht wirklich erschlossene Insel. Habe in der ganzen Zeit nur 2 nichtasiatische Personen gesehen. So ein Gefühl wie vor 30, 40 Jahren irgendwo in Asien.Aber Insel plant das Angebot auszubauen. Habe Plan gesehen wie es 2030 aussehen soll.... halt so wie bereits fast alle asiatischen Inseln....
Jetzt endlich hat sich ein Flugzeug getraut von Saigon herzufliegen und uns abzuholen...😁
Am Flughafen... kein Flugzeug weit und breit... ☹️nur kurzer 45 Minutenflug vom HCMC aber es kommt im Moment keiner rüber....
Heute morgen krasser Sturm. Mal schauen ob Flieger gehen kann. Man müsse einfach zum Flughafen gehen und schauen...
Letztes Frühstück hier, eines der allerbesten welches ich je hatte. Natürlich immer mit meiner Lieblingsfrucht...

24 July 2017

Meine liebe Butlerin...ins Zimmer gelegt..sagte ihr mal sie solle einfach Martin sagen, nicht Mr. Martin. Lustig 2x angefangen zuerst trotzdem wieder Mr. Mmh denke die meinen heisse Martin als Familienname, alle sagen mir hier so.... gentsch können sie nicht zuordnen😃
Heute letzter Abend hier... Wetter verschlechtert sich nun, auch für nächste Tage. Hatte sehr viel Glück mit Wetter! Noch abends zur Massage gegangen. Toll direkt am Meer, stimmungsvoll. Masseurin meinte ich hätte Problem mit rechter Schulter (haha wenn es nur das wäre😂), gab mir Tipps auf den Weg.
Kurzer Stop, "grilled squid".
Impressionen ...
Fischerdorf-/Hafen.
😂
😳
Heute rollertour, 5 Stunden unterwegs auf praktisch Verkehrsfreien Strässchen. Ziemlich nobles Modell😁mal kurz 90 drauf gehabt, schnell für die hiesigen Strassenverhältnisse😁

23 July 2017

Auf Bett gefunden😁
Muss wohl ein Glückspilz sein. Die letzten 10 Tage bevor ich ankam recht schlechtes Wetter hier Ich komme letzten Freitag an und Wetter top. Samstag, Sonntag, auch morgen Sonne pur. Ab Dienstag wieder tagelang suboptimal. Reise Dienstag früh weg. Meine Reise steht also wirklich unter einem sehr guten Stern. Generell immer alles super gepasst. In 18 Tagen Japan nur mal einen einzigen kurzen Regenschauer obwohl die "Besserwisder" sagen man dürfe nie im Sommer nach JAPAN. Haha.
Essen und trinken macht Müde......☺️Vorfällen in dieser Hitze😱
Währenddessen Hausmädchen schön gearbeitet auch.
Apéro.
Clubsandwich am Pool.
Hund in kleiner Strandbar war ganz anhänglich.
Morgends wieder mit Rad in den Norden der Insel, an einen fast leeren Strand, bevölkert von einigen vietnamesischen Familien.
Impressionen meines Ausflugs. 3x sprang mir dir Velokette raus😱

22 July 2017

Ziehe mir an der Bar 2 von denen rein, dann plötzlich auf was nichtadiatisches. Zurück in meiner Strandvilla bestelle ich mir einen Burger, yummie; nach über 3 Wochen Asienfood auch mal toll. Dazu Sport schauen.😁
Vor Bungalow. Anstelle eines Schilda, einfach Augen öffnen oder schliessen😃
Wieder zürück, hart! Serpentinenstrasse...😱
Auf ein Bier, muss auch mal sein.... Kommunikation hier unmöglich, können kein Wort englisch....dafür labbern sie stundenlang am Telefon. Unschöne Sprache irgendwie...
Beim kleinen Markt vorbeigeschaut.
Besuch des Gefängnisses, krass wurden wie Tiere behandelt in sogenannten tigerkäfigen.
Asiaten alle mit Roller unterwegs...ich daneben geparkt😁
Velofahren kein Zuckerschleckem bei 33 Grad und 88% Luftfeuchtigkeit... aber immer wieder schöne Ausblicke.
Mit Rad auf Erkundungstour. 😝die Braune war sehr anhänglich....
Frühstück. Speziell empfohlen wurde mir der Basil Drink, soll die Hitze erträglicher machen...lustig diese kleinen Kerne drin, sieht cool aus.
Es gibt schlimmeres als so aufzuwachen. Tolle Sicht vom oberen Stock wo Riesenschlafzimmer und auch noch Terrasse ist.

21 July 2017

Oben auch, mosquitonetz drüber😁
Auch Poolbereich wie es sich gehört.
Bei Rückkehr unterer Stock nachtfertig gemacht.
Bedienung als sie merkte dass Schweizer sie gesagt sie hätte seit 13 Jahren eine Schweizer Uhr, "Mondaine". Sie sei leider irgendwie was kaputt gegangen vor paar Tagen. Sie bringe sie morgen mit um zu zeigen, vielleicht wüsste ich ja was zu machen ist.😮
Vietnamesisches Essen abends; Fisch in Bananenblättern, fried Rice, verschiedenes Gemüse und dünne reisblätter im welche du alles einwickelst. Top.
Map of Con Dao. Kleiner Hauptort sonst nur Küste und Wald, Nationalpark und viel Wildlife
Oben auch, mosquitonetz drüber😁
Da gönn ich mir doch gleich mal einen Gin Tonic am Pool
Cheers.
Wunderschön hier, riesenstrand verlassen. Tolles Haus direkt am Stramd.
Dann nobler Transport ins Hotel, nur 10 Minuten Fahrt. Begleitung (meine "Butlerin" die nächsten Tage)erzählte mir schon unterwegs über Geschichte der Insel. Wildlife (gibt hier long tail Monkeys und vor allem hier sehr bekannt, Meeresschildkröten.
Landung auf Con Dao top; mit Propellerflugzeug knapp über schönen Beach und kurz danach gelandet. Man erwartet mich schon hier, bei Gepäckausgabe eine Ecke/Lounge eingerichet👍
Kam im letzten Moment auf diesen Flug; Glück, er hatte 3 Stunden Verspätung. Meiner ging 2 Stunden zu früh😘also Schlussendlich alles gut gelaufen....
Hat so wie kleine Kabinen; Sitz leicht schräg zum Fenster hin. Riesenkabine (wide body), konfiguration 1-2-1, andere haben dies in der First. Man ist privat, sieht keinen anderen Passagier, grosse rundgebogene Schalensitze.
Dreamliner (Boeing 787-9). Riesenflugzeug für so kurzen Flug....
Auf zum Flieger.
Sogar von Toilette direkte Sicht aufs Rollfeld....😃
Cooler Blick aus der Lounge. Eine US Air Force-Maschine hat parkiert direkt vor Fenster.
6 Uhr aufgestanden nun Flughafen. Hanoi- Flughafen alteingesessene klein, weniger Passagiere als Genf.
Gute Nacht. Morgen früh Flug HCMC , danndirekt weiter nach Con Dao. So wievheute darf es weitergehen.
Toller Abend! 👍 Off the fucking tourist beaten track. War offensichtlich der einzige der sich getraut hat bei diesem Sturm rauszugehen. Wurde belohnt! Diskussionen mit Barman der seine neuen Kreationen mit mir ausprobiert hat, dann servicelady der ich Schweizer Geigraphie und vieles andere erklären musste, dürfte....e😁Jetzt zurück, wollte noch auf absacken gehen aber diese Typen und Frauen hier, törnt ab. Amis die erstmals was anderes als Trump sehen sind unausstehbsr. Stadt ab 23 Uhr ausgestorben, hier sehr strikt! Nur dumbe touris torkeln noch rum. Besetzen Vietnam irgendwie immer noch.als Ami oder Franzose ist es eigentlich pervers hierher zu kommen. ... aber Vietnamesen verzeihen offensichtlich, was ich nicht verstehen kann irgendwie.

20 July 2017

Tische werden hier kurz vor 12 hochgeklappt. Wusste es, aber es live zu erleben nochmals ne andere Nummer😞
Black Russian schon geil, muss man ehrlich sagen☝🏿👹☝🏿
Black Russian.
Jetzt Jazzclub... na ja haut mich nicht so um. Ist nicht New York... Taxifahrer wollte mich nach Fährt dahin bescheissen! Krass, habe ihm dann 20 Prozent gegeben was er verlangt hat., und Ruhe war.
Vietnamesen- und -innen wirklich nicht mit Thais zu vergleichen. Nicht so abgefuckt!!! Einfach lieb, nicht berechnend und hinterhältig. Anders kann ich es nicht sagen.
Dann ins gelabbere gekommen mit chèfe de Service.... sicher Stunde geblödelt. Sie ja nichts zu tun da niemand hier...Hat gefragt ob ich den Luzernersee kenne😝ich dann ihr eine Lektion in Schweizer Geografie gegeben. Hier sie beim Suchen des Fotos des Luzernersees😜
Rechts margarita, rechts seine Kreation. War top! Ihm gesagt. Und noch paar intelligente Sprüche nachgeliefert😃
Normaltouris verkriechen sich in der Billigabsteige ... ich mit Taxi zu Hotspot hanois☝🏿
Auf zum Press Club...
Ab Mittag krasser Regen, Ausläufer eines tropischen Sturms..... was soll ich machen?? Ziehe ich mir doch ne Massage rein😁diesmal 120 miniuten😂
Krass nach dem Besuch dieses Museums würde ich mir als Franzose oder Amerikaner nicht mehr getrauen hierherzulommen, aus gutem Grund!!!
Dann im 2 Sterne Restaurant gegessen.... normalerweise kostet dies In Schweiz 400 mindestens. Hier 100. war alleine... alle Angst vor Sturm.... ich topbedienung...
Trinke im Press Club mal ganz locker 2 Drinks , dann kommt Barman nachfem er gecheckt hat dass ich ein Mann vonWelt bin, und fragt ob er mir seine neue Kreation vorstellen kann. Seine Kreation heisst "tenderness", hat mir dann ausführlich die Vorzüge vietnamischer Frauen erklärt. Seien lieb, zärtlich , emotionsgeladen. Und betreuen zudem die Familie etc. Er widmet seinen Drink seinen Landsfrauen....
Nach so viel Gewalt etwas Ruhe bei einem Kaffee, mit sympathischer Nachbarin. Aber sie war immer am Handy, wie offensichtlich alle hier☹️
Trümmerteile eines amerikanischen Kampflugzeuges
Schienen mitten in Altstadt....
Es lebe das ex-kommunistische Nordvietnam!
Jetzt Militärmuseum.
Auf dem Weg zu nächstem Museum gesehen. Auch der Lenin ist da👍
Ja noch einen abgeschossen👍
Krass sicher 60 räume überall werden Amis und Franzosen runtergemacht, vwrständlich. Imperialisten das häufigste Wort. Es werden nur Erfolge der nordvietnamesischen Armee gezeigt....
War gute Idee so früh zu kommen, bereits jetzt Massenandrang. Ho CHI Minh wird so was von verehrt hier. Strikt organisiert alles. In 2-er Kolonne geht es im Zick-Zack über grosse Plätze, sicher 15 Minuten Fussmarsch, überall Militärs in schönen Uniformen und strammstehend. Sobald man etwas abweicht ( habe mir dies mal erlaubt☹️) wird man zurückgepfiffen😃). Dann endlich vor Mausoleum. In 1-er Kolonne ganz feierlich rein, rundherum weiss gekleidetes Militär. Dann im Salö drin, durchschreitet es von rechts kommend, dann frontal, dann links. Sicht auf ihn, alles dunkel man sieht nur ihn und 4 Militärs die dort Wache stehen in der Kälte drin. Draussen 40, drinnen wohl 10. arme Kerle müssen sicher stundenlang dort stehen. Im vieles 60 Sekunden ist man durch. Jeden Tag kommen tausende von Vietnanesen hierher. Er wird übrigends jedes Jahr für 3 Monate nach Moskau überführt ( dann also geschlossen) um Konservierung sicherzustellen...,
06,30 Uhr aufstehen denn es geht zum Ho CHI Minh Mausoleum, nur von 07.30 bis 10.00 Uhr geöffnet und gemäss meiner Tipgeberin vom Hotel sehr wichtig frühzeitig zu gehen denn es können sich später kilometerlange Schlangen bilden!

19 July 2017

Bin wirklich in einem Superhotel hier. Ist nicht teuer aber Service besser als in den meisten 5/6- Sternhotels. Denken an alles. Die Empfangsdame gibt mir immer gute Tips. Sie sagt immer Mr. Martin zu mir. Entweder hat sie gemeint mein Nachname sei so oder es ist Usus hier (denke eigentlich nicht, das wäre schon etwas informell). Sage aber nichts. Finde cool wenn sie immer wenn sie mich sieht sagt: how are you Mr. Martin?😃
Es ist 22 Uhr, gönne mir noch eine 90-minütige Massage. Muss ja den Bon einlösen☺️
Komme ins Zimmer und was sehe ich? 7 T- Shirts, 3 Hemden, 1 Bermuda, schön in einem kompakten Päckchen. Ideal für die Weiterreise.... bei meinen Hemdzusammenfaltkünsten wäre das ganz anders rausgekommen😬
Ohne ging es dann doch nicht..... im originellen " Le Pub"...
Originelle Sachen hängen die hier auf🤣
Hanoi Hilton auch noch teingezogen, no comment, krass, unvorstellbar.
Zurück ins Hotel, wieder ein Tag wo ich den Scooter heil entkommen bin...👍
Kurzer Stop in einer Markthalle, Crevetten mit Zitronengras und Chili. Man sehe unten links.... für einmal kein....musste mich etwas aufputschen....
Gibt coole Häuser hier
Nach Regen auf zum Historischen Museum. Krass, Vietnamesen seit über 2000 Jahren praktisch immer im Krieg. Als China dann Ruhe gab kamen die Spanier und Franzosen, und schlussendlich noch die Amis☹️. Ausgestellt auch das gepanzerte Auto von Ho Chi Minh.
Dann plötzlich tropenregen extrem! Flüchte mich irgendwo rein und bestelle ein Bier (ist ja schon bald Mittag...). Kurze Zeit später setzt sich ein alter Mann an meinen Tisch und trinkt auch Bier. Dann redet er mit Bedienung , hat ihr aufgetragen zu fragen woher ich komme. Auch die kaum verständlich. Ichbsage switzerland. Keine Reaktion. Nur blankes Unverständnis in ihrem Gesicht😁 ich wiederhole mehrere Male, nichts. Dann Sägebock: Suisse ( diebFranzosen waren ja lange genug hier...😂). Nichts. Dann zeige ich auf Handy Schweizer Flagge.... dachte kennt jeder. Leider nein.... die Rettung kam kurze Zeit später. Ein Mann setzt sich auch an den Tisch...der begreift sofort. Sagt er habe 1974-1978 in Leipzig studiert (beides ja damals kommunistische Staaten). Seit demher nie mehr deutsch gesprochen. Trotzdem Kommunikation recht gut. Er witzige Sachen erzählt. Wollte unbedingt ein Bier spendieren. Dann ich. Dann der 3. Mann am Tisch. Am Schlusd hatte ich 4 intus..
Operahouse Hanoi
Zuerst ins Frauenmuseum (😳..). Eine der wichtigsten Museen hier. Es wird die Bedeutung der Frauen in der vietnamischen Gesellschaft aufgezeigt. Erstaunlich: hier herrscht ein matriarchalisches System. Auch in den unzähligen Kriegen haben Frauen eine grosse Rolle gespielt, und zwar bei Kampfhandlungen. Richtige Kriegerinnen!👍
Heute sightseeingprogramm angesagt.... zuerst um den Hanoi-lake rum der sich gleich beim French Quarter befindet. Schöne friedliche Stimmung .

18 July 2017

Dann um 22 Uhr in ein Spa ganz nahe bei Hotel. 90 Minuten Massage zu umgerechnet etwa 25 Euro. Dann noch paar Euro drauf für Masseuse. War sehr gut, auch warmes Zimmer etc. Dann als Dank Bon für 15% auf nächstem Besuch gekriegt. Denke gehe nochmals dann.
Abends der Einfachkeit halber mal im Hotel gegessen. Gehobene vietnamische Küche, wird hier als eine der besten Hanois geführt.
Dann schon mal auf Erkundungstour. Krass, einen grösseren Unterschied gibt es kaum. Das durchorganisierte Japan und jetzt das "organisierte"😁Chaos. Habe Hotel im alten French Quarter. Hier brummt (eher schreit!) das Leben.... überall Roller und Autos keine Rotlichter etc. Jedes Mal Mutprobe wenn es als Fussgänger über die Strasse geht! Man muss einfach zulaufen( nicht still stehen plötzlich!), Roller schlängeln sich einfach dann durch .
Nobel, bei Ankunft im Hotel werde ich mit Drink und kleinen Häppchen verwöhnt und mir werfen viele interessante Tipps für Besichtigungen etc. gegeben.
On the route.....
Konnte von meinem Flugzeug sogar Start "seines" Flugzeugs mitverfolgen. Flughafen von Osaka ist auf einer künstlichen Insel etwa 5 km vom Festland entfernt. Insel speziell für Flughafen erstellt, cool bei Start direkt auf/ins Meer.
Gut 2 Wochen in Japan sind vorbei. War tolle Zeit, viel Abwechslung gehabt und null Streit (wie immer...). Heute fliegt Christian zurück, ich nach Hanoi. Hier unsere Flieger.

9 July 2017

Heute Auto abgeholt für unsere Rundreise in den Bergen... etwas ungewohnt noch das links fahren etc., aber Japaner sind sehr zurückhaltende vorsichtige Autofahrer. Jedoch krass, praktisch überall 40 oder 50 begrenzt. Selbst ausserorts.

8 July 2017

Noch in einen Club gegangen, ziemlich strange auch, paar jungenJapaner drin. 2 Räume, 1 schwarz, der andere weiss. CD geschenkt gekriegt😁
Bar scene um 19 Uhr abends, niemand da , nur die 3 DJ's....😲
Olibar in Kanazawa.
Abendessen. Etwas speziell.... ist Spezialität hier. Omelette über Reis und Fisch. Drüber Ketchup und eine Art Tartare- Sauce....😮nicht wirklich der Hammer...
Wieder mal deutsches Bier, sogar im Humpen. Deutsches Lokal, deutscher Besitzer (der übrigends sehr gut Japanisch sprach..). So kam es mir auf jeden Fall vor, 😁
Ausflug nach Unchinada Beach von Kanazawa aus. Mit Velo in extremer Hitze und Luftfeuchtigkeit! War hart. Wurden belohnt durch kilometerlange Strände praktisch menschenleer. Endlich nach langem Suchen ganz kleines Lokal am Strand gefunden, durstig wie wir waren wollten wir Bier. Brauchte paar Minuten bis die alte Frau es gecheckt hat. Sagte Biru (japanisch für Bier), dann Asahi, dann aufgeschrieben. Nichts half. Zum Glück kam dann Tochter die wenigstens Asahi verstand....😆
Im Geishaviertel, alte Häuserreihen wo seit hunderten von Jahren (seriöse) Unterhaltung für Männer durch ergebene Frauen praktiziert wird.
The famous golden icecream from Kanazawa. Most expensive ever. Echtes Gold, schmeckt nicht besonders😛
Bin hier für alles zu gross. Japaner Lächeln verlegen dass sie mir nicht dienen können mit Grösserem....
Im Kanazawa Burgpark
Einchecken in herzigen Ryokan sehr zentral gelegen. Nehmen Velo und radeln los. Ganz in der Nähe schöner Markt mit primär Fisch und Früchten. Alles sehr schön präsentiert, sind in Japan. Das Auge isst mit....😁

7 July 2017

Heisses Wetter, also vieeeel trinken🤣
Off to Kanazawa, 4 Stunden Zugfahrt.
Frühstück Japanese style; gewöhnungsbedürftig, nicht so mein Ding☹️aber egal, ich bin in Japan und passe mich den hiesigen Begebenheiten an, klar.

6 July 2017

Tolles Kaisekidinner am Abend im Zimmer. Guten Sake dazu getrunken.
Tokyo bye-bye. Mit Hochgeschwindigkeit nun mit diesen Zug Nach Nikko.
Einchecken im Ryokan Ekunoin Tokugama! Grosses Zimmer mit eigenem Onsen auf Balkon.
Nach sightseeing unterwegs zu Ryokan noch den hier überall zu veerkostenden Nikko Cheese Cake gegessen; hat geschmeckt. Wurde dann während dem Essen von Blutegel angegriffen; recht stark geblutet, ging 2-3 Stunden bis es stoppte. Dann gelesen dass die Egel was spritzen dass Blutung nicht stoppt. Krass!
Längere Wanderung bergauf durch Wald in der Unesco Heritage Site. Immer wieder kleinere Schreine etc. Hierbniemand unterwegs . Normaltouris schauen sich nur die wichtigsten Schreine weiter unten an....
Nikko, ganz kleiner aber wichtiger Svhrein mit Grab einer der bedeutendsten Buddhistenmönche welcher vor 400 Jahren gelebt hat. etwas off the beaten track...niemand hier....👍

5 July 2017

Noch 2 Absacker in dieser winzigen Bar im 2. Stock.... man macht Luke auf und schreit Bestellung nach unten zum Barman...😁
Meine Ubahn-Journeys in Tokyo.
Heute Kaiserpalast-Umgebung besucht. Nahmen an einer Führung Teil. War extrem organisiert. 280 Japaner und viele 20 Westler nahmen daran Teil. Mussten immer schön hintereinander in engen Grenzen laufen, man durfte keinen Meter davon Abkommen. Richtig militärisch, aber top organisiert. Wieballes in Japan. Demgegenüber sind wir ungehobelte Zigeuner😛.
Abends Tonkatsu-restaurant besucht in Roppongi Hills. Tonkatsu ist eine Art Schweins-Schnitzel paniert welches in kleinen Stückchen kommt. Es gibt eine Unmenge von verschieden Qualitäten von welchen man auswählen kann, auch wie sie geschnitten werden sollen. Dazu gibt es verschiedene Saucen und wie immer in Japan verschiedene Arten von Gemüse. Lecker.

4 July 2017

Shabu-Shabu Essen in Yokohama. Viele Sorten Fleisch, auch Wagyu. Viele Gemüsearten, 2 verschiedene Bouillons... viel besser/ interessanter als Chinoise...
Chinatown Yokohama.
Beachside Kamakura
Haben innKamakura Velo gemietet und sind viele Schreine abgefahren, auch welche etwas ausserhalb wo es keine anderen Besucher gab. Ruhige friedliche Atmosphäre....
Buddha in Kamakura.

3 July 2017

Abends japanisches Grillrestaurant (Don Don). Auf Tischgrill brutzelten wir verschiedenste Fleischsorten. Es gab dort auch ganz krasse Fleischarteb, viel Innereien...
Gestern Go-Kart Tour durch Tokyo. Einmaliges Erlebnis! Gibt es nirgends, krass dass so was möglich ist im so strikt organisierten Japan. Waren eine 4-er Gruppe... noch 2 Amis dabei. Wir düsten über riesenkreuzungen, dann über eine Brücke hoch über dem Meer. Links und rechts Autos und Lastwagen, krasses Feeling. Aber Japaner sehr zivilisiert und rücksichtsvoll als Autofahrer. Während der Fahrt würden wir dauernd fotografiert von Fussgängern, und zugewinkt. Waren eine echte Attraktion!😃 war extrem heiss. Nach 2 Bier einige Schreine und den Ueno- Park besucht.

2 July 2017

Heute um 14.30 Uhr aufgestanden erst, waren ko vom Vortag. Spaziergang zu Schrein und Park, dann in ein Teppanyaki- Restaurant, und Drink in einer Bar. Auch ubahn gefahren heute, verwirrennd aber super organisiert alles.
Total abgesackt! Aber total geil..,,

1 July 2017

Absaufen pur und dJ in Tokyo
Tempora-Essen, direkt vor Köchen an Bar gesessen, zugeschaut.
Ankunfft im Hotel Keio Plaza, Bruder schon hier. Sofort raus aus Hotel und Runde gedreht. Yakitori in einem winzigen Lokal (4 auf 2 Meter Vorjahr) gegessen. Vorbinde auf kleinem Grill gebrutzelt. Jetzt zurück ins Hotel und ausruhen bevor abendaktivitäten....

30 June 2017

Der Klassiker auf Lufthansa First, Kaviar und 20-jähriger Jahrgangs-Champagner, Immer wieder toll.
Mein Flugzeug reflektierend im Glasgebäude, kurz vor Start. Unten Fenster 5-8 im Bug sind die exklusiven Fenster meiner Suite.
First class Lounge Frankfurt
Genève Aéroport, vor Flug nach Frankfurt. Die Reise beginnt.

28 June 2017

Lufthansa schickt mir soeben nochmals die Flugzeiten als Gedächtnisstütze....

27 June 2017

Noch 3 Tage bis Abflug, Spannung steigt.....